Ein paar Fragen zum GR221

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wAvE
    Anfänger im Forum
    • 23.11.2016
    • 45

    • Meine Reisen

    Ein paar Fragen zum GR221

    Hallo Zusammen,

    Werde dieses Jahr ende März für eine Woche nach Mallorca fliegen und möchte dort den GR221 oder zumindest einen Teil davon wandern.

    Ich komme am 24.03 spät Abends an und fliege am 31.03 Vormittags wieder raus. Dadurch hätte ich so 5,5 Wandertage. Die Strecke selbst ist mir noch ein wenig unklar - da gibt es ja verschiedene längen, ich geh jetzt mal worst case von 150km aus.

    Das ist in 5,5 Tagen wohl machbar aber sicherlich auch sportlich. Dementsprechend werde ich die Strecke wohl ein wenig einkürzen.
    --> Hat da jemand einen Tipp oder Routen-Vorschlag für mich? Ich wandere grundsätzlich gerne >8 Stunden pro Tag und können auch gerne gut Höhenmeter sein, macht mir nichts aus.


    Weitere Fragen
    --> Bin mir derzeit unsicher ob ich mit Zelt los soll oder in den Hütten penne, oder mir ein Tarp besorgen und eine Kombination aus Hütten und Tarp einplanen soll. Hat da jemand einen Vorschlag? Ich hatte bei den Hütten schonmal geguckt und irgendwie lassen die sich online nicht buchen... das nervt mich ja schonmal. Auf der anderen Seite hab ich ein wenig bammel vorm Wildcampen und errwischt werden (Weil ich ein Schisser bin :-))
    --> Gas oder Alkohol Kocher? Hätte letztes Jahr in Norwegen fast nen Wald abgefackelt und deshalb tendiere ich zu Gas. Kriege ich die Kartuschen dort einfach?


    Danke schonmal für eure Hilfe

  • TanteElfriede
    Moderator
    Alter Hase
    • 15.11.2010
    • 4860

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Ein paar Fragen zum GR221

    ..ich bin damals in Luc los und dann aber noch durch den Parrent el Torent gegangen.
    Übernachtet habe ich im Biwak Sack. Das war kein Problem, weil das echt unauffällig ist.

    Kommentar


    • PezzeyRaus
      Anfänger im Forum
      • 22.01.2019
      • 11

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Ein paar Fragen zum GR221

      Huch, ich hab doch gerade an anderer Stelle was zum GR221 geschrieben. Auf meiner Webseite gibt es einen GPX mit Hütten vom GR221 von Port Andratx/San Elm nach Pollenca. Die Etappe von Santelmo zur Finca Ses Fontenelles fand ich am schönsten, weil mit Klettereinlage . Die Hütten musst du vorbestellen (ziemlich voll), die lassen sich gut online buchen (siehe HIER oder HIER). Zelten ist, Schisser oder nicht, im Nationalpark nicht angemessen! Und mit Alk kochen? Banause!
      Edit: Klar kann man die Strecke in 5,5 Tagen laufen, aber dann muss man wohl auf sämtliche Leckerlies (Besteigung diverser Gipfel, diverse Torrents) verzichten. Man hetzt dann nur rum und hat keine Zeit, mal ausgiebig durch die Gegend zu schauen und mit angemessener Muße die Tapas/Acetunas/vins negres in den diversen Berglokalitäten auszuprobieren...
      Zuletzt geändert von PezzeyRaus; 25.02.2019, 10:59.

      Kommentar


      • Berglust
        Gerne im Forum
        • 24.01.2016
        • 52

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Ein paar Fragen zum GR221

        Ich fande auch den Abschnitt zwischen Sant Elms und Lluc den schönsten - ob man das in 5,5 Tagen schafft, ist wohl jedem selbst überlassen. Sollte aber wohl im möglichen sein - ich habe im Dezember (kurze Tage) die Strecke von Port d'Andratx bis Port de Pollenca in 7 Tagen mit "schweren" Gepäck geschafft. "Schwer" da ich gezeltet habe, was meiner Ansicht nach gut geht - aber ich habe mich auch bemüht erst nach Sonnenuntergang aufzubauen und vor Sonnenaufgang abzubauen. Im Nachhinhein habe ich es etwas bereut, nicht die Hütten genommen zu haben - im Dezember wäre das ohne Reservierung problemlos gegangen. Sie sind preisgünstig, gut ausgestattet und auch die Verpflegung gut - ich kann aber soweit nur für die Hütten in Lluc sprechen, die ich als einzige genutzt habe aufgrund eines heftigen Wettereinbruchs. Verpflegung kann man auch gut und problemlos in den Orten am Wegesrand nachkaufen - gerade Brot, Wurst, Obst oder Gemüse etc. Für Tütenessen gibt es eigentlich keinen Grund. Insgesamt kann man daher mit sehr leichtem Tagesgepäck losziehen - dann ist die Strecke in 5,5 Tagen sicherlich kein Problem.

        Gas (Schraubkartuschen) war nicht ganz einfach: Gibt es hier (Foracorda) grundsätzlich, ich hatte damals Pech. Fündig geworden bin ich hier www.refugidemuntanya.es - dort gab es sogar einige Auswahl!

        Kommentar


        • PezzeyRaus
          Anfänger im Forum
          • 22.01.2019
          • 11

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Ein paar Fragen zum GR221

          Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
          Parrent el Torent
          Bist du nicht vielleicht in der Kneipe in Escorca hängengeblieben???

          Kommentar


          • wAvE
            Anfänger im Forum
            • 23.11.2016
            • 45

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Ein paar Fragen zum GR221

            Vielen Dank an euch, Habe mich gegen das Zelten und für die Hütten entschieden.
            Einzig in LLuc war das Refugi ausgebucht, schlafe daher im Santuari de Lluc und Ses Fontanelles war auch voll, habe daher ein sündhaftteures Hotelzimmer in Estellenchs.

            Werde die Strecke in 5,5 Tagen ohne Verpflegung laufen mit kleinem Rucksack und weniger als 5kg auf dem Rücken, sollte schon gehen ;)

            Ich habe jetzt beim buchen nirgens Essen / Frühstück gebucht, kriegt man das auch vor Ort ohne Vorbuchung? Oder sieht die Essens-Lage da allgemein so gut aus, dass man eigentlich überall problemlos was kriegt?

            Kommentar


            • MinoMino
              Anfänger im Forum
              • 13.02.2018
              • 12

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Ein paar Fragen zum GR221

              Bezüglich Tossal Verds:
              Letztes Jahr im Sommer waren ein paar Betten im Schlafraum (ich glaub wenn man die Treppe hochkommt links...der ganz grooooße) mit Bettwanzen durchkontaminiert....nur so zur Info

              Woher ich das weiß.....? Frag nicht


              Mino

              Kommentar


              • wAvE
                Anfänger im Forum
                • 23.11.2016
                • 45

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Ein paar Fragen zum GR221

                Danke für den Tipp, ich werde mal vorsorglich alle meine Sachen (Sind ja eh nicht soviele) mit Anti-Bettwanzen-Spray behandeln, das sollte das Zeuch - hoffentlich - von mir weghalten ;)

                Kommentar


                • PezzeyRaus
                  Anfänger im Forum
                  • 22.01.2019
                  • 11

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Ein paar Fragen zum GR221

                  Die Bettwanzen in Tossals Verds wurden im Rotwein ertränkt!
                  In der 3Sat-Mediathek gibt es einen Wanderlust!-Beitrag zum GR221.
                  Editiert vom Moderator
                  Würde ich aus Urheberrechtsgründen nicht machen.

                  Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der
                  Zuletzt geändert von Vegareve; 11.03.2019, 21:01.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X