Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Und....wie schlägt sich der clone im Verhältnis zum Original?
    Gibt es einen Piezo - Zünder und wie macht der so seine Arbeit?
    Ansonsten: Lohnt sich die Anschaffung ( Vergleich: Original ) ?
    kein Piezo am Brenner( wird überbewertet )
    kein Druckregler
    nur die kleine Topfauflage
    kommt mit allen Gasadaptern zurecht

    ansonsten kann die "Tante Elfriede" Auskunft geben.

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...iele-Bilder%29

    Einen Kommentar schreiben:


  • evernorth
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Betr.: APG Brenner s. o.

    Einen Kommentar schreiben:


  • evernorth
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Und....wie schlägt sich der clone im Verhältnis zum Original?
    Gibt es einen Piezo - Zünder und wie macht der so seine Arbeit?
    Ansonsten: Lohnt sich die Anschaffung ( Vergleich: Original ) ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    900er Toaks d 130mm 113gr mit APG-Brenner (Soto clone )



    700er h 72mm und 900er 68mm ,der Deckei vom 900er passt auf beide und deshalb passen die Töpfe auch gut ineinander

    700er Toaks. d 115mm 86gr mit FireMaple Hornet




    ein Ti-Klappspork wiegt 16-20gr
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 20.09.2020, 10:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • StaySafeOutThere
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Das ist auch für den Wald- Feld und Wiesencamper, der sich über den Rheinsteig arbeitet, ebenso uninteressant wie für all die ganzen Bushcrafter, die mit Trekkinglunch (in der Tüte zubereitet) in den Wald düdeln und gleichzeitig mindestens eine dicke Axt, den BW-Schlafsack aus dem letzten Jahrhundert und einen Edelstahlflachmann mitschleppen.

    Auf Bergtouren, wo man weder abends noch morgens gross Lust/Zeit hat, um ein opulentes Essen (gerne auch mit einer Outdoor Kaffeemaschine, die >800g wiegt und auch nur schwarzes Wasser produziert) zuzubereiten, da macht es Sinn. Und dafür ist der Thread "Die leichte Outdoorküche" auch stimmig.
    @Becks:
    Das sollte auch in keinster Weise negativ klingen.
    Ist alles eine Sache der Anwendung, da muss man einfach abwägen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    den langen Titan Löffel von Esbit gibt es noch, hat ein anderes Design bekommen

    700er toaks d 115mm



    mit kalten Fingern ist der GSI-Kocher zu fummelig
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 18.09.2020, 08:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von StaySafeOutThere Beitrag anzeigen
    .... vollkommen verständlich, aber von dem "Frisch-Kochen" konnten/wollten wir uns bis jetzt einfach noch nicht verabschieden.
    Das ist auch für den Wald- Feld und Wiesencamper, der sich über den Rheinsteig arbeitet, ebenso uninteressant wie für all die ganzen Bushcrafter, die mit Trekkinglunch (in der Tüte zubereitet) in den Wald düdeln und gleichzeitig mindestens eine dicke Axt, den BW-Schlafsack aus dem letzten Jahrhundert und einen Edelstahlflachmann mitschleppen.

    Auf Bergtouren, wo man weder abends noch morgens gross Lust/Zeit hat, um ein opulentes Essen (gerne auch mit einer Outdoor Kaffeemaschine, die >800g wiegt und auch nur schwarzes Wasser produziert) zuzubereiten, da macht es Sinn. Und dafür ist der Thread "Die leichte Outdoorküche" auch stimmig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tornado
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Ich liebe sie. Nur finde ich besser, wenn wenigstens die Laffe poliert ist, so wie der hier: https://www.aliexpress.com/item/32752483590.html

    Ist einfach angenehmer im Mund.
    Geht mir auch so.
    Nebenbei, der von Optimus ist auch poliert
    https://www.optimusstoves.com/de/ch/...ium-long-spoon

    Einen Kommentar schreiben:


  • StaySafeOutThere
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    trangia 1,75 vs toaks 2000



    statt Netzbeutel ein Gurtband nehmen, kann man durch die Griffe führen.
    75x 2,5cm vom A-Discounter

    (nicht alles glauben was im ul-forum steht)
    Guten Abend Lutz, hallo liebes Forum

    Erstmal vielen lieben Dank für diese super ausführliche Hilfestellung, das tolle Fotomaterial und die nette Unterstützung!!

    Unsere Diskussion läuft auf Hochtouren! Zum Abendessen durfte der 1,75l UL/HA Trangia Topf (auf dem Optimus Crux mit dem MSR Canister Stand) nochmal deutlich beweisen, dass er mit 500 Gramm Nudeln hoffnungslos überfordert ist.

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen

    Damit kochen wir unterwegs Trekkinglunch (aka Freezerbag cooking) wenn wir abseits von Hütten unterwegs sind. Auf das Standardessen (Nudeln & Sosse) habe ich ebenso keine Lust mehr wie dreckige Töpfe schrubben, wenn es sich vermeiden lässt. Dann lieber ein paar Euro mehr für das Abendessen (was in den restlichem kosten für Ausrüstung und Anreise eh unter geht) und einen sauberen Topf, den ich für Tee kochen nutzen kann.

    Nebeneffekt: durch die Umstellung hat sich die benötigte Topfgrösse drsatisch reduziert. War vorher 1.8-1.9L für zwei Personen passend, so sind es nun 1.3L - das macht einiges an Platz und auch Gewicht aus, wenn man von einem 1.9er Alutopf und einem älteren, ultrastabilen Gaskocher umstellt:
    .... vollkommen verständlich, aber von dem "Frisch-Kochen" konnten/wollten wir uns bis jetzt einfach noch nicht verabschieden.

    Also, nachdem wir uns durch sämtliche Verkaufsportale gequält haben, soll es nun doch der Toaks 2000 werden. Leider geht es Mitte Oktober auf Tour, wahrscheinlich kann "Ali" da nicht mithalten.

    Auch fällt uns die Entscheidung zwischen dem GSI Pinnacle 4 season und dem Kovea Spider gar nicht so leicht, aber wie sagte Lutz so schön:
    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Schlauchkocher Kovea Spider von mercator gear noch ist GB in der Zollunion

    Vielen Dank für die geballte Kompetenz!
    .... für weitere Tipps sind wir immer dankbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lobo
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Ich nutze im "kleinen Set" auch einen Titan-Klapplöffel von Esbit mit polierter Laffe.

    Damit esse ich auch Travellunch etc. Umgerührt habe ich das noch nie... nur geschüttelt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pylyr
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Darum ist der Faltlöffel im Set, welches kein Tütenessen sieht. Das geht auch mit nem kurzen Löffel.
    Faltlöffel passt halt auch gut in ein sehr kleines Becherset, anders als der lange Löffel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Mit Faltlöffel kann ich kein Trekkinglunch in der Tüte umrühren, weswegen wir nur welche mit langem Stiel nutzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Den polierten gab’s auch mal von Edelrid und von Esbit, die stellen den aber vermutlich nicht mehr her.
    Den kleine Titan-Klapplöffel gibt’s, auch in poliert, von Ti-time.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pylyr
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Ich liebe sie. Nur finde ich besser, wenn wenigstens die Laffe poliert ist, so wie der hier: https://www.aliexpress.com/item/32752483590.html

    Ist einfach angenehmer im Mund.
    Ganz genau.

    Für das ganz kleine (Sommerwochenend-)Set habe ich dann noch einen Titanklapplöffel, habe ich leider bei AEx nicht poliert gefunden.

    Dürfte ich nur ein Besteckteil mitnehmen, dann wäre das immer der (polierte) Langstiellöffel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spartaner
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Löffel: Langstiellöffel Alu bzw. Titan
    Ich liebe sie. Nur finde ich besser, wenn wenigstens die Laffe poliert ist, so wie der hier: https://www.aliexpress.com/item/32752483590.html

    Ist einfach angenehmer im Mund.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Hier noch nicht geposted, daher möglichst kurz:

    Wir haben hier schon vor mehreren Jahren komplett umgestellt. Untere Reihe das alte Set (plus die Titantasse in der Mitte), obere Reihe das jetzt verwendete.


    Kocher: Soto Windmaster
    Topf: Evernew 1.3L Titan (wenn zu zweit) bzw. 0.9L Evernew wenn solo
    Löffel: Langstiellöffel Alu bzw. Titan
    Windschutz (wenn überhaupt dabei): Titanfolie
    Tasse: Plastikfalttasse Fishbone

    Damit kochen wir unterwegs Trekkinglunch (aka Freezerbag cooking) wenn wir abseits von Hütten unterwegs sind. Auf das Standardessen (Nudeln & Sosse) habe ich ebenso keine Lust mehr wie dreckige Töpfe schrubben, wenn es sich vermeiden lässt. Dann lieber ein paar Euro mehr für das Abendessen (was in den restlichem kosten für Ausrüstung und Anreise eh unter geht) und einen sauberen Topf, den ich für Tee kochen nutzen kann.

    Nebeneffekt: durch die Umstellung hat sich die benötigte Topfgrösse drsatisch reduziert. War vorher 1.8-1.9L für zwei Personen passend, so sind es nun 1.3L - das macht einiges an Platz und auch Gewicht aus, wenn man von einem 1.9er Alutopf und einem älteren, ultrastabilen Gaskocher umstellt:


    2-Personen Set vorher (Kocher, Topf, Deckel, Besteck)


    Neues Set....

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    trangia 1,75 vs toaks 2000



    statt Netzbeutel ein Gurtband nehmen, kann man durch die Griffe führen.
    75x 2,5cm vom A-Discounter

    (nicht alles glauben was im ul-forum steht)
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 16.09.2020, 08:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    ist eine User Anfrage
    leichter Topf für 2p größer als Trangia 1,75

    welcher Schraubkocher und welchen Schlauchkocher nehmen ?

    lina: Snow peak cook 'n safe
    lutz-berlin: Toaks 2000
    spartaner: Boundless 1,9 ??
    wilbo: Flame's creed 1950
    ???: STS Alpha pot 1,9l

    @StaySaveoutThere
    da ist geballte Kompetenz

    die Töpfe passen auch auf einen Optimus Crux
    Schlauchkocher Kovea Spider von mercator gear noch ist GB in der Zollunion
    @ Matthias
    wenn du den Trangia auf den Crux stellst kannst du das auch mit dem Toaks machen.

    Toaks 2000

    hier mit 1,75 l gefüllt.
    Der Toaks ist genauso breit wie der Trangia
    Die Tülle und die kleinen Griffe finde ich gut.
    Dem Henkel hätte man eine Arretierung gönnen können ,da muß man den Henkel etwas auf Spannun biegen.das ist beim Flames creed besser gelöst.Man kann den vollen Topf auch mit einer Griffzange anheben.
    Bei Titantöpfen brennt der Inhalt leicht an,liegt an der schlechten Wärmeverteilung.

    Ein robuster leichter Schlauchkocher ist der Kovea Spider.

    Wenn es einen großen Outdoolden in der Nähe gibt schau dir die STS alpha Töppe an.

    lg
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 15.09.2020, 06:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    ist eine User Anfrage
    leichter Topf für 2p größer als Trangia 1,75

    welcher Schraubkocher und welchen Schlauchkocher nehmen ?

    lina: Snow peak cook 'n safe
    lutz-berlin: Toaks 2000
    spartaner: Boundless 1,9 ??
    wilbo: Flame's creed 1950
    ???: STS Alpha pot 1,9l

    @StaySaveOutThere
    da ist geballte Kompetenz

    die Töpfe passen auch auf einen Optimus Crux
    Schlauchkocher Kovea Spider von mercator gear noch ist GB in der Zollunion
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 14.09.2020, 07:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Igor28
    antwortet
    AW: Die leichte Outdoorküche - Tips, Tricks, Ideen, Lösungen, Gewichte

    Hallo,
    kann mir jemand die exakten Innen- und Außendurchmesser die Trangia Duossal 1L Töpfe (27er Serie) mitteilen? Laut Netz soll der Außendurchmesser bei 145x70mm (Innentopf) sowie 150x67mm (Außentopf) liegen. Meine Messungen bei der 25er Serie haben aber andere Maße ergeben. Angaben zum Innendurchmesser konnte ich gar nicht finden. Wäre für eine Unterstützung dankbar!

    Gruß Igor

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X