Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KiBa
    Fuchs
    • 12.03.2009
    • 1140
    • Privat

    • Meine Reisen

    AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

    Kappeln - Weidefeld 31.1.2010

    Es liegt immer noch Schnee. Und in der Nacht hat es wieder geschneit wie Sau. Ich überlege, ob ich das warme zu hause wirklich verlassen will. Ich entscheide mich dafür, da ich ja meiner Mutter nicht umsonst ihre Langlaufski abgeschwatzt habe. Ich kann super auf der frisch "geräumten" Hauptstraße Richtung Olpenitz fahren. Auf dem Radweg ist kein Vorankommen, da der Schnee hier 20 cm tief ist. Ich versuche auch zu Skaten. Keine so gute Idee, ich lege mich promt auf die Nase. Als ich Richtung Weidefeld abbiege überholt mich ein skatender Rentner in einer mordgeschwindigkeit. Er war sicher 3 mal so alt wie ich, aber auch 3 mal so schnell. Das ist nicht gut fürs Ego. Aber er fährt einen kleinen Abhang runter in den "Tiefschnee". Das bremst ihn und er kommt zurück und ruft mir zu, dass der Schnee zu tief sei. "Das weiß ich" denke ich mir. Aber was soll ich machen?! In Weidefeld angekommen holt mich mein Freund ab. Ich bin von den paar km total am Ende und die Blasen an meinen Hacken sind Golfballgroß. Langlauf macht kein Spaß. Vor allem, wenn die Schuhe nicht passen
    Zuletzt geändert von KiBa; 14.05.2011, 22:21.
    schnauzen-blog.de - Fiete und ich erzählen aus unserem Leben.

    Kommentar


    • KiBa
      Fuchs
      • 12.03.2009
      • 1140
      • Privat

      • Meine Reisen

      AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

      Weidefeld - Damp

      Wie wir nach Weidefeld gekommen sind weiß ich gar nicht mehr. Aber ich vermute mal mit dem Autowagen. Wir kämpfen uns tapfer durch den Schnee. Es geht ganz gut, es waren schon Leute vor uns hier und haben Spuren getreten. Leider siehts ab Schönhagen anders aus. Wir kämpfen uns über irgendwelche Felder direkt an der Steilklippe entlang, da hier der Schnee vom Wind festgedrückt wurde. Auch noch super. Das ändert sich schnell, die Schneewehen werden mehr und ich versinke bis zu den Knien drin. Aber wir können nicht drum rum, da wir uns im Naturschutzgebiet befinden und rechts und links von uns Zäune sind. Ich jammer rum und verfluche alles um mich rum. Und das Wetter sowieso. Und das ich keine Gamaschen habe. Aber wozu auch, ich habe sowas nie gebraucht. Schneeschuhe wären angebrachter gewesen. Wir schaffen es bis nach Damp. Wie? Mit jeder Menge Zeitverlust. Eigentlich wollten wir noch nach Eckernförde weiter, aber bei diesem Norddeutschen Tiefschnee ist daran nicht zu denken. Ich jammere rum und überrede Simon, dass wir uns in Damp abholen lassen. Ich konnte mich Gott sei Dank durchsetzen
      Zuletzt geändert von KiBa; 14.05.2011, 22:27.
      schnauzen-blog.de - Fiete und ich erzählen aus unserem Leben.

      Kommentar


      • KiBa
        Fuchs
        • 12.03.2009
        • 1140
        • Privat

        • Meine Reisen

        AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

        Damp - Eckernförde 14.3.2010

        Ich werde ungefähr um 10:15 Uhr in Damp mit Rad, Karte und dem WAI rausgeschmissen.

        Ich fahre über Dorotheental. Es findet grade ein Turnier statt und ich entdecke den Hänger meiner ehemaligen Reitlehrerin und ihrem Gefolge. Ich überlege kurz, ob ich einen abstecher machen soll, verwerfe diesen Gedanken aber ganz schnell wieder.

        Der Wind bläßt mir unerbittlich entgegen und ich habs sogar mit dem heißen Ofen von meinem Schwiegerfadder in Spe schwer, die Hügel hoch zu kommen.

        Als ich kurz vor Schwastrum abbiege um richtung Waabs zu fahren ärgert mich der Wind auch nicht mehr so doll. Ich fahre so dahin und ärgere mich unheimlich, dass ich meinen Fotoknips zu Hause hab liegen lassen. Aber das Wetter ist heute eh nicht so fotogen, es zieht nämlich zu.

        Ich komme letztendlich - schneller als gedacht - um kurz vor 12.00 Uhr in Eckernförde an. Ich warte kurz und dann kommt auch schon Juans Freundin, die mir das WAI quasi entreißt Ich hingegen bin froh, dass ich nicht mehr die Verantwortung habe. Nun kann von mir aus die nächste Schneekatastrophe oder wai kommen.
        schnauzen-blog.de - Fiete und ich erzählen aus unserem Leben.

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

          huch Kiba, ich kann kein Latein.

          Wie anders so eine Tour aussieht, wenn sich die Wetterlage ändert. Fein, dass unser WAI ein Stückerl weiter gekommen ist. Ich freue mich schon sehr darauf, mein Teilstück zu gehen, mein Kleinzelt dürfte bis dahin ja angekommen sein. ;)
          Am Abend werde ich dann im Wanderbücherl lesen, was ihr so über eure Strecken schreibt.

          Kommentar


          • Scrat79
            Freak
            Liebt das Forum
            • 11.07.2008
            • 12527
            • Privat

            • Meine Reisen

            AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

            Jetzt wundert mich die große Pause nicht mehr.
            Da musste die Kiba wohl lange an der Übersetztung tüfteln.
            Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
            Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

            Kommentar


            • Torres
              Freak

              Liebt das Forum
              • 16.08.2008
              • 30448
              • Privat

              • Meine Reisen

              AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

              Klasse, KiBa, habe an Dich gedacht! Freut mich, dass Du es geschafft hast!!!!

              Endlich können die anderen, DIE WEDER HIER WOHNEN, NOCH ZUR HILFE GEEILT SIND nicht mehr rummotzen!
              Zum Latein: Das ist der MS Platzhalter, stimmts?
              Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

              Kommentar


              • Fernwanderer
                Alter Hase
                • 11.12.2003
                • 3885
                • Privat

                • Meine Reisen

                AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                lorem ipsum.
                Aber warum gleich sechs mal?
                In der Ruhe liegt die Kraft

                Kommentar


                • Scrat79
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 11.07.2008
                  • 12527
                  • Privat

                  • Meine Reisen

                  AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                  Zitat von Fernwanderer Beitrag anzeigen
                  lorem ipsum.
                  Aber warum gleich sechs mal?
                  Sachen gibts!
                  Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
                  Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

                  Kommentar


                  • KiBa
                    Fuchs
                    • 12.03.2009
                    • 1140
                    • Privat

                    • Meine Reisen

                    AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                    Ich kann auch kein Latein ;)

                    Ich finde lorem ipsum nur so klasse.. Ik bin Fän.

                    Ich habs so oft gemacht, weil ich für jedes Teilstück einen Post haben wollte. Und damit mir Juan nicht zuvor kommt, falls er wieder gesund sein sollte, und ich im moment so viel Lernstress habe (gds sind nur noch 13 Tage Schule), weiß ich nicht genau wann ich dazu komme, den lorem ipsum übersetze.
                    schnauzen-blog.de - Fiete und ich erzählen aus unserem Leben.

                    Kommentar


                    • hotdog
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 15.10.2007
                      • 16106
                      • Privat

                      • Meine Reisen

                      AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                      Das war ne super Idee von dir, KiBa! Ich hatte schon Sorge, daß das Tagebuch durcheinandergerät, aber hier läuft ja alles auch ohne mein Zutun
                      Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                      Kommentar


                      • Goettergatte
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 13.01.2009
                        • 27304
                        • Privat

                        • Meine Reisen

                        AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                        Sehr schön, Kiba
                        "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                        Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                        Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                        Der über Felsen fuhr."________havamal
                        --------

                        Kommentar


                        • Juan
                          Dauerbesucher
                          • 07.08.2008
                          • 688
                          • Privat

                          • Meine Reisen

                          Langsam geht's weiter - oder: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen I

                          Ich habe heute das schon fast frühlingshafte Wetter genutzt, um auf einer netten Feierabendrunde das WAI ein kleines Stück auf seinem Weg weiter zu bringen. Ausgangspunkt war der Bahnhof in Eckernförde. Dort hatte meine Freundin von KiBa am Samstag das WAI übernommen.




                          Erstmal weg von der Straße in Richtung Eckernförder Strandpromenade...



                          ...vorbei am Eckernförder Leuchtturm (is' er nicht wunderschön )...



                          ...und weiter in Richtung Steilküste. Man kann sie im Hintergrund schon erahnen.



                          Ich laufe weiter am Strand und erreiche nach etwa einer dreiviertel Stunde die Steilküste. Dort treffe ich auf meine Freundin, die mir mit unserem Hund entgegen gelaufen ist. Gemeinsam geht es oberhalb der Steilküste weiter.









                          Blick zurück nach Eckernförde...


                          ...und ins Vogelschutzgebiet:



                          Nach etwa eineinhalb Stunden erreichen wir das Auto. Ich bin etwas kaputt, aber zufrieden. Die Grippe steckt mir wohl noch etwas in den Knochen. Von hier aus geht es nächstes Mal hoffentlich mit dem Rad weiter.


                          Edit: Es dürfen 7,5 km zur Gesamtdistanz addiert werden.
                          Zuletzt geändert von Fjaellraev; 21.03.2010, 16:36.

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                            prima, Juan. Ist ja eine schöne Ecke dort oben bei euch. FReue mich schon auf den weiteren Bericht.

                            Kommentar


                            • KiBa
                              Fuchs
                              • 12.03.2009
                              • 1140
                              • Privat

                              • Meine Reisen

                              AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                              Ach wie toll, da sind wir auch schon spazieren gegangen.

                              Das Ding ist ein Leuchtturm?? Hab mir schon immer gewundert, was das für ein Riesensprungbrett ist.
                              schnauzen-blog.de - Fiete und ich erzählen aus unserem Leben.

                              Kommentar


                              • Juan
                                Dauerbesucher
                                • 07.08.2008
                                • 688
                                • Privat

                                • Meine Reisen

                                AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                                Ich dachte anfangs immer, das sei der Wachturm der DLRG. Die hat ihr Gebäude direkt nebenan. Dann habe ich irgendwann nach Lecuhttürmen in SH gegooglet und seit dem weiß ich's besser...

                                Kommentar


                                • Goettergatte
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 13.01.2009
                                  • 27304
                                  • Privat

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                                  Bist Du auf dem Wege an den Siemensschen-Küstenbatterien des Gefechts von 1849 vorbeigekommen?
                                  "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                                  Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                                  Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                                  Der über Felsen fuhr."________havamal
                                  --------

                                  Kommentar


                                  • Juan
                                    Dauerbesucher
                                    • 07.08.2008
                                    • 688
                                    • Privat

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                                    Wenn Du mir sagst, wo genau die sind, sage ich Dir, ob ich daran vorbei gekommen bin.
                                    BTW: Ich bewundere Dich für Dein hitorischen Wissen. Das ist echt unglaublich...

                                    Kommentar


                                    • Goettergatte
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 13.01.2009
                                      • 27304
                                      • Privat

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                                      Das Gefecht ist doch sogar als Modell im Eckernförder Stadtmuseum, im alten Rathaus nachgestellt.

                                      Ebenso wie ein Stradtmodel nach dem Stich in Braun u. Hogenbergs "Civitatis Orbis Terrarum" (Ende 16, Jhdt.)
                                      "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                                      Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                                      Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                                      Der über Felsen fuhr."________havamal
                                      --------

                                      Kommentar


                                      • Juan
                                        Dauerbesucher
                                        • 07.08.2008
                                        • 688
                                        • Privat

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Die Schnecke kriecht - Das Tourtagebuch

                                        OT: Ja, und da war ich noch nie...
                                        Habe es aber gestern noch gegooglet und jetzt eine ungefähre Vorstellung, was Du meintest.

                                        Kommentar


                                        • Juan
                                          Dauerbesucher
                                          • 07.08.2008
                                          • 688
                                          • Privat

                                          • Meine Reisen

                                          ausgedehnte Mittagspause - oder: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen II

                                          Bei nach diesem langen Winter schon fast sommerhaft anmutenden Temperaturen von 12°C (gefühlt waren es mindestens 20°C) habe ich meine Mittagspause etwas ausgedehnter gestaltet und bin mit dem Rad zum Endpunkt meiner gestrigen Etappe gefahren.



                                          Von dort aus ging es dem Jakobsweg folgend...



                                          ...über Neudorf-Bornstein in Richtung Gettorf. Im Hintergrund kann man schon den schiefen Turm von St.-Jürgen erkennen.


                                          Der Sage nach war der Teufel mit dem Bau der Kirche nicht einverstanden und warf einen großen Findling nach dem Turm. Gott wehrte den Stein ab, sodass dieser den Turm nur streifte und deshalb schief steht. In der Fußgängerzone erinnert eine kleine Teufelsskulptur an die Geschichte. Der große Findling, den man Teufelsstein nennt und ca. 3m hoch ist, ist in der Nähe von Groß-Königsförde zu finden.




                                          Hier endet die heutige Etappe. Das WAI ist jetzt offiziell in Gettorf und damit bei mir zuhause angekommen. Jetzt hoffe ich auf weiterhin gutes Wetter, damit es am Wochenende weiter gehen kann.

                                          Zur Gesamtdistanz dürfen heute 7,1 km addiert werden.
                                          Zuletzt geändert von Fjaellraev; 21.03.2010, 16:36.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X