[DE] Auf dem Leine-Heide-Radweg gen Süden und gen Norden

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lina
    Freak

    Vorstand
    Liebt das Forum
    • 12.07.2008
    • 40132

    • Meine Reisen

    #21
    AW: [DE] Auf dem Leine-Heide-Radweg gen Süden und gen Norden

    Alternativ könntet Ihr vielleicht noch bei den örtlichen Kanulagerplätzen auf der Strecke nachfragen, da darf man als Radler manchmal auch das Zelt aufstellen.

    Kommentar


    • Sturmkobold
      Erfahren
      • 21.09.2012
      • 109

      • Meine Reisen

      #22
      AW: [DE] Auf dem Leine-Heide-Radweg gen Süden und gen Norden

      Hallo!

      Danke auch für diesen Tipp. Ich werde das bei der Planung berücksichtigen. Auch wenn es evtl. doch nicht der Leine-Heide-Radweg wird. Ist ja auch noch ein bisschen hin.

      Grüße aus der Lüneburger Heide
      Sturmkobold

      Kommentar


      • Ally
        Gerne im Forum
        • 03.03.2009
        • 90

        • Meine Reisen

        #23
        AW: [DE] Auf dem Leine-Heide-Radweg gen Süden und gen Norden

        Hallo Lina,

        vielen Dank für den tollen Bericht.
        Wie sieht es aus, ist der Weg gut mit zweispurigen Anhänger befahrbar oder für selbstfahrende Kinder geeignet?

        Kommentar


        • lina
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 12.07.2008
          • 40132

          • Meine Reisen

          #24
          AW: [DE] Auf dem Leine-Heide-Radweg gen Süden und gen Norden

          Hallo Ally, vielen Dank :-)

          Ich habe gerade nochmal nachgesehen und dabei festgestellt, dass ich offensichtlich all die kleinen Pfade schon fotografiert habe, da ich diese bevorzuge, also kann man die Ortslage ganz gut sehen

          Mit Gespann: Zu ca. 90% ja.

          Die schmalsten Wege waren im Anfangsbereich der Leine-Auen (siehe Fotos), nach Norden kann man beim beschriebenen Abzweig an den Heuballen auch ein Stück weiter geradeaus und dann an der Landstraße links abbiegen, die Heidepfade sind eigentlich auch ok (mit breiterem Gespann kommt man ggf. etwas mehr in den Sandbereich, das könnte am schwierigsten sein), das schmale Stück kurz vor Buchholz ist nicht lang, da ist man auch zu Fuß schnell durch, und am Ende von Meiers Park muss man eh schieben.

          Mit selbstfahrenden Kindern: sehe ich kein Problem, höchstens im Bereich Hamburg vor Überqueren der Elbe, aber wenn die Kinder Stadtradeln einigermaßen gewöhnt sind, geht’s, es zieht sich nur ein bisschen und bietet wenig Abwechslung (es sei denn, man steuert die Spielplätze in den Wohngebieten an). Aber auch als Erwachsener würde ich (obwohl ich Hamburg sonst wirklich gerne mag) lieber vor der Stadt abbiegen und die Elbe entlang gondeln, durch’s Alte Land zum Beispiel.

          Kommentar

          Lädt...
          X