Berg- und Kletter-Unfälle

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vegareve
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.08.2009
    • 14041

    • Meine Reisen

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    Eine blaue=einfache=flache Piste..
    Ist nichts passiert, sie wurden vom "Luftdruck" ins Schwanken gebracht. Bei LWS 4 muss man sich nicht wundern, wenn nebenan einbisschen Schnee von alleine runterkommt.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

    Kommentar


    • qwertzui
      Fuchs
      • 17.07.2013
      • 2028

      • Meine Reisen

      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

      Ja, Gott sei Dank! In der ersten Meldung wurde noch von 10 Verschütteten berichtet.

      Ich habe schon einmal auf einem Ziehweg im Skigebiet einen 2 bis 3 Meter hohen Lawinenkegel getroffen. Unter dem wären die Überlebenschancen gering gewesen.

      Kommentar


      • Becks
        Freak

        Liebt das Forum
        • 11.10.2001
        • 18811

        • Meine Reisen

        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

        Lieber im Schneebrett abwärts fahren (und eventuell umkommen) als eine echte Staublawine abkriegen. Gegen so etwas hilft nämlich rein gar nichts mehr, und wenn es stimmt, daß es die Skifahrer aktuell umgeworfen hat, dann war der Luftdruckunterschied schon mal nicht ganz ohne und das Ding etwas größer.
        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

        Kommentar


        • Taffinaff
          Dauerbesucher
          • 03.01.2014
          • 843

          • Meine Reisen

          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

          Zitat von Becks Beitrag anzeigen
          Lieber im Schneebrett abwärts fahren (und eventuell umkommen) als eine echte Staublawine abkriegen. Gegen so etwas hilft nämlich rein gar nichts mehr, und wenn es stimmt, daß es die Skifahrer aktuell umgeworfen hat, dann war der Luftdruckunterschied schon mal nicht ganz ohne und das Ding etwas größer.
          Bin ich eigentlich allein mit der Ansicht, dass die Diskussion hier etwas bedenkliche Züge annimmt? Ich mache keine alpinen Touren und verstehe wenig von Lawinen. Aber dass jemand, der anscheinend schon mehrere Lawinenunglücke überlebt hat, so sachlich über die Vorzüge verschiedener Todesarten spekuliert, scheint mir dann doch ein klein wenig abgeschmackt.

          Taffi

          Kommentar


          • Vegareve
            Freak

            Liebt das Forum
            • 19.08.2009
            • 14041

            • Meine Reisen

            AW: Berg- und Kletter-Unfälle

            OT: Becks hat manchmal einen eher schrägen Humorsinn , nicht ernst nehmen. Natürlich ist nur keine Lawine eine tolle Lawine.
            "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

            Kommentar


            • sudobringbeer
              Administrator

              Administrator
              Fuchs
              • 20.05.2016
              • 2430

              • Meine Reisen

              AW: Berg- und Kletter-Unfälle

              Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
              Bin ich eigentlich allein mit der Ansicht, dass die Diskussion hier etwas bedenkliche Züge annimmt? Ich mache keine alpinen Touren und verstehe wenig von Lawinen. Aber dass jemand, der anscheinend schon mehrere Lawinenunglücke überlebt hat, so sachlich über die Vorzüge verschiedener Todesarten spekuliert, scheint mir dann doch ein klein wenig abgeschmackt.

              Taffi
              Naja, ich denke was Becks hier sagen will ist vielmehr: lieber ein Schneebrett und noch eine Chance haben als eine Staublawine und definitiv keine Chance haben.

              Kommentar


              • Becks
                Freak

                Liebt das Forum
                • 11.10.2001
                • 18811

                • Meine Reisen

                AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                Exakt, denn so ne Staublawine hat etwaas mehr Dampf:


                (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

                Man beachte, wie weit die Leute vom Hang entfernt stehen und wie groß das Baby ist.

                und da Russland so weit weg ist, hier mal ein Bild von Randa.

                (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                Kommentar


                • Taffinaff
                  Dauerbesucher
                  • 03.01.2014
                  • 843

                  • Meine Reisen

                  AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                  Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                  OT: Becks hat manchmal einen eher schrägen Humorsinn , nicht ernst nehmen. Natürlich ist nur keine Lawine eine tolle Lawine.
                  Von mir aus kann sich ja jeder nach eigener Fasson umbringen, aber alpine Gefahren zu verharmlosen, ist weder pädagogisch noch stilistisch vertretbar. Oder um es mit dem Holzhammer zu formuleren: es ist verständlich, dass einer eine lebensgefährliche Situation relativieren möchte, wenn er gerade so überlebt hat. Aber etwas mehr ernsthafte Reflexion wäre hier doch wohl angebrachter als halbgare Witze. Das war doch kein Schicksalsschlag, sondern ein selbstverschuldeter Unfall!

                  Kommentar


                  • Vegareve
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 19.08.2009
                    • 14041

                    • Meine Reisen

                    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                    Du hast seine Aussage falsch verstanden. Gerade Becks vorzuwerfen, er verharmlose alpine Gefahren ist wohl ein Witz, wenn man in diesem Unterforum regelmässig liest.
                    Zuletzt geändert von Vegareve; 07.03.2017, 19:36.
                    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                    Kommentar


                    • Becks
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 11.10.2001
                      • 18811

                      • Meine Reisen

                      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                      Natürlich wars ein selbstverschuldeter Unfall und kein "Unglück". Ich kapier nur nicht, worauf Du hinaus willst?

                      Oder - falls Du mit meiner ersten Wortwahl Verständnisprobleme hast: wenn man mich vor die Wahl stellt, dann lege mich lieber mit einem Schneebrett an als mit einer Staublawine, da die Chancen es zu überleben beim Brett höher sind als bei einer ausgewachsenen Staublawine.
                      Das Teil, welches da bei Randa im zweiten Video runter kam, hatte bei Ankunft auf dem Talboden eine Sturzhöhe von >1500 Höhenmeter. Das Tal ist an der Stelle etwa 1 Kilometer breit und die Lawine hat da alles binnen Sekunden überbrückt.

                      Da sind Kräfte am Werk, gegen die überhaupt nichts gewachsen ist, und man kommt auch nicht mehr weg, da die Dinger mit weit über 100 km/h daher kommen.
                      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                      Kommentar


                      • Taffinaff
                        Dauerbesucher
                        • 03.01.2014
                        • 843

                        • Meine Reisen

                        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                        Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                        Du hast seine Aussage falsch verstanden.
                        Und die Bildunterschrift "bitte recht freundlich", habe ich die auch falsch verstanden? Das ist meine Definition von geschmacklos, von verantwortungslos ganz zu schweigen.

                        Kommentar


                        • Becks
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 11.10.2001
                          • 18811

                          • Meine Reisen

                          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                          Ich weine nur wenns weh tut (so wie jetzt gerade bei deinem fehlenden schwarzen Humor)

                          Aber Frage Am Rande: warum zitierst Du irgend etwas und nicht die Stelle, die dich stört?

                          Oder zur Sicherheit (um jegliche Verwechslungen auszuschliessen): Warum zitierst meinen Vergleich der Überlebenschancen in einer Staub- vs. Schneebrettlawine, regst Dich aber dann doch nur(?) über meinen Kommentar unter einem Bild auf?
                          Zuletzt geändert von Becks; 07.03.2017, 19:42.
                          After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                          Kommentar


                          • Vegareve
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 19.08.2009
                            • 14041

                            • Meine Reisen

                            AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                            Ich war dabei, verantwortungslos war da niemand. Wir haben den kleinen Hang falsch eingeschätzt und mit der Schneedecke etwas Pech gehabt, kann jedem passieren. Becks hat auch gleich eine genaue Analyse des Vorfalls geliefert, so von wegen verharmlosen. Man lernt nie aus. Das ist auch der Grund, warum wir das hier veröffentlicht haben, nicht um uns irgendwie "aufzuplüstern" .
                            "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                            Kommentar


                            • Taffinaff
                              Dauerbesucher
                              • 03.01.2014
                              • 843

                              • Meine Reisen

                              AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                              Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                              Ich war dabei, verantwortungslos war da niemand. Wir haben den kleinen Hang falsch eingeschätzt und mit der Schneedecke etwas Pech gehabt, kann jedem passieren.
                              Mit verantwortunglos meine ich zB, die Schilderung eines potentiell lebensgefährlichen Unfalls mit solchen lustigen Bildern und Unterschriften zu illustrieren. Das kann man privat machen, vielleicht als eine Art psychologische Bewältigungsstrategie, aber doch nicht in einem öffentlichen Forum, wo es um alpine Gefahren geht. Hast Du schon mal Opfer von solchen Ungluecken betreut? Ich habe das nämlich, und ich weiss, welche Rolle da Schuldgefuehle spielen, auch solche aus zweiter Hand (wenn es einen nicht selbst erwischt hat, sondern einen Schutzbefohlenen). Da ist einfach nichts mehr witzig.

                              Taffi

                              Kommentar


                              • Taffinaff
                                Dauerbesucher
                                • 03.01.2014
                                • 843

                                • Meine Reisen

                                AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                                Ich weine nur wenns weh tut (so wie jetzt gerade bei deinem fehlenden schwarzen Humor)

                                Aber Frage Am Rande: warum zitierst Du irgend etwas und nicht die Stelle, die dich stört?

                                Oder zur Sicherheit (um jegliche Verwechslungen auszuschliessen): Warum zitierst meinen Vergleich der Überlebenschancen in einer Staub- vs. Schneebrettlawine, regst Dich aber dann doch nur(?) über meinen Kommentar unter einem Bild auf?
                                Ich zitiere mehrere Beispiele zur Erläuterung, dass ich Deine Attituede unangebracht finde. Galgenhumor mag ja okay sein, aber doch bitte nicht hier, wo jeder Schwachsinnige mitlesen kann, um daraus zu lernen, dass das mit den Lawinen ja alles eher lustig ist.

                                Kommentar


                                • jeskodan
                                  Fuchs
                                  • 03.04.2007
                                  • 1844

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                  sry wer seine kernkompetenz über lawinen darüber sammelt was irgendwer in nem Forum schreibt der hat eh pech gehabt und lässt sich nicht sinnvoll beeinflussen. Dies ist ein Forum und Lehrbuch, man tauscht sich hier mit (erstmal vollkommen unbekannten aus) deren meinung man immer hinterfragen muss. Aber es geht eben primär um einen lockeren Austausch und nicht um Wissensvermittelung. Im übrigen stand nirgends etwas in der Art " Megageil hab voll extrem heldenhaft die todeslawine überstanden. das beste erlebnis ever und hinterher gleich ein red bull getrunken".

                                  meine persönliche Erfahrung ist das nahezu alle die in gefährliche Situationen waren sehr, sehr überlegt damit umgehen, denn entweder sie lernen aus Fehlern oder sie machens nicht endlos lange. Gleichzeitg gilt ab einer gewissen Anzahl von Tourentagen im Leben kommt man zumindest um kleinere Unfälle nicht rum. Egal wie sauber man sich verhält die Wahrscheinlichkeit steigt einfach enorm durch die Häufigkeit, schließlich erwischts immer wieder auch mal Bergführer teils sogar mit Kunden.

                                  Kommentar


                                  • Becks
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 11.10.2001
                                    • 18811

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                    Zitat von jeskodan Beitrag anzeigen
                                    Egal wie sauber man sich verhält die Wahrscheinlichkeit steigt einfach enorm durch die Häufigkeit,
                                    ... und man sollte sich besser vorher darüber Gedanken machen, daß es durchaus rasch mal knallen kann (denn Fehler passieren immer und nicht immer gehen sie glimpflich aus), und dann entscheiden, ob einem das Riskio wert ist. Man hat da die Wahl zwischen einem eventuell verkürzten Leben, oder der ebenso guten Alternative, mit 80 spontan tot vom Hocker zu rutschen, nachdem man die Lebenszeit in Watte gehüllt vor dem Fernseher verbracht hat.

                                    @Taffi
                                    Ich finde es aber schon etwas strange, die Forumsleser hier als Schwachsinnige zu brandmarken. Man kann jetzt ja geteilter Meinung darüber sein, ob gewisse Leute nicht doch etwas anders gewickelt sind als der überwiegende Rest, aber Schwachsinnige habe ich bislang hier noch nicht angetroffen.
                                    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                    Kommentar


                                    • Flachlandtiroler
                                      Freak
                                      Moderator
                                      Liebt das Forum
                                      • 14.03.2003
                                      • 24274

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                      Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
                                      Mit verantwortunglos meine ich zB, die Schilderung eines potentiell lebensgefährlichen Unfalls mit solchen lustigen Bildern und Unterschriften zu illustrieren. Das kann man privat machen, vielleicht als eine Art psychologische Bewältigungsstrategie, aber doch nicht in einem öffentlichen Forum, wo es um alpine Gefahren geht. Hast Du schon mal Opfer von solchen Ungluecken betreut? Ich habe das nämlich, und ich weiss, welche Rolle da Schuldgefuehle spielen, auch solche aus zweiter Hand (wenn es einen nicht selbst erwischt hat, sondern einen Schutzbefohlenen).
                                      Oh Mann -- klar kennen die meisten hier Leute, die in den Bergen tödlich verunglückt sind. Teilweise die eigenen Bergkameraden
                                      Wie jeskodan schon schrieb, je mehr Du Dich mit Gleichgesinnten vernetzt und je häufiger Du tourst, desto mehr Unfälle musst Du mit ertragen.
                                      Jeder hat seine eigene Art, damit fertig zu werden. Als scheinbar indirekt Mit-Betroffener solltest Dir das doch klar sein?
                                      Meine Reisen (Karte)

                                      Kommentar


                                      • lorenzo
                                        Dauerbesucher
                                        • 21.08.2006
                                        • 542

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                        @taffinaff auch ich würde darum bitten hier (ein wenig) auf dem teppich zu bleiben. Becks das verharmlosen von alpinen Gefahren vorzuwerfen, naja...
                                        Und potentiell lebensgefährlich ist es auch über eine Straße zu gehen. Die Lawine schaut durchaus beeindruckend aus, so wie sich mir die sache darstellt bestand jetzt allerdings keine akute Lebensgefahr. Ich finde es gut das man, auch als erfahrener skitourengeher fehler (ich sehe da jetzt auch nichtmal einen riesenfehler, im gegensatz zu den bildern von der anderen gruppe...) so offen zugibt und diskutiert. Danke dafür an becks & vegareve, und schön das alles gut ausgegangen ist.

                                        Kommentar


                                        • Vegareve
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 19.08.2009
                                          • 14041

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                          Zitat von lorenzo Beitrag anzeigen
                                          Die Lawine schaut durchaus beeindruckend aus, so wie sich mir die sache darstellt bestand jetzt allerdings keine akute Lebensgefahr.
                                          Richtig. Er wurde weder komplett verschüttet noch irgendwie verletzt. Wir haben sogar die Ski gefunden und die Tour fortgesetzt. Für das alles sind wir beide dankbar. Beeindruckend war es durchaus, wie jedes Bergereignis das man weder total versteht noch kontrollieren kann.
                                          "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X