[DE] Harzwanderung + Fotos

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flachlandtiroler
    Freak
    Moderator
    Liebt das Forum
    • 14.03.2003
    • 24226

    • Meine Reisen

    [DE] Harzwanderung + Fotos

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    Region/Kontinent: Mitteleuropa

    Sind Freitag bis Sonntag bisschen durch den Harz geloipt, grob zwischen Hanskühnenburg und Schierke; zwei Tage wunderbar frostig-sonniges Winterwetter, am dritten dann Neuschnee satt.
    Es fanden sich auch -- wider Erwarten -- zwei bauchbare Unterstandshütten für die Nacht. Wir hatten sicherheitshalber allerdings doch das Zelt mitgenommen; das war als zusätzliche Isolation kein Nachteil (Dauerfrost, im Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze wie so oft recht heftiger Wind).

    Bei diesen Schneeverhältnissen läßt das Loipenangebot manches Alpengebiet blaß aussehen: Überwiegend rote Loipen (= mittlere Schwierigkeit) mit teilweise beachtlichen Höhenunterschieden Auch hielt sich der Menschenauflauf in Grenzen (bzw. wir konnten ihm offenbar ausweichen).

    Paar Bilder folgen noch -- schön war's!

    Gruß, Martin
    Zuletzt geändert von Sandmanfive; 06.11.2011, 08:55. Grund: Reisecharakter eingestellt
    Meine Reisen (Karte)

  • Flachlandtiroler
    Freak
    Moderator
    Liebt das Forum
    • 14.03.2003
    • 24226

    • Meine Reisen

    #2

    Abends am Bruchberg nahe der Wolfswarte (918m), Gegenwind verstärkt die Minusgrade

    Hütte "Schierker Straße" am Brockenfeld -- schade das die Digiknipse kein Bild von dem Sternenhimmel da oben hergibt, war umwerfend.

    Sonnenschein und Rundblick an der Achtermannshöhe (927m)

    Der Oderteich

    Hanskühnenburg -- gemütliche Einkehr im Schneetreiben
    Meine Reisen (Karte)

    Kommentar


    • Rajiv
      Alter Hase
      • 08.07.2005
      • 3187

      • Meine Reisen

      #3
      Hallo Martin,

      danke für die Anregung. Werde den Harz 'mal im Auge behalten, ist ja von hier in reichlich zwei Stunden machbar(ins Osterzgebirge brauch' ich auch 'ne Stunde).
      Mal sehen, ob kommendes Wochenende die Bedingungen noch gegeben sind(und wir Zeit haben; meine pfeilschnellen Kästle wollen noch mal raus).

      Rajiv, dessen Schätzin gerade aus Livigno wieder zurück ist
      Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
      dann wollt ich jubeln laut,
      mir ist es nicht ums Elfenbein,
      nur um die dicke Haut.

      Kommentar


      • Gast-Avatar

        #4
        ah, die Wolfswarte... ich liebe dieses Stück Erde... Wenn es schön diesig ist und Nebel im Tal liegt... *schwärm*

        wie sieht denn die Bewirtung auf der "Burg" mittlerweile aus? Als ich das letzte mal da, lies die eher zu wünschen übrig... Was ist deine Einschätzung?

        mfg jan

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 24226

          • Meine Reisen

          #5
          @"Burg": Fand's ganz nett, was zweifelsfrei auch durch das frostige Wetter draußen mitbewirkt wurde: Gemütlich, humane Tarife (Erbsensuppe 2.80 Euro); kein Gourmet-Restaurant, klar. Bei schönem Wetter dürften die Tische drinnen knapp werden schätze ich.

          Wäre praktisch Zwischenstation für die angedachte Komplettdurchquerung gewesen, aber hinter Osterode lag am Freitag noch lange nicht vernünftig Schnee und im Nachhinein besehen war die Unterstandshütte zw. der "Burg" und Stieglitzecke auch Mist (dreiseitig offen, verdreckt).

          Wolfswarte war wirklich extrem schön: Niemand mehr unterwegs, scharfer Wind & tiefstehende Sonne, Sicht ins Nichts (bis zur Nordsee also quasi ;))...

          Gruß, Martin
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • alaskawolf1980
            Alter Hase
            • 17.07.2002
            • 3389

            • Meine Reisen

            #6
            Na Klasse... jetzt hast du mich mit deinen Bildern echt angesteckt. Ich bin gerade am Überlegen für 3 Tage die Magisterarbeit ruhen zu lassen und in den Harz oder den Thüringer Wald zu fahren um mit Langlaufskiern, Rucksack, Zelt und Kocher bewaffnet etwas herumzuhirschen.
            Sind die nächsten 5 Tage noch gute Schneebedingungen? Wo kann man das im Internet abrufen? Jetzt in der Woche wäre der Vorteil, dass nciht so viele Wochenendlangläufer unterwegs sind. So hätte man seine Ruhe.
            Und ich könnte das Wechsel Pathfinder endlich mal auf seine Wintertauglichkeit überprüfen.
            Hat jemand einen Tipp, wo genau im Harz oder Thüringer Wald gerade am meisten Schnee liegt und man 3 bis 4 Tage unterwegs sein kann?

            edit: die tempaturen für die nächsten tage sehen für braunlage z.B. gut aus
            \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24226

              • Meine Reisen

              #7
              Naja die Wettervorhersage wirst Du wohl selber finden... ;)
              Denke mal das Winterwetter hält noch ein paar Tage.

              Links zu Loipen und Schneehöhe:
              http://www.skiharz.de/
              http://www.schneenews.de/Wintersportgebiete/inhalt.asp
              http://www.webcams-harz.de/
              ...

              Gruß, Martin
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Shorty66
                Alter Hase
                • 04.03.2006
                • 4883

                • Meine Reisen

                #8
                hey, schöne tour.
                ich war zwei wochenenden vor dir dort, allerdings mit schneeschuhen.
                Ist auch ein riesenspaß, aber die Langläufer sahen auch nicht schlecht aus.
                ich dneke das nächste mal werde ich das mal versuchen.
                φ macht auch mist.
                Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

                Kommentar


                • Flachlandtiroler
                  Freak
                  Moderator
                  Liebt das Forum
                  • 14.03.2003
                  • 24226

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Würde im Mittelgebirge immer den Skiern den Vorzug geben, zumal LL gegenüber SS weder teurer (zu kaufen / Mieten) sind noch großartige Vorkenntnisse erforderlich sind. Schlimmstenfalls steigt man mal ein Gefälle kurz zu Fuß ab -- oder benutzt die intuitive Hosenbodenbremse, falls man das Abschnallen vergessen hat

                  Eigentlich braucht man im Harz weder LL noch SS. Viele Wege sind ohnehin gespurt bzw. die etwas breiteren Loipen werden offenbar von Wanderern mitgenutzt, ohne das es große Probleme gibt.


                  Schön, gell?

                  Gruß, Martin
                  Meine Reisen (Karte)

                  Kommentar


                  • fotograf
                    Erfahren
                    • 07.03.2006
                    • 151

                    • Meine Reisen

                    #10
                    hallo namensvetter martin,

                    ohne probleme von fußgängern mitgenutzte loipen? also ich bin harzer und habe da ganz andere erfahrungen gemacht. zertrampelte loipen im hohnegebiet oder auf den viel begangenen wegen von oderbrück richtung brocken (gibt noch mehr beispiele, aber die fand ich am gravierendsten). rücksichtslose herden von fußlatschern, die ich liebend gern auf meinen skistöcken aufgespießt hätte. schilder, die durchgestrichene fußgänger zeigen oder darum bitten, nur in der mitte zwischen den spuren zu gehen, sind leider häufig wirkungslos. vor allem rund um die ortschaften und gaststätten ist es meiner meinung nach ein ziemliches problem mit den "luftschnappern", fettgefressenen wochenend"wanderern".

                    wer also vor hat den harz zu besuchen, sollte wirklich die skier nicht vergessen. seit gestern schneit es durchgehend. also sind noch gute skibedingungen in den nächsten tagen zu erwarten, zumindest, wenn es die orte schaffen, ihre loipen zu spuren. kaputte spurmaschienen oder kein geld für sprit sind nämlich die nächsten probleme.

                    wer wissen will, wie das wetter im harz ist, kann mir auch in zukunft gern ne pn schicken.

                    Kommentar


                    • Flachlandtiroler
                      Freak
                      Moderator
                      Liebt das Forum
                      • 14.03.2003
                      • 24226

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Hallo Namensvetter,

                      klar das Du vor Ort das kritischer siehst. In der Karte gibt es eine Unterscheidung zw. reinen Loipen und solchen, wo in der Mitte Platz ür Fußgänger bleibt (in den Alpen wäre sowas dann eine Skatingloipe). Diese Unterscheidung scheint in den überlaufenen Regionen des Hochharz nicht so ganz von den Wanderern angenommen zu werden, um es mal vorsichtig zu formulieren.

                      Ich komme auch mit festgetretenem Schnee brauchbar zurecht, mein Ideal ist eher eine selbstgezogene Spur als eine maschinell erzeugte.

                      Der Massenauflauf rund um den Brocken (das schließt die Langläufer mit ein!) ist allerdings schon manchmal störend und auch uns ist es mit antizyklischer Etappenplanung nicht ganz gelungen, dem zu entgehen. Vom Achtermann zum Königskrug z.B. konnte man vor lauter (Gegen-) Verkehr in der Loipe nichtmal laufen lassen
                      Aber diese Nachteile wiegt die (für Norddeutsche) kurze Anfahrt sicher auf, deswegen wird sich auch so schnell nichts ändern.

                      Das nächste Mal geht's dann vielleicht in den (ruhigeren?) Ostharz...

                      Gruß, Martin
                      Meine Reisen (Karte)

                      Kommentar


                      • -wf-
                        Dauerbesucher
                        • 26.10.2005
                        • 747

                        • Meine Reisen

                        #12
                        hallo!

                        deinen bericht habe ich irgendwie übersehen, obwohl ich selbst so gut wie harzer einwohner bin. gern fahre ich in den harz zum skilaufen. leider mußte ich das problem mit den fußgängern auch schon feststellen. es wird jedes jahr schlimmer. weniger problematisch finde ich, wenn sich die fußgängerlawine auf der strecke zum brocken konzentriert. der einheimische oder dauergast weiß, daß es so ist und meidet dieses gebiet.

                        ostharz ist eine zweischneidige sache. einerseits ist es dort recht ruhig. sucht man jedoch gespurte loipen, da die für normale langlaufski günstiger sind, dann sieht es nicht so gut aus. entweder werden die loipen, die auf den karten zu sehen sind nur zum wochenende gespurt. oder sie sind in so einem schlechten zustand, daß keine lopie besser wäre, also zerntrampelt oder es liegen bäume über der spur. natürlich gibt es ein paar geheimtips im ost wie im westharz.

                        am besten ist es, man fährt in der woche los, wenn man zur hanskühnenburg, die wolfswarte oder den brocken möchte. aber beachte die ferienzeiten der ostdeutschen bundesländer.

                        Kommentar


                        • Shorty66
                          Alter Hase
                          • 04.03.2006
                          • 4883

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Oh, ich denke auch wir haben mit unseren schneeschuhen da die ein oder ander Loipe zerstört. Allerdings waren wir nur selten auf gespurten wegen unterwegs.
                          Die Schneeschuhe waren allerdings zumindest oben auf dem Brocken ein segen... schließlich sind wir von norden rauf - nicht etwa die geräumte Fahrstraße.
                          Auf jeden falll ein Supererlebnis. Das nächste mal gehts aber auch mit dem Zelt los.

                          mfg
                          φ macht auch mist.
                          Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

                          Kommentar


                          • franko
                            Neu im Forum
                            • 21.04.2006
                            • 9

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Zelten im Harz

                            Hallo,

                            plane für den nächsten Winter den Hexenstieg und frage mich, ob das Zelten im Harz ein Problem ist. Ich weiß, es ist nicht erlaubt aber wenn man sich vernünftig verhält gibt es vielleicht die Regel "wo kein Kläger dort kein Angeklagter"
                            Habt ihr Erfahrung, sowohl mit dem Hexenstieg als auch mit dem Übernachten. Es gibt nämlich nicht viele Unterkunfte auf dem Weg.

                            VG

                            Franko

                            Kommentar


                            • Flachlandtiroler
                              Freak
                              Moderator
                              Liebt das Forum
                              • 14.03.2003
                              • 24226

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Das Thema war schon öfter hier, auch im Bezug auf den Harz. Mit der Strategie "spät kommen, früh gehen" hast Du abseits der Wege wahrscheinlich keine Probleme denke ich.

                              Bei geeigneter Planung kommt man wohl auch mit den Unterstandshütten hin (d.h. ohne Zelt). Das wurde u.a. in diesem Thread erörtert.

                              Gruß, Martin
                              Meine Reisen (Karte)

                              Kommentar


                              • Michael1983
                                Anfänger im Forum
                                • 11.10.2007
                                • 31

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Hexenstieg im Februar

                                Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                                Eigentlich braucht man im Harz weder LL noch SS. Viele Wege sind ohnehin gespurt bzw. die etwas breiteren Loipen werden offenbar von Wanderern mitgenutzt, ohne das es große Probleme gibt.
                                Auf der Suche nach einer kurzen mehrtägigen Tour im nächsten Februar bin ich auch auf den Harzer Hexenstieg gestoßen. Die Bilder sehen toll aus und auch die Berichte machen Lust auf mehr, kann mich aber noch nicht so entscheiden... Da ich mit den Wetterverhältnissen da oben im Norden nicht ganz so vertraut bin, war ich schon überrascht, soviel Schnee zu sehen. Na ja, die erste Februarwoche wäre aber schon der Zeitraum, in dem wir dann eventuell die Tour im Harz machen.
                                Bei dem ganzen Schnee wäre das dann aber sicher ohne Schneeschuhe machbar? Die Wanderrouten sind auch mit normaler Ausrüstung begehbar?
                                Wie sieht es denn mit den Temperaturen aus, speziell nachts in den Schutzhütten? Benötigt man da schon den dicken Winterschlafsack oder wie kalt wird es? Die Übernachtung in den Hütten würde ich super gerne mal ausprobieren, hab sowas bisher aber noch nie gemacht...

                                Kommentar


                                • Flachlandtiroler
                                  Freak
                                  Moderator
                                  Liebt das Forum
                                  • 14.03.2003
                                  • 24226

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Zitat von Michael1983 Beitrag anzeigen
                                  Bei dem ganzen Schnee wäre das dann aber sicher ohne Schneeschuhe machbar? Die Wanderrouten sind auch mit normaler Ausrüstung begehbar?
                                  Wie sieht es denn mit den Temperaturen aus, speziell nachts in den Schutzhütten? Benötigt man da schon den dicken Winterschlafsack oder wie kalt wird es?
                                  Viele Wege sind spätestens am dem Schneefall folgenden Tag wieder gespurt. Die Schneehöhen sind auch nicht so überwältigend dass man auf Schneeschuhe angewiesen wäre. Aber warme Stiefel und Gamaschen sind schon mal nicht verkehrt.
                                  Den dicken Winterschlafsack braucht man definitiv, zumal einige der "Hütten" nicht eben viel Schutz bieten, falls mal Wind geht. Tippe mal wir hatten knapp zweistellige Minusgrade auf +/- 800m. Auch tagsüber kam die Temperatur nur in geschützten Nischen über den Nullpunkt.

                                  OT: Tendenziell halte ich nasses Wetter um 0°C aber für weit unangenehmer als trockene, knackige Kälte.

                                  Gruß, Martin
                                  Meine Reisen (Karte)

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X