Berg- und Kletter-Unfälle

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ljungdalen
    Fuchs
    • 28.08.2017
    • 1656

    • Meine Reisen

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ...erstaunlich finde ich tatsächlich, dass auf klettersteigen immer noch weniger passiert als beim klettern...
    Naja, die einzige *objektive* Gefahr auf Klettersteigen scheint mir Steinschlag zu sein...

    (Von völlig(!) defekten Leitern etc. mal abgesehen - gibt es das überhaupt? Nie gesehen.)

    Kommentar


    • Flachlandtiroler
      Freak
      Moderator
      Liebt das Forum
      • 14.03.2003
      • 24226

      • Meine Reisen

      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

      Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
      Naja, die einzige *objektive* Gefahr auf Klettersteigen scheint mir Steinschlag zu sein...
      Blitzschlag

      (Von völlig(!) defekten Leitern etc. mal abgesehen - gibt es das überhaupt? Nie gesehen.)
      In Sportklettersteigen (wo irgendeine Gemeinde verantwortlich zeichnet --> Wegesicherungspflicht) dürfte das selten sein.

      Hochalpine "Steighilfen" sind dagegen häufig Schrott:

      Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen


      In den folgenden Gipfelturm sind in etwas großem Abstand massive Trittkrampen gebohrt. Die Eisen sind teilweise etwas beweglich, aber die Ankerhaken wirken sehr solide und zusammen mit den vorhandenen Leisten geht das wohl als Klettersteig B durch.


      Rocca San Caterina
      Meine Reisen (Karte)

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5494

        • Meine Reisen

        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

        Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
        Naja, die einzige *objektive* Gefahr auf Klettersteigen scheint mir Steinschlag zu sein...

        (Von völlig(!) defekten Leitern etc. mal abgesehen - gibt es das überhaupt? Nie gesehen.)
        naja, letzten endes werden die objektiven gefahren die gleichen sein wie beim klettern, mit unterschiedlicher gewichtung. die sbjektiven erscheinen mir allerdings nach einigen erfahrungen der letzten wochen ungleich größer.. gut, nur kleine rutscher, aber durfte tatsächlich mehrfach mit ansehen, wie in die klettersteigsets reingeplumpst wurde. und leichtgewichtige kinder, wo es kurz davor war, an senkrechten passagen, wo IMHO seilsicherung für kinder unabdingbar gewesen wäre....

        Kommentar


        • Con
          Erfahren
          • 20.01.2018
          • 377

          • Meine Reisen

          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

          Ein schwerer Klettersteig, wie an der Kellespitze, als "Notabstieg" hat seine Tücken.

          https://www.all-in.de/c-lokales/wand...tirol_a5094473
          "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

          Kommentar


          • Gast20210420
            GELÖSCHT
            Gerne im Forum
            • 22.12.2012
            • 61

            • Meine Reisen

            AW: Berg- und Kletter-Unfälle

            Beim Abstieg des Roßkogels: Deutscher stürzt in Tiroler Bergen in den Tod

            https://www.spiegel.de/panorama/deutscher-stuerzt-in-tiroler-bergen-in-den-tod-a-f9feef6d-84bd-4df3-8bc8-515e2fda4d01

            Kommentar


            • kunibald
              Erfahren
              • 15.06.2014
              • 150

              • Meine Reisen

              AW: Berg- und Kletter-Unfälle

              https://twitter.com/AwardsDarwin/sta...056402944?s=20

              close call

              Edit: hier das Original. Immer noch close call

              https://m.youtube.com/watch?feature=...&v=VykqqONDFO8
              Zuletzt geändert von kunibald; 07.11.2020, 21:06.

              Kommentar


              • Freedom33333
                Dauerbesucher
                • 09.09.2017
                • 638

                • Meine Reisen

                AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                Schon älter.
                Ich habe absolut keine ahnung von Klettern, geschweige denn von Eisklettern. Aber bei dem Video frage ich mich trotzdem - sieht man da nicht sofort, dass das Eis sehr dünn ist und auf glattem Fels aufliegt? Es hätte mich gewundert, wenn dieses Eis gehalten hätte.

                Kommentar


                • walnut
                  Dauerbesucher
                  • 01.04.2014
                  • 687

                  • Meine Reisen

                  AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                  Mindestens 10 Jahre alt glaub ich das Problem ist nicht dünnes Eis auf Fels, sondern daß das Eis hinterspült ist. Ist halt bisserl warm.

                  Kommentar


                  • danobaja
                    Alter Hase
                    • 27.02.2016
                    • 2821

                    • Meine Reisen

                    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                    natürlich hat walnut recht.

                    aber das wirkliche problem hier war, dass er angehalten hat. wenn er einfach drübergestiegen wär wär die platte geblieben. aber das ganze rumgehample mit dem einklipsen hat seinem "stand" nicht gut getan.
                    danobaja
                    __________________
                    resist much, obey little!

                    Kommentar


                    • walnut
                      Dauerbesucher
                      • 01.04.2014
                      • 687

                      • Meine Reisen

                      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                      OT: Ich hätte an der Stelle auch volle Hosen gehabt, hinterspültes Eis mag ich nicht und wenns danns langsam schon butterweich ist wie im Video
                      Dazu tut nen Abflug dort auf jeden Fall weh, mal ganz davon zu schweigen wie tief die letzte wirklich gute Schraube sitzt?
                      Stimmen tuts trotzdem, wenn er schon da ist, ist durchsteigen besser.

                      Kommentar


                      • thomas79
                        Dauerbesucher
                        • 12.06.2010
                        • 968

                        • Meine Reisen

                        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                        Bergwacht rettet Mann aus 300 Meter tiefer Schlucht
                        TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

                        Kommentar


                        • Con
                          Erfahren
                          • 20.01.2018
                          • 377

                          • Meine Reisen

                          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                          https://www.krone.at/2271802
                          "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                          Kommentar


                          • walnut
                            Dauerbesucher
                            • 01.04.2014
                            • 687

                            • Meine Reisen

                            AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                            OT: In Innsbruck studieren, nen 6er in Turnschuhen klettern und das ganze noch dazu mit 2 fiten Mädels, Neid.

                            Kommentar


                            • opa
                              Lebt im Forum
                              • 21.07.2004
                              • 5494

                              • Meine Reisen

                              AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                              Zitat von walnut Beitrag anzeigen
                              OT: In Innsbruck studieren, nen 6er in Turnschuhen klettern und das ganze noch dazu mit 2 fiten Mädels, Neid.




                              grundsschartner nordkante ist IMHO jetzt ja auch nicht unbedingt die tour, in die man sich als unbedarfter hallenfuzzi mal so versehentlich reinverirrt... keine ahnung, was da los war???

                              aber die meldung mit dem großen trichter am göll ist auch verwunderlich. kenne da aus früheren zeiten nur den kleinen trichter, aber ich meine, auch der große trichter ist eine veritable klettertour? wie um himmels willen verirrt man sich als bergwanderer da rein?

                              Kommentar


                              • Linard
                                Erfahren
                                • 30.08.2014
                                • 259

                                • Meine Reisen

                                AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                Da haben sie sich für November aber eine ordentliche Tour ausgesucht !
                                (gemäss Bergsteigen.com (link Grundschartner) ja eine 13h-Tour)

                                Auszug aus Tiroler Tageszeitung (link):
                                „Die Gruppe hatte sich im Internet informiert", erläuterte Alpinpolizist Trenner zum Vorfall. Ein Bekannter habe den vieren außerdem die Tour empfohlen, „allerdings hatte dieser sie im Sommer absolviert". Zur jetzigen Jahreszeit sei die Tour „absolut ungeeignet", die Gruppe habe „großes Glück" gehabt, dass nicht mehr passiert sei, so Trenner.

                                Der Bekannte bekommt nun aber was zu Hören !

                                Kommentar


                                • Flachlandtiroler
                                  Freak
                                  Moderator
                                  Liebt das Forum
                                  • 14.03.2003
                                  • 24226

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                  Unfallstatistik 2019 des Kletterhallen-Verbandes und des Deutschen Hallenäh Alpenvereins
                                  DAV-Artikel dazu
                                  Meine Reisen (Karte)

                                  Kommentar


                                  • Con
                                    Erfahren
                                    • 20.01.2018
                                    • 377

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                                    Unfallstatistik 2019 des Kletterhallen-Verbandes und des Deutschen Hallenäh Alpenvereins
                                    DAV-Artikel dazu
                                    Passiert eigentlich relativ wenig in den Hallen, vor allem wenn man sich vor Augen hält welche "Trendsportler" dort teilweise unterwegs sind. So manche "Schnelleinweisung" in Grigri, Smart & Co. die ich am Rande mitbekommen habe war schon sehr abenteuerlich!

                                    Ein Kletterer hat es tatsächlich geschafft, dass die Einbindeschlaufe vom Gurt gerissen ist, wäre interessant zu wissen wie alt der Gurt war ...
                                    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                                    Kommentar


                                    • rumpelstil
                                      Fuchs
                                      • 12.05.2013
                                      • 2351

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                      Zitat von Con Beitrag anzeigen
                                      Ein Kletterer hat es tatsächlich geschafft, dass die Einbindeschlaufe vom Gurt gerissen ist, wäre interessant zu wissen wie alt der Gurt war ...
                                      Wenn es denn die Einbindeschlaufe war. Ich habe schon mehr als einmal erlebt, dass dazu eine Materialschlaufe verwendet wurde. WAs einem Anfänger, der erstmals einen Klettergurt ist, schon mal passieren kann. Deshalb ist Kurs oder ERfahrene Begleitung ja so wichtig.

                                      Kommentar


                                      • Con
                                        Erfahren
                                        • 20.01.2018
                                        • 377

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                        Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
                                        Wenn es denn die Einbindeschlaufe war. Ich habe schon mehr als einmal erlebt, dass dazu eine Materialschlaufe verwendet wurde. WAs einem Anfänger, der erstmals einen Klettergurt ist, schon mal passieren kann. Deshalb ist Kurs oder ERfahrene Begleitung ja so wichtig.
                                        Nö die haben schon von der Einbindeschlaufe geschrieben, aber auch von einem sehr alten Gurt.

                                        Halle ist manchmal eine Zeitreise, vor allem bei den Schuhen, ich hab da schon La Sportiva Mariacher, Rotgelbe Hanwag, Original EB und ähnliches gesehen. Wenn die Gurte manchmal auch soviele Jahre auf dem Buckel haben dann wundert mich nichts mehr!
                                        "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                                        Kommentar


                                        • Kryptus
                                          Neu im Forum
                                          • 06.11.2020
                                          • 2

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Berg- und Kletter-Unfälle

                                          Also wenn die Unfälle tödlich ausgehen ist das natürlich immer bedauerlich. Dann ist eben immer wieder die Frage wie das zu Stande kam. Also nicht nur in diesem Beispiel sondern eben generell. Also musste das sein? Hat man sind nicht richig aus das jewelige Wetter eingestellt? etc
                                          Auch auch "kleinere" Unfälle können schnell mal passieren. Mal kurz nicht aufgepasst oder nicht geschaut wo man hintritt und man knick um oder bricht sich evtl auch was. Für kleineres hab ich zumindest immer Medikit mit Fixiervlies etc dabei. Aber ich denke mal selbst bei einem Bruch bekomm ich noch was zusammen gebastelt, dass das jewelige Körperteil noch bis zum Nächsten Krankenhaus in einer stabilen ruhigen Lage bleibt.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X