Rucksack erleichtern

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shades
    Dauerbesucher
    • 21.08.2015
    • 523

    • Meine Reisen

    Rucksack erleichtern

    (Falls es diesen Thread schon gibt, ich habe ihn nicht gefunden.)

    Modifiziert Ihr Eure Rucksäcke, um sie leichter zu machen? Was lohnt sich da? Was schneidet Ihr ab? Lohnt es sich, das innere Bodenfach inkl. Reissverschluss wegzuschneiden? Wieviel g bringt das etwa?

    Was würdet Ihr zB bei einem Bergans Alpinist 130l (Gewicht: 4,3 kg) machen?

    Es gibt keine erwartete Antwort. Sprich: Wenn es sich alles nicht lohnt, bin ich damit auch ok. Will aber mal sehen, was so die Mehrheit macht. Ob es sich lohnen kann, einen leichteren Rucksack zu kaufen, brauchen wir allerdings nicht zu diskutieren.

  • thomas79
    Dauerbesucher
    • 12.06.2010
    • 949

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Rucksack erleichtern

    Ich habe mal bei einem Deuter Aircontact 55+10 Schere und Messer angesetzt und damit 300g bei einem Ausgangsgewicht von 2.450g sparen können.

    Was habe ich entfernt?
    - Bodenfachunterteilung
    - zu lange Riemen
    - ungenutzte Schlaufen an Deckelfach und Boden
    - Daisy Chains
    - eingenähtes Notruflabel (heute sind diese Hinweise meist eh nur noch aufgedruckt)

    Für mich hat es sich damals auf jeden Fall gelohnt da ich den Rucksack einfach schon lange hatte und nur ein wenig Gewicht sparen wollte. Heute greife ich aber gleich von vornherein zu Rucksäcken mit deutlich niedrigerem Eigengewicht.
    TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

    Kommentar


    • Moltebaer
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.06.2006
      • 10772

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Rucksack erleichtern

      4,3 kg sind eine Menge Holz, 130 Liter aber ebenso. Die Schrankwand wirst Du sicherlich nicht für ein kurzes Wochenende hernehmen, sondern wenn Du massig Kram einladen willst, also auch ein höheres Gewicht zusammenkommt (grob geschätzt 40+ kg).
      Wie hoch ist der Anteil notwendiger, stabilisierender Konstruktion an den 4,3 kg? Wie viel sind quasi verpflichtend, so daß die Funktion gewahrt bleibt?
      Angenommen, Du schaffst es, 400 g an dem Rucksack wegzuschnibbeln, also 3,9 kg statt 4,3 kg... dann mußt Du also nur noch 39,6 kg statt 40,0 kg tragen... 1% Einsparung... yay!

      Klaro, völlig unnützes kann auch weg. Aber grundlegend bleibt ein Lastenmonster immer ein Lastenmonster. Schon mal nen Serien-LKW mit Niederquerschnittsreifen und Spoiler gesehen?
      Wandern auf Ísland?
      ICE-SAR: Ekki týnast!

      Kommentar


      • Shades
        Dauerbesucher
        • 21.08.2015
        • 523

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Rucksack erleichtern

        Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
        Angenommen, Du schaffst es, 400 g an dem Rucksack wegzuschnibbeln, also 3,9 kg statt 4,3 kg... dann mußt Du also nur noch 39,6 kg statt 40,0 kg tragen... 1% Einsparung... yay!
        Das Argument finde ich überzeugend, da man mit dem Rucksack MINDESTENS 25kg transportieren wird. Da wären 500g Gewichtsreduktion nicht spürbare 2%.

        Kommentar


        • marcoruhland
          Erfahren
          • 22.09.2018
          • 352

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Rucksack erleichtern

          Zitat von Shades Beitrag anzeigen
          ...Modifiziert Ihr Eure Rucksäcke, um sie leichter zu machen...
          nein! dann besser gleich einen leichteren

          mr

          Kommentar


          • Rattus
            Lebt im Forum
            • 15.09.2011
            • 5177

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Rucksack erleichtern

            OT: Ich habe meinen Alltagsrucksack modifiziert, weil mir zuviel Gezampels dran war. Ergebnis: Zwei Riemen, die ich nicht zuordnen konnte, abgeschnitten und flugs entsorgt. Sie waren nicht unwichtig, fiel mir später auf. Jetzt kann ich nichts mehr unter dem Deckel verstauen
            Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

            Kommentar


            • Buck Mod.93

              Lebt im Forum
              • 21.01.2008
              • 8816

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Rucksack erleichtern

              Zitat von Rattus Beitrag anzeigen
              OT: Ich habe meinen Alltagsrucksack modifiziert, weil mir zuviel Gezampels dran war. Ergebnis: Zwei Riemen, die ich nicht zuordnen konnte, abgeschnitten und flugs entsorgt. Sie waren nicht unwichtig, fiel mir später auf. Jetzt kann ich nichts mehr unter dem Deckel verstauen
              Maxpedition Web Dominator!
              Les Flics Sont Sympathique

              Kommentar


              • mariusgnoedel
                Erfahren
                • 11.05.2017
                • 328

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Rucksack erleichtern

                Ich kürze Gurte die (viel) zu lange sind-

                Ich schneide auch manche Sachen ab - z.B. Bodenfachgurt, Halterungen für Stöcke/Eispickel, bei Rucksäcken, die ich nur noch im Alltag verwende - da stören sie nur. Beim "Einkaufrucksack" habe ich vieles Unötige entfernt - Deckelfach, Halterungen, kleine Außentaschen ...

                Kommentar


                • Shades
                  Dauerbesucher
                  • 21.08.2015
                  • 523

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Rucksack erleichtern

                  OT:
                  Zitat von marcoruhland Beitrag anzeigen
                  nein! dann besser gleich einen leichteren

                  mr
                  @Marco Ich weiss, dass Du ein "Bergans Alpinist-Hasser" bist ;) Könntest Du mir noch mal genau erklären, was bei Dir immer gebrochen ist? Ist das beim aktuellen Modell noch so? Wie halten die beiden Examplare, die Du behalten hast? Danke.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X