Welche Pflanze ist das?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ronaldo
    antwortet
    Yeaaah!!!! Ich hätt das Ding also auch gleich essen können!
    Vielen vielen Dank!
    Bis die mal blüht, kann man hier Geruchsaufzeichnungen einstellen - also stay tuned!

    Einen Kommentar schreiben:


  • simurgh
    antwortet
    Viel Freude, solltest du sie zum Blühen bekommen ... hast du eine Terrasse?
    https://www.mein-schoener-garten.de/...z/teufelszunge

    Einen Kommentar schreiben:


  • ronaldo
    antwortet
    Hätte da einen echt schwierigen Fall:
    Die gesuchte Pflanze ist saisonal. Ich hab sie als Knolle auf dem Flohmarkt gekauft, soll aus Australien stammen. Treibt zuverlässig im Frühjahr aus und vertrocknet dann im Frühherbst. Die Knollen überwintere ich frostfrei in trockener Erde bis näxtes Jahr.
    Jemand eine Ahnung, was das ist? Besonders auffällig ist der lila Stiel mit ovalen, dunklen Flecken.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210828_100121klein.jpg
Ansichten: 110
Größe: 179,3 KB
ID: 3074094 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210830_102016klein.jpg
Ansichten: 114
Größe: 103,4 KB
ID: 3074095

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Bein Freund hat schon wieder um Hilfe gebeten.
    Es ist ein Steinkraut / Steinbrech.





    Besten Dank in Voraus.

    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet
    Kandidat mit Vermutung: Hohes Fingerkraut (Potentilla recta)?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bluete_hellgelb.jpg Ansichten: 0 Größe: 333,1 KB ID: 3063427

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bluete_hellgelb_2.jpg
Ansichten: 167
Größe: 330,7 KB
ID: 3063428

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Ne, das passt nicht. Dieb Stiel ist viel zu dunkel.
    Blüten ? schwierig weil zu spät gefunden
    Das muss halt weiter beobachtet werden.
    Beim violetten Sommerwurz sah es vor zehn Jahren ähnlich mager aus.

    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • simurgh
    antwortet
    Die Kleine Sommerwurz wäre nach diesen Quellen sehr, sehr selten in Thüringer Gefilden.
    https://www.floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=4040
    http://www.blumeninschwaben.de/Zweik...rot_kahl.htm#1

    Die Gelbe Sommerwurz wächst wohl auch an Klee und käme für mich somit eher infrage. Ich habe noch ein Exemplar von der Schwellenburg im Archiv...
    http://www.blumeninschwaben.de/Zweik...rwachsen.htm#1

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Gelbe-Sommerwurz-Schwellenb.jpg
Ansichten: 205
Größe: 479,7 KB
ID: 3063126

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Zitat von simurgh Beitrag anzeigen
    Anhand der kleinen Bilder traue ich mir keine nähere Bestimmung zu. Vielleicht hilft dieser Bestimmungsschlüssel vor Ort? Gelbe und Elsässer Sommerwurz kommen zB. in Thüringen vor...
    Habt ihr die "Violette" eigentlich schon bestimmt?
    Hast du eine Bestimmung über den Hochleistungsserver in Ilmenau schon versucht? Mit dieser App wäre es einen Versuch wert: https://floraincognita.com/de/
    Hallo Simurgh

    Die Violette habe ich schon seit über 10 Jahren.
    Die ist von "Blümchenspezialisten" bestimmt worden.
    Sie steht auf Schafgarbe. Zwischen den Violetten habe ich
    die zwei hellen gefunden. Leider etwas zu spät. Sie stehen mitten im Kleinen Klee.
    Daher die Vermutung auf kleiner Sommerwurz.
    Aber erst einmal Danke für die link`s. Wir müssen die Foto`s noch einmal
    genau auswerten und auf das nächste Jahr hoffen.

    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • simurgh
    antwortet
    Anhand der kleinen Bilder traue ich mir keine nähere Bestimmung zu. Vielleicht hilft dieser Bestimmungsschlüssel vor Ort? Gelbe und Elsässer Sommerwurz kommen zB. in Thüringen vor...
    http://www.blumeninschwaben.de/Zweik...verwachsen.htm

    Habt ihr die "Violette" eigentlich schon bestimmt? Diese oder nur eine Variation der Gelben?

    Hast du eine Bestimmung über den Hochleistungsserver in Ilmenau schon versucht? Mit dieser App wäre es einen Versuch wert: https://floraincognita.com/de/
    Zuletzt geändert von simurgh; 16.07.2021, 16:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Wie heißt das so schön in einer Kindersendung...
    "wer nicht fragt, bleibt dumm"
    finde ich irgendwie passend.

    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ditschi
    antwortet
    Schade, Peter, daß Du keine Reaktion erfährst. Liegt womöglich daran, daß Du Dich mehr mit diesem Sommerwurz befaßt hast als alle anderen hier. Ich kann Dir nicht helfen, aber ich habe habe erst einmal nachgelesen, was das überhaupt ist und dazugelernt. Den Wert haben Dein Beitrag und Deine Bilder zumindest für mich.
    Ditschi
    Zuletzt geändert von Ditschi; 15.07.2021, 21:17.

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Was steht denn hier in meiner Blumenwiese?
    kleiner Sommerwurz?
    in die Wiese stehen auch ca. 50 Stück violetter Sommerwurz.






    Auf Grund der Verblühung bin ich mir nicht ganz sicher.
    Sie stehen in einer Fläche aus Klee.
    Die Stiele sind behaart.
    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    @ simurgh Allerbesten Dank für die superschnelle Antwort

    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • simurgh
    antwortet
    Brennende Liebe - ein Gartenflüchtling...

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter-hoehle
    antwortet
    Ich habe hier ein Foto von einem Freund zur Bestimmung.
    - Kalkboden
    - 50 cm hoch
    - ca. 250 m ü NN
    Vielen Dank im Voraus an das allwissende Forum.



    Gruß Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    Zitat von Blahake Beitrag anzeigen

    Ich hätte jetzt auch eher auf roten Hartriegel (Cornus sanguinea) getippt. "Grünstieligen" kenne ich nicht, hast Du da einen wissenschaftlichen Namen zu? Die sind meist treffsicherer / eindeutiger und zudem kann man sie international googeln. Die schlanke Wuchsform ist in dem Fall wohl eher dem Umstand geschuldet, dass es der Hartriegel in der Magnolie möglichst schnell nach oben und ans Licht schaffen möchte. Und das könnte auch der Grund dafür sein, dass die Rotfärbung an den jungen Trieben noch nicht ausgeprägt ist.
    Nein, hab ich nicht. War vor >10 Jahren auf Gartenpflanzensuche, da gab es Hartriegel mit roten, gelben und eben grünen Stielen/Zweigen.
    Keinen gekauft, drei angeflogen, einer eben grün, kann an besonderer Lage liegen (hinter Haus, unter Walnuss).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    Roter Hartriegel passt. Herzlichen Dank. Dann darf er bleiben. Die Schlingpflanze, die auch mitgemischt hat, habe ich entfernt. Bei ihm war ich mir nicht sicher, was es ist, daher habe ich gewartet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ronaldo
    antwortet
    Zitat von lina Beitrag anzeigen


    … es fehlen für Waigelie auch die markanten Augenbrauen
    (scnr)
    LOL... Allerletzteswortfetischistin!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Blahake
    antwortet
    Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    Hartriegel geht hier überall im Garten auf und sieht auch so aus. Dem ersten Foto nach der grünstielige.

    Schön, wertvoll fürs Ökosystem, unkompliziert.
    Ich hätte jetzt auch eher auf roten Hartriegel (Cornus sanguinea) getippt. "Grünstieligen" kenne ich nicht, hast Du da einen wissenschaftlichen Namen zu? Die sind meist treffsicherer / eindeutiger und zudem kann man sie international googeln. Die schlanke Wuchsform ist in dem Fall wohl eher dem Umstand geschuldet, dass es der Hartriegel in der Magnolie möglichst schnell nach oben und ans Licht schaffen möchte. Und das könnte auch der Grund dafür sein, dass die Rotfärbung an den jungen Trieben noch nicht ausgeprägt ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet


    … es fehlen für Waigelie auch die markanten Augenbrauen
    (scnr)

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X