Therm-a-Rest NeoAir Trekker

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Moltebaer
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.06.2006
    • 10994

    • Meine Reisen

    [Testbericht] Therm-a-Rest NeoAir Trekker

    Therm-a-Rest NeoAir Trekker

    Kaufdatum: Juli 2010
    Hersteller: Therm-a-Rest
    Modellbezeichnung: NeoAir Trekker
    Modelljahr: 2011
    Unverbindliche Preisempfehlung: 119,95 €
    Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Einsatzbereich: Frühling, Sommer, Herbst
    R-Wert: 2,0
    Material: Polyester (silikonisiert? Ripstop?)
    Maße: L = 183 cm, B = 51 cm (Größe R, regular)
    Höhe: ca. 6 cm
    Gewicht: 572 g (Größe R, regular)
    Packmaß: gerollt: L = 28 cm, ø = 10 cm
    Komfort: sehr gut
    Handling: sehr gut
    Alter Testperson: 21-30
    Körpergröße Testperson (in cm): 177
    Körperstatur Testperson: sportlich schlank
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson
    (1-wenig bis 7-hoch)
    : 5






    1. Erster Eindruck:

    Erstmal vorweg:
    Bisher war ich überzeugter EVA-Schläfer. Es mir kam einzig auf eine robuste und günstige Unterlage mit guten Isolationseigenschaften an - Komfort, Gewicht und Packmaß spielten keine große Rolle. Im Sommer 9 mm, im Winter 19 mm, draußen am Rucksack baumelnd oder in stefanJs riesige Pulka gestopft. Defekte unmöglich und auch mal schnell als Sitzunterlage verwendbar.

    Da ich mich bei der kommenden Testtour mit meinen 23 mm-Slicks auf asphaltierten Straßen halten und die Matte im Zelt (mit Footprint?) verwenden werde, dürfte sich das Risiko ein Leck zu erleiden jedoch minimieren. Außerdem sollte möglichst alle Ausrüstung in einem 30 Liter-Rucksack verschwinden - mit EVA unmöglich.



    Der Aufbau:
    Und exakt hier setzt meine Faszination für die 'NeoAir Trekker' ein. Die Matte besteht aus nichts weiterem als einer Oberfläche aus sehr stabilem (silikonisiertem?) Polyestergewebe, welches auf der Oberseite eine wabenförmige (Ripstop?)-Struktur aufweist. Ober- und Unterseite scheinen rutschhemmend zu sein. Das Außenmaterial der 'NeoAir Trekker' soll robuster und vor allem weniger knisternd sein als bei der ursprünglichen, gelben 'NeoAir'.

    Das Material der gelben 'NeoAir' (Farbton Limon) wird übrigens als '30d hochzähes Ripstop-Nylon' angegeben, bei der 'NeoAir Trekker' ist mir bisher nur 'Polyester' bekannt, scheint aber in dieselbe Richtung zu gehen.






    Das Innenleben:
    ... besteht aus einer Trennfolie aus Kunststoff in der Mittelebene und zwei weiteren, dünneren Lagen Folie, welche die obere und untere Mattenhälfte in insgesamt 170 (bei Größe 'R') quer liegende Kammern mit dreieckigem Querschnitt (Grundlinie ~4,25 cm, Höhe ~2,5 bis ~3,1 cm) unterteilen. Dadurch wird vermieden, daß die vom Körper erwärmte Luft wie bei normalen Luftmatratzen ungehindert durch das Mattenvolumen konvektieren kann und abgekühlte Luft dem Körper Wärme entzieht.
    Von der Oberseite bis zum Boden sind vier solcher Kammern zu passieren, an deren Trennwänden nur Konduktion stattfinden kann.

    Anders als bei der neongelben 'NeoAir' ist die Trennfolie in der Mittelebene nicht reflektierend beschichtet, Wärmestrahlung wird so leichter an den Boden abgegeben, der R-Wert der 'NeoAir Trekker' liegt bei 2,0 während er bei der Ur-'NeoAir' bei 2,5 liegt.
    Dies entspricht ca. 6,2 mm bzw. 7,7 mm Evazote, das Einsatzspektrum der NeoAir-Familie beschränkt sich also auf die drei wärmeren Jahreszeiten, falls einzeln benutzt oder als sehr leichte und komfortable Erweiterung mit wahnsinnig geringem Packmaß, wenn in Kombination mit einer Wintermatte benutzt.

    Aufbau der brandneuen 'NeoAir Trekker' und klassischen 'NeoAir' im Querschnitt:


    Beide Matten von außen im Vergleich:



    Das Handling:
    Das bewährte TAR-Ventil läßt sich gut bedienen. Anders als bei daunen-/fasergefüllten Matten muß man sich beim Aufblasen keine Gedanken um (gefrierenden/isolationsmindernden) Atemkondens machen.

    Ich benötige etwa 15 Atemzüge um die Matte aufzublasen. Mit meinen 70 kg berühre ich bei prall gefüllter Matte nicht den Boden, selbst wenn ich nur mit dem Po darauf sitze.

    Ohne einhüllenden Schlafsack rutschen meine Arme irgendwann seitlich von der 51 cm breiten 'regular' herunter. Mir fallen dazu drei verschiedene Lösungen ein:
    • die Finger zwischen Oberschenkeln und Matte einklemmen
    • die 12 cm breitere 'large' oder 'large torso' erwerben (für große Menschen empfehlenswert)
    • einen Schlafsack verwenden, der im Gesäßbereich nicht zu weit ist. Die Hände werden dann nah am Körper gehalten und höchstens die Ellenbogengelenke rutschen an die Seitenkanten der Matte, Ober- und Unterarm bleiben aber auf der Matte, ist auch noch bequem.


    Bei geöffnetem Ventil entweicht die Luft auch unter Belastung nicht vollständig. Beim Einrollen vom Fußende zum Ventil hin können geringe Luftmenge durch die quer verlaufenden Nähte nicht sofort entweichen. Gefaltet erreicht die Matte erst nach 2-3 'Auspreßvorgängen' optimales Packmaß. Bessere Erfahrungen habe ich damit gemacht, die Matte eng vom Fußende zum Ventil hin zusammenzurollen, so bleiben kaum Luftreste in der Matte und nach dem Rollen kann man die flache Matte mit geschlossenem Ventil in jeder beliebiger Form verstauen.




    Das Zubehör:
    Die Matte wurde ohne Packsack oder Reparaturset geliefert, es handelt sich aber um ein Musterexemplar 6 Monate vor Verkaufsstart, in einem Infotext wird ein Tragesack erwähnt.
    Ein Kopfkissen existiert in der NeoAir-Familie noch nicht.


    Die Paßform:
    Die Matte der Größe 'R' (regular) paßt für meine schlanken 1,77 m ausgezeichnet. Großen Menschen steht mit Größe 'L' (large) eine 196 cm lange und um 12 cm breitere Version zur Verfügung. Für Minimalisten oder Kinder wird die Größe 'LT' (large torso) angeboten: mit 63 cm ist sie ebenso breit wie die 'L', durch nur 119 cm Länge wird jedoch einiges an Gewicht gespart. Der wichtigste Teil des Körpers (Kopf bis Gesäß) darf es sich auf der komfortablen Matte gemütlich machen, die weniger anspruchsvollen Beine begnügen sich mit Rucksack/Kleidungsstücken oder was sich so als Unterlage findet.


    Die Herstellerangaben der 'NeoAir Trekker' (in den Größen R / L / LT):
    Größe: Regular / Large / Large Torso
    Maße: 51x183 cm / 63x196 cm / 63x119 cm
    Gewicht: 540 g / 680 g / 454 g
    Material: Polyester
    Dicke: 6,3 cm
    Abmessungen zusammengerollt: 28x10 cm / 33x11 cm / 33x8 cm
    R-Wert: 2.0
    Preis: 119,95 € / 139,95 € / 109,95 €
    Erscheinungsdatum: Januar 2011

    Die Namen der 'NeoAir Trekker'-Farbtöne lauten übrigens 'Everglade' und 'Phantom'




    2. Praxistest

    Werde ich im September auf meiner Radtour durch Schweden durchführen.

    Besonders geachtet wird dabei auf:
    Ja worauf eigentlich? Maße, Gewicht und R-Wert sind bekannt.
    Ich habe mir schon ein paar Gedanken gemacht, aber laßt doch mal hören, was euch an dieser Isomatte interessiert? Welche Eigenschaften soll ich überprüfen? Helft mir!




    3. Langzeittest

    Ob und bis wann ein Langzeittest erfolgt, wird noch abgeklärt.
    Der luftmatratzenbedingte R-Wert von 2,0 (entspricht ca. 6 mm EVA) beschränkt den Anwendungszeitraum vermutlich bis Oktober/November. Bei einem Wintertest könnte der Schlafkomfort getestet werden und Sprödigkeit des Materials bzw. Probleme mit gefrorenem Atemkondens, zur Isolation wäre aber noch eine zweite Matte (14 mm EVA, Z/Ridge-Rest, ...) notwendig.






    Hinweis der ODS-Testgruppe
    Dieses Produkt wurde der ODS-Testgruppe vom Hersteller zum Testen zur Verfügung gestellt. Ebenfalls Interesse, Ihre Produkte durch die outdoorseiten.net testen zu lassen? Hier erfahren Sie, wie es funktioniert.

     Dein Team der
    Zuletzt geändert von Moltebaer; 15.08.2010, 13:45.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  • Moltebaer
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.06.2006
    • 10994

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

    Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Den Praxistest werde ich im September auf meiner Radtour durch Schweden durchführen.

    Besonders geachtet wird dabei auf:
    Ja worauf eigentlich? Maße, Gewicht und R-Wert sind bekannt.
    Ich habe mir schon ein paar Gedanken gemacht, aber laßt doch mal hören, was euch an dieser Isomatte interessiert? Welche Eigenschaften soll ich überprüfen? Helft mir!
    Na, Mädels. Worauf soll ich beim Test auf meiner Tour achten? Was wollt ihr wissen?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

    Kommentar


    • November
      Freak

      Liebt das Forum
      • 17.11.2006
      • 10798

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

      Wie reagieren diese Matten eigentlich auf Hitze?
      Ich stelle gerne meinen Topf mit heißem Essen auf die Isomatte. Bei Evazote ergibt das einen unschönen Abdruck, deshalb lege ich (sofern ich es nicht vergesse) ein Tuch drunter.
      Ich kann mir denken, daß man bei den NeoAirs noch mehr drauf achten muß. Ich erwarte jetzt nicht von dir, daß du testest, ab welchen Temperaturen die Matte bei Topfkontakt dahinschmilzt.
      Aber meinst du, ein dickes Tuch als Unterlage reicht aus und gibt es in dieser Hinsicht Unterschiede zwischen der gelben und der blauen Matte?

      Danke
      november, die hofft, daß ihre Frage nicht zu doof ist.
      Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

      Kommentar


      • Prachttaucher
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.01.2008
        • 11561

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

        Was ist denn (abgesehen von der Farbe) genau der Unterschied zur normalen NeoAir. Hab ich mir jetzt die falsche Matte gekauft ?

        Ansonsten ja die üblichen Verdächtigen : Die Matte raschelt, man bekommt Problem mit den Armen, weil die seitlich runterhängen, man muß lange aufblasen... was sich ja eigentlich alles relativiert

        Hoffe man merkt nicht, daß ich nicht alles gelesen habe.

        Kommentar


        • hrXXL
          Fuchs
          • 28.08.2007
          • 1771

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

          die kleine Matte in S gibt es jetzt auch in einer 63cm breite.
          im allgemeinen wurde der ober- und unterstoff überarbeitet und ist etwas stabiler. Zudem ist die reflektorfolie im inneren weg und dadurch hat die NeoAir Trekker nen schlechteren R-Wert. und sie hat ein höheres Gewicht
          hrXXLight - Lightweight Outdoor Blog

          Kommentar


          • November
            Freak

            Liebt das Forum
            • 17.11.2006
            • 10798

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

            ... So daß letztlich lediglich die Farbe für die Trekker spräche. Denn weniger Isolation und mehr Gewicht finde ich unsinnig. Und wenn ich robust will, nehme ich weiterhin Evazote. Fertig.
            Oder habe ich was übersehen? Dazu muß ich sagen, daß Bequemlichkeit für mich nciht zählt; ich schlafe auch auf den harten Evazotematten gut.
            Die Punkte sind Gewicht und vor allem Packmaß. Also wenn, dann für mich die gelbe Matte. (In ein paar Jahren, wenn es wieder was neues gibt und alle Junkies ihre NeoAirs fürn Appel und 'n Ei verschleudern)
            Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

            Kommentar


            • Hausi
              Dauerbesucher
              • 19.04.2005
              • 531

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

              Wenn ich mal gedanklich die Trekker mit der NeoAir vergleiche ergibt sich folgendes Bild:

              Pro:
              etwas robuster
              geringeres Rascheln

              Contra:
              höheres Gewicht
              geringerer R-WErt
              größeres Packmaß ?
              vergleichbarer Preis

              Hab ich das in etwa richtig zusammengefasst?

              Kommentar


              • hotdog
                Freak

                Liebt das Forum
                • 15.10.2007
                • 16106

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                Wobei das mit der geringeren Robustheit der gelben NeoAir ja nur subjektives Empfinden ist, denn so sonderlich viele Ausfälle sind nach Studium der einschlägigen Threads hier ja nicht zu beklagen, oder?
                Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

                Kommentar


                • Prachttaucher
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 21.01.2008
                  • 11561

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                  Danke, dann bin ich ja wieder beruhigt...

                  Letztendlich wär´s aber interessant wenn jemand beide Matten zum Vergleich hätte. Ich könnte mir schon vorstellen, daß es da auch Komfort-Unterschiede gibt. Vielleicht rutscht die blaue ja auch weniger auf dem Zeltboden ? Bei zelten in Schräglage schon ein kleiner Nachteil der Gelben. Mit der Eva drunter wirds aber besser sein.

                  Kommentar


                  • TimTailor
                    Anfänger im Forum
                    • 16.11.2009
                    • 48

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                    Hi,
                    du hast ja anscheinend ganz gute Kontakte zum Hersteller.
                    Weißt du, ob da noch mehr neue Matten geplant sind?
                    Mein Traum wäre eine Neo-Air mit größerem R-Wert, damit ich auch unter 0°C eine leichte Matte hätte...

                    Viele Grüße TIm

                    Kommentar


                    • Moltebaer
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 21.06.2006
                      • 10994

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                      Zitat von november Beitrag anzeigen
                      Wie reagieren diese Matten eigentlich auf Hitze?
                      Ich stelle gerne meinen Topf mit heißem Essen auf die Isomatte. Bei Evazote ergibt das einen unschönen Abdruck, deshalb lege ich (sofern ich es nicht vergesse) ein Tuch drunter.
                      Ich kann mir denken, daß man bei den NeoAirs noch mehr drauf achten muß. Ich erwarte jetzt nicht von dir, daß du testest, ab welchen Temperaturen die Matte bei Topfkontakt dahinschmilzt.
                      Aber meinst du, ein dickes Tuch als Unterlage reicht aus und gibt es in dieser Hinsicht Unterschiede zwischen der gelben und der blauen Matte?
                      Ich würde sagen, Evazote reagiert empfindlicher auf Hitze, weil dort ja nur dünne Schaumstoffmembranen zwischen den einzelnen Poren sind. Denke, die schmelzen eher, als daß ein dichtes Gewebe Schäden kriegt. Wie das die Gummierung verträgt? Hmmm... am Ende der Tour vielleicht mal ganz zaghaft testen...

                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                      Hoffe man merkt nicht, daß ich nicht alles gelesen habe.
                      Höhöhö.

                      Zitat von hrXXL Beitrag anzeigen
                      die kleine Matte in S gibt es jetzt auch in einer 63cm Breite.
                      Jawoll, das 63*119er-Format nennt sich bei der Trekker-Variante allerdings 'LT' (large torso) statt 'S' (small).

                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                      Letztendlich wär´s aber interessant wenn jemand beide Matten zum Vergleich hätte. Vielleicht rutscht die blaue ja auch weniger auf dem Zeltboden?
                      Klaro, möchte mir vielleicht jemand seine gelbe NeoAir zum Vergleichen ausleihen? Ich gehe auch pfleglich damit um

                      Zitat von TimTailor Beitrag anzeigen
                      Weißt du, ob da noch mehr neue Matten geplant sind?
                      Mein Traum wäre eine Neo-Air mit größerem R-Wert, damit ich auch unter 0°C eine leichte Matte hätte...
                      Hmmm... das Prinzip der NeoAir ist doch, eine Luftmatratze zu sein statt einer Schaummatte. Auf welche Weise könnte ein höherer R-Wert als bei der gelben NeoAir erzielt werden, OHNE Schaum einzusetzen?

                      Öfters von Kunden gewünscht wurde bereits eine M/R (160 bzw. 180 cm lang) mit 63 cm Breite, damit auch die Arme von normal großen und kleinen Leuten nicht seitlich runterrutschen. Denke, darauf wird TAR zuerst eingehen.

                      Worauf soll ich beim Test noch für euch achten?
                      Wandern auf Ísland?
                      ICE-SAR: Ekki týnast!

                      Kommentar


                      • TimTailor
                        Anfänger im Forum
                        • 16.11.2009
                        • 48

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                        Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                        Hmmm... das Prinzip der NeoAir ist doch, eine Luftmatratze zu sein statt einer Schaummatte. Auf welche Weise könnte ein höherer R-Wert als bei der gelben NeoAir erzielt werden, OHNE Schaum einzusetzen?
                        deshalb schrieb ichja auch nein Traum...
                        Kene Ahnung, was da noch technisch möglich ist. Eventuell eine zweite Luftkammer, andere Materialien, oder, oder oder...
                        Vor zwei Jahren hätte ich mir eine LuMa mit dem selben R-Wert wie meine alte Therm-A-Rest ja auch nicht vorstellen können.
                        Schön, dass die Entwicklung weitergeht!

                        Viele Grüße Tim

                        Kommentar


                        • strauch
                          Fuchs
                          • 20.09.2009
                          • 1372

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                          Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                          Hmmm... das Prinzip der NeoAir ist doch, eine Luftmatratze zu sein statt einer Schaummatte. Auf welche Weise könnte ein höherer R-Wert als bei der gelben NeoAir erzielt werden, OHNE Schaum einzusetzen?
                          2. Folie und wiederholen des Kammersystems glaube schon das das was bringt. Ich überlege ja einfach ob ich im Winter meine Prolite durch eine NeoAir ergänzen soll. Ich muss ja zugeben ich nutze ja gerne den Therm-A-Rest Stuhl für meine Prolite, das könnte ich dann auch weiterhin.....
                          http://www.right2water.eu/de

                          Kommentar


                          • latscher
                            Dauerbesucher
                            • 15.07.2006
                            • 819

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                            Hallo,

                            was mich interessieren würde, wie ist das Packmaß in der Praxis wirklich:

                            Wie klein und wie gut lassen sich die NeoAir bzw. die Trekker verstauen?

                            Und was ich auch schon lange suche: Eine Übersicht über sämtliche (oder zumindest viele) R-Werte verschiedener Matten und Materialien.

                            Danke. Chris

                            Kommentar


                            • latscher
                              Dauerbesucher
                              • 15.07.2006
                              • 819

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                              OT:
                              Zitat von latscher Beitrag anzeigen
                              Eine Übersicht über sämtliche (oder zumindest viele) R-Werte verschiedener Matten und Materialien.
                              Tatataaaaa


                              Allerdings wird hier für die
                              EVA Globi (9mm) ein R-Wert von 1,6 genannt?

                              Kommentar


                              • Moltebaer
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.06.2006
                                • 10994

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                                Zitat von latscher Beitrag anzeigen
                                was mich interessieren würde, wie ist das Packmaß in der Praxis wirklich:
                                Wie klein und wie gut lassen sich die NeoAir bzw. die Trekker verstauen?
                                Ist notiert und wird auf Tour gemessen.
                                Auf die Schnelle hilft dir vielleicht ein kleiner Blick in meinen Rucksack, die Matte wurde 5-7 Mal eingeklappt und ist so vielleicht 1-2 cm dick (und 50 * 30 cm in der Fläche):


                                Zitat von latscher Beitrag anzeigen
                                Hier wird für die EVA Globi (9mm) ein R-Wert von 1,6 genannt?
                                Oha, hat dort jemand nen Faktor 2 verschlampt? Sollten eigentlich 3,375 sein, ne?
                                Wandern auf Ísland?
                                ICE-SAR: Ekki týnast!

                                Kommentar


                                • latscher
                                  Dauerbesucher
                                  • 15.07.2006
                                  • 819

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                                  Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                                  Auf die Schnelle hilft dir vielleicht ein kleiner Blick in meinen Rucksack, die Matte wurde 5-7 Mal eingeklappt und ist so vielleicht 1-2 cm dick (und 50 * 30 cm in der Fläche):
                                  Das Falten ist schon mal eine gute Idee. Allerdings frage ich mich immer, wie ich meine 4 Packtaschen so voll bekomme? Du nimmst sicherlich viel zu wenig mit Ist da sonst alles drinnen? Küche, Schlafsack, Zelt?

                                  Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                                  Oha, hat dort jemand nen Faktor 2 verschlampt? Sollten eigentlich 3,375 sein, ne?
                                  Das würde dann zumindest in mein Weltbild passen. Danke.

                                  Kommentar


                                  • Moltebaer
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 21.06.2006
                                    • 10994

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                                    Schlafsack, Isomatte, Zelt, Kocher+Topf+Geschirr+Gaskartusche, Regenjacke, Wasserbeutel.
                                    Fein säuberlich hier aufgereiht und eingerichtet zu bewundern

                                    Jo, ich kenne nen R-Wert von 0,375 je mm Evazote und weiß, daß 19 mm definitiv bis unter -25°C reichen.
                                    Zuletzt geändert von Moltebaer; 20.08.2010, 22:13.
                                    Wandern auf Ísland?
                                    ICE-SAR: Ekki týnast!

                                    Kommentar


                                    • jonnydarocca
                                      Erfahren
                                      • 19.01.2009
                                      • 338

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                                      Wirst Du in Schweden auch Fixed unterwegs sein?
                                      Hard cycling good looking :-)

                                      jau lesen können = Vorteil und so... ^^
                                      Zuletzt geändert von Moltebaer; 21.08.2010, 11:05. Grund: haRd, nicht haNd - sorry fürs Editieren, konnte ich aber echt nicht so stehenlassen ;D
                                      Langeweile ist ein kostbares Gut. Sie gehört gepflegt zum Wohle der Gesellschaft, weil eine gepflegte Langeweile eine Gelassenheit generieren kann, die uns allen zu Gute kommt.

                                      Kommentar


                                      • Moltebaer
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 21.06.2006
                                        • 10994

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Therm-a-Rest NeoAir Trekker

                                        Zitat von jonnydarocca Beitrag anzeigen
                                        Wirst Du in Schweden auch Fixed unterwegs sein?
                                        Türlich, bei der Strecke bietet sich das auch an. Ist eigentlich aus ner Sommerurlaub-Idee mit nem Ex-Kollegen entstanden, aber der wird in seinem neuen Job als Frischeingestellter geknechtet und muß daheim bleiben
                                        Wandern auf Ísland?
                                        ICE-SAR: Ekki týnast!

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X