Harz aktuell bewanderbar und wo ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • McCoy
    Erfahren
    • 22.05.2011
    • 200

    • Meine Reisen

    #21
    Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft Dir diese Anleitung: https://www.outdoor-magazin.com/wand...eschuhe-bauen/
    Wenn ich gerade genug Reepschnur da hätte, würde ich das mit meinen Kindern mal ausprobieren.
    Wird auf jeden Fall mal ausprobiert

    Kommentar


    • bogus
      Erfahren
      • 11.05.2012
      • 117

      • Meine Reisen

      #22
      Hi,
      im Radio haben sie vor Reisen in den Harz abgeraten. Aber nicht wegen Covid, sondern weil die Wege nicht mehr erkennbar sind und Bäume bersten können. Wohne hier zwischen Hannover und Braunschweig, ca eine Autostunde nördlich vom Harz und selbst wenn ich mit den Hunden nur ins Feld will, ist es schon eine Qual im knietiefen Pulverschnee zu gehen. Ich würde die "Warnung" als realistisch einstufen. Auch vor dem großen Wintereinbruch waren die Wege Abseits der Massen schon recht anstrengend. Nach 12km war man froh wieder am Auto zu sein....ohne Gepäck wohlgemerkt.

      Wäre aber auch gespannt auf ein Resümee wenn du weder da bist

      Kommentar


      • jonnydarocca
        Erfahren
        • 19.01.2009
        • 338

        • Meine Reisen

        #23
        Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
        Vielleicht hilft Dir diese Anleitung: https://www.outdoor-magazin.com/wand...eschuhe-bauen/
        Wenn ich gerade genug Reepschnur da hätte, würde ich das mit meinen Kindern mal ausprobieren.
        Hallo zusammen!
        Eine ähnliche Anleitung habe ich ausprobiert und kann berichten, dass Schneeschuhe mit einem "Netz" als Träger im Pulverschnee schlecht funktionieren.

        Ich habe mir daraufhin die Powerridge Crest 30 Schneeschuhe gekauft und mit diesen am vergangenen Wochenende zwei Touren durch um 60cm Pulverschnee gemacht, auch da bin ich (inkl, Gepäck um ca.120Kg) ziemlich tief eingesunken.

        Bei diesen Verhältnissen ist es ab von einer Spur oder einem Weg echt anstrengend.

        Viel Spaß im Schnee!

        Jonny
        Langeweile ist ein kostbares Gut. Sie gehört gepflegt zum Wohle der Gesellschaft, weil eine gepflegte Langeweile eine Gelassenheit generieren kann, die uns allen zu Gute kommt.

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 23817

          • Meine Reisen

          #24
          Zitat von bogus Beitrag anzeigen
          im Radio haben sie vor Reisen in den Harz abgeraten. Aber nicht wegen Covid, sondern weil die Wege nicht mehr erkennbar sind und Bäume bersten können.
          Das *ist* eine sehr reale Gefahr, kann ich aus eigener Erfahrung (knapp noch) bestätigen... btw. man stelle sich das nicht vor wie ein laaaangsam sich neigender Baum, vor dem man wegrennen kann. Eher wie ein Blitzeinschlag -- sprich es gibt keine Chance, auszuweichen! Kann wahrscheinlich jeder Hiolzarbeiter bestätigen -- gefällte Bäume kommen sehr sehr plötzlich...
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • McCoy
            Erfahren
            • 22.05.2011
            • 200

            • Meine Reisen

            #25
            Da Sonntag um 4:00 Uhr morgens auf ein mal von zunächst Schnee, dann Tauwetter und Regen und schließlich Sturm die Rede war , habe ich das Winterwandern erst mal abgeblasen.Wenn erst noch Schnee auf die Bäume kommt, der dann nass und schwer regnet und dann Sturm kommt, dann muss einiges kippen. Das ist mir dann auch nicht sicher genug. Mal sehen , wie es nächste Woche aus sieht, oder ob ich nicht mit dem Rad los kurbel.

            Kommentar


            • codenascher

              Alter Hase
              • 30.06.2009
              • 4280

              • Meine Reisen

              #26
              Hier meine Rückmeldung vom Wochenende. Sind Freitag Abend erst nach sechs am Parkplatz am Marienteich gestartet. Sind dann über perfekt geräumte Wege zur Skihütte und dann runter zur Ecker. Haben für 300m Pionierweg ne Stunde gebraucht und noch mal eine weitere halbe Stunde wieder zurück zur Skihütte. Da war kein durchkommen, eure Warnungen vom Freitag hatte ich leider nicht mehr gelesen...
              Am nächsten Tag dann problemlos auf den Brocken, ging auch ohne addon an den Füßen. Waren mit BC Ski unterwegs was nur an wenigen Stellen von nöten war. Sonntag ging es dann wieder zurück zum Auto.

              Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

              meine Weltkarte

              Kommentar


              • mariusgnoedel
                Erfahren
                • 11.05.2017
                • 366

                • Meine Reisen

                #27
                Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
                . Haben für 300m Pionierweg ne Stunde gebraucht und noch mal eine weitere halbe Stunde wieder zurück zur Skihütte.
                ...
                Am nächsten Tag dann problemlos auf den Brocken, ging auch ohne addon an den Füßen. Waren mit BC Ski unterwegs was nur an wenigen Stellen von nöten war.
                Gab es am Pionierweg zuviel Schnee oder lag zuviel Wald (Bäume, Äste) auf dem Weg?
                Welchen Weg zum Brocken habt ihr genommen: Kolonnenweg oder Brockenstraße?
                Zuletzt geändert von mariusgnoedel; 16.02.2021, 13:59.

                Kommentar


                • codenascher

                  Alter Hase
                  • 30.06.2009
                  • 4280

                  • Meine Reisen

                  #28
                  Pionierweg war kein vernünftiger Weg mehr zu sehen. Viele Meter hoher Schnee, sind kreuz und quer gelaufen wo es eben gepasst hat und sich eine Schneise zweischen den Bäumen aufgetan hat. Dazu viele umgestürzte Bäume, über die wir drüber und drunter durch klettern mussten...

                  Auf den Brocken sind wir über den Kolonnenweg hoch.

                  Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                  meine Weltkarte

                  Kommentar


                  • Prachttaucher
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 21.01.2008
                    • 11401

                    • Meine Reisen

                    #29
                    Wie ist denn die Einschätzung für nächstes Wochenende ? Auf 500-600 Meter komme ich bestimmt mal. Vermutlich ist es ungünstig für eine größere Tour : Viel Schneematsch und Einsinken, was aufhält.

                    Kommentar


                    • Homer
                      Freak

                      Moderator
                      Liebt das Forum
                      • 12.01.2009
                      • 14368

                      • Meine Reisen

                      #30
                      wenn ich aus meinen erfahrungen von heute, vorharz, 400m extrapoliere:
                      ja
                      zum schneematsch kommt matschmatsch und viiiel wasser auf dem gefrorenen boden, dafür fliegen die ersten mücken
                      #staythefuckhome

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11401

                        • Meine Reisen

                        #31
                        Danke, hab ich mir schon fast gedacht. Mal überlegen wo ich sonst bei dem schönen Wetter und einem verlängerten Wochenende hin kann. Wird im Weserbergland ähnlich sein.

                        Kommentar


                        • Homer
                          Freak

                          Moderator
                          Liebt das Forum
                          • 12.01.2009
                          • 14368

                          • Meine Reisen

                          #32
                          naja, meine meinung zum braunwald ist ja bekannt - ich würde eigentlich immer das weserbergland vorziehen
                          #staythefuckhome

                          Kommentar


                          • Prachttaucher
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 21.01.2008
                            • 11401

                            • Meine Reisen

                            #33
                            Für ein Wochenende kenne ich da auch schöne Touren, die teilweise unter 300 m bleiben aber eher keine 3-Tages-Rundtouren.

                            Kommentar


                            • Prachttaucher
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 21.01.2008
                              • 11401

                              • Meine Reisen

                              #34
                              Elm (Vor-Vor-Harz ?) mit 200-300 Höhenmetern war o.K. Hatte noch genug Schnee aber ohne zu stören - in etwas so viel, wie man in manch anderen Jahren in höheren Harz-Lagen findet. Braunwald gibt´s da auch jede Menge, wenn es das ist was ich mir unter dem Begriff vorstelle.

                              Kommentar


                              • mariusgnoedel
                                Erfahren
                                • 11.05.2017
                                • 366

                                • Meine Reisen

                                #35
                                Wochenende um Ilsenburg, Werningerode (20.2./21.2.):

                                Schnee: hat es teilweise noch viel, je nach Lage/Schatten/Untergrund ab 400hm störend. In höheren Lagen (Zeterklippen, Höllenstieg, ...) noch relativ viel und man sank ohne Schneeschuhe teilweise ein (bis zum Knie).

                                Vereiste Stellen: teilweise z.B. Ahrensklint und manche schneefreie Stellen abends.

                                Matsch: nicht so viel, nur auf manchen Wegen (Heinrich Heine Weg).

                                Bäume auf dem Weg: viele bei der Wolfsklippe und auf dem Hexenstieg unterhalb des Erdbeerkopfs, einige bei der Zeterklippe und auf dem Hohnekamm.

                                Kommentar


                                • McCoy
                                  Erfahren
                                  • 22.05.2011
                                  • 200

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  So, ich bin auch wieder zurück aus dem Westharz. Also : Die Wege sind stellenweise auf den Nordhängen und in lichtfreien Tälern vereist, es liegen noch vereinzelte Schneefelder. Matsch geht, solange keine Holzernter oder deren kleine Verwandte , die Mountainbikes, die Strecke zuvor genommen haben. Quellen und Bäche sind reich gefüllt. Im Westharz scheint der Wald etwas gesünder zu sein, es stehen deutlich öfter junge Laubbäume in den Nadelwäldern. Trotzdem muss man gut auf Totholz aufpassen, nicht überall ist es gut beseitigt. In der Woche ist der Andrang fast normal, am Wochenende ist sehr viel los, besonders an den Stempelstellen drängen sich Tagesausflügler. Forst und Ranger sind wohl entsprechend aufgeschreckt, da sich in letzter Zeit immer mehr Partys in den Hütten entwickeln oder gezielt dort hin verlagert werden. Mir wollte wieder ein Forstbeamter erklären, daß das übernachten im Wald generell verboten wäre. Weis jemand etwas über die konkretere Rechtslage im Harz ? Was ist ein Naturpark ?

                                  Lieben Gruß
                                  Lutz

                                  Kommentar


                                  • ApoC

                                    Moderator
                                    Fuchs
                                    • 02.04.2009
                                    • 1929

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    Was genau im Naturpark gilt weis ich nicht. Ist aber zumindest bei anderen Schutzgebieten sehr verschieden. In NRW zum Beispiel ist zelten in der freien Landschaft nicht verboten. Die Verbote zum Zelten und teilweise sogar Lagern stehen in den "Ordnungsbehördlichen Verordnungen zum <Schutzgebiet XYZ>".

                                    Am besten mal beim bfn schauen was dort an Schutzgebieten gilt. Dann findet man bei Google mit "Ordnungsbehördliche Verordnung <schutzgebiet xyz> pdf" bei vielen Gemeinden das passende Dokument.
                                    „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

                                    Kommentar


                                    • mariusgnoedel
                                      Erfahren
                                      • 11.05.2017
                                      • 366

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      Naturparks sind etwas aus dem Naturschutz. Es muss aber nicht ein Schutzgebiete sein mit extra Verboten wie Landschaftsschutzgebiet, Naturschutzgebiet, ...
                                      Fast der ganze Harz, besteht aus Naturparks oder dem Nationalpark (oder beidem).

                                      Sachsen-Anhalt: man darf laut Waldgesetz nicht zelten im Wald (ohne Zustimmung des Nutzungsberechtigten), vom Übernachten steht meines Wissens nichts drin.
                                      Zuletzt geändert von mariusgnoedel; 03.03.2021, 22:09.

                                      Kommentar


                                      • Pfad-Finder
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 18.04.2008
                                        • 11277

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        Westharz ist Niedersachsen, und da ist Zelten im Grundsatz verboten. Siehe niedersächsisches Waldgesetz:
                                        § 27
                                        Zelte, Wohnwagen, Wohnmobile

                                        In der freien Landschaft sind außerhalb von genehmigten Campingplätzen das Zelten, das Aufstellen
                                        von Wohnwagen und Wohnmobilen sowie der Aufenthalt in Zelten, Wohnmobilen und Wohnwagen nicht
                                        gestattet.

                                        § 28
                                        Weiter gehende Gestattungen

                                        Die Waldbesitzenden und sonstigen Grundbesitzenden können die Benutzung ihrer Grundstücke über
                                        die Regelungen der §§ 23 bis 25, 26 Abs. 1 und des § 27 hinaus gestatten.
                                        Eine Gestattung nach § 27
                                        darf nur begrenzt auf wenige Tage und nur in Einzelfällen erteilt werden.
                                        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                        Kommentar


                                        • McCoy
                                          Erfahren
                                          • 22.05.2011
                                          • 200

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          Zelten ist auch nicht die Frage, es geht ums Übernachten, also um Hütten oder Biwak oder ähnliches. Das die Beachtung des Wegegebots Bestand hat ist auch keine Frage. Es geht wirklich um das reine Schlafen auf Matte und im Schlafsack von abends bis morgens.

                                          Ich hab zwar immer ein Zelt mit, aber das eher, falls ich mir in unwegsamen Gelände alla Magdeburger Weg bei Mistwetter und Dunkelheit den Fuß verknaxe , ich warm und sicher an Ort und Stelle lagern kann. Es muss sich ja keiner von der Bergwacht unnötig in Gefahr begeben, die können mich dann auch am nächsten Morgen bei klarer Sicht und Sonnenschein holen. Zum Campieren ist das nicht gedacht.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X