Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Homer
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?


    Post als Moderator

    ich mache hier temporär zu.

    für das team,
    homer


    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
    Zuletzt geändert von Homer; 23.06.2012, 23:00.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coenig
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Milestone ist ja sowieso, unabhängig von seinem Antrag auf Accountlöschung, dauerhaft gesperrt
    Von daher brauchen wir uns über den theatralischen Abgang ja nicht weiter aufregen, oder?!

    Einen Kommentar schreiben:


  • blue0711
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Ach nee ...

    Zu Deiner Information: Ich lese diese Diskussion schon von Anfang an mit und bin schlicht über diese plötzliche Überreaktion schockiert.

    Ich muss unterwegs nicht meine Meinungen wiedergeben, wenn das andere in völliger Übereinstimmung mit meinem Standpunkt schon gemacht haben. (Manchmal les ich hier nicht ständig live)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klippenkuckkuck
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Die Stunde der Nachtreter, Schulterklopfer und Selbstbeweihräucherer ist gekommen. Na dann mal los. Ich zähle schon mal mit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blue0711
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Ich will ja nun echt nicht nachtreten, aber mit so einem "Paukenschlag" disqualifiziert man sich irgendwie selber.

    Wenn einem irgendwo in einem ehrenamtlichen Bereich zu wenig passiert, dann geht man entweder oder man bringt sich ein. Die Ziele in Frage stellen und dann mit Getöse abrauschen ist IMHO recht billig.
    Ebenso ne Individualveranstaltung draus zu machen.
    Und hier Ansprüche zu stellen wie an eine Partei, geht völlig an Sinn und Tragweite vorbei.
    Genau das Parteigetöse will hier IMHO keiner haben.

    Ich möchte mich zB. auch mit einem eigenen Projekt in der Jugendarbeit engagieren, wäre aber niemals auf die Idee gekommen, Dritten gegenüber nicht klarzustellen, dass ich nur Mitglied hier bin und ich lediglich grundsätzliche Zustimmung eingeholt habe, ansonsten aber zunächst in eigener Regie handele. Bevor man da ein Logo anpappt, muss man selbstverständlich fragen.


    Ansonsten mal von mir positiv formuliert:
    Ich finde den Verein gut, so wie er ist. Eben keine Vereinsmeierei, sondern in erster Linie Plattform für Menschen, die zunächst mal ein Interesse verbindet. Dazu sehr offen die Möglichkeit die Plattform in Absprache für selbst organisierte Aktionen zu nutzen. Quasi als Meinungs- und Kompetenzverstärker.
    Das ist für mich auch die Basis der Teilhabe. Zur schlichten Unterstützung der Forums- und Austauschpflege hinzu, die IMHO sehr wohl Wirkung hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Ich finde das sehr schade, Milestone. ich fand (und finde) deine Idee weiterhin gut. Auf einen konkreten Terminvorschlag hätte ich dir aber sagen können, dass ich während der MV keine Zeit habe, Müll zu sammeln, da ich mit der Orga der MV befasst bin. Wie Kiste und einige andere auch.

    Deine Vorgehensweise (auch dein Auftreten) in diesem Faden allerdings missfällt mir sehr. Klingt für mittlerweile mich eher so, als hattest Du eh vor, deinen Account löschen zu lassen, allerdings nicht einfach still und leise, sondern mit polterndem, theatralischen Abgang.

    Was an dem Trägerverein, der diese Plattform betreibt, auf der Du dich lange zu deinem Freizeitvergnügen rumgetrieben hast - 2 Jahre, fast 600 Beiträge ist ja nicht wenig - jetzt so Schlimmes ist, dass Du ihm hier öffentlich ans Bein pissen musst, verstehe ich echt nicht. Man kann seinen Account auch einfach löschen lassen (ich spreche aus Erfahrung). Ein "deutliches Zeichen der Distanzierung" setzt Du damit sicher nicht, auch nicht, wenn Du das in Fettdruck schreibst. Und überhaupt: Distanzierung von was?
    Zuletzt geändert von Sarekmaniac; 23.06.2012, 09:54.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Da sich offensichtlich der Verein übergangen fühlt, werde ich natürlich noch heute, mit den angeschriebenen Institutionen in verbindung setzen. Gleichzeitig werde ich alle Aktivitäten im Forum einstellen und nur noch als Gast fungieren.

    ich bitte weiterhin, um ein eindeutiges Zeichen der Distanzierung zu setzen, meinen Account zu löschen.

    Danke.
    Zuletzt geändert von milestone; 23.06.2012, 09:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hotdog
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Zitat von milestone Beitrag anzeigen
    Mir ist bewusst, dass ich mich damit aus dem Fenster lehne, und dass die Leute, welche mir nicht wohlgesonnen sind, versuchen werden Fehler in meiner Person zu finden.
    Hallo milestone,

    da braucht man gar nicht lange nach Fehlern zu suchen, denn mit deiner Aktion hast du deutlich deine Kompetenzen überschritten. Du hast, in dem uns vorliegenden Text, ohne dich mit uns vorher abzusprechen, verschiedene Institutionen angeschrieben in einer Weise, dass sie annehmen müssen, die Anfrage käme vom Verein ods und nicht von einer Privatperson. Weder die Aktion selbst, noch die Auswahl der Institutionen ist vom Verein autorisiert. Das ist inakzeptabel und wird Konsequenzen für dich haben.

    Du bist lange genug hier im Forum, um zu wissen, wie gemeinsame Aktionen hier zustande kommen. Da steht am Anfang immer der konkrete Vorschlag, dann geht dieser über in Diskussion und Sammeln von Beteiligten. Bei einer Aktion wie deiner würde auf jeden Fall auch die Rücksprache mit dem Vorstand anstehen, bevor eine Anfrage an die Institution rausgeht. Es reicht nicht, allgemeine positive Meinungsäußerungen zu sammeln, die mit der konkreten Aktion erst einmal nichts zu tun haben. Du weißt ja in deinem Fall noch nicht einmal, ob die Personen bei der MV überhaupt anwesend sind. Du weißt nicht, ob sie einverstanden damit sind, dass du genau die Institutionen anschreibst, die du dir ausgesucht hast, und du weißt nicht, ob sie die geplante Aktion überhaupt gutheißen.

    Was du stattdessen getan hast, ist, den Verein unter Druck zu setzen und bloßzustellen. Du suggerierst den angeschriebenen Institutionen, im Auftrag des Vereins zu handeln. Diesen Auftrag hast du nicht bekommen. Wenn du unzufrieden bist damit, dass der Verein und dessen Mitglieder zu wenig aktiv sind, und uns damit wachrütteln wolltest, dann war deine Aktion eindeutig der falsche Weg. Aber dein Auftreten hier im Thread und in den PNs an den Vorstand lässt vermuten, dass das eine bewusste Provokation war, mit dem Ziel, den Verein zu diskreditieren.

    Claudia für den Vorstand

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klippenkuckkuck
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Mach mers nicht so kompliziert.
    Die nächste Maßnahme "Sauberes Gebirge" im Elbi wird am 22.Oktober stattfinden.
    Da könne sich eine Abordnung des Sachsenstammtisches beteiligen. Man könnte das mit einem Minnitreffen an der Ostrauermühle kombinieren. Erik übernimmt natürlich die Federführung.
    Ob man für die MV was auf die Reihe kriegt........ Der Zeitrahmen ist doch immer relativ knapp, aber der "Kleine Spuren" Experte könnte doch dort einen seiner Workshops abhalten. Das Interesse an "Kleine Spuren" war ja bisher recht übersichtlich.
    Und beim gemütlichen Teil der MV könnte man noch den Regenwald retten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Da ich nun öffentlich folgende Resonanz erhalten habe:
    Herr Kiste: Ich finde es sehr interessant, wie wir als Multiplikatoren in zB Sachen Umweltschutz fungieren.

    Frau Sarek meint: Ehrenamtlich Wege instandhalten klingt nach einem guten Projekt. Du kannst ja mal mit Hilfe des Forums was … auf die Beine stellen (auch als Nichtmitglied).

    Umeier auch meint: Die Plattform macht halt nix, machen müssen Leute.

    Laut Sandmanfive aber die Manpower und die Orga fehlt: Bei ODS geht das so nicht. Dazu fehlt einfach die Manpower.

    Laut lina: Eigenverantwortlich kann jeder Aktionen starten.

    Oder Hotdog: Wenn du der Meinung bist, die aktive Landschaftspflege kommt zu kurz, dann … werde selbst aktiv. Unsere Unterstützung wirst du bekommen … . Du musst dafür noch nicht mal Vereinsmitglied werden.

    Torres meint: Wenn Du bei der Organisation von Manpower genauso hartnäckig bist, wie in diversen Threads, kann das dem Verein nur gut tun. Was Becks auch bejate.

    Und auf dem Satz von Hotdog basierend: Wir geben Anstösse, wenn wir der Meinung sind, dass … etwas passieren muss.

    habe ich mir ein paar Eier in die Hose gesteckt und mal ein paar Vereine und Leute angeschrieben, ob die nicht Hilfe gebrauchen können. Speziell an dem WE der MV im Raum südlich von Dortmund. Quasi bin ich der Anstoß. Da der Verein und das Forum mit genug Manpower vorhanden sein wird.  (SGV, BUND, NABU)
    Die Orga sieht so aus, dass sich mindestens oben genannte Personen dafür einsetzen würden. Das wären schon 6-7 Leute, Kiste trommelt als Multiplikator und hilft vielleicht auch mit. Damit hätten wir doch genug Manpower!!!
    Ich übernehme die Orga und den Kontakt (Schnittstelle) zu den entsprechenden Institutionen, der Verein (Teile des Vorstands und Vereinsmitglieder sicherten mir Unterstützung zu (siehe oben)) bringt die restliche Manpower.
    Natürlich ist es auch kein schäfisches Verhalten, wenn der „gemeine User“ an der Aktion teilnimmt. Es ist ein Zeichen, dass man gern bereit ist etwas für das „Out“ in dem Wort Outdoor zu geben.
    Da ja bekanntlich eine Frau mehr zieht als 10 Ochsen, sollten sich noch mehr finden lassen. Ich freue mich drauf und hoffe, dass das klappt. Nun warte ich auf Antwort von den Institutionen. Wenn da nichts kommt, werde ich mich weiter bemühen. Es wäre doch gelacht, wenn man mithilfe des größten „Outdoorforums“ Deutschlands nichts auf die Beine stellen könnte.
    Die Groß- und Kleinschreibung dient dem Verständnis des Herrn Kiste.

    Mir ist bewusst, dass ich mich damit aus dem Fenster lehne, und dass die Leute, welche mir nicht wohlgesonnen sind, versuchen werden Fehler in meiner Person zu finden. Aber wie sagte mein Kollege mal… Wer keine Ahnung hat versucht Fehler in der Form zu finden. Und es geht ja nicht nicht um mich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dominik
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Jup - so hab ichs auch verstanden . Wollte deine Aussage insofern ergänzen, dass verständlich wird, warum der Verein nicht bei Stammtischen, Forumspaddeltouren und Co. Programm macht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Goettergatte
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Dominik, ich wollte es nicht kritisieren,
    sondern dem Meilenstein erläutern,
    da ich den Eindruck hatte, er denke,
    dies alles sei Vereinsarbeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dominik
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Im Prinziep fallen alle Treffen und Stammtischaktionen unter private Regie
    (fast )
    Das sollte imo auch so bleiben. Ich fände es nicht richtig, wenn der Verein sich von außen in die Stammtische einmischen würde und Programm machen will.
    Stammtische und Co. sind etwas dynamisches und völlig unabhängiges. Gerade das ist es doch auch, was die ganze Sache ein Stück attraktiv macht. Undogmatisch und offen.
    Dort mit Vereinsarbeit anzusetzen sehe ich nicht als unsere Aufgabe an. Auch in Zukunft sollen hier Menschen vorbei schauen, die sich einfach auch nur über Outdoor unterhalten wollen. V.a. im Naturschutz findet man doch oft Moralaposteln die kaum mehr eine andere Meinung als Ihre zulassen und jede Tätigkeit (z.B. Outdoor) schlecht reden können. Das sollte nicht das Merkmal unseres Verein sein.

    Ich denke, langfristig ist es hier und auf den realen Treffen sinnvoller, Platz für undogmatische Diskussionen zu geben. Gestützt durch das Fachwissen Einzelner (z.B. Martin Zwosta - K(l)eine Spuren) können sich dann fruchtene Dinge für jeden einzelnen ergeben - müssen jedoch nicht.

    Davon ab, sehe ich aber auch durchaus Änderungsbedarf bei der bisherigen methodischen Herangehensweise zu unseren Satzungszielen. Aber das ist ein anderes Thema und sollte Vereinsintern diskutiert werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Nicht ganz, der Verein organisiert auch Forumscamps mit Kursprogramm.
    Hier findet man z.B. das Programm vom Forumscamp 2010.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Goettergatte
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    wenn der verein aufruft folgen sicher mehr als wenn klein user aufruft (siehe treffen und andere veranstalltungen)
    Im Prinziep fallen alle Treffen und Stammtischaktionen unter private Regie,
    der Verein organisiert nur die MV,
    oder den Einen und Anderen Workshop.
    Zuletzt geändert von Goettergatte; 22.06.2012, 12:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Nun - das Thema ist ja nun auch eindeutig Dominiks "Baby", während sich andere natürlich eher um das "Tagesgeschäft" kümmern. Das verändert die Perspektive. Das kennt man ja auch von seiner eigenen Berufstätigkeit.

    Und nicht jeder tritt in den Verein ein, um die Vereinsziele zu vertreten. Manch einer tritt eben auch nur ein, um die Menschen hinter dem Forum zu unterstützen und die Weiterexistenz des Forums zu garantieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Coenig
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Ich finde die verschiedenen Antworten hier auch sehr aufschlussreich

    Nicht jeder reagiert so entspannt und konstruktiv wie Dominik. Schade, eigentlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hotdog
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Zitat von milestone Beitrag anzeigen
    also habe ich mich mit einem vorschlag eingebracht. wenn der vom verein nicht umgesetzt wird, dann ist das sache des vereins. sowas nennt man beratendes "mitglied" oder beirat.
    Diese Aussage zeigt, dass du das Grundprinzip dieses Vereins nicht verstanden hast. Wir sind keine Partei, die Wahlversprechungen macht, um Stimmen zu gewinnen. Wir sind eine Gemeinschaft, in der jedes einzelne Mitglied aktiv werden kann, um die in seinen Augen wichtigen Ziele umzusetzen. Wir sind keine Dienstleister. Wir geben Anstösse, wenn wir der Meinung sind, dass in dem einen (Jugendarbeit) oder anderen (Kleine Spuren) Bereich etwas passieren muss. Wenn du der Meinung bist, die aktive Landschaftspflege kommt zu kurz, dann bitteschön werde selbst aktiv. Unsere Unterstützung wirst du bekommen (aber das sagte ich bereits). Du musst dafür noch nicht mal Vereinsmitglied werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nordman
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    es gibt ja "ein freiwillig" und ein "freiwillig der herde gefolgt", dass muss man garnicht negativ darstellen.
    wenn ich für mich spreche, dann würde ich schon sagen, dass ich viele aktion einfach mitgemacht habe, die vorher häufig in "könnte man mal machen" in vergessenheit geraten sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet
    AW: Was macht der Outdoorseiten.net e.V.?

    Zitat von milestone Beitrag anzeigen
    wenn der verein aufruft folgen sicher mehr als wenn klein user aufruft (siehe treffen und andere veranstalltungen)
    Nein, das sehe ich nicht so.
    Eigenverantwortlich kann jeder Aktionen starten.
    Ob dann Leute daran dann teilnehmen oder nicht, ist in jedem Fall freiwillig.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X