Aktuelle Polarexpeditionen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ari
    Alter Hase
    • 29.08.2006
    • 2555

    • Meine Reisen

    #41
    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

    Hier.
    - hat's Dich jetzt nach Norwegen verschlagen ?

    Kommentar


    • Gast-Avatar

      #42
      AW: Aktuelle Polarexpeditionen

      Zitat von arippich Beitrag anzeigen
      - hat's Dich jetzt nach Norwegen verschlagen ?
      Nein, aber mit HIER meine ich Skandinavien.
      Kann aber auch sein dass wir nach Norwegen ziehen irgendwann- oder Finnland.
      Das Nordmeer setzt die Grenze.

      Kommentar


      • Sarekmaniac
        Freak

        Liebt das Forum
        • 19.11.2008
        • 10781

        • Meine Reisen

        #43
        AW: Aktuelle Polarexpeditionen

        Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
        Der Aufwand ist schon sehr hoch aber die Durchführbarkeit ist doch heute leichter denn je.
        Genau. Geht sogar jetzt mit beheizten Zelten.

        Jetzt stellt Euch mal vor: Monatelang hast Du zuhause trainiert, hast am Schießstand geübt, wie man Eisbären erlegt. Wochenlang schleppst Du deine rattenschwere Pulka, ißt widerlichen Tütenfraß und frierst Dir die Hacken ab. Dann kommst Du an - aber da ist schon wer: Die Nordpol-Kaffeefahrt. Am besten gefällt mir der Satz:

        "Wegen der atmosphärischen Bedingungen wird für die Beschreibung nicht gewährt."
        Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
        (@neural_meduza)

        Kommentar


        • Onyx
          Fuchs
          • 21.06.2007
          • 1082

          • Meine Reisen

          #44
          AW: Aktuelle Polarexpeditionen

          Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
          Jetzt stellt Euch mal vor: Monatelang hast Du zuhause trainiert, hast am Schießstand geübt, wie man Eisbären erlegt. Wochenlang schleppst Du deine rattenschwere Pulka, ißt widerlichen Tütenfraß und frierst Dir die Hacken ab. Dann kommst Du an - aber da ist schon wer: [url=http://www.80-n.com/voyage/v12d.html]
          Mal abgesehen davon das ich nie in die Lage kommen werde würde ich da erstmal .... und dann....
          Die Wahrheit ist ein wegloses Land

          - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
          - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

          Kommentar


          • Fjaellraev
            Freak

            Liebt das Forum
            • 21.12.2003
            • 13835

            • Meine Reisen

            #45
            AW: Aktuelle Polarexpeditionen

            Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
            Jetzt stellt Euch mal vor: Monatelang hast Du zuhause trainiert, hast am Schießstand geübt, wie man Eisbären erlegt. Wochenlang schleppst Du deine rattenschwere Pulka, ißt widerlichen Tütenfraß und frierst Dir die Hacken ab. Dann kommst Du an - aber da ist schon wer: Die Nordpol-Kaffeefahrt. Am besten gefällt mir der Satz:

            "Wegen der atmosphärischen Bedingungen wird für die Beschreibung nicht gewährt."
            Børge Ousland beschreibt das auch ganz gut in der Schilderung seiner Tour von Sibirien nach Kanada wobei ihm wohl mehr der Unterbruch in seiner langen Solotour zuwider war als der Rummel, mit dem er sich irgendwie abgefunden hat.

            Gruss
            Henning
            Es gibt kein schlechtes Wetter,
            nur unpassende Kleidung.

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              #46
              AW: Aktuelle Polarexpeditionen

              Zitat von Sarekmaniac
              Jetzt stellt Euch mal vor: Monatelang hast Du zuhause trainiert, hast am Schießstand geübt, wie man Eisbären erlegt. Wochenlang schleppst Du deine rattenschwere Pulka, ißt widerlichen Tütenfraß und frierst Dir die Hacken ab. Dann kommst Du an - aber da ist schon wer: Die Nordpol-Kaffeefahrt. Am besten gefällt mir der Satz:

              "Wegen der atmosphärischen Bedingungen wird für die Beschreibung nicht gewährt."


              Bin grad nur baff, aber was zum Teufel bringt es jemandem sich mitm Heli dahin fliegen zu lassen?!

              Kommentar


              • Gast-Avatar

                #47
                AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                Bin grad nur baff, aber was zum Teufel bringt es jemandem sich mitm Heli dahin fliegen zu lassen?!
                Dagewesen sein.
                Kann man dann auf der nächsten Party Bilder zeigen und was erzählen.
                Ist wie mit Ari auf Safari.

                Kommentar


                • Sarekmaniac
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 19.11.2008
                  • 10781

                  • Meine Reisen

                  #48
                  AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                  Solche Kaffeefahrten scheint es ja viele zu geben. Ich habe das schon mal im Fernsehen gesehen, russische Ladies im Nerzmantel, die sich für den Empfang mit Sekt und Kaviar zum Pol einfliegen lassen etc. Aber das das solche Ausmaße angenommen hat. Ich habe mal ein bißchen rumgeforscht und kann nur noch den Kopf schütteln.

                  Man muss sich nur mal das Angebot eines einzigen Anbieters ansehen. Und es gibt viele.

                  Aber um auf das Thread-Thema zurückzukommen und die Diskussion zu beleben: Sind die Projekte, die hier verlinkt wurden, eigentlich "Expeditionen"? Ich meine jetzt nicht die neureichen "Ich-war-schon-mal-wo-Du-nicht-warst"-Touristen, sondern z.B. "Eiswüste", die Grönlanddurchquerung der beiden Norwegerinnen oder auch Borge Ousland.

                  Definition laut Wikipedia
                  Eine Expedition (lat. expeditio „Erledigung, Feldzug“) ist eine Reise in einer Gruppe in entlegenem, schwierigem und weglosem Gelände, zumeist als eine Entdeckungs- oder Forschungsreise.
                  "Entlegen": Wie entlegen bin ich im Zeitalter der globalen Vernetzung, mit obligatorischer Bergungsversicherung, obligatorischem Notsender, Satellitentelefon und Hightech-Equipment, mit dem ich täglich Wetterdaten abrufen, Mails und Blogs schreiben, Fotos auf meine Homepage hochladen kann? Regelmäßig liest man im Netz von Teams, die sich, aus welchem Grund aus immer, ausfliegen lassen (müssen). Schwere Zwischenfälle in Grönland, Spitzbergen oder an den Polen, gar mit tödlichem Ausgang, sind mir spontan nicht präsent.

                  "Entdeckungs- oder Forschungsreise": Zum Expeditionsbegriff gehört für mich unbedingt dieser äußere nützliche Zweck. Nur für mich persönlich nützlich (Selbsterfahrung o.ä.) reicht IMO nicht. Auch nicht, sich einen Sponsor zu suchen und zu sagen, "ich sammle Geld fürs Rote Kreuz", oder "Wir wollen auf das Abschmelzen der Polkappen aufmerksam machen". Das ist alles löblich, aber ist es deshalb eine "Expedition"?

                  Expeditionen sind für mich z.B. ethnologische, biologische, geologische Feldforschung, oder auch Klimaforschung. Und bei solchen Unternehmungen ist die Fortbewegung Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck.

                  Damit will ich diese Privat-Unternehmungen überhaupt nicht irgendwie "abqualifizieren". Um so etwas komplett auf eigene Faust (nicht über einen Reise-Veranstalter) zu planen und durchzuführen, braucht man sehr viele Fähigkeiten und Erfahrung, einfach Geld auf den Tisch legen nutzt da gar nichts. Und wer eine solche Unternehmung eigenständig und erfolgreich hinter sich gebracht hat, hat eine sehr große persönliche Leistung vollbracht und bestimmt ein einzigartiges Erlebnis gehabt. Aber warum benennt man es nicht als das, was es ist: Ein Selbsterfahrungstrip, eine ungewöhnliche Reise; eine ambitionierte Wintertour?
                  Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                  (@neural_meduza)

                  Kommentar


                  • Onyx
                    Fuchs
                    • 21.06.2007
                    • 1082

                    • Meine Reisen

                    #49
                    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                    Ich stimme dir zu, eine Expedition ist für mich von je her haupsächlich eine Forschungsreise welcher art auch immer in "entlegene Ecken" der Welt. Lässt man den Forschungsteil ausser acht entsprechen solche Touren Beispiel Grönlanddurchquerung in ihrer Art oftmals den klassischen Expeditionen. Das die Sicherheitsreserven gestiegen sind, Die ausrüstung verbessert wurde und sich die Erreichbarkeit der Zielorte verbessert hat ist meiner meinung nach erstmal unerhelblich. Dazu kommt sicher auch das das Wort Expedition im Volksmund nicht nur für Forschungsreisen gebraucht / damit assoziiert wird. Man nennt es also schon alleine deshalb Expedition damit sich Aussenstehende darunter besser etwas vorstellen können. Marketing und Sponsoring haben natürlich aus was davon.

                    Was die Kaffefahrten für Touristen betrifft die sind für mich Ausflüge maximal Fernreisen mehr nicht.
                    Die Wahrheit ist ein wegloses Land

                    - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
                    - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

                    Kommentar


                    • J.page
                      Erfahren
                      • 09.05.2008
                      • 451

                      • Meine Reisen

                      #50
                      AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                      Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                      Aber warum benennt man es nicht als das, was es ist: Ein Selbsterfahrungstrip, eine ungewöhnliche Reise; eine ambitionierte Wintertour?
                      na klingt halt coooler , ausserdem kann ich mich interessanter machen und kann besser angeben.

                      Ich gebe dir völlig recht, mich nervt das schon wenn eine einfache Wanderung auf dem Kungleden oder duch den Sarek als Expedition bezeichnet wird.
                      Auch die Hüttentour in das Everest BC wird gern überbewertet....all dies klingt einfach toller wenn ich zuhause dann davon erzähle.
                      Selbst wenn ich im Winter unterwegs bin hat das nix mit Expedition zutun mit den heutigen Sicherheitsmitteln ( Telefon, Hütten etc ist das eine etwas anstrengendere Wanderung.

                      Also bitte nicht jeden Spaziergang gleich als Expedition bezeichenen.

                      gruss Jonas
                      ...NICHTS GEHT IM LEBEN DER STERBLICHEN AUCH NUR EIN STÜCK WEIT OHNE UNHEIL...

                      Kommentar


                      • Onyx
                        Fuchs
                        • 21.06.2007
                        • 1082

                        • Meine Reisen

                        #51
                        AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                        Naja Telefon und andere sicherheitsrelevante Ausrüstung dabeizuhaben sowie durch bewohnte Gebiete zu kommen schliest ja eine Expedition nicht gleich aus. Einem Wanderweg / einer bekannten Route zu folgen oder ausschließlich in einem Touristisch erschlossenen Gebiet oder einem Gebiet mit Infrastruktur unterwegs zu sein irgendwie schon.

                        Also bitte nicht jeden Spaziergang gleich als Expedition bezeichenen
                        Ich mach heute noch eine Expedition zu Bußhaltestelle durch den Großstadtdschungel.


                        Zu wissenschaftlichen Zwecken für Wochen durch die Wüste wäre für mich auch mit Sat Telefon und Geländewagen durchaus eine Expedition (Man könne es auch Forschungsreise nennen). Die Zeit in der man zwingend zu fuß / tier und ohne Technische Hilfsmittel unterwegs sein mußte wenn man die Reise eine Expedition nennen wollte sind halt leider vorbei.
                        Die Wahrheit ist ein wegloses Land

                        - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
                        - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

                        Kommentar


                        • Markus K.

                          Lebt im Forum
                          • 21.02.2005
                          • 7452

                          • Meine Reisen

                          #52
                          AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                          Zitat von Järven Beitrag anzeigen
                          Ist wie mit Ari auf Safari.
                          Ach, Du kennst den Ari auch?

                          Habe mir mal Infomaterial von Hurtigruten kommen lassen. Ich glaube das war 2006.
                          Damals hatten Sie noch Nordpolfahrten mit dem Atomeisbrecher Yamal im Programm.
                          Für ca. 27.000,00 Euro. Aktuell scheinen sie auf den ersten Blick nichts derartiges anzubieten.

                          Dafür habe ich dieses gefunden: Polaradventures. Eine schöne Seite zum Rumstöbern.

                          Gruss MK
                          "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                          -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            #53
                            AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                            "Entlegen"
                            Gut ist jedenfalls, dass mehr Sherpas, Seeleute, Abenteurer und Einheimische "HEUTE"von Expeditionen zurückkommen...(Gut= ICESAIL und ICEWALK")
                            Erstere seit Jahrhunderten verreckt sind, angefangen von den portugiesischen Seefahrern bis zu Hiroshi Onishi oder William Barents aus Holland.
                            Entlegen ist sowieso nix mehr....

                            "Entdeckungs- oder Forschungsreise":
                            Das,
                            http://www.thepoles.com/news.php?id=16965
                            Finde ich ätzend....

                            Aber warum benennt man es nicht als das, was es ist: Ein Selbsterfahrungstrip, eine ungewöhnliche Reise; eine ambitionierte Wintertour?
                            Weil es das auch nicht trifft!
                            Quälerei im Gelände gilt als authentisch. Grenzerfahrungen gehören zur ganz normalen Outdoorer-Biographie wie ehedem Verwundung und schwere Zeit.
                            Soldatisches EGO-Bewußtsein verneine ich weithin....!!!

                            Kommentar


                            • Gast-Avatar

                              #54
                              AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                              Soldatisches EGO-Bewußtsein verneine ich weithin....!!!
                              geht auch gar nicht.
                              Lass uns Urlaub machen

                              Kommentar


                              • Gast-Avatar

                                #55
                                AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                Lass uns Urlaub machen
                                Yo, Pit !
                                Die ZEIT ist reif. Der Winter kommt....

                                Kommentar


                                • Sarekmaniac
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 19.11.2008
                                  • 10781

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                  Zitat von Ewald Beitrag anzeigen
                                  Warum ist der nicht Heli geflogen? Dann wäre er noch schneller gewesen. Ich finde die Seite insgesamt ziemlich blöd. Scheint so eine Vermarktungsplattform selbsternannter Polarhelden zu sein. Mit der speziellen Funktion der gegenseitigen Beweihräucherung.


                                  Zitat von Ewald Beitrag anzeigen
                                  Weil es das auch nicht trifft!
                                  Quälerei im Gelände gilt als authentisch. Grenzerfahrungen gehören zur ganz normalen Outdoorer-Biographie wie ehedem Verwundung und schwere Zeit.
                                  Soldatisches EGO-Bewußtsein verneine ich weithin....!!!
                                  Äh, also das ist es alles nicht. "Expedition" ja wohl auch nicht. Was wäre dann also für dich eine treffende Bezeichnung für solche Unternehmungen?

                                  Und was, das habe ich mich schon immer gefragt, sind "Grenzerfahrungen"? Ich habe z.B. mehrfach die Erfahrung gemacht, dass ich an einem Tag an die 40 km mit einer 40-kg-Pulka laufen kann, wenn alles stimmt. Daraus habe ich geschlossen, dass ich wahrscheinlich auch 50 km laufen könnte, wenn es unbedingt sein müsste, dass ich aber höchstwahrscheinlich keine 60 km schaffen würde. Ausprobieren, bis ich zusammenbreche, muss ich das nicht. Ist das jetzt eine Grenzerfahrung? Oder muss ich durch Dämlichkeit, Selbstüberschätzung oder Pech in Lebensgefahr geraten und durch eigenes Handeln oder durch Zufall überleben, um von einer "Grenzerfahrung" sprechen zu dürfen?. Ich finde diesen Begriff völlig esoterisch. Mein bisheriges "Outdoorleben" ist gänzlich ohne "Grenzerfahrungen" verlaufen. Ich mache einfach Urlaub, auch wenn andere Menschen (meist solche, die nie draußen in der Natur sind) für "extrem" halten, was ich tue.

                                  Also, was könnte man sagen statt "Expedition"? Das CC im Forumstitel steht ja, glaube ich, für "Camping-Club".
                                  Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                                  (@neural_meduza)

                                  Kommentar


                                  • Gast-Avatar

                                    #57
                                    AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                    Eben. Wintercamping mit gutem Essen, Feuer im Ofen, leckerem Single- Malt.
                                    Natürlich kann so eine Camping-Tour auch mal etwas extremer werden, aber sowas als "Expedition" zu bezeichnen ist übertrieben.

                                    Kommentar


                                    • Moltebaer
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 21.06.2006
                                      • 10801

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                      OT: 500km kann ich auch mitm Rad in unter 24h fahren, vollständig aus eigener Muskelkraft angetrieben ohne Windunterstützung. Außerdem wird er wohl am Polartag gefahren sein, ohne Dunkelheit. Und Gegenwind hat er mitm Kite wohl auch nicht gehabt.
                                      Lame!
                                      Wandern auf Ísland?
                                      ICE-SAR: Ekki týnast!

                                      Kommentar


                                      • Onyx
                                        Fuchs
                                        • 21.06.2007
                                        • 1082

                                        • Meine Reisen

                                        #59
                                        AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                        Wenn der Begriff nicht schon den Reiseveranstaltern kaputt gemacht worden wäre würde es im deutschen der "Erlebnisurlaub" wohl am besten treffen. Wobei man dann wieder fragen könnte warum ausgerechnet das Wort Erlebnis.

                                        Die Normalen Touren die die meisten hier so machen sind für mich auch einfach nur Trekking oder eben Urlaub.

                                        Fallen solche privaten "expeditionen" (wieder beispiel durchquerung Grönland) bei den Skandinaviern noch unter den Begriff Friluftsliv?
                                        Die Wahrheit ist ein wegloses Land

                                        - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
                                        - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

                                        Kommentar


                                        • Jakob
                                          Erfahren
                                          • 22.05.2003
                                          • 345

                                          • Meine Reisen

                                          #60
                                          AW: Aktuelle Polarexpeditionen

                                          um in gewissen kreissen noch prahlen zu können reicht kein trekking in nepal oder kreuzfahrt in die antarktis mehr aus. da muss man schon eine "expedition" machen, vor allem sollen alle anderen denken das man eine "expedition" macht.

                                          95% der kunden solcher trips wie die letzten km zum nordpol auf ski würden alleine aus mangel an erfahrung und selbstüberschätzung keine 5 tage ohne einen guide überleben.

                                          das wichtigste ist doch das man danach erzählen wie toll man ist!!

                                          eine querung des grönländischen inlandeises ist auch heute noch gefährlich aber anscheinend eine naheliegende möglichkeit für die vermarktung einer eigenen expedition.


                                          ich glaube ich sollte meine signatur auf extrem-expeditionen nach grönland, spitzbergen und island und extrem-winterfahrrad-expeditionen nach island und lappland umbennen
                                          der Jakob
                                          bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, nach Island, Skandinavien und den Oman

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X