Infos und Tipps zu Bahnverbindungen, mit und ohne 9-Euro-Ticket

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flachlandtiroler
    Freak
    Moderator
    Liebt das Forum
    • 14.03.2003
    • 27062

    • Meine Reisen

    Ich habe übrigens in Vor-Neuneuro-Zeiten bereits einen ähnlichen Versuch gemacht.
    Da öffnete eine Kletterhalle gleich an meiner Direktverbindung (S-Bahn).
    4x habe ich es versucht; davon hat genau 1x die S-Bahn halbwegs pünktlich in beide Richtungen verkehrt.
    3x gab's auf einer der beiden Fahrten einen "Totalausfall" (i.e. Verspätung > Taktzeit), davon 2x ohne Kommunikation.
    Auf Grund der direkten Verbindung wäre die Bahn hier tatsächlich zeitlich annähernd konkurrenzfähig gewesen (34min + Zuwege ~ 1h ggü. 30-40 Autominuten). Wäre...
    Meine Reisen (Karte)

    Kommentar


    • Torres
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.08.2008
      • 28657

      • Meine Reisen

      Naja, das ist ja bekannt, einige Strecken/Verkehrsverbünde klappen, andere nicht.

      Mein ICE gleich kommt später, daher kriege ich den Anschluss nicht. Daher soll ich eine neue Verbindung suchen. Jetzt versuche ich es einen Zug früher, bin auch eine Std eher losgefahren, die RB hatte aber 12 Minuten Verspätung wegen eines Polizeieinsatzes. Das ist halt das Doofe, ein Rädchen fällt aus und die Maschine stottert.
      Gestern übrigens alles pünktlich, 1 ICE, 2x Regionalbahn. Der ICE hielt sogar in Hannover 11 Minuten länger, weil er 11 Minuten zu früh war. War allerdings auch morgens gehen 6.00 Uhr.
      Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

      Kommentar


      • codenascher

        Alter Hase
        • 30.06.2009
        • 4674

        • Meine Reisen

        Meine Erfahrungen nach einem Monat 9€ Ticket im Berliner Nahverkehr: Auf meinen Strecken (dienstlich U7 und U9), privat S1 und ein wenig Ringbahn, diverse Busse, keine merkliche Zunahme der Fahrgäste (natürlich nur gefühlt). Nach den "Erfolgsmeldungen" a la 1mio 9€ Tickets im Berliner Nahverkehr, achte ich hier schon einwenig drauf.

        Solch Späße wie Regionalbahn an Pfingsten haben wir uns schon vor dem 9€ Ticket abgewöhnt...


        Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

        meine Weltkarte

        Kommentar


        • Torres
          Freak

          Liebt das Forum
          • 16.08.2008
          • 28657

          • Meine Reisen

          Der frühere Zug hat geklappt, bei 20 Min Verspätung wird die Zugbindung aufgehoben. Der hat auch Verspätung, daher habe ich ihn bekommen.

          Eben mich mit Mitfahrern unterhalten: Das Problem ist tatsächlich die Region Köln-Bonn bzw. Ruhrgebiet. Da ist einfach zu viel Nachfrage bei zu wenig Strecken und zu vielen Baustellen. Und Süddeutschland ist auch schwierig, die waren ziemlich lange unterwegs. Ist ein Zug verspätet, blockiert er natürlich die nachfolgenden Züge. Die Bahnhöfe auch hier ungewöhnlich voll, wobei ich die Lage vor Corona nicht kenne. Aber in Koblenz musste ich mir den Weg freikämpfen.

          Jetzt gerade in Köln, das Restaurant bekommt Ware angeliefert, die waren völlig leergefresssen . Mal sehen, ob er die Verspätung aufholt.
          Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

          Kommentar


          • Karlsson
            Dauerbesucher
            • 20.05.2021
            • 643

            • Meine Reisen

            Mein Gesamteindruck nach 10 Seiten: Zum Pendeln kann man das Ticket gut nutzen, für Sonderfahrten wie Urlaub oder Samstags nach Sylt eher nicht.

            Meine Tochter ist mit dem Ticket gerade von Kiel nach Tübingen gefahren. Mit Zwischenübernachtung und reichlich Verspätung auf einer Teilstrecke. Aber dafür fast kostenfrei. (Das Ticket wurde vorher schon benötigt fürs Pfingslager benötigt.) Man soll halt unter der Woche fahren.

            Kommentar


            • Pfad-Finder
              Freak

              Liebt das Forum
              • 18.04.2008
              • 11732

              • Meine Reisen

              Berlin: S-Bahn zu Tagesrandzeiten etwas voller als sonst, aber mit dem Fahrrad kommt/käme man eigentlich immer noch rein. RE sind werktags sichtlich voller als sonst (RE1, RE 2 und RE7 fahren am Bürofenster vorbei ), aber nicht überfüllt. Der RE2 Richtung Wismar/Wittenberge ist "voll".

              RE3 und RE5 von Berlin in Richtung Ostsee waren an Sommerwochenenden schon immer spaßfrei, insofern keine Änderung. Richtung Süden leicht voller als sonst, aber ab Lichterfelde Ost bzw. Rangsdorf bekommt jeder einen Sitzplatz.
              Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

              Kommentar


              • Torres
                Freak

                Liebt das Forum
                • 16.08.2008
                • 28657

                • Meine Reisen

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 9262A820-DFC3-4E20-B768-58ACF190E544.jpeg Ansichten: 0 Größe: 132,8 KB ID: 3137909
                Regionalexpress nach Koblenz. Der Zug ist schon recht voll, der kurz darauf ankam. Edit - auch nachdem die Leute ausgestiegen sind.
                Zuletzt geändert von Torres; 27.06.2022, 15:42.
                Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                Kommentar


                • Igelstroem
                  Fuchs
                  • 30.01.2013
                  • 1627

                  • Meine Reisen

                  Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
                  RE3 und RE5 von Berlin in Richtung Ostsee waren an Sommerwochenenden schon immer spaßfrei, insofern keine Änderung.
                  Der Vollständigkeit halber konstatiere ich noch, dass Wochenende eh blöd ist, das stimmt schon, aber ich fahre ja quasi immer antizyklisch nach Mecklenburg.
                  Beim RE5 fährt derzeit immer im Wechsel einer nach Rostock (der ist ziemlich voll, glaube ich) und einer nach Demmin (statt Stralsund, wegen Bauarbeiten).
                  Der nach Demmin ist etwas voller als früher, aber nicht überfüllt. Fahrradmitnahme ist sogar gut möglich, wenn man nicht zu den Stoßzeiten fährt. Zur Ostsee kommt man so natürlich nicht. Eigentlich fährt auch kein vernünftiger Mensch nach Demmin. Aber man kommt eben auf diese Weise (sofern der Zug nicht ausfällt) relativ unbehelligt nach Fürstenberg, Neustrelitz etc., ohne auf den IC auszuweichen.

                  Noch was zum 9-Euro-Ticket in der DB-App: Ich war etwas überrascht, dass das Ticket bei meiner zweiten Fahrt verschwunden war. Das ist offenbar dann der Fall, wenn man es bei der ersten Fahrt für eine konkrete Verbindung gekauft hat. Ich musste es anlässlich der Kontrolle wieder neu laden, was nur möglich war, weil ich mein Notebook dabeihatte und die Bestätigungs-E-Mail mit der Auftragsnummer noch nicht gelöscht war. Diese Auftragsnummer habe ich jetzt im Kopf, habe mir aber außerdem inzwischen das Ticket zuhause ausgedruckt.
                  Lebe Deine Albträume und irre umher

                  Kommentar


                  • November
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 17.11.2006
                    • 10906

                    • Meine Reisen

                    Am Wochenende mein erster Versuch mit dem 9€-Ticket nach Sachsen-Anhalt (Dresden - Leipzig - Halle - und noch etwas weiter), auf einer Strecke die ich sonst mit dem Fernverkehr fahre.
                    Hinfahrt Freitagnachmittag, Rückfahrt Sonntagnachmittag, jeweils 2 mal umsteigen. Ich war auf leichtes Chaos eingestellt und hatte Zeit, ein Sitzkissen und genug zu trinken dabei.
                    Alle Züge waren gut gefüllt, aber das sind sie sonst auch, am Freitag etwas mehr als am Sonntag. Wider Erwarten hatten alle Reisenden einen Sitzplatz. relativ pünktlich sind die Züge auf diesen Strecken ohnehin.

                    Es sind eben keine klassischen Touristenstrecken, auch für Radwanderer nicht so außerordentlich attraktiv.
                    Es fahren meistens die klassischen Berufs- und Wochenendpendler und laut meiner (einmaligen und daher nicht representativen) Beobachtung auch nicht sonderlich mehr als vorher.
                    Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

                    Kommentar


                    • mariusgnoedel
                      Dauerbesucher
                      • 11.05.2017
                      • 676

                      • Meine Reisen

                      Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
                      Noch was zum 9-Euro-Ticket in der DB-App: Ich war etwas überrascht, dass das Ticket bei meiner zweiten Fahrt verschwunden war. Das ist offenbar dann der Fall, wenn man es bei der ersten Fahrt für eine konkrete Verbindung gekauft hat. Ich musste es anlässlich der Kontrolle wieder neu laden, was nur möglich war, weil ich mein Notebook dabeihatte und die Bestätigungs-E-Mail mit der Auftragsnummer noch nicht gelöscht war. Diese Auftragsnummer habe ich jetzt im Kopf, habe mir aber außerdem inzwischen das Ticket zuhause ausgedruckt.
                      OT:
                      Man kann den Filter in der App umstellen, so dass auch "alte" Tickets angezeigt werden.

                      Kommentar


                      • Funner
                        Fuchs
                        • 02.02.2011
                        • 2034

                        • Meine Reisen

                        Zitat von Karlsson Beitrag anzeigen
                        Mein Gesamteindruck nach 10 Seiten: Zum Pendeln kann man das Ticket gut nutzen, für Sonderfahrten wie Urlaub oder Samstags nach Sylt eher nicht.
                        Außer es läuft auf der Strecke eh nicht rund, wie bei mir vor der Haustür. Wenn bewußt mit nur einem einzelnen Wagen gefahren wird obwohl man weiß wann die Massen aus dem Heidepark strömen und es nur einen Zug je Stunde gibt, dann macht das nicht nur keine Freunde, es grenzt an Körperverletzung.

                        Zitat von Karlsson Beitrag anzeigen
                        Meine Tochter ist mit dem Ticket gerade von Kiel nach Tübingen gefahren. Mit Zwischenübernachtung und reichlich Verspätung auf einer Teilstrecke. Aber dafür fast kostenfrei. (Das Ticket wurde vorher schon benötigt fürs Pfingslager benötigt.) Man soll halt unter der Woche fahren.
                        Wenn die Zwischenübernachtung nur notwendig war weil die Bahn verspätet war, muss die Bahn die Kosten der Übernachtung ersetzen.

                        Kommentar


                        • Igelstroem
                          Fuchs
                          • 30.01.2013
                          • 1627

                          • Meine Reisen

                          Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
                          OT:
                          Man kann den Filter in der App umstellen, so dass auch "alte" Tickets angezeigt werden.
                          Ja, das stimmt. Ich habe es gerade ausprobiert. Die Einstellung »Alle« genügt aber nicht; man muss auch den Haken bei »Nur gültige« entfernen. Dann muss man nur noch das Kaufdatum wissen. Das 9-Euro-Ticket erscheint nämlich in der Auflistung der ungültigen Tickets unter dem entsprechenden Datum (unspezifisch als Fahrkarte für die damalige Verbindung) und kann aufgerufen werden.
                          Lebe Deine Albträume und irre umher

                          Kommentar


                          • hq
                            Fuchs
                            • 13.06.2012
                            • 1253

                            • Meine Reisen

                            Manchmal läuft es auch prima ;) Samstag Nachmittag RE Kassel in Richtung Frankfurt. Superlanger Doppel-Zug, fast niemand drin. Später dann ca. 1/3 der Sitzplätze belegt um mich herum. Ankunft pünktlich auf die Minute.

                            Kommentar


                            • Karlsson
                              Dauerbesucher
                              • 20.05.2021
                              • 643

                              • Meine Reisen

                              Zitat von Funner Beitrag anzeigen
                              Wenn die Zwischenübernachtung nur notwendig war weil die Bahn verspätet war.
                              Nein, das war so geplant. Sie wollte um 20:00 in Würzburg sein und ist da erst um 22:00 angekommen. Irgendein Vorfall (Baum im Gleisbett oder so).

                              Haftet wirklich die Deutsche Bahn bei einer Reise mit 5 verschiedenen regionalen Gesellschaften, wobei bis wenigsten Göttingen die DB selbst nicht beteiligt war?
                              Zuletzt geändert von Karlsson; 28.06.2022, 10:14.

                              Kommentar


                              • carolinenord
                                Gerne im Forum
                                • 21.11.2009
                                • 51

                                • Meine Reisen

                                Erfahrungen am letzten Wochenende in Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt:
                                Züge waren reichlich gut gefüllt, aber keine chaotischen Zustände. Einer der sieben Züge mit denen wir unterwegs waren, fuhr in Richtung Ostsee. Bekam man aber auch noch einen Sitzplatz. Auf Fahrradmitnahme am Wochenende würde ich auf dieser Strecke nicht setzen wollen. Nebenstrecke in Sachsen Anhalt war deutlich voller, als sonst auf dieser Strecke, aber nicht überfüllt.
                                Freitag Nachmittag gab es einige Verspätungen, die mit witterungsbedingten Problemen begründet wurden. Schien irgendwo im Umfeld eine Gewitterfront gewesen zu sein. Würde ich nicht dem neun Euro Ticket zu schreiben wollen.

                                Kommentar


                                • Zz
                                  Fuchs
                                  • 14.01.2010
                                  • 1276

                                  • Meine Reisen

                                  Im Deutschlandradio Kultur gibt es gerade eine Sendung zum Thema 9 Euro-Ticket. Die Sendung geht noch bis 11 Uhr.
                                  Ich bin gestern auch wieder mit dem Zug von A nach B gekommen, aber ganz streßfrei war es nicht. Die Anzeige im Zug und die Ansagen vom Band der einzelnen Stationen stimmten einfach nicht mit der Realität über ein. Nach der Abfahrt vom Bhf. Bln.-Gesundbrunnen wurde, zum Beispiel, als nächste Station der Bahnhof Berlin -Gesundbrunnen angekündigt und ich dachte, fahren wir nun im Kreis? Das wurde während der ganzen reise auch nicht besser.
                                  Als Ortsfremder oder noch schwieriger als Ausländer ohne sehr gute Deutschkenntnisse, wäre es mit der Orientierung sehr kompliziert gewesen. Das war in Polen in der letzten Woche bei meiner Fahrt mit den Regionalzügen alles viel besser.
                                  Ach so, vom Bahnhof mußte ich mich am späten Nachmittag / frühen Abend abholen lassen, denn Busse fahren auf dem Land ist wie gehabt, eher sehr selten.
                                  "The Best Laks, Is Relax."
                                  Atli K.

                                  Kommentar


                                  • Spartaner
                                    Alter Hase
                                    • 24.01.2011
                                    • 4044

                                    • Meine Reisen

                                    Spürt ihr Bahnfahrer (außerhalb der 9€-Zeit) auch, wie furchtbar ungerecht Bahnfahren ist?

                                    In der TAZ meint eine Silke Mertins, "Für manche reguläre Bahn­fah­re­r*in­nen ist es ein Schock, weil jetzt klar wird, dass die Fahrt mit dem Zug bisher sozial ausgrenzend war (und nur vorübergehend nicht ist)."


                                    Aber die TAZ hat noch mehr zu bieten bezüglich Bahn: hier lässt sich jemand über die desolate Lage der Deutschen Bahn aus (und hat dabei in vielen Punkten gar nicht unrecht).

                                    Kommentar


                                    • Torres
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 16.08.2008
                                      • 28657

                                      • Meine Reisen

                                      Ganz unrecht hat die Frau nicht, auf Langstrecke schlägt die Bahn das Auto, wenn man alleine fährt, aber schon wenn man zu zweit ist, wird es teuer. Schüler- und Semestertickets oder Sozialtickets sind regionenbezogen, helfen also nicht weiter. Richtig preiswert war Bahn fahren nur im Corona Lockdown.

                                      Der andere Bericht ist sehr treffend. Bei Diebsteich fragt man sich gerade auch, was das soll, denn der geplante Bahnhof ist viel zu klein. Aber man will eben Altona bebauen und Diebsteich auch.

                                      Gespräch am Samstag:
                                      Na, wegen Schlagermove da?

                                      Ne, wir sind aus Braunschweig. Wir wussten das gar nicht.

                                      9-Euro-Ticket?

                                      Ja. Wir sind aus Braunschweig und wollten ein bisschen shoppen gehen. Da sind wir nach Hannover gefahren. Und da war uns schnell langweilig. Dann sind wir nach Hamburg gefahren.

                                      Und jetzt wollt ihr zur Parade und zur Party auf der Reeperbahn?

                                      Nein, jetzt fahren wir wieder nach Braunschweig.

                                      Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                                      Kommentar


                                      • Funner
                                        Fuchs
                                        • 02.02.2011
                                        • 2034

                                        • Meine Reisen

                                        Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                                        Ganz unrecht hat die Frau nicht, auf Langstrecke schlägt die Bahn das Auto, wenn man alleine fährt, aber schon wenn man zu zweit ist, wird es teuer.
                                        Lässt sich so kaum Verallgemeinern. Wenn du ein Ticket zum Normalpreis nur mit den Spritkosten vergleichst mag das sein, mit einem Sparticket vs. den echten Kosten die für das Auto entstehen sieht die Sache oft schon anders aus. Aber ja, allgemein muss Bahnfahren günstiger sein.

                                        Kommentar


                                        • Torres
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 16.08.2008
                                          • 28657

                                          • Meine Reisen

                                          Ich dachte da gar nicht an Autobesitzer, sondern an die soziale Schicht, die sich dann das Auto beim Cousin leiht, um mal nach X zu kommen.

                                          Das Tagesticket für fünf Personen im HVV kostet ca. 12 Euro, das geht noch für den Wochenendausflug.

                                          Das RLP-Ticket für 5 Personen kostet 49.00 Euro, das sind immer noch 10 Euro pro Person. Da wärst Du selbst bei Kosten für das Auto von 1 Euro pro gefahrenem Kilometer erst ab 49 km im rentablen Bereich plus dem Aufwand vor Ort, zum Ziel zu kommen. Das rechnet sich oft nicht für spontane Fahrten im Nahbereich. Und für Familienbesuche muss man einrechnen, dass man den nächsten Tag auch 49.00 Euro zahlen muss. Das verändert den Radius noch mal, wann die Bahn preiswerter ist.

                                          Im übrigen muss man schon Bahncard 25 und ungewöhnliche Zeiten (Meine letzte Fahrt: So morgen, 4.50 Uhr, Mo 13.00 Uhr zurück mit 2x Umsteigen) wählen, um in meinem Fall 1.Klasse für 97 Euro nach RLP und zurück zu kommen. Jeweils ein Zug später und ich hätte den Spaß gehabt, ca. 250 Euro - 300 Euro zu zahlen. Evtl. noch mit der Option, mich in die völlig überfüllte 2.Klasse zu quetschen, um 50 Euro zu sparen.
                                          Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X