[CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • QOM
    Erfahren
    • 26.08.2013
    • 122

    • Meine Reisen

    [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

    Hallo Outdoor-Gemeinde,

    draußen sieht es für mich nicht nach Outdoor aus, also sitze ich mit einem frischen Espresso an meinem gut vorgewärmten Rechner um mir Gedanken um meine erste Mehrtages-Wanderung zu machen.
    Genau genommen wohl meine erste Wanderung überhaupt, abgesehen von "Bub, wir geh'n jetzt spazieren und DU kommst auch mit!" in der Frühpubertät...

    Darüber denke ich schon länger nach, aber jetzt ist es so weit.

    Es soll ins Rhonetal gehen, Startpunkt soll Montreux sein.
    Erstens eine fixe Idee beim Drüberfliegen.
    Zweitens war ich mit dem Moped da vor Jahrzehnten und fand die Gegend nett.
    Drittens..., ach, das reicht eigentlich...

    Dort habe ich die "Via Francigena" gefunden, und die wird mich wohl die ersten Tage führen.
    Denn da ist die Zivilisation in Form der nächsten Bahnlinie oder Ortschaft nicht so brutal weit weg und das Höhenprofil gibt mir die Chance, erst mal zu sehen, was in mir steckt.

    Nach einigen Tagen windet sich die Via Francigena dann zum San Bernardino, und dem möchte (oder kann) ich konditionell möglicherweise nicht mehr folgen.

    Wer kennt nette Etappen weiter die Rhone hoch?
    Vielleicht ein Stück Bahn fahren und dann den Aufstieg zum Rhone-Gletscher als absolut erschöpfendes Sahenhäubchen am letzten Tag?
    (Für die volle Wanderung an die Quelle wird mir das vermutlich zu viel Druck bei der ersten Tour.)

    Welche Unterkunfts- Tipps könnt Ihr mir mit auf den Weg geben?

    Und welchen groben Fehler mache ich unter Umständen gerade, der mir den Spaß von Anfang an gründlich verleiten könnte?

    Versprochen - wenn ich zurück bin, gibt's natürlerlich einen Reisebericht.
    Nicht extrem, vermutlich eher langsam...

    Danke an alle, die Ihrem Fernweh schon nachgegeben haben!

    QOM
    Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
    Es gibt schlechtes Wetter!
    Egal, welche Klamotten!
    Laßt Euch da nichts vormachen!

  • Stippvisite
    Erfahren
    • 13.05.2013
    • 139

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

    Kennst du bereits die Seiten von SchweizMobil?
    Da lassen sich in der Rubrik "Wanderland" sicher einige Anregungen holen. (Dort findet man auch Infos zur ViaFrancigena)

    Z. B., wenn es an (bzw. über) der Rhone entlang gehen soll:
    Chemin du vignoble
    Gommer Höhenweg
    oder (da du den Rhonegletscher ins Spiel gebracht hast) vielleicht auch den ersten/einen Teil des Furka-Höhenweg bzw. die Etappe des Vier-Quellen-Weg von Obergestlen bis Belvédère.
    Wenn man Belvédère von oben erreicht, sollte man auch mit einem Blick auf den Rhonegletscher belohnt werden.
    (Leider ist der Rhonegletscher direkt von Belvédère aus nicht mehr zu sehen. Sofern man auch im Gletscher stehen möchte, kann man aber dort im Laden Eintritt zahlen und zur Gletschergrotte laufen.)

    Was du bedenken solltest ist, dass du - je nach Jahreszeit - in den höheren Lagen noch/wieder mit Schnee rechnen musst bzw. dass Pässe noch nicht offen/wieder gesperrt sein können und die Postautos i. d. R. eben auch nur von Mitte Juni bis Anfang/Mitte Oktober die Pässe befahren (Furka bis 06.10.13)


    Mit eigenen Wandererlebnissen auf o. g. Routen kann ich leider nicht aufwarten, kenne die Gegenden aber vom Durchfahren und kann mir vorstellen, dass es sicher auch Spass macht, sie sich zu erwandern. Aber wenn du in der Ecke bist und tolle Gletscherblicke haben möchtest und es nicht der Rhonegletscher sein muss, lege ich dir den Aletschgletscher ans Herz . Ab Bergstation Bettmerhorn immer mit Blick auf den Grossen Aletsch bis zum Märjelesee, dann via unteresTälli bis zur Fiescheralp (zwischendurch tolle Blicke auf den Fieschergletscher) (siehe hier oder dort). Auch der Aletschwald ist wunderschön.

    Viel Spass beim Planen und Wandern

    Kommentar


    • QOM
      Erfahren
      • 26.08.2013
      • 122

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?


      Super, Danke!
      Zwar hätte ich da mit ein, zwei Klicks durchaus schon auch selbst drauf kommen können, denn auf den Seiten der Via Francigena war ich schon.
      Aber ich bin halt nicht drauf gekommen...

      Der Rest ist nun Fleißarbeit:
      Die Seiten besurfen und sorgfältig lesen (ist auch gut für die Vorfreude),
      verschiedene Alternativen Planen,
      die Wegpunkte ins GPS füttern,
      Hotels und Pensionen an der Strecke raussuchen - hab' auch noch ein paar in einem ADAC-Heft zur Region,
      Orte für Ruhetage suchen,
      Sehenswürdigkeiten an der Strecke suchen,
      ach ja, und irgendwann dann wohl mal packen und los...

      Zur Reisezeit, das ist schon klar:
      Ab 21 September.
      Der erste Abend in Montreux, zum Sonnenuntergang "Made in Heaven" an der Statue hören.

      Kennt jemand einen Algorithmus zur Berechnung der Sonnenuntergans-Zeit an einem bestimmten Tag (21. September) und einem bestimmten Ort (Montreux)?


      Unterwegs dürfte Schnee noch kein ernstes Thema sein.
      Und wenn doch, drehe ich um und gehe zurück ins Tal.

      Danke einstweilen!

      Ich werde berichten...
      Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
      Es gibt schlechtes Wetter!
      Egal, welche Klamotten!
      Laßt Euch da nichts vormachen!

      Kommentar


      • Stippvisite
        Erfahren
        • 13.05.2013
        • 139

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

        Zitat von QOM Beitrag anzeigen
        Kennt jemand einen Algorithmus zur Berechnung der Sonnenuntergans-Zeit an einem bestimmten Tag (21. September) und einem bestimmten Ort (Montreux)?
        http://sonne.apper.de/index_ch.php?d...place=Montreux


        Ende September ist (normalerweise) eine schöne Zeit zum Wandern. Wünsche dir (nicht ganz uneigennützig - wir werden dann im Puschlav und Obervinschgau unterwegs sein) viel Wetterglück

        Kommentar


        • QOM
          Erfahren
          • 26.08.2013
          • 122

          • Meine Reisen

          #5
          AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?


          Ja sag' mal...
          Du surfst ja schneller als ich dran denke, überhaupt den Rechner anzuschmeißen!

          Das dürfte dann an dem Tag auch tatsächlich so ziemlich der Zeitpunkt sein, an dem die Sonne sichtbar verschwindet.
          Denn der See müßte nach Westen eigentlich lang genug sein, daß die Berge dahinter beim Sonnenuntergang nicht wirklich ins Gewicht fallen.

          Bin gespannt, ob die Aktion klappt oder ob mich die lokale Ordnungsmacht des Platzes verweist.
          Zwar gibt es um die Statue herum genügend Sitzgelegenheiten, ich hätte es aber halt gerne so, daß ich die Statue in Richtung Sonnenuntergang sehen kann.
          Idealerweise würde die Sonne zwischen Freddie und der Palme im See versinken.
          In meinem Schaukelstuhl.
          Und mit dem Album "Made in Heaven" auf den Ohren - inklusive Hidden Track zur Dämmerung.

          Und damit sie spektakulär untergehen kann, muß die Sonne vor allem erst mal wolkenfrei scheinen.

          Naja, wenn's nicht klappt, hab' ich ja vielleicht auf der Heimreise noch eine Chance...

          Wenn's klappt, werde ich bildreich berichten...

          Danke!
          Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
          Es gibt schlechtes Wetter!
          Egal, welche Klamotten!
          Laßt Euch da nichts vormachen!

          Kommentar


          • Stippvisite
            Erfahren
            • 13.05.2013
            • 139

            • Meine Reisen

            #6
            AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

            Zitat von QOM Beitrag anzeigen
            Wenn's klappt, werde ich bildreich berichten...
            Dann mal viel Glück !
            (Bericht wird aber auch gerne ohne perfekten Sonnenuntergang genommen )

            Kommentar


            • Wafer

              Lebt im Forum
              • 06.03.2011
              • 5492

              • Meine Reisen

              #7
              AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

              Hallo QOM.

              Ich könnte dir noch ein paar Etappen am Genfer See ans Herz legen. Vielleicht vor oder nach Montreux. Ich bin seinerzeit von Lausanne über den Schweizer Jakobsweg nach Genf. War eine tolle Etappe und mit dem Wetter habe ich mitte Oktober gute Erfahrungen gemacht.

              Ich finde aber auch die Idee mit der Via Francigena sehr gut. Der Jura ist ein ziemlich unterschätzter Landstrich. Und sollte dir der Wettergott doch nicht so hold sein - wie ich deiner Fusszeile entnehme legst du da Wert drauf - kannst du über den San Bernardo auf die südliche Alpenseite wechseln und hast dort in der Regel ein völlig anderes Wetter. Und das Aosta-Tal ist der Knaller! Das solltest du ach vom Moped her kennen. OT: Und wenn du dir mal die Versionsverwaltung des Artikels über die Via hier im Wiki anschaust, dann siehst du auch, was bei mir langfristig auf dem Zettel steht. (Wenn die Knie das noch mitmachen)

              Ansonsten kenne ich das Rhonetal auch fast nur vom durchfahren. Einzig ist mir der Abstieg vom Finsteraarhorn nach Fiesch noch bestens in Erinnerung. Aber dein Post las sich nicht so, als könntest du dich für sowas begeistern.

              Solltest du Wert auf Sonnenuntergänge legen: Ich hatte kürzlich einen grandiosen Untergang etwas weiter nörlich! Auf Freddie als Kulisse müsstest du dann allerdings verzichten! Aber für die Nachwelt liesse sich das einrichten - Photoshop machts möglich!

              Viel Spaß und ich freue mich auf einen Bericht mit Fotos!

              Wafer

              Kommentar


              • QOM
                Erfahren
                • 26.08.2013
                • 122

                • Meine Reisen

                #8
                Noch 'ne doofe Frage: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                Hallo Liebe Vor-die-Tür-Geher,

                jetzt habe ich da auf der einen Seite die wirklich gute Darstellung möglicher Routen auf Wanderland.CH, auf der anderen Seite mein Uralt-GPS (Garmin ETrex).

                Das optimistische Engelchen auf der einen Schulter sagt mir: "Laß' mal, die Wegeführung ist nicht so kompliziert, das kriegst Du auch so auf die Reihe. Das Finden und Erahnen des Weges ist Teil des Loslassens und sich-der-Landschaft-Hingebens".
                Die Pessimisten-Putte auf der anderen Schulter sagt: "Und wenn Du die Wegpunkte manuell in GoogleEarth eindaddeln und importieren mußt, mach' das Ding fertig! Wir sprechen uns noch, wenn Du mit Hungerast im Nebel irgendwo in der Pampa stehst und langsam zu frieren anfängst!".

                Gibt es irgendwo im intelligenten Universum dieses Forums vielleicht jemanden, der jetzt einfach so etwas sagt wie:
                "Deine Lösung ist nur drei Mausklicks entfernt, und zwar..."?
                Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
                Es gibt schlechtes Wetter!
                Egal, welche Klamotten!
                Laßt Euch da nichts vormachen!

                Kommentar


                • Stippvisite
                  Erfahren
                  • 13.05.2013
                  • 139

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Noch 'ne doofe Frage: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                  Zitat von QOM Beitrag anzeigen
                  Gibt es irgendwo im intelligenten Universum dieses Forums vielleicht jemanden, der jetzt einfach so etwas sagt wie:
                  "Deine Lösung ist nur drei Mausklicks entfernt, und zwar..."?
                  Für die Via Francigena liegt sie fast direkt vor der Nase :
                  Klick 1: http://www.myswitzerland.com/de-ch/g...Id=847&gps=all
                  Klick 2: Via Fancigena raussuchen, *klick*, dann rechts, unter Datendownload gucken, dann
                  Klick 3: Download
                  Allerdings muss man sich durch die einzelnen Etappen klicken (Vorgängeretappe, Anschlussetappe), aber das solltest du alleine schaffen

                  Ob für's Wallis da noch was anderes brauchbares darunter ist, muss du ebenfalls selber gucken


                  Ich behaupte aber auch einfach mal, du wirst dich auf den Strecken, die du dir aussuchst sicher auch ohne GPS klar kommen. Wanderkarte reicht
                  Hier in der Schweiz sind die "normalen" Wanderwege in der Regel ja sehr gut ausgeschildert und markiert. Mir hat das bislang immer so gereicht (bin allerdings eher Schönwetterwanderer )

                  Kommentar


                  • QOM
                    Erfahren
                    • 26.08.2013
                    • 122

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?


                    FAST SCHON GÖTTLICH! DANKE!
                    Das macht die Sache beherrschbar einfach!
                    ...so wird denn dann die praktische Herausforderung in den Vordergrund treten...
                    Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
                    Es gibt schlechtes Wetter!
                    Egal, welche Klamotten!
                    Laßt Euch da nichts vormachen!

                    Kommentar


                    • Stippvisite
                      Erfahren
                      • 13.05.2013
                      • 139

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                      Gerne doch

                      Sind ja alles eher meine "Standardseiten", die ich selber hin und wieder nach brauchbaren Infos durchforste. Wenn man dann im Hinterkopf hat, dass man bei Myswitzerland auch schon mal GPS-Tracks gesehen hat (und sich selber dort kürzlich erst GoogleEarth-Daten runtergeladen hat ), dann ist die Kunst, das richtige zu finden, schon gleich weniger göttlich

                      ...so wird denn dann die praktische Herausforderung in den Vordergrund treten...
                      Das GPS zu bedienen ?

                      Kommentar


                      • QOM
                        Erfahren
                        • 26.08.2013
                        • 122

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                        Hihi!
                        Morgen geht's los!
                        Wettervorhersage ist bestens!
                        Danke für die Starthilfe!
                        Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
                        Es gibt schlechtes Wetter!
                        Egal, welche Klamotten!
                        Laßt Euch da nichts vormachen!

                        Kommentar


                        • Wafer

                          Lebt im Forum
                          • 06.03.2011
                          • 5492

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                          Hallo QOM.

                          Und? Wie war es? Erzähl mal ...

                          Gruß Wafer

                          Kommentar


                          • QOM
                            Erfahren
                            • 26.08.2013
                            • 122

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: [CH] Rhonetal ab Montreux, etwa eine Woche?

                            Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
                            Hallo QOM.

                            Und? Wie war es? Erzähl mal ...

                            Gruß Wafer
                            Kann ich noch nicht sagen.
                            Bin noch unterwegs. Heute in Martigny.
                            Die ersten drei Tage waren sehr gut, heute steht die schwere Entscheidung and - weiter Rhonetal oder Richtung Sankt Bernhard. Bin aber noch zu nüchtern um die qualifiziert treffen zu können.
                            Reisebericht ist versprochen und kommt dann auch, wenn ich die Bilder entwickelt habe und daheim im Fernweh schwelgen möchte.
                            Hab' heute endlich mal jemanden getroffen.
                            Die waren auch auf der Via Francigena unterwegs.
                            Allerdings seit 14. August.
                            Con Canterbury aus.
                            Und wollen Mitte November in Rom sein...
                            Ein Post von QOM = Quengelige Outdoor-Memme.
                            Es gibt schlechtes Wetter!
                            Egal, welche Klamotten!
                            Laßt Euch da nichts vormachen!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X