Aktuelle Polarexpeditionen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stephan Kiste
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Wenns die kilometers schon nicht machen muß wenigstens die Temperatur für Extremabenteuer herhalten:

    "Amelia will start her trip 97 miles from the South Pole, where the temperature can drop to -60C with the wind chill."

    Warum fü so nen Spaziergang so nen Aufwand???

    Einen Kommentar schreiben:


  • HUIHUI
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Traurig, wieder um eines "jüngsten, schnellsten, mega maximal" Rekordes halber, natürlich wollten die Kinder das.

    edit:

    http://www.huffingtonpost.co.uk/2011...n_1073164.html

    Traurig traurig, es kommt so klar heraus das es dem Vater nur darum geht das seine Tochter die jüngste wird. Interessant auch die Planung:
    - " receive last-minute advice from experts" das ist wohl der Euphemismus für "üben vor Ort"
    - "They are expected back in the UK on December 11." Eine Expedition mit fixem Rückflugdatum und das nur knapp einen Monat nach Ankunft

    Auch super was er mit seiner anderen Tochter gemacht hat, dagegen ist das am Südpol ja Kindergeburtstag:
    "His daughter Alicia Hempleman Adams became the youngest person to traverse Baffin Island in April 2005" und
    "She holds the record for the youngest person to have reached the North Pole when she was flown there to meet her father at the age of eight" und
    "On 13 April 2009 she became the youngest person to treck to the North Pole, aged 15, with her father and three others."

    Ach ja, und der Herr Hampelmann hat auch schon an nem Bear Grylls Publicity-Event teilgenommen, der Kollege hat es ja echt drauf
    Zuletzt geändert von HUIHUI; 04.11.2011, 08:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • volx-wolf
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Am Rande: Lass Dich nicht von den kleinen Mädchen überholen ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Nach fast zwei Wochen Warterei in Südamerika, sind die ersten Teams nun in der Antarktis und auf dem Weg zum Südpol. Ich bin gespannt, ob trotz der Verzögerung der erste "return trip" ohne Kites oder so gelingt ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Antarctic Logistics & Expeditions hat eine Liste mit den Antarktis Expeditionen der Saison 2011/2012 veröffentlicht, die von ihnen unterstützt werden (> Link).

    Auf ExplorersWeb gibt es wohl eine noch umfangreichere Liste, aber die gehört zum paid content (> Link). Liest hier zufällig jemand mit, der dort für die Artikel zahlt und Zugriff auf diese Liste bekommen kann? Es interessiert mich sehr, aber ich habe keine Lust, nur dafür bei ExplorersWeb anzufangen etwas zu bezahlen ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Philipp
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von Nat Bergtroll Beitrag anzeigen
    Was Südgrönland angeht. Ich habe hier mal gegoogelt, bin aber - was Wintertouren mit Pulka angeht - nicht so recht weitergekommen. Hast Du hier einen Link oder ein Routenbeschreibung etc., so dass ich mich näher informieren kann? Danke!
    Südgrönland im Winter kann ganz schön in die Hose gehen, denn Schneesicherheit ist dort anscheinend schon eher Geschichte. Frühlingseinbrüche mit 15° C im Januar oder so sind gut möglich. Für ausgedehnte, also wochenlange Pulkatouren fände ich die Gegend auch zu wenig weitläufig. Da die Fjorde dort auch nicht zufrieren, wird es schon ziemlich schwierig werden, sich mit Pulka über längere Strecken fortzubewegen.

    Und mit dem Treibeis im Spätwinter oder Frühling können durchaus auch mal Petze angetrieben werden (s. Ortsname Nanortalik).

    Aber schöööön isses da ! Hach, seufz....

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
    Tjojo, ich finde ja die ganzen Nordhalbkugel-Arktistouren, wer das aktuell macht der muss wirklich geil drauf sein. Der ganze Mist mit Trocki etc, das macht doch echt keinen Spass und ist kreuzgefährlich.
    Ich find das ja gut das du die Südhalbkugel machst, das ist einfach die bessere Ecke.
    Ich habe allerdings den größten Respekt vor denen, die zum Nordpol laufen. Bei der Kälte, mit Schwimmanzug und in dem Gelände ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • HUIHUI
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Tjojo, ich finde ja die ganzen Nordhalbkugel-Arktistouren, wer das aktuell macht der muss wirklich geil drauf sein. Der ganze Mist mit Trocki etc, das macht doch echt keinen Spass und ist kreuzgefährlich.
    Ich find das ja gut das du die Südhalbkugel machst, das ist einfach die bessere Ecke.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
    Ach, das wird doch bald n Ziel für Kanuten, Spitzbergen hat dann auch Ruhe.
    Naja, so einfach ist es zumindest aktuell noch immer nicht ... Schließlich sind Cecilie Skog und Rune Gjeldnes dieses Jahr daran gescheitert, den Nordpol als erste im Sommer zu erreichen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HUIHUI
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von MartinHuelle Beitrag anzeigen
    Und zum Nordpol gerade mal 45. Da gibt es noch was zu tun
    Ach, das wird doch bald n Ziel für Kanuten, Spitzbergen hat dann auch Ruhe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Endlich, AdventureStats hat die Pol-Statistiken aktualisiert ... (> Link, > direkter Link)

    Noch immer sind weniger als einhundert Personen völlig ohne Unterstützung zum Südpol gelaufen. Und zum Nordpol gerade mal 45. Da gibt es noch was zu tun

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeFuchs
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Go Martin, go!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
    @martin hülle
    wie schafft man es denn ohne superlative und ohne spektakuläre rekorde ausreichend sponsoren für so ein finanziell aufwendiges vorhaben zu gewinnen??

    in dtl herrscht ja nicht gerade so eine "pol-affinität" wie in anderen nationen...
    Wahrscheinlich gar nicht! Ein Superlativ muss her. Aber noch ist die "letzte große Herausforderung" in der Antarktis nicht gelöst ...

    Stimmt, die Deutschen sind nicht so sehr die Polgänger. Darum waren bisher auch erst wenige dort ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jakob
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    wieviel spaß man auf so einer antarktis-"expedition" haben kann:

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    @martin hülle
    wie schafft man es denn ohne superlative und ohne spektakuläre rekorde ausreichend sponsoren für so ein finanziell aufwendiges vorhaben zu gewinnen??

    in dtl herrscht ja nicht gerade so eine "pol-affinität" wie in anderen nationen...

    Jakob

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Bei meinen eigenen Expeditionsplanungen geht es auch weiter. Bis es zum Südpol eine eigene Website geben wird, schreibe ich dazu weiterhin in meinem Blog unter dem Stichpunkt "Südpol Solo" (> Link).

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Zitat von Nat Bergtroll Beitrag anzeigen
    @Martin Was Südgrönland angeht. Ich habe hier mal gegoogelt, bin aber - was Wintertouren mit Pulka angeht - nicht so recht weitergekommen. Hast Du hier einen Link oder ein Routenbeschreibung etc., so dass ich mich näher informieren kann? Danke!

    P.S.: aloha antarctica hat übrigens - wie mir scheint - das Saivo und nicht das Keron benutzt ; )
    Ne, ich habe bzgl. Süd-Grönland im Winter mit Pulka auch keine Links oder gar Routenbeschreibungen. Wenn ich da hinwollte, müsste ich mir da auch selber was ausarbeiten. Ich denke nur, dass die Gegend dafür taugt. Z.B. das Johan Dahl Land.

    P.S. Ja, das war 2008 wohl ein Saivo. Ausnahmen bestätigen halt auch hier die Regel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Nat, die Bilder sind aber von der Tour 2008, die sie abgebrochen haben.

    Und im Blog ist zu lesen:

    Auch wenn es so scheint, als ob wir einiges an Ausrüstung von 2008 übernehmen könnten, so ist dem leider nicht so. Von der Kleidung über die Schlafsäcke bis hin zum Zelt ist alles anders, modifiziert oder sogar neu


    Schaun wir mal.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Jetzt macht mal halblang. Wenn interessieren schon Expeditionen, km Angaben, Temperaturen und sowas?

    Schaut Euch lieber mal das letzte Mitglied der Trainerteams an. Da wäre ich als gestresster Manager auch bei einer "Expedition" im Sauerland gerne mit dabei

    @Martin Was Südgrönland angeht. Ich habe hier mal gegoogelt, bin aber - was Wintertouren mit Pulka angeht - nicht so recht weitergekommen. Hast Du hier einen Link oder ein Routenbeschreibung etc., so dass ich mich näher informieren kann? Danke!

    P.S.: aloha antarctica hat übrigens - wie mir scheint - das Saivo und nicht das Keron benutzt ; )
    Zuletzt geändert von Ehemaliger; 30.08.2011, 13:40.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Na, ja da auf der Seite steht ja auch: "Erste Umrundung der Südspitze von Grönland mit dem Faltboot."

    Da dreht sich jetzt aber irgendwo ein Inuit im Grabe um.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MartinHuelle
    antwortet
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Ach je, die Polarwalk Geschichte ... Da treffen Runes Worte genau zu. Auch diese: "Action speaks louder than words."

    Das Zitat ist köstlich

    Der Robert Peroni hat das Inlandeis bereits 1983 zumindest an einer der breitesten Stellen überquert. Okay, vielleicht gab es tatsächlich noch eine breitere ... Aber in Anbetracht der viel längeren Nord-Süd Überquerungen (auch hier lässt Rune grüßen), sollte man da nicht zu große Töne spucken.

    Und dann bis auf 3000 Meter. Na, da wären sie ja bereits am höchsten Punkt des Inlandeises angekommen. Das passt aber irgendwie mit ihrer erreichten Strecke nicht zusammen ...

    Schließlich der längste und "härteste" dokumentierte Aufstieg. Okay, vielleicht war es der härteste, weil sie die schwächsten waren. (Gut, das ist jetzt etwas schäbig von mir ausgedrückt ...)

    Ach ja, man kann viel sagen. Und z.T. gehört das auch zum Geschäft - zumindest, wenn solche Touren teil des Business sind. Aber versuchen auf dem Teppich zu bleiben sollte man schon. Vor allem auch dann, wenn so eine Sache eigentlich komplett in die Hose geht.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X