Exped Orion III Extreme

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Murph
    Fuchs
    • 30.06.2007
    • 1374

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Exped Orion III Extreme

    Dachte PE ist die Abkürzung für Polyethylen. Oder Pertex Endurance?
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

    Kommentar


    • HaegarHH

      Alter Hase
      • 19.10.2009
      • 2925

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Exped Orion III Extreme

      Zitat von Elchdoktor Beitrag anzeigen
      Auch auf die Gefahr hin, dass mein Beitrag als "Belehrung" missverstanden werden könnte. Aber Du verwechselst hier offenbar ein paar Begriffe bzw. deren Abkürzungen
      Ich denke nicht, dass ich was verwechsle und ich habe nicht PE, PU, ... alleinstehend gebraucht, sondern von PU-Material geschrieben, in dem Kontext hätte dem gewillten Leser eigentlich klar werden können, dass ich beliebige Stoffe / Materialien mit PU-Beschichtung meine und damit NICHT fälschlicherweise einen Stoff abkürze.

      Warum nun diese laxe und informale Bezeichnung PU-Material? Ganz einfach, wenn ich in meinen Exped-Katalog von 2008 schaue, dann wird ein anderer Stoff mit PU-Beschichtung für die Zelte verwendet, als er heute im Einsatz ist und ohne jetzt Nachsuchen zu wollen, so könnte es sogar sein, dass dazwischen sogar ein dritter zum Einsatz kam.


      Tatsächlich muss ich den schon vor Dir angemerkten Fehler einräumen, denn ich habe die UV-Bestädigkeit von PU-Beschichtung und SI-Beschichtung durch einander geworfen …MEA CULPA!


      OT: Btw. …ich habe ein Venus II Extreme schon seit 6 Jahren. Ich habe es hier schon ein paar mal geschrieben, aber irgendwie fand ich das Aussehen und die Dehnung des AZ sehr merkwürdig, es war immer dicht und keine Probleme, aber ich musste es immer irrsinnig spannen und nachspannen. Irgendwie habe ich dann mal direkte mit Expedleuten geredet, dann erfolgte nach 4,5 Jahren auf Garantie der Austausch des AZ und siehe da, WELTEN. Klar, es muss immer noch nachgespannt werden, aber damit traue ich mich sogar in einer geschützten Lage ohne schlechteres Wetter in der Vorhersage sogar das Zelt über Nacht OHNE Abspannleinen stehen zu lassen und es funktioniert

      Btw. 2 …letztes Jahr war ich mit einem Akto mit Kerlon 1200 unterwegs und auch da waren noch mal deutliche Unterschiede zwischen den Zelten zu spüren, wobei wenn man ein wenig sucht, findet man auch viele negative Berichte zu Kerlon, je dünner, desto mehr. Hilleberg hat aber zumindest das Akto auf eine unglaublich hohe Spannung konstruiert, wenn die Abspannen meinen, dann meinen die eine ganz andere Klasse, als z. B. Exped. Daher bin ich auch gespannt, wie sich mein Kerlon 1000 Zelt sich in diesem Jahr schlagen wird.


      Daher bin ich mir neben Deinen schönen theoretischen Ausführungen zur Materialkunde nicht so sicher, ob man eher singuläre Erfahrungen, so übertragen kann. Ich würde es nicht mehr unbedingt und ausschliesslich machen.
      Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

      Kommentar


      • CarWut85
        Dauerbesucher
        • 27.08.2014
        • 520

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Exped Orion III Extreme

        Zitat von Murph Beitrag anzeigen
        Dachte PE ist die Abkürzung für Polyethylen. Oder Pertex Endurance?
        Genau... Polyester wird, soweit ich weiß PES abgekürzt!
        Ansonsten wäre die Materialkunde, etwas für's Wiki (gut geschrieben, gut zusammengefasst), da neue Zeltsucher öfters mal nach den Unterschieden fragen!

        Ergänzend könnte man noch schreiben, dass mit "SI-Kleber" wie SilNet nicht unbedingt ein Nahtband gebraucht wird oder, dass eine (Nach-)Imprägnierung lediglich den Abperleffekt des Stoffes ergänzt, ihn aber nicht mehr wasserdicht macht... eine Imprägnierung wird nicht mehr die eigentlichen Materialeigentschaften des Zeltstoffs instand setzen oder ersetzen!
        "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
        Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

        Kommentar


        • Elchdoktor
          Erfahren
          • 14.01.2013
          • 189

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Exped Orion III Extreme

          Zitat von Murph Beitrag anzeigen
          Dachte PE ist die Abkürzung für Polyethylen.
          Damit hast Du natürlich prinzipiell recht.

          Um bei den Kürzeln eine Verwechslung von Polyethylen und Polyester zu vermeiden, kürzt man Fasern aus Polyester deshalb als PES ab. Siehe Fasern aus synthetischen Polymeren. Dann gibt es unter anderem noch Polyesteramid (PEA) und Polyestercarbonat (PEC).
          PE ist die "offizielle" Abkürzung von Polyethyen. "Chloriertes" Polyethylen wird als PE-C abgekürzt. Das könnte man aber leicht mit PEC verwechseln.
          Siehe Tabelle mit Abkürzung und Benennung von Kunststoffen oder Kurzzeichen (Kunststoff).

          Um es noch verwirrender zu machen:
          Genau genommen ist "Polyester" lediglich ein Sammelbegriff für eine ganze Familie von Kunststoffen (siehe hier). Auch PET (Polyethylenterephthalat) zählt zu den Polyestern und wird unter anderem durch die Veresterung von Ethylenglycol erzeugt. Siehe PET. Ich bin kein Chemiker, daher kann ich auch nicht sagen ob auch "normales" Polyethylen zu den Polyestern gezählt wird.
          Zwar kann man Textilfasern auch aus PET erzeugen, doch eignen sich diese Fasern wohl nicht zur Herstellung von Außenzelten. Bei billigeren Zelten besteht allerdings der Zeltboden oft aus PET.

          Mir ging es in meinem vorigen Beitrag vor allem darum zu erläutern, dass @HaegarHH offensichtlich Polyester mit Polyurethan (PU) verwechselt hatte was die UV-Beständigkeit angeht und die Dehnbarkeit bei Nässe.
          Zuletzt geändert von Elchdoktor; 17.07.2017, 21:06.

          Kommentar


          • HaegarHH

            Alter Hase
            • 19.10.2009
            • 2925

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Exped Orion III Extreme

            Zitat von Elchdoktor Beitrag anzeigen
            Mir ging es in meinem vorigen Beitrag vor allem darum zu erläutern, dass @HaegarHH offensichtlich Polyester mit Polyurethan (PU) verwechselt hatte was die UV-Beständigkeit angeht und die Dehnbarkeit bei Nässe.
            Hat er immer noch nicht
            Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

            Kommentar


            • CarWut85
              Dauerbesucher
              • 27.08.2014
              • 520

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Exped Orion III Extreme

              Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
              Das SilNylon wird i. d. R. als höherwertig angesehen, weil es tlw. leichter und robuster ist. Nachteil dabei dann allerdings auch, dass es sich deutlich dehnt, während das PU-Material sich durch Nässe nicht dehnt. I. d. R. ist PU-Material wohl auch etwas(!) widerstandsfähiger gegen UV-Strahlen.
              Den Absatz meint er... und ja, der bedarf (/bedarfte/bedurfte?...man ist Deutsch heute wieder schwer!) der Korrektur!
              PU ist zwar starrer und dehnt sich weniger, ausschlaggebend für die auffällige Dehnung, ist aber eher der jeweilige Trägerstoff.
              Und SI und PES sind jeweils die Materialien der Wahl, wenn es um höhere UV-Resistenz geht! PU ist gegenüber SI anfälliger und Nylon gegenüber Polyester
              "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
              Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

              Kommentar


              • HaegarHH

                Alter Hase
                • 19.10.2009
                • 2925

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Exped Orion III Extreme

                Zitat von CarWut85 Beitrag anzeigen
                Den Absatz meint er... und ja, der bedarf (/bedarfte/bedurfte?...man ist Deutsch heute wieder schwer!) der Korrektur!

                DAS ist mir schon klar …und nach den div. Hinweisen habe ich sogar weiter oben das entsprechende gepostet …

                Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                Tatsächlich muss ich den schon vor Dir angemerkten Fehler einräumen, denn ich habe die UV-Bestädigkeit von PU-Beschichtung und SI-Beschichtung durch einander geworfen …MEA CULPA!
                … oder muss ich das jetzt in meine Signatur aufnehmen



                Zitat von CarWut85 Beitrag anzeigen
                PU ist zwar starrer und dehnt sich weniger, ausschlaggebend für die auffällige Dehnung, ist aber eher der jeweilige Trägerstoff.
                Jap …nur genau DEN sollte man dann bei der Diskussion von Exper-ohne-"Extreme" halt dann immer mit angeben bzw. sich bei einem Posting sehr klar sein, über welchen Jahrgang von Zelt man schreibt und welches Material es hat. Das dürfte aber ggf. bei "dem Zelt neben meinem" schwierig sein.

                Deswegen hatte ich oben sehr bewusst die Formulierung "PU-Material" gewählt
                Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                Kommentar


                • CarWut85
                  Dauerbesucher
                  • 27.08.2014
                  • 520

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Exped Orion III Extreme

                  Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                  … oder muss ich das jetzt in meine Signatur aufnehmen
                  Wollte nur schlichten zwischen euch beiden Ich weiß aus eigener Hand, wie fies und pendantisch manche Leute hier auch mal werden können, wenn man mal etwas verwechselt oder durcheinander gebracht hat... Ich sag nur "Gas oder Multifuel" (wobei ich auch zugebe, dass die da zurecht auf mich sauer waren konnten, weil ich da VOLL FALSCH gehauen habe... netter / hinweisorientierter /aufklärender kann man es trotzdem schreiben! Wir wollen uns auf den Treffen ja auch noch alle in die Augen gucken können, was manche vielleicht vergessen, dass man sich tatsächlich mal irgendwo auf einem Wanderweg treffen könnte ... das ist gut... ich glaube ich nehm das mal in die Signatur... welch Weisheit Müdigkeit wieder mit sich bringt )

                  Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                  Jap …nur genau DEN sollte man dann bei der Diskussion von Exper-ohne-"Extreme" halt dann immer mit angeben bzw. sich bei einem Posting sehr klar sein, über welchen Jahrgang von Zelt man schreibt und welches Material es hat. Das dürfte aber ggf. bei "dem Zelt neben meinem" schwierig sein.

                  Deswegen hatte ich oben sehr bewusst die Formulierung "PU-Material" gewählt
                  Da gebe ich dir natürlich recht! Manche Material-Kombinationen ändern sich bei den Herstellern natürlich auch... das sah man z.B. in den letzten Jahren deutlich bei Fjällräven und bei Robens!
                  Aber ändern an den jeweiligen Material-(grund)eigenschaften ändert dies natürlich nichts.
                  Wir könnten jetzt natürlich auch noch Fadenstärke, Nähverfahren, Beschichtungsverfahren, ob etwas silikonisiert oder silikonbeschichtet ist oder auch "gewollte/eingeplante" Dehnung eines Zeltes sprechen... aber das wäre alles wieder soweit vom Topic entfernt, dass wir uns einigen sollten, dass zum Thema Beschichtungen und Materialwahl eigentlich alles gesagt ist
                  Zuletzt geändert von CarWut85; 18.07.2017, 00:41.
                  "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
                  Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

                  Kommentar


                  • karteundkanu
                    Erfahren
                    • 01.08.2011
                    • 304

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Exped Orion III Extreme

                    Wobei, um wieder irgendwie zum Thema zurück zu kommen, Exped jetzt auch die "normalen" Zelte mit einem Überzelt aus Nylon ausstattet, allerdings PU-beschichtet. Damit hat man nun aus meiner persönlichen Sicht die Nachteile von Nylon, nämlich die Dehnung bei Feuchtigkeit (schon Tau reicht da aus) und die Nachteile von PU (geringere Haltbarkeit der Beschichtung (?)) vereint.

                    Frühere Modellreihen waren ja mit Polyester-AZ versehen, mit PU beschichtet, somit war zumindest die Dehnung kein Problem...

                    Ich war letztes Jahr mit einem Venus 3, das es ja nur in der Normalversion gibt, im Rogengebiet unterwegs und sowohl Dehnung als auch Kondensation (trotz offener Lüfter und Verwendung eines Footprints) waren meine ständigen Begleiter...

                    Aus meiner Sicht die optimale Kombination wäre Polyester mit Silikonbeschichtung, wie mein Nammatj 2 aus 1988 (!), das immer noch keine Auflösungserscheinungen am Überzelt zeigt und dicht ist. Den Boden mit PU-Beschichtung musste ich schon mal austauschen lassen...

                    Lg Heinz
                    Zuletzt geändert von karteundkanu; 13.09.2017, 07:45. Grund: Ergänzung

                    Kommentar


                    • Frogy76
                      Anfänger im Forum
                      • 04.06.2018
                      • 21

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Exped Orion III Extreme

                      Hallo

                      ich habe seid ca. 1 Monat ein Exped Orion III Extreme. Es wurd an 7 Tage aufgebaut und jetzt geht die Naht neben dem Reisverschluss im Eingangsbereich auf.



                      Ist das ein bekanntes Problem oder liegt das an einem Material oder PRoduktionsfehler?

                      LG

                      Bastian
                      Zuletzt geändert von Frogy76; 25.06.2018, 08:45.

                      Kommentar


                      • evilblubb
                        Erfahren
                        • 20.07.2010
                        • 169

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Exped Orion III Extreme

                        Würde das ganze mal dem Händler zeigen. Ggf. Exped direkt anschreiben (Gewährleistung hast du beim Händler, daher sollte er eig deine erste Anlaufstelle sein).
                        Sollte definitiv nicht so aussehen ( ich habe meins jetzt seit nem halben Jahr und mehr asl 15 mal auf/abgebaut ohne dass es so aussieht)
                        http://brianbarnhart.deviantart.com/

                        Kommentar


                        • Frogy76
                          Anfänger im Forum
                          • 04.06.2018
                          • 21

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Exped Orion III Extreme

                          Ich hab das Zelt eingeschickt und bekomme es heute zurück. Ich bin mal gespannt ob es repariert oder ausgetauscht wurde. So wie es aussieht ist es ein Fehler und es wurde zu viel Stoff abgeschnitten. Deswegen kann man es nicht ohne weiteres reparieren.

                          Kommentar


                          • Entsch
                            Neu im Forum
                            • 25.06.2018
                            • 8

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Exped Orion III Extreme

                            Und, das zurückbekommene Zelt schon unter die Lupe genommen?

                            Kommentar


                            • Frogy76
                              Anfänger im Forum
                              • 04.06.2018
                              • 21

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Exped Orion III Extreme

                              Hallo,

                              ich habe ein neues Innenzelt bekommen.

                              Die Nähte sehen besser aus es ist alles doppelt vernäht worden.

                              Ich werde es in zwei Wochen zum erstenmal dann wieder aufbauen.

                              LG

                              Bastian

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X