[Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scrat79
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.07.2008
    • 12029

    • Meine Reisen

    AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

    Und des Büchle ist auch wieder vervollständigt.
    War gestern abend und heut mittag noch ganz schön viel zu schreibeen.
    Immerhin haben noch ein paar Tage gefehlt.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
    Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

    Kommentar


    • blauloke

      Lebt im Forum
      • 22.08.2008
      • 6420

      • Meine Reisen

      AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

      Hat eigentlich Tobby seine Seiten schon nachgeschrieben? Wenn nicht, könnte er doch nochmal übernehmen und dabei gleich weiter schreiben.
      Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

      Kommentar


      • Tobby
        Erfahren
        • 22.07.2007
        • 370

        • Meine Reisen

        AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

        Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
        Hat eigentlich Tobby seine Seiten schon nachgeschrieben? Wenn nicht, könnte er doch nochmal übernehmen und dabei gleich weiter schreiben.
        Du hast aber auch ein Gedächtsnis wie eine Elefant. Ostern bin ich in meiner Preußischen Heimat. Aber die Wochenenden danach habe ich soweit frei. Ins Altmühlthal wollte ich eh einmal...
        Der größte Reichtum ist der Mangel an Bedürfnissen

        Kommentar


        • umeier

          Alter Hase
          • 13.04.2009
          • 4185

          • Meine Reisen

          AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

          Sachstand:
          Rosi verbringt das WAI momentan nach Eichstätt.
          Wenn sich bis kommenden Fr Abend niemand aus dem Raum Südoberpfalz/Niederbayern meldet der das Ding beispielsweise die Donau entlang nach Passau verbringt, von wo aus man es dann den Inn rauf und dann die Mangfall entlang ins Oberland bringen könnte, geht´s am kommenden Sa (14.05.) diretissima in die Haupt- und Residenzstadt.

          Wie schaut´s denn eigentlich da mit Übernahmewilligen aus? Sammy würde es irgendwann ins Loisachtal radeln, dann müsste es weiter nach Grainau, dort würde Sammy es dann auf den großen Berg bringen und ab da muss es dann auch wieder weiter.

          @Sammy: Die Nummer mit BeneWand und Estergebirge an einem WE werden wir konditionell wohl nicht so ganz bringen ...
          This space intentionally left blank

          Kommentar


          • boehm22

            Lebt im Forum
            • 24.03.2002
            • 8219

            • Meine Reisen

            AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

            so,
            das WAI hat sich wieder bewegt.

            Heute war ja Muttertag, da mußte ich meine Mutter besuchen.


            Aber gleich am späten Nachmittag hab ich das Fahrrad gesattelt und bin auf dem direkten Weg mit dem WAI nach Weißenburg an den Berghang unterhalb der Wülzburg, wo ich es von Scrat übernommen hatte.



            Dann ging es weiter radelnd in die Stadt, zum Rathaus,



            vorbei am Römermuseum





            und der Andreaskirche. Dort steht ein Denkmal von Martin Luther, der nette Mann hat das WAI auch mal für ein Foto in die Hand genommen.




            Dann wieder raus aus der Stadt, auf ruhigem Radweg im Tal nach Niederhofen, gemütlich weiter - aber dann erst mal ganz brutal für mich als Ungeübte: kurz vor Oberhochstatt bin ich noch auf 430 mtr. - und der Ortskern liegt dann auf 580 mtr. - ich steige ab und schiebe schnaufend das Rad den Berg hoch.
            Oben an der Kreuzung steht eine Bank - da lass ich mich erst mal nieder.
            Und während ich meine Wasserflasche umfülle sehe ich auch, daß an dieser Stelle der Limes-Radweg (oder auch der Radwanderweg-Weißenburg-Jura-Anlautertal) abgeht. Ich bin froh über diese Entdeckung, dann muß ich nicht auf die Hauptstraße, es ist heute viel los hier.





            Da ich nun schon wieder in heimatlichen Gefilden fahre, wundere ich mich über den Verlauf. Der Weg geht mir viel zu weit nach Süden, ich will aber nach Osten zum Sportplatz von Burgsalach - und von dort einen kleinen Abstecher zum "Burgus" im Wald. Die erhaltenen Überreste eines Römischen Kleinkastells, einmalig in Deutschland - nur in Nordafrika gibt es noch was Vergleichbares.







            Mit viel Gegenwind komme ich auch am Sportplatz an, dann rechts weg zum "Burgus".
            Da merke ich erst, daß der kleine Abstecher ca. 2 km ausmacht - als ich beim Burgus ankomme merke ich, daß der Limes-Radweg direkt hierher geführt hätte, ich hätte nur 500 Meter weiter auf dem Radweg bleiben müssen.
            Egal, 4 km Umweg, was solls - war wenigstens Seitenwind.

            Also dann wieder zurück zum Sportplatz und ab hier am Waldrand entlang immer auf den Spuren des Limes erst mal zu einem rekonstruierten Wachturm aus Holz und dann immer weiter.





            Links vorne sehe ich schon mein Heimatdorf.
            Schnell noch ein Foto an den "Drei Kreuzen" und dann weg vom Limes-Radweg links ab ins Dorf.







            Heute Nacht verbringt das WAI in meinem Wohnzimmer und hat dieses mit Muskelkraft erreicht.

            Strecke: ca. 21 km

            Für morgen werde ich jetzt erst mal die Kompass Wanderkarte "Mittleres Altmühltal" studieren, diese hab ich natürlich bei meiner spontanen Abfahrt zuhause liegen gelassen.
            Zuletzt geändert von boehm22; 09.05.2011, 19:12.
            Viele Grüße
            Rosi

            ---
            Follow your dreams.

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

              fein Rosi, da bekommen wir ja wieder schöne Fotos zu sehen. Wie viel km hat das WAI denn heute gemacht?

              Kommentar


              • boehm22

                Lebt im Forum
                • 24.03.2002
                • 8219

                • Meine Reisen

                AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                hab schnell ergänzt: ca. 21 km. Leider hat der Radtacho keine Batterie und ins Navi hatte ich alte Akkus - ist nach der halben Strecke ausgefallen.
                Viele Grüße
                Rosi

                ---
                Follow your dreams.

                Kommentar


                • hotdog
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 15.10.2007
                  • 16102

                  • Meine Reisen

                  AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                  Mir fehlen da noch verwertbare Routen:

                  Hirschau - Ambach - Hersbrück und alles ab Heideck.

                  Also gpx-Tracks, Skizzen, genaue Wegbeschreibungen. Irgendetwas, das ich in unsere Übersichtskarte übertragen kann.
                  Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                  Kommentar


                  • boehm22

                    Lebt im Forum
                    • 24.03.2002
                    • 8219

                    • Meine Reisen

                    AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                    Morgens schnell noch zum Bäcker mit dem Fahrrad, ich merke es ist noch kühl trotzdem angenehm und sonnig.
                    Gegen 8:30 Uhr habe ich meinen kleinen Rucksack gepackt mit mehreren Riegeln und 3 Liter Wasser am Rad und im Rucksack.
                    Ich fahre auf der Nebenstraße zum Nachbardorf Reuth am Wald, hinter dem Ort vorbei auf Schotterstraße und dann weiter bis nach Bechtal, oberhalb des Bechtaler Weiher mit Blick auf Weiher und Burgruine mach ich nach ca. 5 km erst mal ein paar Minuten Pause.



                    Dann gehts durch den Ort runter zum Weiher,



                    ab hier auf Schotterstraße immer im Tal der Anlauter entlang ca 4 km lang



                    vorbei an der idyllischen Aichmühle bis zum Dörfchen Bürg.





                    Man riecht den frischen Morgen, im Tal ist es ruhig, manchmal sehe ich ein paar Enten auf dem schmalen Flüsschen schwimmen.

                    Nochmal ca. 2 km weiter und ich bin bereits am anderen Ortsende von Titting. Hier steht die Brauerei Gutmann, wohlbekannt für ihr Weizenbier. Ich mag kein Weizen, aber das ist nicht der Grund, warum ich grad keine Lust auf Stopp habe. Es ist noch frisch. Ich habe aber Glück, obwohl Wind geht bin ich entweder in einem geschützten Tal oder habe Seiten- oder Rückenwind. Die Temperatur schätz ich um die Zeit auf 17 bis 20 Grad ein. Ach ja, daß dunkle Bier vom Faß von der Gutmann-Brauerei, daß schmeckt mir sehr gut - aber nicht heute.

                    Aber nun nochmal einen großen Schluck aus der Wasser-Flasche, denn jetzt geht es anfangs im Wald, später in der Sonne schön langsam den Berg hoch nach Erkerthofen. Sind zwar nur ca. 80 bis 100 Hm auf insgesamt ca. 3 km - aber ich bin untrainiert und komme ganz schön ins Schwitzen.
                    Es sind schon gut zwei Stunden vergangen, als ich durch den Ort fahre und links ab wieder auf den Spuren des Limes bin.





                    Auch hier am Ortsende steht ein Römerturm, diesmal aus Stein - und die Türe ist offen, man kann sogar hoch auf die umlaufende Balustrade. Gefällt mir sehr gut hier, es gibt auch einen Picknickplatz, schön in der Sonne, aber mit einem leichten Lüftchen.

                    Es hilft nix, ich muß weiter. Zurück zum Dorf und auf der anderen Seite ins Steinbruchgebiet Erkertshofen-Petersbuch. Hier brummen die Maschinen, die Bagger und Lader arbeiten, schwere LKWs sind unterwegs und man sieht am Straßenrand in die tiefen Gruben, in denen die Marmorblöcke abgebaut werden.







                    Ab durch dieses Industriegebiet und durch den Ort Petersbuch geht es dann weiter auf ebener Straße nach Heiligenkreuz und weiter zur Ziegelhütte, die nur aus einem einzigen Anwesen, einem großen Gasthaus mit eigenem Hirsch-Gehege besteht.

                    Hier verlasse ich wieder die Nebenstraße und fahre auf Forstwegen erst mal ca. 3 km am Waldrand und dann nochmal ca. 6 km im Wald. Der Weg ist gut geschottert, der Schatten tut mir gut, die Straße ist sehr eben und so komme ich bald zum Waldgasthaus "Geländer". Hier gibts ein Tier-Museum, einen großen Spielplatz, einen Erlebnispfad und ein Schwarzwild-Gehege.







                    Für mich gibts jetzt ein großes Eis aus dem Automaten. Es ist ein paar Minuten nach 12.00 Uhr - das Eis und ein Riegel reichen als Mittagessen.
                    Es würde mir nicht gefallen hier ganz alleine zu sitzen und was zu essen, außerdem will ich weiter.

                    Ich überquere die B13, die von Weißenburg kommt und direkt nach Eichstätt führt. Eine Irrsinnsstraße, erst mal muß ich warten bis mehrere LKWs und Autos vorbei sind. Auf der anderen Seite, wieder ein kleiner Wander-Parkplatz und weiter geht es auf einem geschotterten Weg. "Chaisen-Weg - 5 km nach Schernfeld" lese ich auf einem Schild. Eine Chaise war zu Zeit meiner Großmutter eine leichte zweisitzige Kutsche.




                    Dieser Weg führt mich ebenfalls im Wald nach ca. 4 km zum Wald Erlebnis-Zentrum in Schernfeld. Dieses Zentrum wird vom Bayrischen Forstamt betrieben und soll Kindern und Jugendlichen den Wald näher bringen.
                    Ich war schon mal mit meinen Kindern hier, deswegen fahre ich gleich weiter in den Ort rein und dann ab dort auf einer Nebenstraße ca. 3 km bis Harthof/Blumenberg. Als erstes komme ich zum Fossiliensteinbruch. Hier dürfen die Besucher kostenlos in einem kleinen Steinbruch nach Versteinerungen suchen. Es ist zwar heute am frühen Nachmittag nicht viel los, aber gerade in Ferienzeiten sind da sehr viele Familien mit kleinen Kinder, die ganz hingebungsvoll mit Hammer und Meißel die Steinplatten zerteilen.



                    Es ist gegen 13.00 Uhr und nun kommt wieder ein sehr angenehmer Teil der Strecke: auf ca. 3 km fahre ich über 100 Hm runter auf einer geschwungenen Straße nach Marienstein. Bereits die Burg in Eichstätt im Blick dauert die Abfahrt gefühlt nur ein paar Minuten und am Kloster mit einer beeindruckenden Kirche komme ich auf die Hauptstraße an der Altmühl entlang nach Eichstätt.



                    Nach ca. 4 Km und wieder ca. 70 Hm nach oben bin ich vorbei an der Jugendherberge am ruhigen Hang und fahre durch die ca. 20 Meter dicke Umfriedung des Burghofs der Willibaldsburg in Eichstätt. Hier befindet sich das Jura-Museum hoch über dem Altmühltal, es ist eines der schönst gelegenen Naturkundemuseen in Deutschland. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den Fossilien der Solnhofener Plattenkalke, die durch die intensive Steinbruchtätigkeit in der Region zutage gefördert worden sind. Da ich erst vor ein paar Wochen im Museum war nehme ich mir jetzt nicht die zeit für einen Besuch, sondern gucke nur über die Mauer im Burghof ins Tal der Altmühl. Direkt unter mir liegt am Hang die Privatbrauerei Hofmühl, auch diese sehr empfehlenswert.





                    Nun aber weiter, wieder den Weg zurück, vorbei am Gefängnis beim Bahnhof und über die Spitalbrücke rein in die Altstadt. Ich fahre eine Ehrenrunde über den Residenzplatz,



                    vorbei am Domplatz und dann zum Marktplatz mit dem Willibaldsbrunnen im Zentrum.




                    Es ist bereits 14:30 Uhr, ich wollte eigentlich jetzt hier ein Eis essen, aber das Eiscafe gibts nicht mehr, sowas.

                    Noch ein paar Bilder vom WAI auf dem Brunnenrand, dann hole ich mir nebenan in der Metzgerei eine leckere Schweinsbratensemmel und was zu Trinken und setz mich zufrieden auf eine Bank.

                    Gefahrene Strecke: Laut Radtacho 50,0 km - laut Google Maps ca. 45 km
                    Zuletzt geändert von boehm22; 09.05.2011, 19:26.
                    Viele Grüße
                    Rosi

                    ---
                    Follow your dreams.

                    Kommentar


                    • Scrat79
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 11.07.2008
                      • 12029

                      • Meine Reisen

                      AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                      Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
                      Mir fehlen da noch verwertbare Routen:

                      Hirschau - Ambach - Hersbrück und alles ab Heideck.

                      Also gpx-Tracks, Skizzen, genaue Wegbeschreibungen. Irgendetwas, das ich in unsere Übersichtskarte übertragen kann.
                      Ups. Kriegest noch.
                      Da bin ich a weng zurück.
                      Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
                      Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

                      Kommentar


                      • boehm22

                        Lebt im Forum
                        • 24.03.2002
                        • 8219

                        • Meine Reisen

                        AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                        Bilder eingefügt.
                        Viele Grüße
                        Rosi

                        ---
                        Follow your dreams.

                        Kommentar


                        • Mephisto

                          Lebt im Forum
                          • 23.12.2003
                          • 8492

                          • Meine Reisen

                          AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                          Wow, coole Bilder

                          Kommentar


                          • umeier

                            Alter Hase
                            • 13.04.2009
                            • 4185

                            • Meine Reisen

                            WAI am Marienplatz. Näheres folgt in kürze.

                            Uli

                            Sent from my HTC Desire using Tapatalk
                            This space intentionally left blank

                            Kommentar


                            • Harry
                              Meister-Hobonaut

                              Alter Hase
                              • 10.11.2003
                              • 4782

                              • Meine Reisen

                              AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                              Juhu.

                              Sent from near Wildschweinkeule auf dem Hobo.
                              ODS Nordlichter
                              Gruß Harry.
                              Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

                              Kommentar


                              • Melli135

                                Dauerbesucher
                                • 06.04.2009
                                • 906

                                • Meine Reisen

                                AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                Samstag, den 06.08.2011: Neuburg/Donau nach Taufkirchen

                                Endlich, endlich ist der Tag gekommen an dem die Melli und der Uli sich mit ihren Rädern in den Zug gesetzt haben, um mich in Neuburg abzuholen. Die Fahrt verlief wohl soweit ereignislos, bis auf die übliche Verspätung der Bahn. Da waren beide etwas genervt, weil das zweite Frühstück in Ingolstadt ausfallen mußte.
                                Dafür war der Zug von Ingolstadt zu mir pünktlich

                                Ich habe sie auf dem Bahnhofsplatz erwartet und wurde gleich herzlich in Empfang genommen:




                                Die Melli hat mir extra einen schönen Platz in ihrer Radtasche freigehalten, da dürfte ich mich dann hineinkuscheln Nach kurzem Kartenstadium ging es dann auch schon los Richtung Schrobenhausen.
                                Wegen der teils äußerst mangelnden Radwegbeschilderung, waren die Beiden zwischendurch ganz schön am Fluchen … wenn wir mit besserer Beschilderung nicht durch den Ort mit der Kopfsteinpflaster-Hauptstraße gefahren wären, schließe mich ihnen voll und ganz an … da wurde mir nämlich ordentlich schlecht
                                Ab und zu gabs aber schonmal ein Schild:



                                und natürlich viel Gegend:





                                Eine kleine Pause kurz vor Schrobenhausen:





                                Schrobenhausener Innenstadt (wieder Kopfsteinpflaster, aber diesmal ist die Melli langsamer gefahren und hat auch mal am Bäcker angehalten, daß ich mich erholen konnte):



                                Dann haben die Beiden beschlossen den Amper-Altmühl-Radweg zu folgen. Haben sie aber bald schon ein bißchen bereut, wegen dem kiesig-Sandigen Untergrund und den vielen Bremsenviechern, die sie stechen und aussaugen wollten.
                                Ich hab da lieber die Tasche zugehalten, da hat mich keine erwischt

                                Nächste Pause war dann Gerolsbach:



                                Dann weiter der Beschilderung nach Jetzendorf über nette kleine Orte:



                                Pausenplatz:


                                Jetzendorf:



                                Zwischendurch schimpfte die Melli mal, daß sie die Sonnencreme vergessen hätte. Hatte auch ganz rote Arme bekommen …
                                Aber ehrlich Leute, ich war froh, daß sie nicht die Regenklamotten vergessen hatte … wie wäre das wohl ausgegangen …. Gewittersturm hätten wir echt nicht brauchen können, wobei Gegenwind gabs auch schon genug (behauptet jedenfalls die Melli)
                                Von Jetztendorf gings nach Petershausen. Dort haben sie im Supermarkt erstmal ordentlich Getränke aufgefüllt und leckere süße Teilchen gkauft (eigentlich wollten sie ja ein Eiskaffee trinken, aber wir kamen an keinem schönen Eiscafe vorbei)

                                Nach einiger Zeit fanden sie im Vordergrund dieses Bilds eine schöne Bank in Schönbrunn, dazwischen ging zwar noch die Straße vorbei, aber die hatten wir bei der Pause im Rücken:



                                Die Wolken am Himmel fand die Melli etwas bedenklich und meinte, sie sei nicht sicher, ob das mit der Wawi auch klappen würde. Da hatten sie überhaupt immer wieder damit. Aber gesagt, was das ist haben sie mir nicht, sollte wohl eine Überraschung sein.

                                Die Skyline von München entlockte ihnen wieder freudigere Aussagen wie: "Schaut echt toll aus". Da kann ich sie auch gut verstehen, leider war es etwas diesig, aber der Uli sollte keine Kalenderphotos machen, sondern mich sicher weiter in Richtung Zugspitze begleiten



                                In Badersfeld hätten sie sich vor lauter Freude, daß sie „ihren“ Landkreis erreicht haben, beinahe wieder verfahren. Allerdings behaupten sie steif und fest, es läge an der Beschilderung ja nee is klar



                                Dann ging es nach Feldmoching, dort nochmal in den Supermarkt. Es war so schwül, sogar ich hatte einen richtigen Durst, obwohl ich ja nichts tun mußte. Schoki gabs auch noch zur Stärkung
                                Dann weiter die Feldmochinger Straße runter, auf die Dachauer Straße und rein in die Innenstadt. Am Königsplatz haben sie mir noch etwas Kultur gezeigt. Tolle Bauten, da komm ich mir so winzig vor





                                Dann über die Brienner Straße zum Odeonsplatz und dann zum Marienplatz. Das war ja ein Gewusel dort, obwohl es schon 19:00 Uhr war.
                                (Melli hat mich extra hochgehoben, damit ich auch gut sehe )



                                Nach den Fotos, beschlossen sie, das mit Wawi zu versuchen. Ich wollte ja eigentlich am Isator noch ein bißchen im neuen großen Outdoorshop mich umgucken und shoppen gehen, aber das haben die mir nicht erlaubt. Bis zur nächsten Pause hab ich dann erstmal ordentlich geschmollt

                                Dann hat mir die Melli aber die Isar gezeigt, sie war zum Glück ganz vorsichtig, wo ich doch nicht schwimmen kann.




                                Dann sind wir den Isartalbahnweg hochgefahren, um vom der Isar auf das Hochufer und nach Grosshesselohe zu kommen.
                                Der Himmel wurde immer dunkler und es donnerte schon, die Melli hat schon richtig Befürchtung bekommen, daß es voll gewittert und das Wawi nichts wird.
                                Auch sind uns auf dem Weg ganz viele Leute entgegengekommen, die schnell heim wollten. Das war gut so, da haben wir nämlich einen schönen Platz bekommen.
                                Die Melli hat extra einen unter dem Schirm ausgesucht, falls es regnet, daß wir nicht naß werden. Dann hab ich auch kapiert was das Wawi ist: laut Melli und Uli der beste Biergarten, die Waldwirtschaft.
                                Das Essen war echt lecker, sowohl die Spareribs vom Uli als auch das Schnitzel von der Melli, die große Brezn und ein Schluck Radler ...fein


                                Jazzmusi gabs auch ganz nett dazu. Echt eine gelungene Überraschung. Das Wetter hat auch mitgespielt, es blieb trocken.

                                Das Heimfahren habe ich dann nicht mehr so mitgekriegt, da war ich schon zu müde und hab ein bisserl geschlafen
                                Daheim gabs dann noch ein Abschlußfoto:



                                Liebe Grüße,
                                vom WAI

                                Kommentar


                                • squirrel
                                  Gerne im Forum
                                  • 25.04.2010
                                  • 83

                                  • Meine Reisen

                                  AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                  Super, ihr habt es geschafft, das WAI zu holen!
                                  Und @WAI: Willkommen in München
                                  Ein paar der abgebildeten Orte haben wir beim ersten Versuch vor zwei Wochen auch durchquert.

                                  Kommentar


                                  • Harry
                                    Meister-Hobonaut

                                    Alter Hase
                                    • 10.11.2003
                                    • 4782

                                    • Meine Reisen

                                    AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                    es geht weiter
                                    Gruß Harry.
                                    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

                                    Kommentar


                                    • blauloke

                                      Lebt im Forum
                                      • 22.08.2008
                                      • 6420

                                      • Meine Reisen

                                      AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                      Pfundig dass das WAI jetzt in München ist.
                                      Dank an Melli und umeier für die schöne Tour mit dem WAI.
                                      Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                                      Kommentar


                                      • Melli135

                                        Dauerbesucher
                                        • 06.04.2009
                                        • 906

                                        • Meine Reisen

                                        AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                        Nächste Etappe am 10.08.2011: von Melli zu Sammy

                                        Endlich ging es weiter, ich bin ja schon so ungeduldig wegen der Zugspitze
                                        Melli packte mich am Mittwochnachmittag wieder ein und wir fuhren durch den Forst Richtung Grünwald, an den Bavaria-Filmstudios vorbei:



                                        Dann weiter zur Großhesseloher Brücke.
                                        Blick über die Brücke:


                                        Blick von der Brücke:


                                        Weiter gings über Pullach - vorbei an der Jugendherberge (für die die es interessiert)-

                                        in den Forstenrieder Park. Dort machten wir eine kleine Pause:


                                        Endlich, nach gefühlt sehr sehr viel Wald, haben wir den Ortseingang erreicht:

                                        Noch über die Würm-Brücke

                                        und einige Querstraßen nach Norden weiter, dann haben wir das Ziel erreicht.

                                        Der Sammy ist total nett, Melli und er haben sich noch gut unterhalten. Dann hat sie sich von mir und ihm verabschiedet und ist wieder gefahren.

                                        Viele Grüße,
                                        vom WAI

                                        Kommentar


                                        • hotdog
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 15.10.2007
                                          • 16102

                                          • Meine Reisen

                                          AW: [Baiern] 70.551,57 km² / 12.494.781 Einwohner / 43,3% CSU

                                          Gibt's denn in Grosshesselohe noch diese leckere Weissbierbrauerei?
                                          Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X