Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Solasimon
    Dauerbesucher
    • 09.12.2009
    • 904

    • Meine Reisen

    Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

    Hallo liebe Leute...

    Ich stehe vor dieser grundlegenden Entscheidung für den Sommer:
    Welchen der 3 Wege (Westweg, Mittelweg oder Ostweg) soll ich nur wählen...

    Ein paar Eckdaten:
    Dauer:
    5 Tage in den Sommerferien

    Personen:
    Ich selber und 2 Teeniejungs. Wir werden alle leicht unterwegs sein (Rucksackgewicht nicht über 10kg all incl.)
    Ich bin 25 Jahre und habe in den letzten 10 Jahren schon einige Touren bis zu 3 Tagen absolviert, aber noch keine längere Tour...
    Die 2 Jungs sind beide 14Jahre, sportlich und sind (wie ich) seit 5 Jahren Pfadfinder. In dieser Zeit haben wir schon einige gemeinsame Touren gemacht und beide sind inzwischen sehr ordentlich ausgestattet.
    Gemeinsam haben wir vor ein paar Wochen an einem Tag (8.00-18.00 Uhr) auch mal 50km auf dem E1 zwischen Heidelberg und Pforzheim gemacht. Ausdauer ist jedenfalls kein Problem. Ich habe festgestellt, dass man mit den Jungs Tagesetappen von gut 30km entspannt bewältigen kann (die hatten wir schon um 14.00 Uhr abgelaufen...).
    Die Jungs haben ans Trekking einen sportlichen Anspruch und wollen austesten, was sie leisten können (typisch für das Alter). Das können sie auf Pfadihajks nicht mehr (die anderen haben diesen Abspruch nicht) - so kommt es zu dieser Tour.

    Übernachtungen:
    Entweder unterm Tarp oder in Hütten - auf jeden Fall nicht in Pensionen oder ähnlichem.

    Verpflegung:
    Selbstversorger - unterwegs mal was nachkaufen zu können wäre gut, bei den Mengen, die die Jungs weghauen und ohne die sie bald schlechte Laune bekommen...

    Wünsche:
    Wenig Zivilisation und viele schöne Wanderwege, möglichst wenig Forstautobahn und Teer. Noch dazu sollte möglichst nicht zu viel auf dem Weg los sein... Halt schöne Voraussetzungen um schön zu wandern.
    Anspruchsvollere Passagen wären nicht schlecht, das macht den Jungs sicherlich Spaß und trittsicher sind wir alle. Ich wünsche mir außerdem ein paar schöne Aussichten, für die die Jungs aber noch nicht so den Blick haben.
    Ein Ziel wäre echt schön, aber die Möglichkeit zu verlängern oder zu verkürzen sollte auf jeden Fall da sein.

    Also, was meint ihr, welcher der Wege für uns am Besten geeignet wäre?
    Was spricht für welchen der Wege?
    Oder habt ihr noch Alternative Vorschläge, wo wir hingehen könnten?
    Was muss ich denn bei der Planung besonderes bedenken?


    Weitere Fragen zu uns beantworte ich gerne...wenn sie bei der Klärung helfen.

    Simon
    Nur der wird Gottes Anerkennung finden und leben, der ihm vertraut.
    Die Bibel - Römer 1,17

  • Andreas-F
    Erfahren
    • 31.03.2007
    • 304

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

    Hi,

    fangen wir mal an:

    Wenig Zivilisation & Schwarzwald, würde ich nicht zustimmen, es gibt zwar immer wieder einsame Stücke, aber der Schwarzwald ist nun mal ziemlich dicht besiedelt, dann eher irgendwo Mittelvogesen, da hat man durchaus mal 4 Tag fast keine Zivilisation (Saverne -> Rocher du Mutzig, Donon und dann nach Raon l'etape, aber dann ohne einen einzigsten Laden).

    Westweg:
    IMHO der schönste der 3 Wege, aber auch der bekannteste und damit zumindestens im Sommer frequentierteste Weg. Das Stück vor Dobel ist nicht so umwerfend, bis zum Brend immer wieder abwechslungsreich, danach gibt es einen Hänger bis Titisee, der Rest wieder nett.

    Schutzhütten habe ich hier mal zusammengestellt:
    http://www.trekkingforum.com/forum/s...?t=3568&page=2

    Mittelweg, kenne ich nur von Bad Wildbad bis St. Georgen. Nach dem Wildsee relativ platt, landschaftlich langweilig und viel Forstpiste bis Freudenstadt, danach bis Schiltach wirklich einsam, bis St. Georgen dann eher durchsetzt.

    Ostweg, immer nur stückweise, aber ohne Zivilisation ist da nie drin, die Ostseite des Schwarzwaldes ist der dicht besiedelste Teil.

    Versorgung, soweit ich die Supermärkt kenne.

    Westweg: Dobel, Forbach, eventuell Abstecher nach Freudenstadt von der Alexanderschanze, Hausach, dann Titisee und Kandern. Bei der Ostvariante nur Titisee.

    Mittelweg:
    Bad Wildbad, Besenfeld (am Friedhof), Freudenstadt, Schiltach, St Georgen.

    Ostweg:
    Bad Liebenzell, Calw, Altensteig, Freudenstadt, Alpirsbach, Schramberg

    Gruß Andreas

    Kommentar


    • Solasimon
      Dauerbesucher
      • 09.12.2009
      • 904

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

      Gar keine Zivilisationskontakte sind ja auch nicht erwünscht... aber ich will halt nicht ständig (alle 4-5km) durch Orte laufen wie daheim im Kraichgau. Je weniger desto besser aber die Mittelvogesen traue ich mir nicht... außer dort sprechen die Leute auch Deutsch, dann kann ich noch mal drüber nachdenken - mein Schulfranzösisch existiert nicht mehr.

      Nach der Beschreibung von Andreas F (Danke!) würde ich wohl den Westweg wählen auch wenn dort vermutlich mehr los sein wird.

      Wie sieht es denn im Schwarzwald mit dem kampieren aus... wird an den Wanderwegen speziell kontrolliert...
      Übernachtungsplan:
      Lagerplatz suchen: versteckt und denoch schön
      Je nach Wetter zuerst das Tarp aufstellen und dann kochen oder zuerst kochen und dann das Tarp spannen... bei gutem Wetter jedenfalls erst in der Dämmerung das Tarp stellen.
      Morgens wird recht früh alles wieder eingepackt, gefrühstückt und gestartet...

      Kochen entweder mit nem Hobo oder mit Spiritus... muss ich zusammen mit den Jungs mal noch ausmachen... mehr Erfahrung habe ich mit Spiritus, aber der Hobo macht einfach mehr Spaß...

      Meint ihr, dass das so klar geht...
      Allgemein habe ich so schon einige Nächte verbracht, aber nun die Frage ob an den bekannten Wanderwegen speziell kontrolliert wird. Obwohl eigentlich wird es jedenfalls so laufen, die Frage ist nur, wie gut wir uns verstecken müssen...

      Simon
      Nur der wird Gottes Anerkennung finden und leben, der ihm vertraut.
      Die Bibel - Römer 1,17

      Kommentar


      • Andreas-F
        Erfahren
        • 31.03.2007
        • 304

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

        Hallo Simon,

        du bist nicht der einzigste, der dem Westweg mit Zelt oder Tarp unterwegs ist, solange man nicht unbedingt in den Naturschutzgebieten campt, wird man in Ruhe gelassen. Auf meinen Touren hat sich bisher keiner darum geschert, wo ich übernachtetet habe (wobei das eher dann eher im Herbst bis Spätherbst war).

        Gruß Andreas

        Kommentar


        • Waldwichtel
          Fuchs
          • 26.08.2006
          • 1052

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

          Wenn du 5 Tage Zeit hast, würde ich auf dem Westweg die Strecke ab Dobel bis zum Farrenkopf (Hütte auf dem Berg nach Hausach) wandern.

          Viele Leute werden dir auf dieser Strecke nicht begegnen, am häufigsten sind übrigens Radfahrer anzutreffen, aber extrem wenige Wanderer. Und die dann auch zumeist in unmittelbarer Nähe eines Parkplatzes.

          Zelten ist kein Problem, du findest immer abgemähte Wiesen am Waldrand oder Stellen auf Lichtungen. Doch sollte man seine Behausung besser vor 8 Uhr wieder abgebaut haben.
          Speziell kontrolliert wird nicht, aber es gibt durchaus Jäger, die mal den Helden spielen möchten (deshalb nie in der Nähe eines Hochsitzes lagern).

          Übernachtung auf dem Harkhof ist auch ganz nett inkl. Vertilgung der Harkplatte und einem Krug Most.

          Auf die in der Karte eingezeichneten Wasserstellen kann man sich nicht verlassen, da einige Brunnen im Sommer ausgetrocknet sind, andere wiederum sind nichts anderes als verschlossene Zugänge zu Wasserleitungen.
          Allerdings ist es kein Problem, selbst bei Gaststätten Leitungswasser zu bekommen.

          Ein bißchen anstrengend ist es auch, von Dobel bis zum Farrenkopf sind ca. 3500 HM zu überwinden.

          Kommentar


          • zeitlers
            Erfahren
            • 21.04.2007
            • 115

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

            Der Schluchtensteig wäre vieleicht noch eine Alternative http://www.schluchtensteig.de/
            Meiner Meinung nach ein wenig spannender.

            Kommentar


            • Solasimon
              Dauerbesucher
              • 09.12.2009
              • 904

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

              Danke für all die Tipps und Hinweise.
              Wir waren im Sommer in den 120 Stunden (5 Tagen) auf dem Westweg vom Dobel zum Titisee unterwegs und haben 186km und 7200hm zurückgelegt...
              Übernachtet haben wir ein mal unterm Tarp als wir Abends von der Dorfjugend aus der Hütte vertrieben wurden und ansonsten immer an bzw. in (Schutz-)Hütten.
              Muss mal mit den Jungs sprechen ob es für sie in Ordnung ist, wenn ich den Reisebericht poste...

              Simon
              Nur der wird Gottes Anerkennung finden und leben, der ihm vertraut.
              Die Bibel - Römer 1,17

              Kommentar


              • hosentreger
                Fuchs
                • 04.04.2003
                • 1406

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

                Zitat von Solasimon Beitrag anzeigen
                ...Muss mal mit den Jungs sprechen ob es für sie in Ordnung ist, wenn ich den Reisebericht poste...Simon
                Das wäre prima - aber wieso fragen? Kam es zu solch kritischen Situationen, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden musste?

                hosentreger
                Neues Motto: Der Teufel ist ein Eichhörnchen...

                Kommentar


                • Solasimon
                  Dauerbesucher
                  • 09.12.2009
                  • 904

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Schwarzwald - West-, Mittel- oder Ostweg?

                  Nein eigentlich war alles recht harmlos - außer schmerzenden Knien und Rücken...

                  Simon
                  Nur der wird Gottes Anerkennung finden und leben, der ihm vertraut.
                  Die Bibel - Römer 1,17

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X