Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bivak
    Neu im Forum
    • 11.01.2017
    • 3

    • Meine Reisen

    Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

    Bis jetzt habe ich aus Gewichtsgründen darauf verzichtet eine Isomatte mitzunehmen und schlafe stattdessen unter dem Tarp am Boden. Doch meine Knochen sind nicht mehr die jüngsten..............
    Jedenfalls habe ich mich entschieden meinem Gepäck doch eine Isomatte beizufügen, jedoch nur eine ganz leichte. Ich denke an 200-300 Gramm. Meine Vorstellungen:

    Hauptzweck: Sie soll bequem sein zum liegen
    Grösse: Torsolänge
    Isolation: Ein bisschen wäre nicht schlecht, brauche es aber eher für warme Regionen
    Rascheln: Absolutes no-go. Die leichtesten auf der Welt kommen daher nicht in Frage
    Robustheit: Sie sollte einen spitzen Stein ertragen ohne gleich zusammenzuklappen.
    Kompaktheit: Ist mir wichtig, also keine aus Evaschaum
    Preis: Ist nicht so wichtig

    Bis jetzt gesehen und im Geschäft ausprobiert:
    Thermarest Prolite small: Fand sie einigermassen bequem, vielleicht etwas dünn
    Thermarest Prolite plus: Fand sie sehr bequem, allerdings ist sie schwerer als ich es mir vorstelle


    Über Nacht ausprobiert:
    Z-lite Ist zu hart und zu sperrig. Doppelt gefaltet wars etwas weicher aber auch nicht wirklich bequem.

    Wer wüsste noch eine etwas leichtere Alternative zur Prolite Plus? Von mir aus muss sie nicht selbstaufblasend sein, auch dürfte sie etwas kürzer sein als 1.19m.
    hat jemand Erfahrungen mit der Prolite? (Nur 2.5cm dick). Wie fühlt die sich an wenn man mehrere Nächte drauf liegt, vielleicht im Vergleich zur Z-lite?

    Bitte keine blöden Kommentare zur Gewichtsoptimierung, ich kann und soll keine schweren Lasten tragen, da muss man halt die Gramme zählen sonst kommt schnell Zuviel zusammen.

  • meisterede
    Dauerbesucher
    • 19.05.2013
    • 737

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

    OT:
    Möglicherweise ist das genau so ein "blöder Kommentar", aber:
    Falls (!) du nicht schwer tragen kannst/darfst, weil du Rückeprobleme hast, würde ich an deiner Stelle als allerletztes an der Isomatte sparen. Lieber bei der restlichen Ausrüstung überall paar Gramm zusammen kratzen und dafür mehr Spielraum für eine bequeme und für dich passende Matte haben.

    Kommentar


    • Prachttaucher
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.01.2008
      • 11406

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

      Besonders robust, besonders leicht, besonders weich, besonders geräuschlos.... da fehlt eigentlich nur noch besonders günstig um den Reigen komplett zu machen.

      Nee im Ernst : Schau Dir mal eine NeoAir X-lite an. Da schläft man im Vergleich zu festen Matten sicher einiges besser, die Isolierung ist noch passabel und das mit dem Rascheln ist eher nur in der Wohnung und nicht real im Einsatz. Und dann noch etwas Tyvek zum Schützen drunter. Ist etwas schwerer, aber wie gesagt alle Anforderungen gleichzeitig zu erfüllen.... Oder Du gewöhnst Dich doch an´s härtere Liegen.

      Netter Nebeneffekt : Läßt sich zusammen alles sehr unauffällig im Rucksack verstauen.

      Die alten Neos gab´s auch als Kurzversionen - notfalls geht das auch mit einem separaten Teil für den Kopf bzw. Rucksack für die Füße etc.

      Kommentar


      • bivak
        Neu im Forum
        • 11.01.2017
        • 3

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

        [QUOTE=Prachttaucher;1555481]Besonders robust, besonders leicht, besonders weich, besonders geräuschlos.... da fehlt eigentlich nur noch besonders günstig um den Reigen komplett zu machen.
        QUOTE]

        Ich frage aber schon nach dem Machbaren, sonst wüsste ich schon noch ein paar Eigenschaften (Das Bett zuhause ist dann schon noch etwas luxuriöser)
        Thermarest Plus (400gramm) minus Selbstaufblaser minus 20cm Länge = ca. 300gramm

        Schaue mir die NeoAir X-lite gern mal an, probiere wohl auch nochmals die beiden Thermarests aus. Vielleicht wird's dann doch die schwerere, der Kommentar von OT macht durchaus Sinn. Und vielleicht weiss ja noch jemand eine weitere Alternative, bin gespannt auf weitere Antworten.

        Kommentar


        • meisterede
          Dauerbesucher
          • 19.05.2013
          • 737

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

          Zitat von bivak Beitrag anzeigen
          Vielleicht wird's dann doch die schwerere, der Kommentar von OT macht durchaus Sinn.
          OT ist nicht mein Name, sondern meint "Off Topic", also dass mein Beitrag möglicherweise an deiner ursprünglichen Frage etwas vorbei geht. Wenn dem nicht so ist und ich dir damit einen guten Denkanstoß geben konnte, freut mich das natürlich

          Zum Thema: Du kannst dir auch mal eine Synmat 7 UL (oder so ähnlich, hab die genaue Bezeichnung gerade nicht parat) anschauen. Die ist sehr dick (eben 7cm) und komfortabel und wiegt bei ca 170cm um die 400g. Wenn du die auf Torsolänge abschneidest und wieder verschweißt, dürftest du unter 300g landen. Zum Schweißen findet sich hier im Forum ein Thread, such mal nach "Isomatte kürzen" oder so.

          Kommentar


          • Fabian485
            Fuchs
            • 12.06.2013
            • 1643

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

            Vielleicht kommt die Klymit Inertia X-Wave oder die Static V Junior (etwas schwerer) für dich in Frage.
            Falls es nicht so breit sein muss: Inertia X-Lite

            Kommentar


            • Freierfall
              Fuchs
              • 29.06.2014
              • 1003

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

              Das was du suchst gibts mMn nicht. Ich schlafe auf der neoair sehr schlecht (Hohlkreuz), teuer ist die auch und braucht immer eine Unterlage. Hab eine, nutze sie aber kaum.
              Ich hab auch eine Prolite 3 (also ohne plus) und finde die sehr gut, auch bequem.
              Noch eine Alternative, nein jüngster Kauf, letztes Jahr auf Mallorca für sehr gut befunden: http://www.sackundpack.de/product_in...oducts_id=3135
              Ist zwar Eva und entsprechend sperrig (und lässt sich nur bedingt gut falten), aber gut aussen am Rucksack zu befestigen, IMO deutlich bequemer als Z-Light (fester) und wohl auch haltbarer.

              Kommentar


              • ichbins
                Gerne im Forum
                • 01.02.2016
                • 83

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

                Ich habe auch Rücken...deshalb spare ich da und dort Gewicht ein, aber nicht an der Isomatte. Nutze mittlerweile eine neoair camper (durch den dickerer Außenstoff leiser und widerstandsfähiger als die leichteren Neoair Matten) mit der Breite von 63cm und einem mir sehr angenehmen Kissen. Schlafe damit bestens, fast besser als zuhause. Leicht ist was anderes...aber mit dieser Kombination habe ich das Gefühl noch lange erholsamen Schlaf im Zelt zu finden und vor allem auch ohne Schmerzen morgens aufzuwachen. Ein kleiner Stuhl mit Rückenlehne ist eine weitere Wohltat am Abend/Morgen für meinen Rücken...ist aber nun OT.

                Kommentar


                • Prachttaucher
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 21.01.2008
                  • 11406

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

                  Mittlerweile habe ich ja auch Rücken

                  Ist auf jeden Fall schwierig - je nach dem was man macht ist´s auch nicht ohne für den Rücken mit 20 + x kg Startgewicht.Ich selbst habe jahrelang doch verhältnismäßig gut auf den NeoAir-Matten geschlafen.

                  Die X-Lite gibt es übrigens auch in small mit 260 g - noch etwas Tyvek drunter und so ließen sich die 300 g einhalten. Die Dicke dieser Matten ist mit 6,3 cm angegeben und ein ordentlicher RF-Wert. In der Realität muß man allerdings wieder Luft rauslassen um halbwegs gut darauf schlafen zu können, d.h. so relativiert sich das ganze wieder.

                  Im Vergleich zu komplett ohne Matte auf dem Boden - war das wirklich so gemeint ? - dürfte alles eine Verbesserung sein.

                  Kommentar


                  • khyal
                    Lebt im Forum
                    • 02.05.2007
                    • 8195

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

                    Zitat von Freierfall Beitrag anzeigen
                    ...Noch eine Alternative, nein jüngster Kauf, letztes Jahr auf Mallorca für sehr gut befunden: http://www.sackundpack.de/product_in...oducts_id=3135
                    Ist zwar Eva und entsprechend sperrig (und lässt sich nur bedingt gut falten), aber gut aussen am Rucksack zu befestigen, IMO deutlich bequemer als Z-Light (fester) und wohl auch haltbarer.
                    +1
                    Im Gegensatz zur Z-Lite funkt das Teil auch bei hoeheren Gewichten.
                    Bei der Z-Lite drueckt sich z.B. meine Huefte in Seitenlage fast bis auf den Boden durch, wodurch Diese unkomfortabel wird, das passiert mir beim GG Pad nicht und das Teil hat auch mehr Polsterung bzw Dicke.
                    www.terranonna.de

                    Kommentar


                    • cephalotus
                      Erfahren
                      • 10.04.2011
                      • 452

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Isomatte: Extrem leicht, kompakt, geräuschlos

                      Zitat von bivak Beitrag anzeigen
                      Bis jetzt habe ich aus Gewichtsgründen darauf verzichtet eine Isomatte mitzunehmen und schlafe stattdessen unter dem Tarp am Boden.
                      ... Ich denke an 200-300 Gramm. Meine Vorstellungen:
                      ...
                      Wenn Deine Referenz gar keine Isomatte ist wie können Dir dann die dünnen Matten zu unbequem sein?

                      Eine halbe oder dreiviertel Faltmatte der Bundeswehr passt zu Deinen Anforderungen. Bequem ist sie natürlich ned, aber besser als auf dem Boden allemal...

                      Ich hab hier noch eine alte Artiach / Tranoworld Skin Micro lite herum liegen. Scheint es neu nicht mehr zu geben. Die übertrifft zwar Deine Gewichtsvorstellungen, raschalt aber nicht im Gegensatz zu quasi allen anderen mir bekannten Matten mit Luft...

                      http://www.ausgeruestet.com/2009/05/...-isomatte.html

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X