"Durch Wasser gehen!

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DaCore
    Neu im Forum
    • 10.01.2008
    • 8

    • Meine Reisen

    "Durch Wasser gehen!

    Hab mal ne Frage an alle erfahrenen Forumiten.
    (Und ja ich hab auch schon die Suchfunktion bemüht, hat mir aber nichts zufriedenstellendes gebracht)

    ICh wollte wissen ob es wirklich möglich ist (mit welchem Schuhwerk auch immer)
    Wandern zu gehen (nciht nur wege sondern auch im Gelände), dabei einfach mal so einen Fluss mit Schuhen zu durchgehen und nachher relativ ungehindert weiterzumarschieren.
    Prizipiell also; Kann ich auch mit nassen Füßen relativ ungehindert weiter gehen oder wird das eher ncihts werden? bzw. mit welchen Schuhen/Hosen würde sowas gehen? (Außer jetzt den Gummistiefeln mit nem Fischer-Anzug gg)

    lg

  • DaRamses
    Gerne im Forum
    • 17.09.2006
    • 77

    • Meine Reisen

    #2
    AW: "Durch Wasser gehen!

    Hallo,
    Also ich denke, es ist MÖGLICH mit normalen oder festeren Wanderschuhen durch nen seichten Fluss mit nich allzu starker Strömung zu latschen. Raten würd ichs aber keinem.
    Wenn du auch durchs Gelände willst wirst du Wanderschuhe anhaben die das auch aushalten, das dumme ist nur, je fester der Schuh umso länger bleibt Wasser drin. Außerdem wirst du höchstwahrscheinlich keine Neoprensocken anhaben, normale Socken werden da schnell zum Schwamm.
    Ich würde dir raten, die paar Minuten in Kauf zu nehmen und Barfuß in Bade / Unterhose oder einfach nur hochgekrämpter Hose durch den Fluss zu gehn. Das ist IMHO besser als nachher in quietschenden, quatschenden Schuhen zu laufen. Vom Dreck und Gestank mal ganz abgesehen.
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit, du wirst mit normalen Wanderschuhen keinen vernünftigen Halt unterwasser finden.
    Mögliche Alternativen wurden mal HIER besprochen.

    Lg.daRamses
    ICH DENKE ALSO BIN ICH

    ...wenn ich aber nicht denke, dann bin ich NICHT...

    ...wenn ich aber denke, dass ich nicht denke...

    ....dann DENKE ich....

    ...also BIN ICH!

    Kommentar


    • Christian J.
      Lebt im Forum
      • 01.06.2002
      • 8765

      • Meine Reisen

      #3
      AW: "Durch Wasser gehen!

      Zitat von DaRamses Beitrag anzeigen
      Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit, du wirst mit normalen Wanderschuhen keinen vernünftigen Halt unterwasser finden.
      Das sehe ich genau andersherum: Der Halt wäre für mich der einzige Grund, Wanderschuhe an zu lassen: oft hat man in kalten skandinavischen Gebirgsbächen das Problem, dass man nach wenigen Sekunden/Minuten gar kein Gefühl mehr in den Füßen hat und entsprechend unsicher geht bzw. die Verletzungsgefahr steigt. Also würde ich bei ganz heiklen Flussquerungen die Stiefel anlassen und eben mit nassen Füßen leben anstatt entweder in den Fluss zu fallen oder mich ernsthaft zu verletzen.

      Allerdings sollte man dem Threaderöffner noch klar sagen, dass wir hier von tiefen Flüssen reden: Bächlein, die nicht bis zum Knöchel gehen kannst Du mit jedem beliebigen Gore-Schuh oder auch mit gewachsten Lederstiefeln einfach durchqueren.

      Christian
      "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
      Durs Grünbein über den Menschen

      Kommentar


      • Nicht übertreiben
        Hobbycamper
        Lebt im Forum
        • 20.03.2002
        • 6979

        • Meine Reisen

        #4
        AW: "Durch Wasser gehen!

        Für Trail-Läufer etc. gibt es aber auch Schuhe, die auf sehr schnelle Trocknungszeiten ausgelegt sind, sicherlich nichts für schweres Gepäck, aber für UL-Wanderer evtl. eine Alternative

        Kommentar


        • Hexe
          Fuchs
          • 01.08.2006
          • 1816

          • Meine Reisen

          #5
          AW: "Durch Wasser gehen!

          Schließe mich Christian J. an. Allerdings ist das problem dann, das du die Socken und Schuhe schnell wieder trocken bekommen musst, und das ist je nach Wetterlage und nach Ort nicht ganz so einfach. Gut ist es wenn man eine Hütte über Nacht hat, wo man Socken und Schuhe trocknen kann.

          Wir wären dieses Jahr froh gewesen, wenn wir Sandalen dabei gehabt hätten, da wir auch durch einen Eiskalten und Wadentiefen Fluss maschieren mussten. Wir haben die Schuhe ausgezogen, da wir nicht wussten ob wir es noch bis zur Hütte schaffen (wir haben es nicht mehr geschafft und waren froh, das nur die Socken nass waren ) !

          Beim nächsten Mal kommen Sandalen mit, dann gibt es keine Nassen Socken und auch keine Nassen Schuhe...! Nur saukalte Füße :-)
          Nach Fletchers Flugkrankheits-Index steht die Papageienkrankheit an fünfter Stelle des - am liebsten wäre ich tot - Indexes. Der höchste Grad der Krankheit wird vom Großen Seitenscheiteladler erlitten, der über drei Länder auf einmal reihern kann.
          - Terry Pratchett -

          Kommentar


          • Komtur
            Alter Hase
            • 19.07.2007
            • 2812

            • Meine Reisen

            #6
            AW: "Durch Wasser gehen!

            Zitat von DaCore Beitrag anzeigen
            Prizipiell also; Kann ich auch mit nassen Füßen relativ ungehindert weiter gehen oder wird das eher ncihts werden? bzw. mit welchen Schuhen/Hosen würde sowas gehen? (Außer jetzt den Gummistiefeln mit nem Fischer-Anzug gg)
            Du meinst also, nicht durch kleine Bäche, dass nur der Schuh nass wird, sondern z.B. mit Schuhen an den Füßen durch Knie-tiefes Wasser?!

            Theoretisch geht das, aber wenn der Schuh innen und die Socken nass sind, dauert es Tage bis sie wieder trocken sind - auch mit Goretex.

            Bei unbekanntem Gewässer sollte man auf keine Fall Barfuss durch das Wasser gehen - bei einer Verletzung, wie einem tiefen Schnitt, kann man eventuell nicht mehr weiter gehen, oder eine Infektion ist möglich.

            Wenn keine flache Stelle in der Nähe ist, dann die Socken und Hose ausziehen, Schuhe wieder an und so durch das Wasser. Schützt vor Verletzungen und man hat einen sicheren festen Tritt. Danach die Schuhe ausschütten, eventuell etwas trocknen und die Socken wieder anziehen. - Dann ist es innen nicht ganz so nass.

            Tipp: Bei tiefen Gewässern noch einen Stock suchen wenn man keine Trekking-Stöcke dabei hat - hilft als Stütze ungemein.

            Nachtrag:
            Wenn ich vorher weiss, dass ich mal durch einen Fluss muss, nehme ich Off-Road-Crocks mit. Wiegen nur 350 Gramm, sind praktisch nach dem Wandern wenn man sein Lager aufgeschlagen hat und wasserfest.
            Link:
            http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cro49602&GTID=5e61f136030be9f6957c42d76952d190a34


            Gruß

            Dirk
            Zuletzt geändert von Komtur; 11.03.2008, 10:34.
            Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

            Kommentar


            • Prachttaucher
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.01.2008
              • 11418

              • Meine Reisen

              #7
              AW: "Durch Wasser gehen!

              Gibt es in diesem Zusammenhang Erfahrungen mit Neoprensocken in Sandalen? Man könnte ja zum Waten diese Kombi tragen und dann wieder in die Wanderstiefel. Man hätte Kälteschutz und zumindest etwas Schutz der Füße vor Verletzung. Die Frage wäre natürlich auch was das zusätzlich wiegt. Für Paddelgeschichten denke ich zumindest über solche Socken nach.
              Gruß Florian

              Kommentar


              • DaCore
                Neu im Forum
                • 10.01.2008
                • 8

                • Meine Reisen

                #8
                AW: "Durch Wasser gehen!

                danke erstmal für die antworten.

                aber ich erweitere meine frage noch bisschen beziehungsweise führe sie noch genauer aus:
                Mal ein angenommenes Szenario; ich gehe für ne woche wandern und muss irgendwann einen fluss durchqueren, der sagen wir mal knietief ist.
                Natürich wird es das beste sein, keine nassen Schuhe oder Socken zu bekommen
                Meine Frage ist jedoch ob es auch möglich ist mit Schuhen einfach durchzugehen (ohne irgendwas auszuziehen/umzuziehen) und danach einfach weiterzuwandern, ohne dass den Füßen was passiert.
                Meine Ansätze waren folgende;
                Wenn man nasse Socken und Schuhe hat bekommt man leichter blasen (oder ich zumindest) weil die Füße die ganze Zeit feucht und aufgeweicht sind.
                Hab mal irgendwelche Jungle-Boots gesehen die Löcher an der Seite hatten; damit das Wasser wieder ablaufen kann. Bringt das wirklich was? Oder ist es egal, weil man dann sowieso nasse Socken hat.

                Was ich bis jetzt so gelesen hab, hat mich zu dem Schluss bewegt, dass man möglichst immer die Schuhe ausziehen soll und am besten ein paar Sandalen für sowas dabei hat. Geht es trotzdem anders auch?

                Kommentar


                • SwissFlint
                  Lebt im Forum
                  • 31.07.2007
                  • 8565

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: "Durch Wasser gehen!

                  Früher, als wir noch Lederschuhe trugen, haben wir folgendes gemacht:

                  Schuhe gekauft, mit Wasser gefüllt und einen halben Tag getragen.. danach erst mit Juchtenglanz eingeschmiert... Die Schuhe sassen wie ein Handschuh..
                  Klar hatten wir schrumplige Füsse, sind aber nicht weit gelaufen.. meist das im Haus gemacht.. also besser im Stehen als im Gehen...

                  Bei modernen Schuhen, die geklebt sind, hätte ich Angst, dass sich im Innenleben einiges auflöst mit der Zeit.. wobei.. was ist dann mit den Schweissfüssen?

                  edit: Alternative zu den Sandalen oben wären Kajakschuhe.. haben feste Sohle und Neopren wie ein Halbschuh, gibts auch in ganz billigen Versionen

                  Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

                  Kommentar


                  • Christian J.
                    Lebt im Forum
                    • 01.06.2002
                    • 8765

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: "Durch Wasser gehen!

                    Zitat von SwissFlint Beitrag anzeigen
                    edit: Alternative zu den Sandalen oben wären Kajakschuhe.. haben feste Sohle und Neopren wie ein Halbschuh, gibts auch in ganz billigen Versionen
                    Kannst Du mal bitte zu "ganz billig" einen Richtwert nennen? Finde das nämlich ausgesprochen interessant.
                    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                    Durs Grünbein über den Menschen

                    Kommentar


                    • SwissFlint
                      Lebt im Forum
                      • 31.07.2007
                      • 8565

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: "Durch Wasser gehen!

                      http://images.google.ch/imgres?imgur...CH254%26sa%3DN

                      Ich kann mich erinnern allerdings noch weniger bezahlt zu haben.. in einfachem Familienschuhgeschäft.. irgendwie geistert die Zahl von 5 Fr. mir im Hinterkopf herum... was ca. 3 Euros wären...

                      Hier meine Schlappen (bin allerdings nicht mehr sicher ob es die 5-Fr-Schuhe waren, aber jedenfalls ähnlich.. mein letztes Paar habt angefangen zu riechen.. na ja.. nach der Befahrung von "Dschungelflüssen" und feuchtem Tragen auch verständlich)

                      Zuletzt geändert von SwissFlint; 11.03.2008, 20:19.
                      Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

                      Kommentar


                      • Andreas L
                        Alter Hase
                        • 14.07.2006
                        • 4351

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: "Durch Wasser gehen!

                        So was benutze ich seit 2005 zum furten. Bei ebay zb 5 Euro, Suchwort "Surfschuhe". Ich hab die von Weima, Weimea oder so ähnlich. Haben eine dicke, profilierte Gummisohle. Taugen sehr gut zum furten, 500 Gramm das Paar. Aus Neopren, ca 5 mm dick. Aber das bringt nicht viel: Neopren wirkt erst dann wärmeisolierend, wenn das ins Neopren eingedrungene Wasser sich am Fuss erwärmt hat. Bis dahin bin ich schon längst wieder draussen aus dem Wasser.
                        LG: Andreas

                        PS: Die Teile haben kein Fussbett - also nicht zum allzulange drin rumlaufen gedacht.
                        Zuletzt geändert von Andreas L; 11.03.2008, 13:57. Grund: PS
                        "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                        BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                        Kommentar


                        • kawajan
                          Dauerbesucher
                          • 18.04.2006
                          • 685

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: "Durch Wasser gehen!

                          Tja ist immer so ne Sache ob man noch mehr Klamotten sprich Schuhe mit nimmt und sie vielleicht nur ein mal oder auch gar nicht braucht .

                          Also wenn möglich geh ich natürlich nicht durchs Wasser vor allem bei starker Strömung , habs letztes Jahr in Rondane mal probiert und bin nach ca. 3m wieder zurück zum Ufer . Hatte mir vorher die Schuhe extra starkt zugeschnürt , die Arcteryx unten ganz strammt gezogen und noch Garmaschen drüber , hat alles nix gebracht als ich Knietief im Wasser stand . Bin dann so ca. 4 Std. am Fluss entlang gegangen bis ich ihn gut queren konnte , so hab ichs dann noch ein paar mal gemacht , bringt zwar den Zeitplan des ein oder anderen etwas durch einander , aber was solls wir sind ja im Urlaub und nicht auf der Flucht .

                          Wenn ich denn dann doch noch mal durch muss dann nur mit Schuhen durchs Wasser!Ziehe aber vorher noch schnell die Socken aus und geh dann hinterher mit Plastiktüten über den Socken in die Schuhe , so quellen die Quanten nicht auf und Blasen hab ich so auch noch nie bekommen , Abends müssen die Schuhe dann aber unbedingt trocken geleget werden am besten am Feuer . Geht Notfalls auch über dem Kocher .

                          Gruss Jan
                          Behalte den Point of No Return immer im Auge

                          Kommentar


                          • Freak

                            Lebt im Forum
                            • 02.05.2006
                            • 5217

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: "Durch Wasser gehen!

                            Gibt sogar Stiefel, die für sowas gedacht sind:

                            http://www.asmc.de/images/product_im...2_stiefel3.jpg

                            Ob ich mit denen auf Tour gehen würde? Wohl kaum!
                            Theoretisch allerdings machbar.
                            Zuletzt geändert von Freak; 28.02.2010, 12:22.

                            Kommentar


                            • Christian J.
                              Lebt im Forum
                              • 01.06.2002
                              • 8765

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: "Durch Wasser gehen!

                              Zitat von kawajan Beitrag anzeigen
                              Abends müssen die Schuhe dann aber unbedingt trocken geleget werden am besten am Feuer . Geht Notfalls auch über dem Kocher .
                              Da muss ich widersprechen: Nasse Trekkingstiefel kriegt man kaum wieder trocken....erst recht nicht über dem Kocher. Aber man entwickelt mit zunehmender Tourenlänge eine Toleranz gegenüber nassen und kalten Füßen.
                              "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                              Durs Grünbein über den Menschen

                              Kommentar


                              • Andreas L
                                Alter Hase
                                • 14.07.2006
                                • 4351

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: "Durch Wasser gehen!

                                Also ich hab gerade noch mal nachgesehen: Bei der Tour 05, für die ich mir diese Schuhe gekauft hatte, musste ich in den ersten 3 Tagen 4 Flüsse durchqueren, dazu noch mindestens 3 Wildbäche, wo man auch ins Wasser musste. Das heftigste am 2. Tag: 30 Meter breit, Wasser bis zum Gürtel. Da braucht man was an den Füssen, damit man den Halt nicht verliert, nicht baden geht mit der Ausrüstung. Und hinterher brauch ich was trockenes an den Füssen, wenn ich dann noch 20 Kilometer weiter gehen soll. Nasse und kalte Füsse lösen bei mir den absoluten Frust aus und senken meine Leistungsbereitschaft. Daran gewöhne ich mich nie! Vom Blasenrisiko will ich mal gar nicht reden. Und abends im Lager und nachts, wenn man mal raus muss sind die Teile auch sehr brauchbar.

                                Andreas
                                "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                                BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                                Kommentar


                                • Prachttaucher
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 21.01.2008
                                  • 11418

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: "Durch Wasser gehen!

                                  Die de-Luxe-Version der Neoprentreter :



                                  Könnte schon helfen, aber leider zu schwer. 944 g das Paar und billig waren sie damals auch nicht.

                                  Gruß Florian

                                  Kommentar


                                  • Freak

                                    Lebt im Forum
                                    • 02.05.2006
                                    • 5217

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: "Durch Wasser gehen!

                                    Was wäre denn eine leichte alternative für Wasserdurchquerungen. Das leichteste, brauchbare was ich bisher finden konnte, sind die Waldies Topas mit 270g für das Paar.

                                    Kommentar


                                    • SwissFlint
                                      Lebt im Forum
                                      • 31.07.2007
                                      • 8565

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: "Durch Wasser gehen!

                                      Zitat von SwissFlint Beitrag anzeigen


                                      Diese sind um die 480g
                                      Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

                                      Kommentar


                                      • Andreas L
                                        Alter Hase
                                        • 14.07.2006
                                        • 4351

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: "Durch Wasser gehen!

                                        Zitat von Freak Beitrag anzeigen
                                        Was wäre denn eine leichte alternative für Wasserdurchquerungen. Das leichteste, brauchbare was ich bisher finden konnte, sind die Waldies Topas mit 270g für das Paar.
                                        Genau sowas hab ich versucht mit den "Surfschuhen" zu kontern: In den Dingern wird der ganze Fuss von einer immerhin 5 Millimeter dicken Neoprenhaut umschlossen. Wenn du mit diesen mehr oder weniger offenen Sandalen-Konstruktionen in den Bach steigst - mit glitschigen, Bowlingkugel-grossen Steinen am Grund - dann klemmst du dir dort ziemlich schnell die Füsse ein. Und dadurch verlierst du das Gleichgewicht - weil du dem Schmerz ausweichen willst. Ausserdem musst du bei diesen ganzen "Croc"-ähnlichen Teilen immer damit rechnen, dass du rausrutschst, oder dass die Strömung sie dir wegreisst. Deshalb bin ich bei diesen "Surfschuhen" gelandet.

                                        Andreas
                                        "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                                        BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X