günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stocki
    Neu im Forum
    • 06.11.2005
    • 9

    • Meine Reisen

    günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

    Ich will ab Juli mit dem Rad durch Pamir, Karakorum und Ladakh fahren und ab und zu Trekkingtouren machen. Jetzt musste ich aber schon von anderen höhren, dass es vor allem in Ladakh im September schon ordentliche Wintereinbrüche geben kann...
    Mein aktueller Schlafsack ist ein Mammut Ajungilak Kompakt 3 Seasons 195L. Der ist dann schon 2 Jahre alt und hat schon eine 6 Monatige Reise durch Südamerika (Altiplano, Patagonien) hinter sich und wird wohl für meine geplante Tour nicht ausreichen.
    Der Fragenkatalog hängt unten dran.

    Statt einen Winterschlafsack zu kaufen denke ich daran, mir einen Daunenschlafsack mit ca. +5° Komfortemperatur zu kaufen und gegebenenfalls kombiniert mit meinem "alten" Schlafsack zu nutzen und zwar aus folgenden gründen:
    1. Winterschlafsäcke sind teuer
    2. in den 3 Monaten werde ich wahrscheinlich nur selten frostige Temperaturen 0° haben, dafür aber auch viele "warme" Nächte
    3. weil ich so dürr bin, sind mir Schlafsäcke oft zu weit, 2 ineinander gestopfte Schlafsäcke könnten Abhilfe schaffen?
    4. für Trekkingtouren mit Hüttenübernachtungen oder für kürzere Touren in der Heimat hätte ich dann einen kleinen, leichten Daunenschlafsack
    5. Die Schlafsäcke werden auf der Tour überwiegend auf dem Rad transportiert weshalb das Gewicht nicht so wichtig ist.

    Was taugt der Meru Kolibri?
    Gibt es schon Infos/Erfahrungen zum Vaude Featherlight 350?
    Was gibt es sonst noch?

    Was kostet mich ein gebrauchter Winterschlafsack?

    Wie kann ich sonst noch meinen alten Schlafsack tunen?

    Ich bin einigermaßen leidensfähig, Gewicht ist nicht so wichtig, nur kosten darf es nicht viel.


    1. Wie groß bist Du?
    - 1,82m

    2. Was wiegst Du? Anders gefragt: Körperstatur a) dürr, b) schlank, c) "normal", d) kräftig oder e) vollschlank?
    - a (67kg)

    3. Persönliches Kälteempfinden im Vergleich zu anderen: a) Ich friere relativ schnell, b) "normal", c) Mir ist meist eher zu warm als zu kalt.
    - a (1,82m bei 67kg und niedriger Blutdruck...)

    4. a) Bauch-, b) Rücken- oder c) Seitenschläfer
    - c (wenn es richtig Kalt ist b)

    5. Hast Du aus eigener Erfahrung einen a) eher ruhigen oder b) eher unruhigen Schlaf?
    - weiß nicht, durchschnittlich?

    6. Bevorzugst Du einen a) eng oder b) geräumig geschnittenen Schlafsack?
    - a, (bei meiner statur sind Schlafsäcke ja sowieso verhältnismäßig weit)

    7. Reißverschluss lieber a) links oder b) rechts?
    - a

    8. Welche Schlafunterlage benutzt Du i.d.R.?
    - TAR 2,5cm (bei längeren Touren noch zusätzlich dünne Evazote Matte)

    9. Wo/Wobei (in welcher Region, Höhe, Aktivität... bitte möglichst präzise) soll der Schlafsack zum Einsatz kommen?
    - 3 Monate Fahrrad und Trekking in Zentral Asien: Pamir, Karakorum, Himalaja (Ladakh)

    10. Wann (Jahreszeit, besser: genaue Monatsangaben "von... bis...") soll der Schlafsack überwiegend zum Einsatz kommen?
    - ich bin meist mehrere Monate unterwegs, Knackpunkt bei der nächsten Tour ist wohl September in Ladakh (bis zu 5000m höhe)

    11. Mit welchen Temperaturen rechnest Du?
    - wenn ich das wüsste...andere haben berichtet dass sie froh waren über ihren Schlafsack mit -10° Komforttemperatur

    12. Soll der Schlafsack a) generell nur im Zelt, b) auch mal unterm Tarp oder c) auch mal beim Biwak eingesetzt werden?
    - a

    14. Mit wie vielen Personen wirst Du voraussichtlich in der Regel im Zelt übernachten? Andres gefragt: Überwiegend Solotouren oder Mehrpersonen-Touren?
    - meist solo

    15. Wie lange werden Deine Touren durchschnittlich/maximal voraussichtlich sein?
    - 3 Monate (+ab und zu auch mal ein paar Tage / ne Woche in der Nähe)

    16. Hast Du einen (wasserdichten und ev. "atmungsaktiven") Biwaksack?
    - nein

    17. Wenn der Schlafsack im Rucksack transportiert werden soll: Welchen Rucksack hast Du? Volumen?
    - 55+15l, wird aber meistens auf dem Fahrrad transportiert

    18. Gibt es ein Gewichtslimit? Wenn ja: Was sollte der Schlafsack wiegen?
    - nein

    19. Packvolumen?
    - klein wäre schön

    20. Wie viel Geld bist Du bereit auszugeben?
    - möglichst nicht viel mehr als 100€...

    21. Käme für Dich ein osteuropäisches Modell (aus Polen oder Tschechien) in Frage?
    - ja

    22. Hast Du Dich bereits näher mit dem Ausrüstungsgegenstand "Schlafsack" auseinandergesetzt oder Dich beraten lassen? Wenn ja: Wie/Wo?
    - ein paar Infos im Forum, eigene Erfahrungen

    23. Soll der Schlafsack eine Anschaffung für eine einmalige große Tour sein, oder beabsichtigst Du ihn über die nächsten Jahre regelmäßig zu verwenden?
    - wichtig ist die kommende 3 monatige tour, wenn er danach noch zu gebrauchen ist umso besser

  • westwood
    Dauerbesucher
    • 06.09.2008
    • 542

    • Meine Reisen

    #2
    AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

    Hi,

    bin auch grade in die Richtung am überlegen. Von Nanok gibt es ganz neu einen Daunen-Liner, also einen Dauneninnenschlafsack, den man natürlich auch solo verwenden kann. Wiegt so um die 480 g und ist mit 150 g 550er Daune gefüllt. Kostet 119,- Euro.

    Lieben Gruß,

    Steph
    Mein Outdoor-Blog: WestwoodsForest

    Kommentar


    • Stocki
      Neu im Forum
      • 06.11.2005
      • 9

      • Meine Reisen

      #3
      AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

      150g Daue?
      Ich glaube das bringt mich nicht wirklich weiter...

      Ich habe jetzt mal ein kräftig rumgelesen und bin auf Warmth Unlimited (Yeti Polen) gestossen. Die Säcke koste zwar (für mich) immernoch viel Geld, aber bei den Preisen könnte ich mich eventuell noch überwinden.

      Nur aus den Temperaturangaben wede ich noch nicht so richtig schlau. Hat jemand ne Ahnung wie man die Angegebenen Werte von www.fliegfix.com in DIN EN Werte umrechnen kann?

      Ich bin am schwanken zwischen dem Modell Natural 600 oder 800.

      Ich werde wohl des öfteren Nachtfrost haben, ev. auch mal unter -10° und bin sehr verfroren weshalb ich mich eher an den Frauenwerten orientieren möchte.

      Kommentar


      • Ponki
        Erfahren
        • 21.02.2007
        • 246

        • Meine Reisen

        #4
        AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

        Standardantwort: Schau mal bei Cumulus!

        Kommentar


        • HUIHUI
          Fuchs
          • 07.08.2009
          • 2140

          • Meine Reisen

          #5
          AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

          Ziel dir doch einfach für so eine Tour in kalten Nächten einige Lagen lange Unterwäsche an. So Schleppst du nicht soviel Schlafsack und kannst auch flexibler auf anderes Wetter reagieren. Da du nur "ab und zu" trekken möchtest kannst du so deine Investition gering halten.
          2 Schlafsäcke sind alternativ auch ne gute Sache, da reicht auch einer von Aldi wenn er Passt und das Gewicht eh nicht so der Faktor ist.
          Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

          Kommentar


          • Stocki
            Neu im Forum
            • 06.11.2005
            • 9

            • Meine Reisen

            #6
            AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

            Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
            Ziel dir doch einfach für so eine Tour in kalten Nächten einige Lagen lange Unterwäsche an.
            Das musste ich bisher quasi immer machen (bei Plusgraden!), da ich bisher nur Kufa Säcke der <100€ Klasse hatte...

            Das Problem ist, dass ich bei dieser Tour wahrscheinlich wochenlang Nachtfrost haben werde und nicht nur 1-2 Tage wie bisher.

            Ich gebe dir insofern recht, dass es keinen Sinn macht mit einem zu warmen über das Ziel hinauszuschießen. Deswegen frage ich ja.


            @Ponki
            ahh, noch ein günstiger Anbieter, danke!

            Kommentar


            • Stocki
              Neu im Forum
              • 06.11.2005
              • 9

              • Meine Reisen

              #7
              AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

              Zitat von Ponki Beitrag anzeigen
              Standardantwort: Schau mal bei Cumulus!
              Jo, der Cumulus Mysterious Traveller 700 PQ schaut wirklich gut aus.

              - schmaler geschnitten als als die WU
              - die Länge sollte auch bisser zu meinen 1,83m passen
              - und natürlich noch ne Ecke günstiger

              Aber noch ne Frage:
              Hält der Stoff ne weile? Ich meine das sind weniger als 400g Stoff. Wenn ich das mal mit anderen namenhaften Herstellern vergleiche wiegt entweder die Hülle dort eher 800g und mehr oder die Schlafsäcke kosten das 2-3-fache.
              Ich werde den Schlafsack nicht nur 1-2 Wochen im Jahr benutzen sondern auf meiner nächsten Tour fast 3 Monate lang.
              Gewicht ist mir nicht so wichtig, halten muss es!

              Kommentar


              • HUIHUI
                Fuchs
                • 07.08.2009
                • 2140

                • Meine Reisen

                #8
                AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

                Ich würde dann einen Meru Pearl of Down empfehlen, habe den letztens in echt angeschaut, sehr gutes P/L, die Konstruktion ist solide http://globetrotter.de/de/shop/detai...5f389212824a33
                Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

                Kommentar


                • Chiloe
                  Fuchs
                  • 19.07.2009
                  • 1411

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

                  Wenn er Dir nicht zu eng ist, dann nimm den Cumulus Mysterious Traveller 700 PQ und gut ist! Wenn Du hier im Forum ein wenig stöberst, wirst Du einige Berichte über den Sack finden und dass sich der Außenbezug schnell abnutzt hab ich noch nirgends gelesen...Zu dem Preis (sofern er irgendwie mit Deinem Portemonnaie vereinbar ist, da ja trotzdem deutlich über Deinem o.g. Limit) kannst Du echt nicht viel falsch machen!
                  ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

                  Kommentar


                  • Ponki
                    Erfahren
                    • 21.02.2007
                    • 246

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: günstiger Schlafsack für Minusgrade, 2 Schlafsäcke?

                    Cumulus macht die Schlafsäcke auf Anfrage auch gerne aus Pertex Microlight oder Endurance. Kostet nen geringen Aufwand, aber dafür kannst du halt wählen, ob du das robustere Material haben willst (Microlight) oder sogar das weitgehend wasserdichte und robuste (Endurance). Für leicht und möglichst wetterfest gibts auch noch Quantum Endurance.
                    Aber wie schon gesagt: Schau dir einfach die Beiträge und Tests zu den Cumulus Säcken an und du weisst bescheid!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X