Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rumpelzwerg
    Erfahren
    • 09.06.2015
    • 312

    • Meine Reisen

    Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

    Hallo zusammen,
    ich möchte mit meiner Tochter (9) über Pfingsten wandern gehen. Wir haben 3 Tage Zeit. Tagesetappen 15-18km sind geplant
    Da der Edersee von uns aus gut erreichbar ist, wir nachts auf Campingplätzen nächtigen können, haben wir uns darauf eingeschossen.

    Allerdings werden wir in den 3 Tagen nicht die gesamte Runde schaffen, daher werden wir abkürzen und mit nem Ausflugsdampfer auf die andere Seite rüberwechseln um einen Kreis zum Auto hinzukriegen; die Frage ist nur wo? Welche Seite ist die schönere?
    Die West oder Ostseite?

    Hoffe jemand von Euch hat die Tour in den letzten Jahren schon einmal gemacht und kann dazu etwas sagen :-)
    Bei den bisherigen Berichten hierzu im Forum, sind die Fotos leider nicht mehr anzeigbar.


    Viele Grüße!

  • JonasB
    Lebt im Forum
    • 22.08.2006
    • 5329

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=Urwaldsteig

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=Urwaldsteig
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

    Kommentar


    • Rumpelzwerg
      Erfahren
      • 09.06.2015
      • 312

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

      Den ersten Link habe ich glatt übersehen, dank dir!
      Also tendenziell eher die südliche Seite....

      Ich hatte bislang vor, von Bringhausen über Herzhausen bis nach Scheid zu wandern und dort mit der Fähre wieder nach Bringhausen überzusetzen.

      Weiß jemand, ob im westlichen Teil auch noch Schiffe fahren? Die Brücke bei Aseln wird vermutlich nicht begehbar sein, da am 1. Mai der Stausee voll gestaut sein soll...
      Zum ÖPNV habe ich noch nicht viel gefunden, ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, von Waldeck aus die Südseite abzuklappern und dann mit dem ÖPNV z.B. von Herzhausen zurück zu fahren.


      Viele Grüße!

      Kommentar


      • findkfn
        Dauerbesucher
        • 15.12.2012
        • 591

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

        Ich kenne nur den südlichen Teil von Bringhausen nach Herzhausen, den nördlichen von Asel nach Scheid.

        Der südliche Teil ist zwar ruhiger, der nördliche hat mir aber besser gefallen.

        Kommentar


        • JonasB
          Lebt im Forum
          • 22.08.2006
          • 5329

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

          Hier was zu den Fähren, inkl. Fahrplan: http://www.edersee.com/schifffahrt.html

          Hier die Verkehrsmittel: http://www.edersee.com/anreise.html

          Wir sind im August von Waldeck aus und ich bin im Oktober mal von Herzhausen aus, jeweils im Uhrzeigersinn gelaufen. Beides war schön, aber eben die komplette Runde. Zu Abkürzungen kann ich nichts sagen, aber das findest du mit den Öffis bestimmt eine Möglichkeit.
          Zuletzt geändert von JonasB; 25.04.2016, 20:57.
          Nature-Base "Natürlich Draußen"

          Kommentar


          • Katun
            Fuchs
            • 16.07.2013
            • 1543

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

            Zitat von Rumpelzwerg Beitrag anzeigen
            D.

            Ich hatte bislang vor, von Bringhausen über Herzhausen bis nach Scheid zu wandern und dort mit der Fähre wieder nach Bringhausen überzusetzen.
            Ich weiß jetzt nicht, wie die Anlegestellen und Entfernungen so sind, aber den Teil finde ich vergleichsweise nicht so schön vor allem um Herzhausen. Staumauer, nahe Straße, breite Wege - Radweg - in Ufernähe tendenziell. Im Frühling sind die frischen Bäume eigentlich das Highlight und der Wald fing im Uhrzeigersinn erst wohl irgendwo hinter Asel an bzw. der Weg wurde ggfs. mal etwas schmaler oder mit Geländer und Aussicht. Ich erinnere einen stillen Seitenarm müsste bei der Hünselburg sein (nicht viel zu sehen von der Hünselburg), auf der Karte kann ich das gerade nicht nachvollziehen, ggfs. einfach eine kleine Ausbuchtung des Sees, schöne Pausenmöglichkeit da eher still und dicke Bäume - danach kommen einem dann Tageswanderer entgegen, die sich beschweren, auf einmal einen schmalen Wanderpfad zu haben der auch mal bergauf geht. - nur kurz und ich würde sagen: eben mal ein Wanderpfad.

            Nieder-Werbe und weiter habe ich irgendwie auch in netter Erinnerung (Motorräder sind ggfs. auszublenden, wir waren schon froh, eher früh im Jahr unterwegs zu sein, fast keine, aber wenn mal, fielen sie auf). Allg. hat man eher mal erhöhte Ausblicke. In Waldeck kann man for fun die Gondelbahn in die Stadt nehmen, ab Waldeck ist auch noch mal hübsch, das Pumpspeicherwerk ggfs. beeindruckend und tiefer im Wald ist man dann bis Bringhausen auch noch mal (beim Speicherwerk geht es wohl mal kurz ne Weile rauf).
            Wir waren da mal Ende April, überlegten gegen Ende ein Schiff zu nehmen irgendwo Asel Süd oder war es Bringhausen, weil es nur noch regnete und durch Wald ging, das kam aber an dem Tag nicht, weil es geregnet hat, Fahrgastmangel. Ende Mai ist das ggfs. besser. War wohl die "Große Ederseerundfahrt" mit Ziel Herzhausen.

            Nachgesehen, glaube, ich würde ca. in Asel einsteigen. Beim Pumpspeicherwerk ist Standseilbahn, fuhr bei uns noch nicht, vom Peterskopf biegt es sich wohl auch fix auf den Urwaldsteig zurück ein und man spart sich den Aufstieg. Zurück ginge auch von Rehbach, ggfs. kürzer als bis Bringhausen, mit Fähre nach Scheid und Scheid - Asel. Rehbach hatte ich auf der Liste, weil da eine Forellenräucherei ist oder so, auch camping. Gegenrichtung - ab Scheid kurz rüber nach Rehbach und Richtung Waldeck ginge sicher auch und wäre terminlich vielleicht einfacher, aber dann sind die Fahrten ggfs. nicht so spannend oder unnötig.
            Zuletzt geändert von Katun; 26.04.2016, 05:54.

            Kommentar


            • Hinnerk
              Fuchs
              • 23.11.2013
              • 1407

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

              insgesamt eine schöne strecke!!

              wir haben die mal von freitag mittag bis sonntag nachmittag gemacht. Start und Ziel in Waldeck.
              ALs highlights habe ich den Norden westlich von Waldeck und den Süden, also den Kellerwald angesehen.
              Wir sind auch nicht jede Schlinge voll ausgelaufen, haben also an einigen Stellen mal abgekürzt, was aber auch schön war.
              War dann immer eine schöne Abwechslung zwischen Wald und immer wieder See.
              bei 15 bis 18km am tag müsste das doch möglich sein. wäre natürlich von der lage/verfügbsrkeit von Campingplätzen abhängig.
              wir haben damals einfach im Wald gepennt.

              soweit...Hinnerk

              Kommentar


              • Rumpelzwerg
                Erfahren
                • 09.06.2015
                • 312

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                Super,
                vielen Dank für die Hinweise.
                Das Problem sind in der Tat die wenigen Campingplätze rund um Waldeck.
                Mit Abkürzungen und der Fähre bei Asel sollte das ggf. Machbar sein. Ich plane das heute abend mal durch :-)

                Gibt es ein Tool / eine Seite für Googlemaps, mit der Strecken gemessen werden können?
                Ich mach das bislan immer mit jogmap.de, dort gibt es ne ganz gute Funktion.

                Kommentar


                • Hinnerk
                  Fuchs
                  • 23.11.2013
                  • 1407

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                  Zitat von Rumpelzwerg Beitrag anzeigen
                  Super,
                  Gibt es ein Tool / eine Seite für Googlemaps, mit der Strecken gemessen werden können?
                  Ich mach das bislan immer mit jogmap.de, dort gibt es ne ganz gute Funktion.
                  hier z.B. ein tourenplaner für Wanderungen:
                  http://www.outdooractive.com/de/tourenplaner/

                  ansonsten das eigenständige Programm google-earth (kostenfrei zum runterladen)

                  oder diverse lösungen für handy/tablet, wie die LOCUS app

                  Kommentar


                  • JHL
                    Erfahren
                    • 16.10.2015
                    • 267

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                    Zitat von Rumpelzwerg Beitrag anzeigen
                    Super,
                    [...]

                    Gibt es ein Tool / eine Seite für Googlemaps, mit der Strecken gemessen werden können?
                    Ich mach das bislan immer mit jogmap.de, dort gibt es ne ganz gute Funktion.
                    Ich mag Gpsies für Tourenplanungen.
                    May the wind be at your back
                    Good fortune touch your hand
                    May the cards lay out a straight
                    All from your command

                    Kommentar


                    • solarperplexus
                      Erfahren
                      • 03.08.2010
                      • 230

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                      Zitat von Rumpelzwerg Beitrag anzeigen
                      Ich hatte bislang vor, von Bringhausen über Herzhausen bis nach Scheid zu wandern und dort mit der Fähre wieder nach Bringhausen überzusetzen.

                      Zum ÖPNV habe ich noch nicht viel gefunden, ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, von Waldeck aus die Südseite abzuklappern und dann mit dem ÖPNV z.B. von Herzhausen zurück zu fahren.
                      Ich bin den Urwaldsteig 2014 2x gelaufen (in beide Richtungen, einmal über Ostern (Ende April), einmal Mitte Oktober). Die Runde, die du dir überlegt hast, finde ich attraktiv. Das Stück von Herfurth (Staumauer) und Bringhausen fand ich z.T. etwas langweilig, weil man zu großen Teilen durch Buchenwald läuft, ohne Ausblicke. Aber da sind die Geschäcker auch verschieden.

                      Grüße aus Nordhessen

                      Kommentar


                      • Rumpelzwerg
                        Erfahren
                        • 09.06.2015
                        • 312

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                        Verdammte Wettersingularitäten

                        Ich habe mir zwischenzeitlich eine anständige Wanderkarte vom Edersee im Maßstab 1:25000 besorgt.
                        Da die meisten ja den südlichen und östlichen Teil am schönsten finden, werden wir in Waldeck starten und mit Schummeln und der Fähre an der Brücke hoffentlich den ganzen See schaffen. Ich werde mich ein wenig an den Touristenatraktionen halten (Staumauer mit Wasserspielplatz, Baumkronenweg, usw.....) aber ... nicht dieses Wochenende.

                        Wir zelten als Ersatz im Garten (zumindest heute - bis der Regen kommt) und werden hoffentlich beim nächsten Wochenende mehr Glück mit dem Wetter haben.

                        Kommentar


                        • Katun
                          Fuchs
                          • 16.07.2013
                          • 1543

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                          ? Wie soll's denn werden - sehe keine gar zu fürchterliche Vorschau. Ihr seid doch aufgestellt. Würde einen Regenschirm mitnehmen, ist da oft gar nicht so unpraktisch. Und wenn es keinen Spaß mehr macht, habt ihr schon einen Teil absolviert. Hat den Vorteil: weniger Motorradfahrer ggfs.

                          Kommentar


                          • Rumpelzwerg
                            Erfahren
                            • 09.06.2015
                            • 312

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                            Nach der Nacht würde ich sagen: vermutlich würde es wirklich gehen- ich hab nur sorgen, dass wandern meiner Tochter gleich bei der ersten großen Tour(für sie) zu versauen, wenn alles nass, windig und nachts kalt ist.
                            Nachts: 3 Grad, 3-5h Regen, 5l, Wind bis BF7

                            Kommentar


                            • Pielinen
                              Fuchs
                              • 29.08.2009
                              • 1286

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                              http://www.trekking.magix.net/#galery-2517537-7194334

                              hier mal Bernie und Gerald mal ganz zivil unterwegs!!!
                              Wer nichts weiß muss alles glauben...

                              Kommentar


                              • Rumpelzwerg
                                Erfahren
                                • 09.06.2015
                                • 312

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                                Wir melden uns zurück!
                                3 Tage rund um den Edersee- traumhaft
                                Töchterchen und mir hat es sehr gut gefallen. Wir sind in Waldeck gestartet, am ersten Tag bis Bringhausen, am Zweiten über Asel-Süd mit der Fähre nach Asel und bis kurz vor Scheid und am dritten Tag zurück nach Waldeck.

                                Wir haben schon beschlossen, dass wir das abgekürzte Stück an einem der kommenden Wochenenden auch noch nachholen werden :-)

                                Tag 1:
                                Wir parken an der Landstraße am Edersee unterhalb des Schlosses auf einem Wanderparkplatz, laut Karte geht von hier ein Zuweg zum Urwaldsteig. Die Tour startet so gleich mit einem knackigen Aufstieg zum Steig. Papa kommt jetzt schon ins Schwitzen und Töchterchen fragt wo denn der Papa mit dem schweren Rucksack bleibt....
                                Danach geht es auf einem schönen kleinen Pfad (wie die meiste Zeit unserer Wanderung) entlang durch Buchenwälder.

                                Wie geplant verlassen wir den Pfad nach ein paar Kilometern und nehmen die Abkürzung zur Sperrmauer. Von den Tagestouristen, die in leichten Klamotten auf der Sperrmauer spazieren, werden wir mit der Ausrüstung seltsam angesehen :-)
                                Allerdings hinterlässt die Sperrmauer bei Töchterchen weniger Eindruck als erhofft (vermutlich weil sie nicht über die Brüstung gucken konnte) und so verschwinden wir auf der anderen Seite schnell wieder auf dem Wanderweg zwischen den Feldern und wandern Richtung Wasserkraftwerk, wo die Pumpenrohre schon beeindrucken zeigen, welchen Aufstieg wir gleich zu bewältigen haben.

                                Nach dem Touri-Wahnsinn an der Sperrmauer sind wir froh wieder auf dem Steig zu sein und freuen uns über den Aufstieg und die Ruhe. Nach halber Strecke wird das fröhliche Gebrabbel meiner Tochter jedoch immer seltener und sie fängt an zurückzufallen. Irgendwann ist es so weit: Sie mag nicht mehr. Auf halber Strecke nach oben darf Papa den kleinen Rucksack von Töchterchen auf seinen großen Rucksack schnallen und die letzte Hälfte des Anstiegs mitschleppen. Belohnt werde ich für die Plackerei wieder mit fröhlichen Gebrabbel und "Papa wo bleibst du denn?" - die Welt ist wieder in Ordnung :-)
                                Die wenigen Wanderer die uns entgegen kommen gucken jedoch meist etwas irritiert :-)
                                Oben angekommen gibt es erstmal eine große Pause mit Kartoffelbrei und Kaffee. Die letzten 6km über den Sauermilchplatz nach Bringhausen muss Töchterchen ihre Sachen wieder selbst tragen.

                                In Bringhausen gehen wir zum nächsten Campingplatz den wir finden können - keine gute Idee. Kommentar von Töchterchen "Die Frau vom Campingplatz ist ja sehr nett, aber wenn die zum Platz auch so nett wäre, dann könnte der richtig schön sein".
                                Aber für eine Nacht ist das vollkommen in Ordnung. Nach der Tütenbolognese führt uns der Abendspaziergang runter zum See, da meine Tochter noch nicht wirklich Wasser gesehen hatte an dem Tag.

                                Resultat: 15,8km, 94 Stockwerke und 80 überkletterte Baumstämme. km und "Stockwerkangaben" stammen von meinem Handy -dürften ähnlich präzise sein, wie die überkletterten Baumstammzählungen meiner Tochter :-)

                                Tag 2:
                                Töchterchen spielt beim Frühstück auf den Bänken vor den Sanitärhäuschen ihre Trumpfkarte wieder aus und bekommt von dem Nachbartisch (3 Mädchen die alles süß finden: unser Wanderzelt, Hunde, Katzen, Töchterchen - nur nicht den Waschbären der ihnen morgens um 4 die Butterkekse aus dem Vorzelt geklaut hat) ein Brötchen mit Käse geschenkt- es gibt also: Rührei (aus Pulver -das Highlight der Verpflegung), Kakao, Knäckebrot und Brötchen und noch eine Tüte mit allerlei Süßigkeiten von der "Platzfrau".

                                Da Töchterchen gerne mehr Wasser sehen möchte, folgen wir bis nach Asel-Süd nicht dem Steig sondern gehen ein Stück entlang des Radwegs. Auch hier die ganze Zeit am Wasser, dafür mit deutlich weniger Höhenmetern dafür auf breiteren Waldwegen. Auch sehr angenehm.

                                In Asel auf der Fähre treffen wir einem Tageswanderer mit Strubbelhund, den wir bei den Pausen immer wieder treffen und ein wenig ins Gespräch kommen. Töchterchen ist selig, dass sie einen Hund zum streicheln hat und steigert immer wieder das Tempo um zu dem Hund aufschließen zu können :-)

                                In Asel müssen wir erst einmal ein Stückchen entlang der Straße gehen um einen Zuweg zum Steig zu finden. Wir finden keinen und klettern den Hang hoch (Papa wo bleibst du denn?). Nach einem Stück Asphalt in Asel und ein paar km Forstweg ist der restliche Steig wieder sehr schön und wir sind bereits gegen 15:00 Uhr vor Scheid am Campingplatz des Kanuvereins.

                                Töchterchen hält die Füße ins Wasser und wir gucken den Kanufahrern und Anglern zu - so ist der Nachmittag sehr schnell rumgebracht.

                                Resultat: 16,3 km, 62 Stockwerke (zum Vergleich: der Brockenaufstieg bringt auch 62 Stockwerke laut Handy) und nur noch 32 Baumstämme.


                                Tag 3:
                                Der Weg bis Scheid ist sehr schön -auf einem sehr schmalen Pfad entlang eine sehr steilen, steinigen Hangs geht es durch ein Eichenwäldchen mit einem traumhaften Ausblick auf den tief unter uns liegenden See (richtig: das heißt wieder Höhenmeter!)
                                Nach Scheid ist der Weg erst einmal nicht mehr so schön: Asphalt, Forstwege mit viel Baumeinschlag und ständig Lärm der von der Straße nach oben klingt.
                                Nach einigen km und jeden Höhenmeter den die Planer finden konnten, landen wir jedoch auf einem großen Forstweg, der zumindest etwas Sonne durchlässt und weit genug von der Straße entfernt ist, so dass es wenigstens wieder ruhig ist. Töchterchen singt wieder Bibi und Tina und muss von mir mit Gummibärchen gefüttert werden, damit sie wieder aufhört. Alles ist wunderbar :-)

                                In Neu-Werbe stoßen wir wieder auf Zivilisation. Töchterchen hat genug von den Höhenmentern und überredet mich nach einiger Diskussion entlang der Landstraße auf dem Fußweg zurück zum Auto zu laufen. Es folgen ca. 5 bis 6 km auf Asphalt immer mit Blick auf den See und die vorbeiziehenden Motorradkolonnen. Da Töchterchen aber wieder glücklich ist und gute Laune verbreitet vergehen die letzten km zurück zum Auto wie im Flug.

                                Resultat: 15,6km , 32 Stockwerke und nur 6 Baumstämme
                                Da es erst 14 Uhr ist wollen wir noch ein bisschen Tourist spielen und fahren zum Treetopwalk und zur Sommerrodelbahn. Da aber beides tierisch überfüllt ist und bei der Sommerrodelbahn sich der Himmel auch noch verfinstert beschließen wir, die Rodelbahn nachzuholen, wenn wir die letzten km ablaufen werden.

                                Kommentar


                                • Rumpelzwerg
                                  Erfahren
                                  • 09.06.2015
                                  • 312

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                                  Noch ein paar Gedanken zur Ausrüstung:

                                  Die beste Entscheidung: Wanderstöcke. Nach dem die Dinger vor gut 10 Jahren im Aldi gekauft wurden, standen die nur rum - Da mein Rucksack aufgrund der Sachen für meine Tochter (Ihr Schlafsack, mehr Essen, Wasser und Kleinkram) schwerer war, waren die Stöcke wirklich sehr angenehm.

                                  Was fehlte: Ohrstöpsel :-)

                                  Die schlechste Entscheidung: Der Rucksack meiner Tochter. Leider war der bestellte Rucksack noch nicht gekommen, so dass sie ihren Deuter Junior ohne vernünftiges Tragesystem nehmen musste. Mit 3,36kg war der bepackt zwar in Ordnung (Klamotten, Isomatte, Waschzeug + etwas Wasser), aber drückte auf den Schultern und am Rücken.

                                  Was wird überdacht: Meine Isomatte: Die TaR Trail Pro in Large nimmt einfach zu viel Stauraum weg, dann kann ich vielleicht auch über einen Ersatz für meinen Rucksack nachdenken - Decathlon 70l - mit 2,7kg einfach zu schwer :-)

                                  Kommentar


                                  • Katun
                                    Fuchs
                                    • 16.07.2013
                                    • 1543

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                                    Sehr gut! Ab km 10 hab ich auch gerne einen Hänger. Ab Bringhausen sind wir auch am Wasser entlang, fast wie ein Fjord. Schade, dass ihr am Schluss die Motorradstr. gegangen seid! Auf dem Abschnitt haben wir die "Schlange" getroffen -



                                    Und man hat auch immer mal schönen Seeblick, der Wald war auch noch mal schön, oben angekommen eher breiter, aber nicht völlig fahrzeuggerecht - gibt da, glaube ich, Varianten, weiß nicht mehr, ob wir letztendlich den Kellerwaldsteig genommen haben oder beides oder - das ist also noch nachzuholen.

                                    Nimm ne Schaummatte, bei genauerer Betrachtung nicht grundsätzlich sperriger, erst recht außen am Rucksack. Erhöht dann das Backpackerambiente.

                                    Kommentar


                                    • Rumpelzwerg
                                      Erfahren
                                      • 09.06.2015
                                      • 312

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                                      Die Schlange hatten wir auch :-)




                                      Und den seltenen Anblick eines Angeltiers in seiner natürlichen Behausung




                                      Postkartenkitsch gab es auch




                                      Wir kommen auf jeden Fall wieder zum Edersee!


                                      Edit: jetzt mit den richtigen Bildern :-)

                                      Kommentar


                                      • Rumpelzwerg
                                        Erfahren
                                        • 09.06.2015
                                        • 312

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Edersee - Urwaldsteig - welcher Teil?

                                        Und Töchterchen sah auch so ganz gut beladen aus :-)

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X