Stammtisch Sachsen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abt
    Lebt im Forum
    • 26.04.2010
    • 5726

    • Meine Reisen

    AW: Stammtisch Sachsen

    Aber gerne. An dich hatte ich gar nicht mehr gedacht.
    Du kannst ja dein Boot direkt an den Pfählen des Biergartens festzurren. Das nächste mal bekommst du eine PN. Versprochen.
    Großes Pionier-Ehrenwort

    Kommentar


    • Ziz
      Administrator

      Vorstand
      Administrator
      Lebt im Forum
      • 02.07.2015
      • 7219

      • Meine Reisen

      AW: Stammtisch Sachsen

      Zitat von Abt Beitrag anzeigen
      Aber gerne. An dich hatte ich gar nicht mehr gedacht.
      Du kannst ja dein Boot direkt an den Pfählen des Biergartens festzurren. Das nächste mal bekommst du eine PN. Versprochen.
      Großes Pionier-Ehrenwort
      Kein Ding, ich hab mich ja auch nur einmal halbseiden an- und dann stumm wieder abgemeldet.
      Nein.

      Kommentar


      • November
        Freak

        Liebt das Forum
        • 17.11.2006
        • 10891

        • Meine Reisen

        AW: Stammtisch Sachsen

        Ich mag diese Heimlichkeiten per PN nicht so.

        Wenn ein offizieller Stammtisch stattfindet, sollten Ort + Zeit schon hier im Forum veröffentlicht werden, so dass auch spontan Entschlossene die Möglichkeit haben, mit dabei zu sein (egal, ob alte Hasen oder komplette Neulinge).
        Klar ist es günstig, dass sich nach einer Einladung/Ankündigung schon mal die potentiellen Interessenten melden, so dass man weiß, wie groß die Truppe in etwa wird und man bei einem Besuch im Watzke einen entsprechenden Tisch bestellen kann.

        Auch bei geplanten Touren finde ich es nicht schön, hier erst kurz "anzufüttern" und dann nichts mehr von sich hören zu lassen (außer manchmal einigen Fotos und der Zusammenfassung, wie toll es doch gewesen ist).
        Wobei ich natürlich einsehe, dass es bei eventuell notwendigen Zugbuchungen schon verbindliche Zusagen geben sollte.
        Generell aber finde ich es wichtig, eine geplante Stammtischtour auch hier zu veröffentlichen (Wohin, Wann, Wie, ...).
        Denn wenn die gewünschten Teilnehmer schon vorher feststehen, können diejenigen sich das gleich nur per PN absprechen. Das ist auch völlig in Ordnung - nur ist es dann eben kein ods-Stammtisch mehr.
        Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

        Kommentar


        • Rhodan76

          Alter Hase
          • 18.04.2009
          • 3006

          • Meine Reisen

          AW: Stammtisch Sachsen

          Zitat von November Beitrag anzeigen
          ...auch hier zu veröffentlichen (Wohin, Wann, Wie, ...)
          Naja anfüttern tun wir ja nicht, sondern einfach im voraus klären, wer denn für einen konkreten Termin Interesse und Zeit hat.

          Das WOHIN steht da meist noch gar nicht fest. Wenn dann noch die Wie-wird-das-Wetter-Komponente ins Spiel kommt, entscheidet sich das u.U. erst kurzfristig. Aber ich sehe ein für Kurzentschlossene ist das natürlich ungünstig, etwas mehr Feedback im Vorfeld wäre nicht schlecht...

          Kommentar


          • Abt
            Lebt im Forum
            • 26.04.2010
            • 5726

            • Meine Reisen

            AW: Stammtisch Sachsen

            Bei der letzten Stammtischrunde war eigentlich Ort und Zeitpunkt klar. Ich wollte hier nur nicht schon wieder ein extra Feld aufmachen und hab mich daher so kurz gefasst.
            Meist sind wir dann ja eh nur zu zweit...Wir sind raus....erfahre ich dann

            Kommentar


            • November
              Freak

              Liebt das Forum
              • 17.11.2006
              • 10891

              • Meine Reisen

              AW: Stammtisch Sachsen

              Starr regulieren lässt sich das ja sowieso nicht; sollte bloss eine Anregung sein.
              Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

              Kommentar


              • Abt
                Lebt im Forum
                • 26.04.2010
                • 5726

                • Meine Reisen

                AW: Stammtisch Sachsen

                Ist halt schwierig alles und allen gerecht zu werden. Spätestens wenn ausländische Gäste zureisen und die Teilnehmerzahl >2 ist, machen wir es Rubrik.Soweit es gewünscht wird.

                Kommentar


                • EbsEls
                  Erfahren
                  • 23.07.2011
                  • 423

                  • Meine Reisen

                  Von "Rhodan76" auf den Weg geschickt...

                  ... auf den Jeschkenkamm
                  28. - 30.10.2017; Teilnehmer: Der Abt, Ralf, Manne, Helmut, Jenser und EbsEls

                  Endlich war es soweit, es dämmerte, ich konnte aufstehen. Pinkeln war schon seit drei Stunden notwendig. Nun also endlich aufstehen.
                  Gestern Abend in der Kneipe der Chata Pláně pod Ještědem hat die Wirtin uns immer wieder vor dem herannahenden Sturm mit 130 km/h gewarnt, sie wies bei jedem Wetterbericht auf den Fernseher. Einen Platz in ihrer Herberge wollte sie uns aber nicht anbieten. Ralf fand auf der Leeseite des Jeschkenkamms einige moosige Plätzchen im Wald für unsere Zelte, dann gleich in der späten Dämmerung dort aufgebaut.
                  Der auch noch am Morgen mächtige Sturm riss mir den Apsidenvorhang des Hubba Hubba aus der Hand, die Böe blies zwei Liter Graupelregen in mein Zelt. Der Häring zum wieder Abspannen des Zeltes war nicht mehr im Laubblatthumusboden zu finden. In Unterhosen bei immer wiederkehrenden Böen mit Graupelschauer begann ich mit den Abriss des Zeltes. Plötzlich spreißelte 20 m hinter mir Holz, ein Baum knickte ab und krachte zu Boden. Dem einem Gott zum Dank, nicht auf die Zelte meiner Freunde, die noch in ihre mehr oder weniger trockenen Schlafsäcke gekuschelt, auf das Ende des Regens warteten. Ich fand einen halbwegs windschattigen Platz bei der anderen Herberge, um meine sieben Sachen mit klammen Fingern notdürftig zu ordnen. Die Temperatur lag knapp über dem Gefrierpunkt. Der windschattige Platz bot uns auch ein paar Bänke und Tische für das Frühstück. Wir setzen unsere Wanderung auf dem Kammweg zum Gipfel des Jeschken fort.
                  Das Heulen und Donnern des Sturms um den Turm auf dem Jeschken war überaus beeindruckend. Nach dem mehrbierigen Besuch des Turmrestaurants ebbte der Sturm etwas ab. Vom Zelten waren alle geheilt, die nächste Übernachtung sollte in einer festen Unterkunft sein. Als es langsam dämmerte, erreichten wir den Křižanské Sedlo zum Kryštofovo Údolí. Dort sollte es eine Pension Novina geben, schnell gefunden, aber alles dunkel. Ab 16 Uhr sollten Gäste laut eines Aushangs Eingang finden. Dieser Zeitpunkt war verstrichen, der Abt, Ralf und Manne hatten keine Geduld, sie suchten in Novina nach Alternativen. In der Tat gab es aber einen großflächigen Stromausfall, niemand wollte Gäste ohne Strom in eine der zahlreichen weiteren Pensionen aufnehmen. Wir entschlossen uns in der Hoffnung auf eine Zugverbindung zum nächstgelegenen Bahnhof in Křižan zu laufen. Dort stand sogar ein Triebwagen, der Bahnhofsvorsteher sagte jedoch: “Keine Strom, Autobus kommt erst morgen früh.” Nach einigem Hin&Her ließ er uns aber im Warteraum, dessen Nachtspeicherofen noch ein wenig Wärme und Trocknung spendete, bofen.
                  Kurz vor Sechs sprang das Licht an, wenig später offenbarte der Bahnhofsvorsteher den Bofern: “In 10 Minuten fährt der Bus nach Liberec.” Naja, so schnell sind wir nicht fertig. Wir verfrühstückten unsere flüssigen und festen Proviantreste. Ich hatte die Lust komplett verloren: “Ich will heim!” Die anderen Fünf sind noch einen halben Tag lang bis in die Gegend von Jítrava gewandert und mit dem Bus nach Hrádek nad Nisou. Auf der Heimfahrt erhielt der Sturm durch die Zugausfallanzeigen auf den sächsischen Bahnhöfen auch einen Namen: Herwart.
                  Zuletzt geändert von EbsEls; 31.10.2017, 13:47. Grund: Teilnehmer vergessen
                  Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
                  Eberhard Elsner

                  Kommentar


                  • Gernstel
                    Dauerbesucher
                    • 25.07.2009
                    • 567

                    • Meine Reisen

                    AW: Stammtisch Sachsen

                    Das Foto fängt die Stimmung sehr schön ein.

                    Leider kann ich in meinem Touristenführer kaum etwas wiedererkennen:




                    Hat sich doch etwas verändert in den letzten 110 Jahren...

                    Kommentar


                    • EbsEls
                      Erfahren
                      • 23.07.2011
                      • 423

                      • Meine Reisen

                      AW: Stammtisch Sachsen

                      Danke Gernstel, Dein Post hat mich zu weiterer Recherche verführt.

                      Wir sind von Osten aufgestiegen, aus der Richtung 1c). Die Baude, wo uns die Unterkunft verrweigert wurde, war früher das Gasthaus "Böhmischer Franz". Von dort auf dem Weg zum Jeschken-Gipfel passierten wir einen Gedenkstein über ein Treffen der deutschen und tschechischen Arbeiter 1871. Es muss wohl eher so eine Übergangszone zwischen mehrheitlich sudeten-deutscher bzw. böhmischer Bevölkerungsmehrheit gewesen sein. In der urigen Hospoda U Šámalů bei Schimsdorf hing eine Karte von Zitat des Wirts "Großtschechoslawakien".

                      Abstieg dann nach 3). Wir sind aber noch über die Moiselkuppe bei der ehemaligen Jäkel-Baude, nach Deinem Wanderführer früher mit grünen Marken gekennzeichnet.
                      Empfehlung für Nachwanderer.
                      Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
                      Eberhard Elsner

                      Kommentar


                      • Gernstel
                        Dauerbesucher
                        • 25.07.2009
                        • 567

                        • Meine Reisen

                        AW: Stammtisch Sachsen

                        Oh ja.
                        Vielen Dank für die Erläuterung und insbesondere auch den letzten Link. Mein Großvater ist dort zu einer Zeit gewandert, die heute gar nicht mehr wahr scheint. Ein Freund stammt von dort, dem ich den Link gleich schicken werde. Sehr fein!

                        Kommentar


                        • Klippenkuckkuck
                          Fuchs
                          • 23.11.2008
                          • 1536

                          • Meine Reisen

                          AW: Stammtisch Sachsen

                          Hat euch der Abt nicht zur Penzion Eva in Kryštofovo Údolí geschleppt? Dort haben wir mehrfach ausgiebig gegessen und getrunken und dann am Schwimmbad in der Nähe (angeblich des Wirtes Grundstück) gezeltet.
                          Zuletzt geändert von Klippenkuckkuck; 31.10.2017, 19:18.

                          Kommentar


                          • Abt
                            Lebt im Forum
                            • 26.04.2010
                            • 5726

                            • Meine Reisen

                            AW: Stammtisch Sachsen

                            Die Storie im Turmcaffee auf dem Jeschken, als ich mit Stirnlampe den Tempel der Erleichterung ..äh Toilette besuchte hat Ebs vergessen. Meine Wanderfreunde hatten gerad ein Bierbad genommen als ich zurückkam und saßen nun am Nachbartisch....Eine der Mädels hatte die Höhe der Tischkante irgendwi falsch eingeortet.... Das schöne Bier...Schade

                            Es war die reinste Gruselstimmung in der ganzen Gegend.
                            Kein Handy funktionierte, keine Teelichter in irgend einem Fenster, kaum Leute in der Ferne.

                            An das von Klippenkuckuck erwähnte Kneipchen kann ich mich auch nicht erinnern, sicher das am Teich? Wo der Wirt euch ja nicht wiedererkannt hat.
                            Aber,.- Nach einem Blick auf die Karte von Rhodan Sebastianos waren wir etwas südlicher davon unterwegs.


                            Der Bahnhof und ein allerletzter Zug abends irgenwohin waren eigentlich unsere letzte Hoffnung, ein trockenes Quartier und Ruhe für die Nacht zu finden. Der Bahnhofsvorsteher oder was auch immer öffnete uns unbürokratisch das Türchen zum Wartezimmer nachdem ich auf unsere Ausrüstung mit Schlafsack und Isomatten verwiesen hatte, und uns war geholfen.
                            Weiter ging es am Morgen aus der Wartehalle am Bahnhof ohne Ebsels erst mal bergauf zum Pass zurück. Der Anstieg zum Kreuz Sveti Kristof und zum Vapenny (790m) hatten es in sich. Überall sahen wir geknickte oder entwurzelte Fichten, die wir umgehen mussten. Den letzten Höhepunkt bildete eine Art Moor. Ansonsten waren die rutschigen Abstiege für mich viel schwieriger als die Anstiege. Einmal saß ich auf dem Waldboden.
                            Eine letzte Rast bei Vapenny Lom,- an einer Straßenkehre neben einer Quelle
                            Die allerletzten Meter zum Dorf Jitrava ging es auf einer Asphaltstraße entlang.Die eingezeichnete Route auf der erwähnten Wanderkarte scheint einen anderen Wegverlauf zu kennen.
                            Ein Hotel im Ort lockte....Wieder nichts außer ner jungen Frau die uns nur mitteilte, dass da auch geschlossen wäre wegen Stromausfall.
                            Das Wetter war inzwischen super zum wandern, aber was solls, der Saft war raus und die Lust war weg.
                            Helmut entdeckte eine Bushaltestelle unter einem vorstehenden unscheinbarem Dach, der nächste Bus nach Hradek nad Nisou ging zwanzig Minuten später....Na also, besser gings gar nicht.
                            Irgen zwei andere Wanderer saher wir knapp nach Abfahrt noch,- aber die kamen unserer Richtung entgegen.
                            Na und in Hradek gab es doch noch ein Kneipchen, wo wir gerad noch Essen bekamen.

                            Für 350,-Kronen von Hradek nach Dresden für fünf Leute,das sind rund 120 km,- was will man mehr. Wie das die Tschechen bloß machen.
                            So nun hat mich auch meine alte Krankheit wieder, aber ich lebe für die kleinen Höhepunkte unterwegs.-
                            Das Zelt hab ich zum trocknen auf dem Dachboden aufgehängt, es träumt vom nächsten Einsatz....
                            Denn wider erwarten scheint es das einzige Zelt ohne die Probleme der Zelte meiner anderen Wanderfreunde.
                            Erst zu Hause habe ich gesehen, dass wir eine Sehenswürdigkeit nicht besucht haben, die ganz gut mit zur Tour gepasst hätte
                            https://de.wikipedia.org/wiki/Javorn...hkengebirge%29
                            Und ja, ich habe Wolfszäune gesehen, hinter denen die Schafe weideten,-
                            Zuletzt geändert von Abt; 03.11.2017, 19:21.

                            Kommentar


                            • November
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 17.11.2006
                              • 10891

                              • Meine Reisen

                              AW: Stammtisch Sachsen

                              Gut, dass wir auf das Riesengebirgsvorland mit seinem üblen Wetter verzichtet und uns stattdessen im Nordosten (untere Oder bis Ostsee) rumgetrieben haben.
                              Wetter: erträglich bis blendend
                              Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

                              Kommentar


                              • Karliene
                                Feldherrin
                                Alter Hase
                                • 08.03.2009
                                • 3174

                                • Meine Reisen

                                AW: Stammtisch Sachsen

                                Zitat von Klippenkuckkuck Beitrag anzeigen
                                Hat euch der Abt nicht zur Penzion Eva in Kryštofovo Údolí geschleppt? Dort haben wir mehrfach ausgiebig gegessen und getrunken und dann am Schwimmbad in der Nähe (angeblich des Wirtes Grundstück) gezeltet.
                                Da waren wir doch mit dem Atze..... War da Ali mit ?? Ich hab da gerade Erinnerungsfestspiele....
                                Ich war ganz touristisch im norddeutschen Ausland....
                                "Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist." Walter Kempowski - Schriftsteller (1929 - 2007)

                                Kommentar


                                • Klippenkuckkuck
                                  Fuchs
                                  • 23.11.2008
                                  • 1536

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Stammtisch Sachsen

                                  Wir waren 2x dort.

                                  Kommentar


                                  • Abt
                                    Lebt im Forum
                                    • 26.04.2010
                                    • 5726

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Stammtisch Sachsen

                                    Es war die reinste Gruselstimmung in der ganzen Gegend.
                                    Kein Handy funktionierte, keine Teelichter in irgend einem Fenster, kaum Leute in der Ferne.

                                    An das von Klippenkuckuck erwähnte Kneipchen kann ich mich auch nicht erinnern, sicher das am Teich? Wo der Wirt euch ja nicht wiedererkannt hat.
                                    Aber,.- Nach einem Blick auf die Karte von Rhodan Sebastianos waren wir etwas südlicher davon unterwegs.


                                    Eingefügt von mir Wir sind diesmal zunächst Richtung der Ortschaft Novina abgestigen, denn da ist eine Baude eingezeichnet, die es tatsächlich auch gibt

                                    Aber, alle Kneipen und Pensionen waren dicht wegen Energieausfall. Da hätte es auch nichts gebracht.Aber ich kann mich an eine Kraxelstelle zum Bahndamm hoch erinnern. Ob es diese Brücke war, die ich diesmal aus der Ferne gesehen hab, kann ich nicht sagen. Einzig der nette Mensch der Bahnstation hat sich hilfsbereit gezeigt, nachdem ich auf unsere Ausrüstung mit Schlafsäcken und Isomatten verwiesen hab. Danke an der Stelle.
                                    Zuletzt geändert von Abt; 03.11.2017, 04:14.

                                    Kommentar


                                    • Schmusebaerchen
                                      Alter Hase
                                      • 05.07.2011
                                      • 3387

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Stammtisch Sachsen

                                      OT:
                                      Zitat von Abt Beitrag anzeigen
                                      Ist halt schwierig alles und allen gerecht zu werden. Spätestens wenn ausländische Gäste zureisen und die Teilnehmerzahl >2 ist, machen wir es Rubrik.Soweit es gewünscht wird.
                                      Nein, es ist einfach nur affig. Entweder geschlossene Gesellschaft und komplett per PN oder offiziell und alle Infos hier rein. Hier rumposaunen, was jeder lesen kann und dann per PN nur die einladen, die man mag ist Kindergartenkacke.



                                      Für die geplante Rennsteig/Thüringen Tour muss ich leider aus Zeitgründen absagen.
                                      Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
                                      UGP-Mitglied Index 860

                                      Kommentar


                                      • Abt
                                        Lebt im Forum
                                        • 26.04.2010
                                        • 5726

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Stammtisch Sachsen

                                        Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen
                                        OT:
                                        Nein, es ist einfach nur affig. Entweder geschlossene Gesellschaft und komplett per PN oder offiziell und alle Infos hier rein. Hier rumposaunen, was jeder lesen kann und dann per PN nur die einladen, die man mag ist Kindergartenkacke.



                                        Für die geplante Rennsteig/Thüringen Tour muss ich leider aus Zeitgründen absagen.
                                        Nun Schmusebaerchen, wenn du dich bisher dafür schon mal intressiert hättest, wüstest du wo das Watzke steht und wann da bisher immer Treff war und dass es allen offensteht zu kommen.Die Tischnummer kennen wir vorher auch nicht. Etwas Selbstmitwirken ist vorher, falls jemand Interesse hat natürlich erforderlich. Dann hinterher motzen lohnt nicht mehr. Bei Ziz war das etwas anderes, da er uns dort nicht erkennt

                                        Kommentar


                                        • Abt
                                          Lebt im Forum
                                          • 26.04.2010
                                          • 5726

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Stammtisch Sachsen

                                          Bei unserer Jeschkengebirgswanderung waren wir, das heißt unser Freundeskreis, insoweit privat.
                                          Und da laden wir ein, wer dazu passt.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X