Kochervergleich

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Saloon12yrd
    Alter Hase
    • 11.10.2001
    • 2559

    • Meine Reisen

    Kochervergleich

    Hiho

    Nachdem sich meine Frage bzgl. des Trangias so leicht beantworten ließ bin ich auf eine Idee gekommen: Hier im Forum tummeln sich mittlerweile fast 500 User. Die meisten davon dürften einen Kocher irgendeiner Bauart haben. Warum nutzen wir das Potential nicht für einen einheitlichen Kochervergleich?

    Ich habe gerade mal ein "Testszenario" entworfen und alle meine Kocher demselben unterworfen. Wie wäre es wenn jeder der Nerv hat mit seinem/seinen Kochern das selbe macht (insofern der selbe Kocher nicht schon drinsteht ;)).

    Ihr braucht:
    - einen Kocher ;)
    - einen mind. 1l großen Topf mit Deckel
    - Eine genaue Waage (Küchenwaagen sind prima)
    - Eine Uhr mit Sekundenanzeige

    ACHTUNG: Für das Szenario _keinen_ Windschutz/Hitzereflektor benutzen! Die Teile sind so unterschiedlich effektiv, dass sie das Ergebnis des reinen Brenners verfälschen.

    Beschreibung des Szenarios:
    1) Wiegt Euren Kocher und schreibt das Gewicht auf. Gewogen wird der reine, leere Kocher. Keine seperate Pumpe, kein seperater Windschutz, nix.
    2) Wiegt den leeren Tank und notiert das Leergewicht.
    3) Füllt den Brennstoff in den Tank und wiegt erneut. Notiert die Differenz aus dem jetzigen Wert und dem Leergewicht. ( = Brennstoffmenge _vor_ dem Szenario)
    4) Stellt Euren Kocher an eine windstille Stelle (Küchenherd, Garage, ...).
    5) Stellt eine Uhr bereit.
    6) Füllt in einen Topf 1000g Wasser. 1000g deswegen weil Litermarkierungen übel ungenau sind. (Topf leer wiegen, Wert merken, Wasser rein bis es 1000g mehr sind)
    7) Falls Ihr ein geeignetes Thermometer habt, messt die Raumtemperatur und die Wassertemperatur im Topf. Geht sicher, dass ihr wartet bis sich die Werte nicht mehr ändern. Notiert beide Werte.
    8) Tut, was auch immer Ihr tun müßt, um den Kocher anzuschmeissen.
    9) Stellt den Topf mit Wasser (mit Deckel) auf den Kocher und notiert die aktuelle Zeit.
    10) Wartet bis das Wasser im ganzen Topf gleichmäßig sprudelt. Sobald das der Fall ist notiert die Zeit und macht den Kocher aus. Abkühlen lassen.
    11) Wiegt den Tank erneut und notiert wieder die Differenz aus dem jetzigen Wert und dem Leergewicht von 2). ( = Brennstoffmenge _nach_ dem Szenario)

    Damit ist das Szenario eigentlich beendet, jetzt gehts ans
    Rechnen und Ausfüllen:
    1) Die Differenz der beiden Zeiten tragt ihr unter "Zeit um 1000g..." ein.
    2) Zieht den Wert der Brennstoffmenge _vor_ dem Szenario vom Wert der Brennstoffmenge _nach_ dem Szenario ab und tragt den Wert bei "Verbrauch um 1000g..." ein.
    3) Teilt die Menge verbrauchten Brennstoffs durch die Anzahl der Minuten aus 1). Rundet den Wert auf ganze Gramm und tragt ihn unter "Brennstoffverbrauch pro Minute" ein.
    4) Vervollständigt die Tabelle mit den Temperaturangaben falls Ihr die machen konntet.
    5) Falls Ihr sonstige Kommentare zu Eurem Szenario haben (nicht zum Thread!), tragt sie in unter "Besonderheiten/Kommentare" ein.

    FERTIG!

    Hier noch der Text fürs Forum:
    Kopiert den Text, füllt Eure Daten ein und postet einen neuen Beitrag hier im Thread:

    _________________________________________________
    Kochername: HIER EINTRAGEN
    Hersteller: HIER EINTRAGEN
    Kocher(leer)gewicht: HIER EINTRAGEN
    Brennstoff im Test: HIER EINTRAGEN
    Tankgröße: HIER EINTRAGEN

    Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: HIER EINTRAGEN
    Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: HIER EINTRAGEN
    Brennstoffverbrauch pro Minute: HIER EINTRAGEN

    Raumtemperatur beim Test: HIER EINTRAGEN
    Wassertemperatur beim Test: HIER EINTRAGEN

    Besonderheiten/Kommentare: HIER EINTRAGEN
    _________________________________________________

    Habt 1000fach Dank!

    Sal-
    http://www.leichtwandern.de

  • Saloon12yrd
    Alter Hase
    • 11.10.2001
    • 2559

    • Meine Reisen

    #2
    _________________________________________________
    Kochername: Primus LFS
    Hersteller: Primus
    Kocher(leer)gewicht: 300 Gramm
    Brennstoff im Test: Benzin (Petrolether)
    Tankgröße: 1 Liter

    Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 7,0 Minuten
    Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 21,7 Gramm
    Brennstoffverbrauch pro Minute: 3,1 Gramm

    Raumtemperatur beim Test: 22,9°C
    Wassertemperatur beim Test: 20,0°C

    Besonderheiten/Kommentare:
    Brennstoffverbrauch inklusive Vorheizen und Ausbrennen der Leitung, daher ist der tatsächliche Verbrauch um das Wasser zu Erhitzen etwas geringer. Der Topf im Szenario war aus Alu.
    _________________________________________________
    http://www.leichtwandern.de

    Kommentar


    • alfi
      Erfahren
      • 16.02.2003
      • 252

      • Meine Reisen

      #3
      Hi Sal,

      wenn du's schon so genau nimmst, müsste da nicht auch das Material des Kochtopfs berücksichtigt werden?

      mfg alfons

      Kommentar


      • boehm22

        Lebt im Forum
        • 24.03.2002
        • 8238
        • Privat

        • Meine Reisen

        #4
        Hi Sal,

        ich nehm mal meinen Test von gestern abend:

        Kochername: Coleman F1
        Hersteller: Coleman
        Kocher(leer)gewicht: 87 Gramm
        Brennstoff im Test: Gas - aus Kartusche
        Tankgröße: 450 ml-Kartusche

        1. Versuch: hochgedreht
        Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 3:30 Minuten
        Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 13 Gramm
        Brennstoffverbrauch pro Minute: 3,7 Gramm

        2. Versuch: halb aufgedreht
        Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 5:30 Minuten
        Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 13 Gramm
        Brennstoffverbrauch pro Minute: 2,4 Gramm


        Theoretische Anzahl-Liter-Wasser aus 100 Gramm Brennstoff: 7,7

        Raumtemperatur beim Test: 20 °C
        Wassertemperatur beim Test: 14 °C


        Ich hab mal den obigen Wert noch errechnet - für eine gute Vergleichbarkeit, wobei Benzinkocher wegen dem Vorheizen nochmal Sprit verbrauchen und deshalb nochmal etwas schlechter abschneiden beim Sprit-Verbrauch.
        Viele Grüße
        Rosi

        ---
        Follow your dreams.

        Kommentar


        • Saloon12yrd
          Alter Hase
          • 11.10.2001
          • 2559

          • Meine Reisen

          #5
          @alfi: Eigentlich schon. Bei mir war's Alu. Ich vermute aber, dass nur wenige Leute den Test mehrmals machen werden bzw. ein Stahl/Alu/Titan Sortiment an Töpfen zu Hause haben.

          Aber wer's hat: Ruhig mehrfach mit verschiedenen Töpfen posten.

          @Stefan M4: Das Vorheizen ist ein Problem, ich weiß. Bei meinem Primus gibt es schlicht keine Methode, den Verbrauch durch Vorheizen zu errechnen (dürfte aber um 1 Gramm liegen) oder den verbliebenen Rest Benzin in der Leitung. Deswegen sind die von mir angegebenen Werte inklusive Vorheizen und Ausbrennen.

          Ich erweitere den Code mal eben um ein Kommentarfeld, eben für solche Sachen wie "incl. Vorheizen" und "Topfmaterial"

          Sal-
          http://www.leichtwandern.de

          Kommentar


          • alaskawolf1980
            Alter Hase
            • 17.07.2002
            • 3389
            • Privat

            • Meine Reisen

            #6
            ein was wichtiges vergeßt ihr dabei!!!!!!!!

            Beim z.B. MFS ist der Treibstoff verbrauch um einiges höher wenn man ganz aufdreht. Jedoch ist die maximale Brennkraft schon bei dreiviertel Aufdrehen erreicht. So steht es auch im Handbuch drin. Nämlich dass man den Punkt finden muß wo die Brennintensität nicht mehr ansteigt wenn man weiter aufdreht um Brennstoff zu sparen und nicht für nichts zu verfeuern.

            SOmit dürfte es ein problem sein, dass alle MFS (und sicher Omnifuel, LFS...) Leute genau diesen sinnvollen Punkt exakt treffen und nicht ausversehen mehr Verbrauch haben, da sie höher gedreht haben ohne die Intensität und die Kochdauer zu beschleunigen.

            alaskawolf1980 (Christian)
            \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

            Kommentar


            • Stefan M4
              Anfänger im Forum
              • 27.04.2003
              • 25

              • Meine Reisen

              #7
              sorry hat sich gerade alles überschnitten. habe meine frage editiert und jetzt kommt sie unter der antwort vor.
              zum verständniss: ich fragte ob die benzinmenge zum vorheizen berücksichtigt ist.

              Wenn man jedes mal die Pumpe ab der Flasche schraub so gehen ca: 5ml Treibstoff beim MSR Dragonfly verloren.
              Stefan

              Kommentar


              • Becks
                Freak

                Liebt das Forum
                • 11.10.2001
                • 19638
                • Privat

                • Meine Reisen

                #8
                Kochername: MSR Pocket Rocket
                Hersteller: MSR
                Kocher(leer)gewicht: 86 g, Kartusche (voll) 188 g
                Brennstoff im Test: Coleman Gas 70/30 Butan/Propan, 100g-Kartusche
                Tankgröße: variabel (100 g, 220 g, 450 g)

                Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 9,5 Minuten
                Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 8.8 Gramm
                Brennstoffverbrauch pro Minute: 0.93 Gramm

                Raumtemperatur beim Test: 23 °C
                Wassertemperatur beim Test: 23 °C

                Sonstiges: Topfgewicht 226.11 g (Alu, mit Deckel)
                Beim Erhitzen wurde nicht Vollgas gefahren sondern Gas nur moderat aufgedreht.
                Ich mach nochmal n Test wenn ich Zeit hab.

                Alex
                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                Kommentar


                • Corton
                  Forumswachhund
                  Lebt im Forum
                  • 03.12.2002
                  • 8593

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Prinzipiell finde ich die Idee mit dem Vergleich gut. Es wäre aber sinnvoll, wenn

                  - zumindest eine identische Wassertemperatur (bspw. 20°C) bei Testbeginn vorläge. Das kriegt man leicht hin. Bei der Raumtemperatur wird’s schon schwieriger...

                  - das Material (ev. auch der Durchmesser) des Topfes angegeben würde

                  - bei Gas eine volle Kartusche verwendet würde, da es sehr großer Unterschiede bzgl. der Heizleistung einer vollen und einer nahezu leeren Kartusche gibt. Wenn man das nicht machen will, sollte man den Füllstand der Kartusche angeben. Das geht natürlich nur, wenn ich das Gewicht einer vollen und einer leeren Kartusche kenne.

                  - der exakte Brennstoff (bei Gas bspw. das Mischverhältnis Propan/Butan und die Kartuschengröße) angegeben würde

                  Werde meine Kocher heute oder morgen auch mal testen.

                  Corton

                  Kommentar


                  • boehm22

                    Lebt im Forum
                    • 24.03.2002
                    • 8238
                    • Privat

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Hi Alex,

                    interessant, festzustellen, daß es den Gasverbrauch scheinbar deutlich senkt, wenn der Kocher nicht zu stark aufgedreht wird.
                    Muß ich auch mal austesten. Die Zeit ist ja nicht so wichtig, aber wenn ich den Gasverbrauch insgesamt reduzieren kann, dann benötige ich vielleicht nur eine kleine Kartusche für 8 Tage und kann somit wieder Gewicht einsparen.

                    Zu meinem obigen Test:
                    Ich hatte einen ca. 2/3 volle Primus-Kartusche (Gewicht Kartusche mit Kocher ca. 560 Gramm) und hab bei dem Kochversuch sehr stark aufgedreht.
                    Viele Grüße
                    Rosi

                    ---
                    Follow your dreams.

                    Kommentar


                    • Corton
                      Forumswachhund
                      Lebt im Forum
                      • 03.12.2002
                      • 8593

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Sodele – hier kommen meine Ergenisse:

                      Kochername: Himalaya Easy Fuel Piezo
                      Hersteller: Primus
                      Kocher(leer)gewicht: 387g mit Heizschlange und Piezo-Zünder
                      Brennstoff im Test: 70/30 (Butan/Propan), Coleman
                      Tankgröße: 190g Stechkartusche (mit Adapter von Markill)

                      Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 4m 18s
                      Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 16g
                      Brennstoffverbrauch pro Minute: 3,72g

                      Raumtemperatur beim Test: 21,7 °C
                      Wassertemperatur beim Test: 20,2 °C

                      Besonderheiten/Kommentare: Kartusche voll, Topfdurchmesser 16cm, Volumen 1,5l, Alu, max. Heizleistung, Topfgewicht 299g mit Deckel, der nicht genau passt. Mit normaler Schraubkartusche und passendem Deckel würde sich die Zeit noch um ein paar Sekunden verbessern.


                      Und weiter geht´s...


                      Kochername: Peak Ignition
                      Hersteller: Markill
                      Kocher(leer)gewicht: 83g ohne Piezo, 91g mit Piezo
                      Brennstoff im Test: s.o.
                      Tankgröße: s.o.

                      Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 6m 21s
                      Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 11g
                      Brennstoffverbrauch pro Minute: 1,73g

                      Raumtemperatur beim Test: 21,8 °C
                      Wassertemperatur beim Test: 19.6 °C

                      Besonderheiten/Kommentare: Kartusche fast voll (16g verbraucht), Rest: s.o.


                      Corton

                      Kommentar


                      • MarkusG
                        Gerne im Forum
                        • 04.05.2003
                        • 79

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Kochername: X-GK
                        Hersteller: MSR
                        Kocher(leer)gewicht: 180 g zzgl. Zubehör wie Pumpe, Windschutz und Flasche
                        Brennstoff im Test: Benzin (Coleman Fuel)
                        Tankgröße: 650 ml
                        Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 40 sek. Vorheizphase, 4,50 bis zum Kochen, gesamt also 5,30 Minuten
                        Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: incl Vorheizphase 20g
                        Brennstoffverbrauch pro Minute: Ich gehe einfach mal 5 g für das Vorheizen aus, so dass ich auf etwa 3 - 4 g Benzin/ min. komme
                        Raumtemperatur beim Test: 18° C (Ort: Windgeschützter Balkon)Wassertemperatur beim Test: 17°C
                        verwendeter Topf1,5 Liter Topf aus dem Trangia Set mit Non-Stick-Beschichtung und Pfanne als Deckel

                        Besonderheiten/Kommentare: Ich habe, wie im Eröffnungsposting gewünscht, den Test ohne den Windschutz gemacht. Daher lässt sich die Geschwindigkeit durch Benutzung des Schutzes sicherlich noch verbessern, zumal der Windschutz auch als Hitzereflektor dient.
                        Ich habe bei einer 3/4 vollen Benzinflasche 20x gepumpt, auch der Druck hat Einfluss auf die Benzinmenge, die verbrannt wird.
                        Ein Abmessen der Benzinmenge nach dem Vorheizen ist zu riskant, da dann der Kocher von der Flasche getrennt werden muss und bei einem Benzinkocher eine evtl. Stichflammengefahr besteht, daher habe ich die Ergebnisse zusammenfassen müssen.

                        Kommentar


                        • che
                          Erfahren
                          • 14.06.2002
                          • 327

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Warum soll eigentlich die Pumpe nicht gewogen werden? Die gehört doch eigentlich zum Kocher dazu. Keine Pumpe kein Druck, kein Druck ..., keine Flamme kaltes Wasser.
                          \"The earth has music for those who listen.\"
                          William Shakespeare

                          Kommentar


                          • Stefan M4
                            Anfänger im Forum
                            • 27.04.2003
                            • 25

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Test 1 (ohne windschutz)
                            Kochername: Dragonfly
                            Hersteller: MSR
                            Kocher(leer)gewicht: Gewicht nur Kocher 337gr
                            Brennstoff im Test: Reinbenzin
                            Tankgröße: 1 l Flasche =875gr ikl Pumpe

                            Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 5 min
                            Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 24 gr
                            Brennstoffverbrauch pro Minute: 4,8 gr

                            Raumtemperatur beim Test: 19
                            Wassertemperatur beim Test: 19

                            Besonderheiten/Kommentare:
                            Test verlief ohne Windschutz, Alutopf
                            260 müM


                            Test 2 (mit Windschutz)
                            Kochername: Dragonfly
                            Hersteller: MSR
                            Kocher(leer)gewicht: Gewicht nur Kocher 337gr
                            Brennstoff im Test: Reinbenzin
                            Tankgröße: 1 l Flasche =626gr ikl Pumpe

                            Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 3 min (plus 4 min am kochen halten, kleine Flamme)
                            Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 22 gr (ikl 4 min köcheln)
                            Brennstoffverbrauch pro Minute: 3.1 gr

                            Raumtemperatur beim Test: 19
                            Wassertemperatur beim Test: 19

                            Besonderheiten/Kommentare:
                            Test mit Windschutz welcher bei MSR dabei war (Aluminium Folie). Ich habe diesen Test auch noch gemacht, da der Kocher beim realen kochen auf diese Weise genutzt wird. Alutopf. 260müM

                            Tip: wenn man die Pumpe beim Transport auf der Flasche lässt (Flasche drucklos machen) gehen die 3,8 gr Treibstoff, welche noch in der Pumpe steckt nicht verloren. Diese 3,8 gr Benzin kann man nicht nutzen da man sie nicht ausbrennen lassen kann (sie sind hinter dem zweiten Ventil). Dies kann auf einer langen Tour sehr viel ausmachen.

                            Stefan

                            PS: Gäbe es eine Möglichkeit, wenn alle die testen wollten getestet haben, alle Daten in einer Exel-Tabelle darstellen und dann im FAQ als download einzubinden? Ist übersichtlicher

                            Kommentar


                            • Saloon12yrd
                              Alter Hase
                              • 11.10.2001
                              • 2559

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Mir scheint gerade die Sonne aus dem A... warum? Darum:

                              _________________________________________________
                              Kochername: Dosenkocher v3.1
                              Hersteller: Saloon12yrd
                              Kocher(leer)gewicht: 34 Gramm
                              Brennstoff im Test: Spiritus
                              Tankgröße: 44 Gramm

                              Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 10 Minuten
                              Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 20 Gramm Spiritus
                              Brennstoffverbrauch pro Minute: 2,0 Gramm

                              Raumtemperatur beim Test: 24,2°C
                              Wassertemperatur beim Test: 21,6°C

                              Besonderheiten/Kommentare: Alutopf 2,1l mit Deckel, kein Windschutz.
                              _________________________________________________
                              http://www.leichtwandern.de

                              Kommentar


                              • Nammalakuru

                                Lebt im Forum
                                • 21.03.2003
                                • 9352
                                • Privat

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Idee mit dem Leistungtest ist gut..

                                aber:
                                Es werden nicht alle Kaufkriterien aufgegriffen. Ich als "Trangiaisti" kauf mir den Kocher ja nicht aus Leistungsgründen! Ist relativ klar das der Trangia in Punkto Heizleistung klar hinter Benzin und Gas liegen wird!

                                Kriterien für den Kauf eines Trangias:
                                1-Praktisches Packmass
                                2- unkaputtbarkeit
                                3- absolute Verlässlichkeit (resultierend aus 2)
                                4- unkomplizierte Handhabung / Handling
                                5- hohe Sicherheit
                                6- hohe Lebensdauer
                                7- praktisch Wartungsfrei
                                8- viel Zubehör erhältlich (z.B. auch Gaseinsatz)

                                Sonderpunkt für Skandinavien:
                                9- Brennstoff ist überall zu bekommen

                                Es gibt sicherlich auch ein paar Nachteile (einige wenige ) , aber ich will nur aufzeigen dass alleine Leistung nicht immer das entscheidene Kriterium sein muss.

                                Als Trangia-Koch sitzt man da in der skandinavischen Wildnis, schmeisst das Teil an und macht erst mal schön Pause. Das Wasser kocht schon bald. Spaghetti rein. Ruhe! Der Wasserstand (gerade bei 500g Spaghetti im 1,7 L Topf ) reguliert sich von selbst. Der Brenner läuft und läuft. Kein rumregulieren, kein drehen. Und nach 15 Minuten ist das Essen auf dem Tisch - ganz einfach. Ohne Hektik! Man hat doch Zeit im Urlaub, da kommt es doch nicht auf 5-10 Minuten an, oder?

                                :wink: Nam der Trangia-Koch

                                Kommentar


                                • Saloon12yrd
                                  Alter Hase
                                  • 11.10.2001
                                  • 2559

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Mir gehts nicht darum die eierlegendee Wollmilchsau zu finden. Das sich ein "guter" Kocher nach seinem Einsatzbereich definiert, wird sich durch den Thread hier nicht ändern.

                                  Auf 2000m bei -10°C und 7 Windstärken werde ich sicher keinen Dosenkocher benutzen. Auch keinen Trangia.

                                  Bei einer Korsikadurchquerung ist ein Primus LFS Overkill. Der Dosenkocher kann seine Stärken voll ausspielen.

                                  etc. pp.

                                  Hier soll es drum gehen eine Hersteller unabhängige Übersicht möglichst vieler Kocher zu bekommen. Denn trotz aller Argumentation wie viel Zeit man doch im Urlaub habe (dieser Argumentation stimme ich übrigens zu), ist es trotzdem interessant zu wissen was ein Kocher wiegt, was er "kann" und so weiter.

                                  Trotzdem wird sich jeder, der einen Kocher kaufen will auch weiterhin damit auseinandersetzen müssen, wofür er seinen Kocher braucht.

                                  Sal-

                                  Nachtrag: Für mich z.B. hat der Thread jetzt schon ein kleines Weldbild verändert. Die Leistung des PocketRocket ist IMO mehr als beeindruckend. Auch der Kocher von Rosi liest sich gut, auch wenn ich bisher von der Marke absolut gar nichts gehalten hab. Etc.
                                  http://www.leichtwandern.de

                                  Kommentar


                                  • boehm22

                                    Lebt im Forum
                                    • 24.03.2002
                                    • 8238
                                    • Privat

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Zitat von Saloon12yrd
                                    Auch der Kocher von Rosi liest sich gut, auch wenn ich bisher von der Marke absolut gar nichts gehalten hab. Etc.
                                    Hi Sal,
                                    mir ging es genauso - ich war erst mal skeptisch, als man mir sagte ich soll den F1 kaufen. Was einen Kocher von dieser Kaufhaus-Marke? Aber ich bin überzeugt worden. Der Coleman ist den kleinen Primus und PocketRocket oder auch SnowPeak ebenbürtig. Und er hat die stabilste Topfauflage.

                                    Mir gefällt diese neue, leichte Generation der Gaskocher - da gibt es kein unnötiges Gewicht zu schleppen.
                                    So, und als nächstes teste ich meinen "Öttinger-Export-Dosenbrenner Version 2.0" mit Spiritus aus.
                                    Viele Grüße
                                    Rosi

                                    ---
                                    Follow your dreams.

                                    Kommentar


                                    • gregor
                                      Erfahren
                                      • 16.02.2003
                                      • 108

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Der Test ist eine gute Idee aber einige Parameter machen den Vergleich sehr schwer:
                                      Warum keine Reflektoren zulassen, die zum Kocher dazugehören (und natürlich auch zum Gewicht!) ? Und (wie hier schon festgestellt): ein Benziner brennt mit konstanter Leistung, Gas läßt nach furiosem Anfang dann oft sehr nach (wie in den letzten Tagen beim Paddeln leidvoll erfahren). Und es bleibt auch interessant, unter welchen Bedingungen der Kocher die hier getesteten Leistungen noch bringt (Frost, Wind, Nässe, Höhe usw.) Eigentlich scheidet sich nämlich erst dort die Spreu vom Weizen!

                                      Gruß, Gregor
                                      Unsere Erlebnisse sind viel mehr das, was wir hineinlegen, als das, was darin liegt. (Nietzsche)

                                      Kommentar


                                      • Finn
                                        Alter Hase
                                        • 16.10.2001
                                        • 2985
                                        • Privat

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Kochername: Four Seasons Sturmkocher (Mit orginalem Brenner)
                                        Hersteller: Four Seasons
                                        Kocher(leer)gewicht: Brenner: 65g
                                        Brennstoff im Test: Spiritus von Sky
                                        Tankgröße: 75g

                                        Zeit um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 9,30min
                                        Verbrauch um 1000g (1 Liter) Wasser zum Kochen zu bringen: 20g
                                        Brennstoffverbrauch pro Minute: 2,15g

                                        Raumtemperatur beim Test: 24°C
                                        Wassertemperatur beim Test: 22°C

                                        Besonderheiten/Kommentare: Der Topf war aus Edelstahl. Der Versuch wurde mit dem mitgelieferten Brenner durchgeführt.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X