Wanderwege in Norddeutschland

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kroessebastian

    Gerne im Forum
    • 16.10.2014
    • 79

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Wanderwege in Norddeutschland

    Lookas,

    das könntest du doch so auch ins Wiki stellen!

    @prachttaucher:

    Den E1 könntest du ja auch ins Wiki verlinken!

    Kommentar


    • Prachttaucher
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.01.2008
      • 11422

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Wanderwege in Norddeutschland

      @Lookas : Super ! Da hast Du einen sehr interessanten Kandidaten für mich - Osnabrück und Bremen wäre mal schön nah. Hilfreich auch die Angaben zum Asphaltanteil. Hab mir´s mal auf die Schnelle angesehen - die anderen Wege, die Du erwähnt hast werden wohl kurz berührt, also keine langen Überschneidungen ?
      Zuletzt geändert von Prachttaucher; 25.10.2014, 08:45.

      Kommentar


      • Prachttaucher
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.01.2008
        • 11422

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Wanderwege in Norddeutschland

        Wendland Rundweg (Drawehn-Höhenweg 70 km) :

        Der Wendland Rundweg (189 km) ist ein Zusammenschluß von Wendland Querweg, Drawehn-Höhenweg und Elbhöhenweg. Schon lange hatte ich mir darüber Gedanken gemacht, aber dann immer wieder verworfen. Zu weit weg, Anreise zu schwierig, sicher eher was zum Radeln... Nach Hitzacker (Bahnanschluß) war weniger das Problem, aber danach ? Die Busverbindung von Dannenberg nach Uelzen war da die Lösung. Hiermit wurde eine 2-Tagestour (Zernien) und eine 3-Tagestour (Clense) machbar.

        Hitzacker ist auf jeden Fall eine Besichtigung wert. Danach ging es für mich meist auf schmalen Pfaden zunächst in nordwestliche Richtung an der Elbe längs, was ich als ein Highlight der Tour empfand (Aussichtsturm !). Danach dann in südliche Richtung durch offene Kulturlandschaft und über die waldreichen "Höhenzüge" des Drawehn. Gelegentlich vielleicht auch etwas Asphalt, aber dafür herrliche Landschaft. Einmal irgendwo im Wald, war ich völlig verblüfft : Eine derartige Stille kenne ich sonst vielleicht höchstens vom nordischen Fjäll. Auf der Rückfahrt hatte ich dann noch Zeit für eine Besichtigung des Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen - lohnt sich !

        Wasser war etwas schwierig. Im Bereich der Landwirtschaft mag ich nicht filtern. Am Sonntag hatte aber irgendwie alles zu, was angedacht war. Abhilfe brachte dann der Golfclub Zernien - da gab es auch leckeren Eintopf.

        Ich finde es immer wieder sehr reizvoll in noch unbekannten Regionen unterwegs zu sein, die (im Vergleich zum waldreichen Mittelgebirge) auch eine ganz andere Landschaft vorweisen. Wenn jemand die anderen Abschnitte des Rundweges kennt nur her damit. Eine weitere Tour habe ich bisher verworfen. Die "Ostschleife" müßte ich irgendwie verkürzen und ich bin mir nicht sicher, ob es da auch so schön zu gehen ist. Gerade vor Hitzacker soll es in die andere Richtung recht asphaltig werden.

        Zuletzt geändert von Prachttaucher; 24.10.2014, 08:14.

        Kommentar


        • E1HikingTours
          Erfahren
          • 17.02.2013
          • 162

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Wanderwege in Norddeutschland

          verschoben in Beitrag #6
          Zuletzt geändert von E1HikingTours; 19.11.2014, 09:58.
          Wandern auf dem E1

          Kommentar


          • Lookas
            Erfahren
            • 01.11.2011
            • 129

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Wanderwege in Norddeutschland

            @prachttaucher: Der Weg ist besonders von OS bis Vechta sehr schön, weil abwechslungsreich. Von OS bis Engter liegen die erwähnten Wege alle gebündelt "aufeinander", trennen sich dann aber in Engter/Mühlort (deshalb ist der Weg bis dahin mit X markiert). Ab da wird der Pickerweg nur noch vom Mühlenweg tangiert, der über die Helle nach Kalkriese verläuft - oh, der wäre übrigens auch noch mal eine Erwähnung wert, folgt dann irgendwann mal. Andere, größere Wanderwege liegen sonst m.W. nach nicht mehr an der Strecke - nur noch die üblichen Rundwege z.B. in den Dammer Bergen.
            @kroessebastian: Das mache ich mal, gute Idee!

            Edith:
            Noch kurz zur Streckenführung - der Pickerweg orientiert sich in vielen Bereichen an der historischen Strecke, die bis auf wenige Ausnahmen (Vörden und Visbek) grundsätzlich an allen größeren Orten vorbeilief. Daher berührt die reel markierte Route vor Ort z.B. Steinfeld gar nicht und touchiert Damme und Vechta nur in den Außenbezirken. Da aber der Jakobsweg darüber gelegt wurde, hat man Umwege mit der Muschel ausgeschildert, um die Wanderer in diese Orte hinein zu lotsen (Unterkünfte, Tourismus - das übliche halt).

            Wer nun GPX-Tracks sucht, wird oft diese Umwege darin stehen haben, die vor Ort dann für Verwirrung sorgen können, da die Markierungen ja was anderes sagen als das Gerät. Darauf möchte ich noch sicherheitshalber hinweisen - mir ist das gerade erst auf Anfrage von Prachttaucher klar geworden, weil ich halt nichts mit GPS am Hut und mir darüber noch keine Gedanken gemacht habe. Ein sehr präziser Track findet sich aber bei geolife, den auch der Wiehengebirgsverband selber empfiehlt.
            Zuletzt geändert von Lookas; 25.10.2014, 07:31.
            Das muss das Boot abkönnen!

            Kommentar


            • Prachttaucher
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.01.2008
              • 11422

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Wanderwege in Norddeutschland

              Hünenweg :

              Der Hünenweg ist einigen sicher nicht unbekannt, Reiseberichte gibt es hier und hier. Wer den Weg als ganzes gehen will, tut sicher besser daran, gleich in die Berichte einzusteigen. Für Touren von 2 oder 3 Tagen habe ich aber Tips für Anreise und sinnvolle Abschnitte.

              Für den Weg gibt es einen sehr schönen kleinen LGN-Führer, der auch die Kartenabschnitte enthält. Wenn man gerne mal durch teilweise offenere Landschaft geht, auf einer abwechslungsreichen Strecke, wo es zudem einiges zu besichtigen gibt....

              Herzlake - Bramsche (77 km)

              Nach Bramsche oder Osnabrück kommt man zwar leicht, nach Herzlake ist das schon aufwendiger. Je nach Ausgangspunkt sind hier zwei Busse nötig. Der zweite war bei mir eher eine Art Kleintransporter mit einem netten älteren Herren und natürlich kein weiterer Fahrgast. Das Warten an der zugigen Bushaltestelle war übrigens ein sehr kalter Moment bei dieser im Winter durchgeführten Tour. Da ich die schwierige Anreise gerne an den Anfang lege, beginne ich die Tour in Herzlake, d.h. in südliche Richtung (entgegengesetzt zur Beschreibung im Führer).

              Zunächst durchquert man auf dem Weg nach Berge das wirklich schöne Hahnenmoor. Hinter Berge kommt dann nach überqueren der K111 (Mooshütte) der Punkt, wo der Weg eine große Schleife nach Ankum macht. Das erste Mal bin ich da auch brav gefolgt und kann nur sagen : Besser nicht ! Viel Asphalt, plötzlich erstaunlich häßliche Gegend mit starker Geruchsbelästigung (Schweinemast !), ein rießiges Neubaugebiet... Wenn man dort nicht übernachten möchte geht man einfach geradlinig weiter um nach ein paar km wieder auf den Hünenweg zu treffen - meine km-Angabe bezieht sich auf diese etwas kürzere Variante. Dadurch daß dieser Tiefpunkt der Strecke beim zweiten Mal fehlte, empfand ich die gesamte Tour als noch schöner.

              In Ueffeln kann man sich unter der Woche beim Bäcker für das letzte Stück nochmal stärken. Vor Bramsche wird es dann auf dem Gehn nochmal richtig schön und hier wird man als Wassersuchender endlich mal fündig. Das bringt uns zur....

              Wasserversorgung : Vom Filtern würde ich in diesem land- und viehwirtschaftlich geprägten Gebiet abraten. Schwierigkeiten hatte ich trotzdem keine. Auch im Winter fanden sich genug Einkehrmöglichkeiten (Eiscafe, Golfclub - wieder mal).



              Herzlake - Sögel 55 km (51 km)

              In diesem Abschnitt ist offene, weite Landschaft vorherrschend. Startpunkt ist wieder Herzlake, wobei es diesmal in nördliche Richtung geht - bitte nicht verwirren lassen. Bis Haselünne läuft man zunächst schön an der Hase längs. Wirklich sehenswert ist dort der Wacholderhain. In der Heide- und Sumpflandschaft trifft man auch auf Wildpferde und Hochlandrinder. Nach einigen weiteren Grabstätten folgt der Weg nochmals einem Wasserlauf, der Nordradde. Etwas verwundert steht man dann schließlich vor der imposanten Schloßanlage in Sögel, wo sich Busanschluß für die Heimreise findet. Auf diesem letzten Stück hatte ich übrigens die Schleife zum NSG Mansenberge um ca. 4 km abgekürzt, um so auf die 51 km zu kommen.



              Nachtrag : Sögel bis Papenburg kenne ich bisher noch nicht - zumindest bis Surwold sieht das nett aus. Interessant ist ansonsten bestimmt auch die Zuwegung von Meppen bzw. Emmen. Wenn hier jemand Tips hat...
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von Prachttaucher; 01.11.2014, 06:46.

              Kommentar


              • kroessebastian

                Gerne im Forum
                • 16.10.2014
                • 79

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Wanderwege in Norddeutschland

                Ich habe nun die Rohfassungen der folgenden Wege des Teutoburger-Wald-Vereins einegstellt:

                Burgensteig (Teutoburger_Wald) von Porta Westfalica nach Höxter 92 km

                Cheruskerweg von Porta Westfalica bis zum Kreuzkrug in Schlangen 65 km


                Weitere Wege und nähere Infos zu den eingestellten Wegen folgen.

                Wäre bald übersichtlicher, wenn man zu Deutschland (Wandern) noch die Unterkategorien nach Bundesland hätte, aber das bekomme ich irgendwie nicht selber hin.

                Habe da noch ca. 50 Wege in den Bereichen des Teutoburger-Wald-Vereins, des Eggegebirgsvereins und des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins abzuarbeiten!
                Zuletzt geändert von kroessebastian; 26.10.2014, 20:20.

                Kommentar


                • Vogelfreund
                  Erfahren
                  • 04.08.2008
                  • 140

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Wanderwege in Norddeutschland

                  [QUOTE Hünenweg :
                  Herzlake - Bramsche (77 km)
                  [/QUOTE]


                  Mal wieder erstaunlich, wie gut "meine" Gegend weg kommt. Hahnenmoor kann nur durch Renaturierung ein wenig "glänzen", weil zuvor massiv abgetorft und entwässert, das übliche großflächige und politisch gewollte Schicksal aller nordwestdeutschen Moore in den letzten > 50, ach was locker 100 Jahren. Weil der Torf gehört anscheinend in die Blumenkästen der Betonsiedlungen, Einfamiliengärten und in NL in diverse Grünkram-Industriekulturen (wird noch immer mit Kanal-Schiffen dahin gekarrt). Abtorfungsgenehmigungen waren für teils > 80 Jahre erlaubt worden, FFH-Regelungen bzw. Naturschutzanforderungen änderten daran nix. Im Vergleich zu "früher" nur bitter. (Wenn Horst Stern, falls noch bekannt, geahnt hätte, wie weich doch die damalige Kritik war). Das Land Niedersachsen hatte ja mal Goldregenpfeifer als Brutvögel in den Mooren, die letzten in Mitteleuropa (sonst UK, NOR usw.). Im Übrigen frisch ausgestorben (nein, das vermelden jene Landes-Webseiten noch nicht). Brüteten zuletzt aber nur auf industriellen Frästorf-Flächen, sah echt mies aus.
                  Immerhin erkannt: Schweinemast. Es stinkt weit und breit. Weil offenbar alle Restteutonen BilligstfleischvomAldi (oder sonstwo) haben müssen, Hauptsache täglich rein mit dem industriellem Mist (also in Eure Mägen).
                  Und im Gehn all die Fichtenschonungen? Die gehören da definitiv nicht hin! Angepflanzt, Holzacker halt. Ich kann das nicht als angenehm empfinden, nur weil es "grün" ist.

                  Vf

                  Kommentar


                  • lina
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 12.07.2008
                    • 37613

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Wanderwege in Norddeutschland

                    Zitat von kroessebastian Beitrag anzeigen
                    Wäre bald übersichtlicher, wenn man zu Deutschland (Wandern) noch die Unterkategorien nach Bundesland hätte, aber das bekomme ich irgendwie nicht selber hin.
                    Es gibt zwei Fundstellen für Deutschland, eher eine etwas allgemeinere (Kategorie "Deutschland": https://www.outdoorseiten.net/wiki/K...ie:Deutschland
                    und eine detailliertere: https://www.outdoorseiten.net/wiki/Deutschland

                    in letzterem werden auch die Bundesländer aufgezählt.

                    Kommentar


                    • kroessebastian

                      Gerne im Forum
                      • 16.10.2014
                      • 79

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Wanderwege in Norddeutschland

                      Ich habe nun die Rohfassungen nächsten Wege des Teutoburger-Wald-Vereins eingestellt:

                      Karl-Bachler-Weg von Bad Salzuflen nach Loccum 77 km

                      Dingelstedtpfad von Bad Oeynhausen nach Polle 106 km

                      Niedersachsenweg vom Hermannsdenkmal nach Hameln 80 km

                      Runenweg von Porta Westfalica zum Kreuzkrug in Schlangen 70km

                      Talweg von Werther nach Bad Oeynhausen (Nordbahnhof) 50 km

                      Hansaweg von Herford nach Hameln 72 km

                      Lönspfad von Leopoldstal nach Oerlinghausen 40 km

                      Sachsenweg von der Ravensburg zur Burgruine Limberg 45 km

                      Schau-ins-Land-Weg von Bevergern nach Bielefeld 97 km



                      Es sind teilweise sehr spartanische Versionen, aber ich werde mich jetzt darauf konzentrieren, diese erstmal zu ergänzen und dann erst weitere Wege einzustellen.
                      Zuletzt geändert von kroessebastian; 27.10.2014, 11:35.

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11422

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Wanderwege in Norddeutschland

                        Zitat von Vogelfreund Beitrag anzeigen
                        ...
                        Mal wieder erstaunlich, wie gut "meine" Gegend weg kommt....
                        Ich denke, daß man als Wanderer streng genommen immer nur etwas zum "Weg" sagen kann, auch wenn oft allgemein von "Landschaft" und "Gegend" die Rede ist. Den Weg habe ich wirklich als so schön wahrgenommen, daß ich einen Abschnitt zweimal gelaufen bin. Mir geht es bei Wanderwegen erstmal um "wenig Asphalt", "einsam", "abwechslungsreich", "interessant" (z.B. Hünengräber), dann natürlich auch "Natur" - was für mich dort meist alles erfüllt war. Wenn ich da z.B. das Hahnenmoor durchquere, freue ich mich (als Ortsunkundiger) einfach über die jetzt noch vorhandene Landschaft.

                        Gegenbeispiel : In einer als schön zu bezeichnenden Gegend - dem Rothaargebirge - ist es mir zweimal passiert, daß ich ausgesprochen häßliche Wege gegangen bin : Zuviel Asphalt, permanenter Autolärm - da nützt die Schönheit der Gegend dann auch nichts.

                        Irgendwo ist wandern in Deutschland sicher immer auch ein Kompromiß, aber nach meinen Erfahrungen läßt sich das meist ertragen, wenn man etwas Begeisterung mitbringt. Welche Wege man trotzdem besser meidet oder postiv formuliert, welche Wege schön zu gehen sind.... das soll ja Anliegen dieses Threads sein.

                        Kommentar


                        • Prachttaucher
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.01.2008
                          • 11422

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Wanderwege in Norddeutschland

                          Zitat von lina Beitrag anzeigen
                          Den Roswithaweg finde ich von der Beschreibung her noch recht spannend (siehe auch hier hier und hier). Wann immer ich dem bisher begegnete, fand ich ihn eigentlich recht ansprechend. Ausprobiert werden muss er allerdings noch (und es sind knapp 200 km).

                          ...
                          Auch dieser Beitrag soll nun eine späte Würdigung erfahren. Die ausführliche Wegebeschreibung (wie oben erwähnt) findet sich hier. Wie ich finde sehr ehrlich gemacht, das Wort "Asphalt" taucht schön öfter auf, aber auch mal "naturnahe Waldwege". Das untere Stück durch den Ith sollte auf jeden Fall schön sein (s.o.) der Rest erscheint mir "erkundigungswürdig".

                          Nachtrag : Scheint mir auch recht gut erreichbar, um das ganze in Abschnitten zu gehen.
                          Zuletzt geändert von Prachttaucher; 28.10.2014, 18:09.

                          Kommentar


                          • lina
                            Freak

                            Vorstand
                            Liebt das Forum
                            • 12.07.2008
                            • 37613

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Wanderwege in Norddeutschland

                            :-)

                            Eben noch entdeckt habe ich den Süntel-Trail. Die beiden Varianten sehen, auf die Wunschkriterien hin betrachtet, ziemlich gut aus (und die Strecken kann man ja auch ohne eine explizite Veranstaltung dazu ausprobieren).

                            Kommentar


                            • Lookas
                              Erfahren
                              • 01.11.2011
                              • 129

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Wanderwege in Norddeutschland

                              Übrigens auch ein Knaller: Der Huntepadd. Im Frühjahr oder Sommer unglaublich schön - kurz, aber abwechslungsreich und recht einfach. Ich empfehle, den Rundweg mit der Dötlinger Gartenkultour zu verbinden, weil sich dann auch eine weite Anreise lohnt.

                              Parken kann man unterhalb der Kirche (leider nur, falls nicht viel los ist). Dort startet der ca. 6 km lange Rundweg und verläuft am Hunteufer durch herrliche Buchenwälder mit Prall- und Gleithängen, quert den Fluss und durchkreuzt die Glaner Heide mit den Großsteingräbern und führt schließlich durch die Niederung zurück ins Dorf, wo übrigens tolle Cafés sind. Ich war nun mehrfach da und finde das Dorf und den Weg in Kombination einfach schön. Klar, es ist ein kurzer Rundweg und sehr einfach, aber absolut empfehlenswert - es gibt sonst so wenig hier oben, das ähnliches an schmucker Dörflichkeit und hübscher Landschaft bietet. Leider.
                              Das muss das Boot abkönnen!

                              Kommentar


                              • stoeps
                                Dauerbesucher
                                • 03.07.2007
                                • 537

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                Eben noch entdeckt habe ich den Süntel-Trail. Die beiden Varianten sehen, auf die Wunschkriterien hin betrachtet, ziemlich gut aus (und die Strecken kann man ja auch ohne eine explizite Veranstaltung dazu ausprobieren).
                                Nun ist das allerdings eine Trailrunning/Ultramarathon-Strecke, die – um die gewünschten Eigenschaften zu haben – kreuz und quer bzw. in wilden Schleifen durch ein vergleichsweise kleines Gebiet geführt wird. Ob das den Streckenwanderer so begeistert? Spätestens, wenn man an einer Stelle das zweite Mal vorbei kommt, kratzt man sich evtl. doch mal am Kopf, was das denn nun soll …
                                Und eine der gewünschten Eigenschaften sind übrigens Höhenmeter, viele Höhenmeter

                                Ich will das Rennen auf jeden Fall mal laufen, aber Wanderstrecken suche ich irgendwie anders raus.

                                Nur, dass sich keiner beschwert
                                „The world's big and I want to have a good look at it before it gets dark.”
                                ― John Muir

                                Kommentar


                                • lina
                                  Freak

                                  Vorstand
                                  Liebt das Forum
                                  • 12.07.2008
                                  • 37613

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                  Der 50K sieht etwas besser aus

                                  Kommentar


                                  • stoeps
                                    Dauerbesucher
                                    • 03.07.2007
                                    • 537

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                    Ich will niemanden abhalten, dachte nur, ich sag's mal dazu
                                    „The world's big and I want to have a good look at it before it gets dark.”
                                    ― John Muir

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 37613

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                      Hast schon recht, besser ist das

                                      Kommentar


                                      • Prachttaucher
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 21.01.2008
                                        • 11422

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                        Hab´s mir auch schon genauer angesehen : Ich habe bei beiden Varianten erstmal den Teil (nord)östlich von Bad Münder weggeschnitten. Bleibt die wirklich etwas chaotische längere Schleife mit 54 km und die kürzere mit 38 km über. Wenn ich´s mal mache werde ich vermutlich die kleine Schleife etwas verlängern. Ist in meinen Augen auch deshalb nett, weil die Zuwegung schon dabei ist und man wirklich gleich im Süntel steht.
                                        Zuletzt geändert von Prachttaucher; 29.10.2014, 11:15.

                                        Kommentar


                                        • stoeps
                                          Dauerbesucher
                                          • 03.07.2007
                                          • 537

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Wanderwege in Norddeutschland

                                          Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                                          Hab´s mir auch schon genauer angesehen : Ich habe bei beiden Varianten erstmal den Teil nördlich von Bad Münder weggeschnitten. Bleibt die wirklich etwas chaotische längere Schleife mit 54 km und die kürzere mit 38 km über. Wenn ich´s mal mache werde ich vermutlich die kleine Schleife etwas verlängern. Ist in meinen Augen auch deshalb nett, weil die Zuwegung schon dabei ist und man wirklich gleich im Deister steht.
                                          Jetzt, ohne nachzugucken, nur aus der Erinnerung: Wenn Du beim Süntel-Trail den Teil nördlich von Bad Münder rausschneidest, stehst Du nicht im Deister, sondern im Süntel, right?!?
                                          „The world's big and I want to have a good look at it before it gets dark.”
                                          ― John Muir

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X