Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Moltebaer
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Kleiner Nachtrag zu 'Signalfarben bei White-out':







    Ob schwarz oder knallrot scheint relativ egal. Aber da mir im Sturm drei Tage später meine blaue Mütze weggeweht wurde, gucke ich mich nun nach einer neon-leuchtend-feuerwehr-signalroten Mütze um.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Auch wenns jetzt schon sehr spät für eine Antwort ist: Bei allem Respekt Becks, sie sollten auf sich achten. Was sie mir bezüglich meiner Farbwahl zu raten haben, erschließt sich ihnen, wenn sie die Augen schließen - was sie dann sehen entspricht genau dem, was ich mir von ihnen diesbezüglich sagen lasse .

    Mit besten Gruß

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von Little Bird Beitrag anzeigen
    Um mal den Bogen zu bekommen bezüglich der Sicherheit:

    Ich benutz schon seit einiger Zeit einen oliven Smock mit vielen Taschen. Das Teil trage ich Sommers wie Winters, lediglich die Unterwäsche variiert.
    Den Bogen hast Du überspannt, denn jemand der den Punkt "Sicherheit" als wichtig erachtet watschelt in Tarnkleidung in eine gegend, in der man ihn bei ungünstigen Umständen auch einmal suchen muß.

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von Stephan Kiste Beitrag anzeigen
    OT: ach so, ich nutz das immer zur Routenplanung :-)
    Das ist unklug Stefan, da übersieht man wichtige Dinge. Höhenlinien z.B. Aber ist ja egal. Hauptsache Handyempfang, den Rest erledigt die Bergwacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stephan Kiste
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von MikeFuchs Beitrag anzeigen
    ist zwar keine Regel aber wichtig für die Planung damit man auch mal mitten im Schneegetümmel zu Hause anrufen kann, Handyempfang in Norwegen
    http://www.telenor.no/privat/dekning/
    OT: ach so, ich nutz das immer zur Routenplanung :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeFuchs
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    ist zwar keine Regel aber wichtig für die Planung damit man auch mal mitten im Schneegetümmel zu Hause anrufen kann, Handyempfang in Norwegen
    http://www.telenor.no/privat/dekning/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zecke
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Wenn du dir jetzt noch ne reflexweste drueberziehst sieht dich auch jemand im schneetreiben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von Jaerven Beitrag anzeigen
    OT: Gehört das jetzt nicht eher in den Klamotten/ Ausrüstungsthread?
    Du bist der Mod. . Mit dem Verschieben in einen anderen Bereich liegst du aber bestimmt nicht verkehrt.


    @Tarvandyr:

    Das Rig würde ich wahrscheinlich wirklich weglassen. Man bekommt das Notwendigste wirklich in dem Smock unter. Das Rig hat den Vorteil, das es ein Gegengewicht zu dem Rucksack darstellen kann.

    Wasserdicht ist der Smock nicht, aber man zieht eher einen Liner drunter. Somit kann man das ganze Wetterspektrum abdecken.

    Bezüglich des Rucksackes: Auf dem Bild siehst du zwei schwarze Metallplatten (eine glänzt etwas). Diese halten Hüftgurt und Rucksack zusammen. An ihnen ist Gurtband angenäht, und wenn man an dem zieht, zieht man die Metallplatten aus der Halterung, und die Verbindung Hüftgurt/Ruck wird gelöst. Der Hüftgurt wird dann nur noch von den Hüftgurtträgern am Runterrutschen gehindert. Der Hüftgurt hat eine Hartplastikeinlage zur Versteifung, und an der Seite aufgenähtes Gurtband. Hier wird der Karabiner des Pulkagestänges eingehängt.

    Die Smocks gibt es sonst nur noch in schwarz und anderen militärischen Farben. Es gibt jedoch einen Hersteller(ClawGear) die vertreiben ihre Kollektion auch an Rettungskräfte. Schau mal ob die ihren "Pathfinder Smock" auch in diesen Farben anbieten.
    Pitzips hat der Smock.

    Einen Kommentar schreiben:


  • casper
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    OT: Geht das nicht per PN zu erfragen?
    Hier gehts doch eigentlich um Sicherheitshinweise und nicht um Klamottennachfragen

    Einen Kommentar schreiben:


  • hannesv
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    gibt es den Smock auf in gelb/orange/rot???

    womöglich mit zipp in den achseln???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Murph
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von across Beitrag anzeigen
    @ little bird: welche "Marke" Fell ist das am Kragen??? Bin noch auf der Suche nach so was. Danke!
    Schau mal, ob Du einen Kürschner in der Nähe hast, da kannst Du Dir das Passende raussuchen und teuer ist es meiner Erfahrung nach auch nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    OT: Gehört das jetzt nicht eher in den Klamotten/ Ausrüstungsthread?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tarvandyr
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Vielen Dank für die Bilder Little Bird.

    Die Jacke macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Ist die winddicht und wasserdicht?

    Was ich auf dem Bild noch nicht so ganz erkennen kann, ist die Sache mit dem Hüftgurt und der Pulka. Wenn ich das richtig verstanden habe kannst Du den Hüftgurt von dem Rucksack lösen, so dass nur noch die Pulka dranhängt.

    Mit Rig meinst Du wohl dieses Ding vor Bauch und Brust. Sieht schon etwas unbequem aus, aber müsste gehen. Ich hab da oft eine Spiegelreflex hängen, sieht auch merkwürdig aus, ist aber nicht ganz so unbequem, wie es aussieht.

    Der Gesamteindruck wäre mir zu militärisch. Liese sich mit einer anderen Hose aber leicht beheben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Jaerven, ich verstehe die Intention, die hinter deiner Frage steht, nicht. Was hat ein Michelinmännchen mit dem Winterfjäll, bzw mit mir zu tun ?

    Ich kann aus deinem Post nur herausdeuten, das es ratsamer wäre, stromlinienförmiger unterwegs zu sein damit sich der Schnee nirgends festsetzten kann.

    Wie gesagt, meine Prioritäten liegen wo anders. Wo, habe ich weiter vorne skizziert.

    Auch auf deine Frage, ob ich denn schon mal im Winterfjäll gewesen wäre, habe ich schon an anderer Stelle geantwortet.

    Und ob ich mich zum Affen, ääh Yeti mache ? Was kümmerts mich.. Aus dem Alter, das ich mich nach fremden Menschen richte, bin ich schon längst raus. Seitdem ists richtig erholsam.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Ich hab im Schnee lieber einfache Klamotten. Wo sich wenig festsetzen kann.
    Wenn ich mir vorstelle wie Du mit dem Gerät und dem Gerödel in einem Schneesturm aussiehst da ist das Michelinmännchen nichts gegen.
    Warst Du damit schon mal im Winterfjäll?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Das ist ein TacGear, Einsatzjacke Spezialkräfte II. So lautet zumindest die Herstellerbezeichnung. Solltest du dir so was zulegen, achte darauf, das du die richtige Größe erwischst. Ich habe normal Jackengröße M, der Smock ist L. So ist gewährleistet, das die Arschtasche auch wirklich unter dem Hüftgurt sitzt, und du noch an die Taschen ran kommst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pylyr
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    @Little Bird:
    Was für ein Smock ist das denn?
    Das mit der Arschtasche klingt doch recht gut...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    Zitat von Jaerven Beitrag anzeigen
    So könnte ich auch eher beschwerlich die Schneeschaufel schwingen.
    Ich würde wahrscheinlich das Rig auch weglassen. Ich habs jetzt so nur gezeigt, weil danach gefragt wurde. Mit dem gefüllten Smock läßt sich eigentlich problemlos arbeiten. An die Länge und die gefüllten Taschen gewöhnt man sich sofort. Wenn es zu warm wird kann man ja die Pitzips öffnen, bzw Reisser vorne ganz auf, und Smock nur mittels der Knöpfe schließen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Little Bird
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    gute Frage, es ist glaube ich Fuchs. Kommt aus der Bucht, und war ursprünglich für einen Fellkragen gedacht. Für mich kam es daher in Frage, weil ein Fellkragen schon etwas vorgeformt ist, und sich dann beim Anfügen an die Kapuze nicht so viele steife Falten bilden. Die Befestigung (Klett) ist custom made. Ursprünglich war das so vom Hersteller des Smocks nicht vorgesehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • across
    antwortet
    AW: Sicherheitshinweise für Wintertouren (Fjellvettreglene & Tips)

    @ little bird: welche "Marke" Fell ist das am Kragen??? Bin noch auf der Suche nach so was. Danke!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X