Beheizbare Schuhsohle

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Risin
    Erfahren
    • 04.03.2009
    • 202

    • Meine Reisen

    Beheizbare Schuhsohle

    Hallo,

    Hallo,

    ich möchte für eine Wintertour beheizbare Einlegesohlen verwenden. Ich dachte mir, dass ich morgens vor dem Anziehen der Schuhe die Sohle einschalte und sie so lange laufen lasse bis die Füße warm sind.
    Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Sohlen gemacht besonders was Temperatur und Energieverbrauch angeht?

    Ich habe im Netz die Thermo Soles.

    Der Nachtei bei diesen ist, dass ich sie in der Steckdose aufladen muss und dass man sie zum Ausschalten herausnehmen muss.

    Über Erfahrungen und Tipps würde ich mich freuen.

    Grüße Risin

  • Gast-Avatar

    #2
    AW: Beheizbare Schuhsohle

    Wie wärs denn mit ner Hüttentour?

    Ansonsten, rechne doch einfach mal durch wie viele Akkus du dafür mitschleppen müßtest. Da sind diese Einmalpacks die du zb. von Globi kriegst viel sinnvoller.
    Oder noch sinnvoller, hol dir nen Paar Schuhe mit herausnehmbaren Innenschuh, die nimmst du mit in den Schlafsack und schlüpfst morgens in warme Schuhe.

    Kommentar


    • Risin
      Erfahren
      • 04.03.2009
      • 202

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Beheizbare Schuhsohle

      Zitat von shorst Beitrag anzeigen
      Wie wärs denn mit ner Hüttentour?

      Ansonsten, rechne doch einfach mal durch wie viele Akkus du dafür mitschleppen müßtest. Da sind diese Einmalpacks die du zb. von Globi kriegst viel sinnvoller.
      Oder noch sinnvoller, hol dir nen Paar Schuhe mit herausnehmbaren Innenschuh, die nimmst du mit in den Schlafsack und schlüpfst morgens in warme Schuhe.

      Hüttentour: NEIN
      Wieviel Akkus ich dafür brauche, das war ja eine meiner Fragen. Das kommt ja auch auf die Batteriegröße an.
      Ich habe Schuhe mit herausnehmbaren Innenschuh. Wenn ich dann aber in einen -30 Grad kalten Stiefel schlüpfe, dann ist das sinnlos ihn vorher anzuwärmen. In den Schlafsack nehme ich den Innenschuh sowieso.

      Vielleicht hat noch jemand anders einen Vorschlag.

      Kommentar


      • Gast-Avatar

        #4
        AW: Beheizbare Schuhsohle

        Willst du wirklich ne Wintertour machen?

        Wenn dich das wirklich so stört, daß man morgens mal kurz in nen kalten Stiefel schlüpft?
        Und es macht schon nen ziemlichen Unterschied ob du mit nem warmen Innenschuh in den Schuh schlüpfst, oder direkt in die minus 30 Grad kalten Botten, ich persönlich hab keinen herausnehmbaren Innenschuh, da ich dafür für mich zu große Kompromisse bei Bindung und Schuhen eingehen müßte und es geht auch so wunderbar.
        Manchmal friert man halt auch mal bei ner Wintertour, weniger schön ist deswegen nicht.

        Kommentar


        • Komtur
          Alter Hase
          • 19.07.2007
          • 2812

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Beheizbare Schuhsohle

          Meine ehrliche Meinung zu Heizsohlen:
          Vergiss es!

          Um richtig warm zu werden, braucht das Ding einige Watt. Somit hält eine Akku- oder Batterieladung nur 30 Minuten bis 2 Stunden.
          Für mehrere Tage darfst du eine Autobatterie mitschleppen.

          Für wenige Minuten mal anwärmen geht, aber mehr auch nicht. Dabei aber nicht glauben, dass die Schuhe innen dann 30 Grad warm sind. Nee nee


          Habe mal gedacht, dass ich mit einem benzinbetriebenen Handwärmer auch meine nassen Socken trocknen könnte. Der Handwärmer hat mehr Leistung als die Batterie-Schuhsohlen, aber die nassen Socken aufheizen hat selbst das Ding nicht geschafft.
          Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

          Kommentar


          • DocBrown
            Dauerbesucher
            • 08.05.2009
            • 814

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Beheizbare Schuhsohle

            Hi,

            einfach mal ausprobieren... so teuer sind die nicht...

            http://www.pearl.de/a-NC3146-5234.sh...y=einlegesohle

            han die mal meiner mum geschenkt, die fand das recht angenehm, aber über
            batterielebensdauer kann ich dir keine angaben machen... evtl. akkus mitnehmen undn kleines solarladegeraet? kommt halt drauf an...

            Kommentar


            • lutz-berlin
              Freak

              Liebt das Forum
              • 08.06.2006
              • 11894

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Beheizbare Schuhsohle

              die stinken wie die Pest
              echter China-Sondermüll

              Kommentar


              • DocBrown
                Dauerbesucher
                • 08.05.2009
                • 814

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Beheizbare Schuhsohle

                ok, vielleicht mit ner zimteinlegesohle kombinieren.... ?

                Kommentar


                • Pico
                  Fuchs
                  • 03.09.2007
                  • 1084

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Beheizbare Schuhsohle

                  Also ich würde ehr zu ordentlichen Schuhen und dciken Socken, evtl. plus VBL-Socke raten. Wenn dann die Füße morgens kalt sind einfach ein paar Ründchen durch den Schnee rennen. So wirds auch warm, und Du bist auf der sichereren Seite.

                  Kommentar


                  • Risin
                    Erfahren
                    • 04.03.2009
                    • 202

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Beheizbare Schuhsohle

                    Ok, vielen Dank.
                    Die Meinungen sind ja eindeutig, dann lasse ich es mal mit der Sohle und spare dabei ein "paar" Euro.
                    Vielen Dank!

                    Grüße Risin

                    Kommentar


                    • Becks
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 11.10.2001
                      • 18781

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Beheizbare Schuhsohle

                      Hoi,
                      beheizbare Einlegesohlen braucht man nicht. So etwas ist wegen der Stromzufuhr eh nicht ganz der beste Ansatz (Batterien, Akkus, Gewicht,...).

                      Was geht:
                      Nimm Schuhe mit herausnehmbarem Innenschuh und nehm die Innenschuhe mit in den Schlafsack. Lederstiefelballett (solange auf Fusspitzen in den Schuhen steckend ums Zelt tanzen, bis diese aufgeheizt sind und man den gesamten Fuss in die Eisfallen quetschen kann) ist nicht jedermans Sache.

                      Zusätzlich würde ich dicke Expeditionswollsocken besorgen und für richtig kalte Stundem im Zelt womöglich noch Daunenschuhe.

                      Alex
                      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                      Kommentar


                      • karpow
                        Erfahren
                        • 02.01.2010
                        • 148

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Beheizbare Schuhsohle

                        hab mir mal das feedback auf der site angeschaut.
                        fazit der akkupower...5h bei ca. durchschnittlich -4 grad...
                        ich möchte jetzt net wissen wie sich die akkus bei -25grad verhalten...

                        die alternative ein schuh+innenschuh zu kaufen und den innenschuh in den schlasa mitzunehmen ist die allerbeste variante die ich persl. kenne und die auch einmal bei -16grad an der see machte..

                        und selbst wenn man in einen gefrorenen schuh ohne innenschuh reinschlüpft ist das gut fürs wachwerden...`

                        bevor ich den gefrorenen kalten schuh anzieh, hauche ich ihm meist warme atmeluft rein...das hilft schon dass man die zähne nicht zu doll zusammen beissen muss auch wenn sich drinnen etwas feuchgikeit entwickelt....manchmal mache ich das dreimal hintereinander.also abwechselnd reinschlüpfen,wieder raus und reinhauchen und wieder an + fussübungen und gleich laufen auf den zehenspitzen...

                        Kommentar


                        • Sarekmaniac
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 19.11.2008
                          • 10786

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Beheizbare Schuhsohle

                          Und die aller-aller-allerbeste Methode ist, die Schuhe und Socken trocken zu halten und genug warme Socken mitzunehmen. Dann braucht man auch nichts in den Schlafsack reinzunehmen.
                          Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                          (@neural_meduza)

                          Kommentar


                          • Risin
                            Erfahren
                            • 04.03.2009
                            • 202

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Beheizbare Schuhsohle

                            Zitat von shorst Beitrag anzeigen
                            Willst du wirklich ne Wintertour machen?

                            Wenn dich das wirklich so stört, daß man morgens mal kurz in nen kalten Stiefel schlüpft? …
                            Manchmal friert man halt auch mal bei ner Wintertour, weniger schön ist deswegen nicht.
                            AHA!!!

                            Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                            Hoi,
                            beheizbare Einlegesohlen braucht man nicht. So etwas ist wegen der Stromzufuhr eh nicht ganz der beste Ansatz (Batterien, Akkus, Gewicht,...).
                            Was geht:
                            Nimm Schuhe mit herausnehmbarem Innenschuh und nehm die Innenschuhe mit in den Schlafsack.
                            Zusätzlich würde ich dicke Expeditionswollsocken besorgen und für richtig kalte Stundem im Zelt womöglich noch Daunenschuhe.
                            Alex
                            Schuhe mit herausnehmbaren Innenschuh habe ich. Nämlich diesen hier.
                            Als Socken habe ich die Woolpower Arctic Socke 800g und 600g. Das habe ich schon auf meiner letzten Tour getestet und nach ein paar Tagen taube Füße bekommen, was sie auch für die nächsten Wochen blieben. Was ich nicht getestet habe, aber dieses mal tun werde, ist eine VBL-Socke zu benutzen.



                            Zitat von karpow Beitrag anzeigen

                            und selbst wenn man in einen gefrorenen schuh ohne innenschuh reinschlüpft ist das gut fürs wachwerden...`

                            bevor ich den gefrorenen kalten schuh anzieh, hauche ich ihm meist warme atmeluft rein...das hilft schon dass man die zähne nicht zu doll zusammen beissen muss auch wenn sich drinnen etwas feuchgikeit entwickelt....manchmal mache ich das dreimal hintereinander.also abwechselnd reinschlüpfen,wieder raus und reinhauchen und wieder an + fussübungen und gleich laufen auf den zehenspitzen...
                            Die Variante lasse ich mal lieber bleiben. Ich möchte gar nicht wissen, um wie viel Zehntel Grad sich bei-30°C die Temperatur im Stiefel (besonders im Zehenbereich) erhöht :-)
                            Dann kann ich ja auch gleich die VBL-Socke weglassen, wenn ich mir absichtlich Feuchtigkeit in den Stiefel hole.

                            Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                            Und die aller-aller-allerbeste Methode ist, die Schuhe und Socken trocken zu halten und genug warme Socken mitzunehmen. Dann braucht man auch nichts in den Schlafsack reinzunehmen.
                            Es war egal, ob ich 3 Lagen oder weniger getragen habe. Natürlich waren die trocken. Socken hatte ich genug mit.

                            Kommentar


                            • Sarekmaniac
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 19.11.2008
                              • 10786

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Beheizbare Schuhsohle

                              Zitat von Risin Beitrag anzeigen
                              Es war egal, ob ich 3 Lagen oder weniger getragen habe. Natürlich waren die trocken. Socken hatte ich genug mit.
                              Ich meinte nicht, dass Du die alle anziehen sollst. Sondern als Ersatz, wenn sie feucht werden. Meine Kombi ist ein einwandiger Lederschuh (ohne Innenschuh), in 42 statt den üblichen 40,5 oder 41. VBL-Socke (außen), dann 1 x 600-er Woolpowesocken, darunter hauchdünne Polypropylen-Liner von Rohner. Schuh ist meist locker geschnürt, da ist der Fuß gut durchblutet und arbeitet und bewegt sich auch gut im Schuh. Schuh vor der Tour und bei Gelegenheit zwischendurch mit dem üblichen Schuhwachs pflegen.

                              Abends die (trockenen) Schuhe aus, feuchte Socken aus, trockene Socken an. Feuchte Socken je nach Temperatur aufhängen oder unter die Unterwäsche/zwischen zwei Lagen Unterwäsche auf den Oberschenkel. Wenn ich in den Schlafsack krieche sind die schon so gut wie trocken. Die Schuhe stehen nachts neben dem Schlafsack im Innenzelt. Weil die Schuhe trocken sind, kann auch nichts gefrieren. Die sind auch bei -30 Grad morgens noch verformbar. Klar sind sie kalt, aber die wärmen sich schnell auf.


                              Nämlich diesen hier.
                              Das Problem scheint eventuell zu sein, dass der viel zu warm ist= übermäßiges Schwitzen= Feuchtigkeit (VBL hin oder her).
                              Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                              (@neural_meduza)

                              Kommentar


                              • Risin
                                Erfahren
                                • 04.03.2009
                                • 202

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Beheizbare Schuhsohle

                                Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                Ich meinte nicht, dass Du die alle anziehen sollst. Sondern als Ersatz, wenn sie feucht werden. Meine Kombi ist ein einwandiger Lederschuh (ohne Innenschuh), in 42 statt den üblichen 40,5 oder 41. VBL-Socke (außen), dann 1 x 600-er Woolpowesocken, darunter hauchdünne Polypropylen-Liner von Rohner. Schuh ist meist locker geschnürt, da ist der Fuß gut durchblutet und arbeitet und bewegt sich auch gut im Schuh.
                                Das habe ich auch so verstanden, dass nicht alle übereinander getragen werden sollen. Bei einem Wanderschuh ohne Innenschuh hatte ich das selbe Problem. Taube Füße bis zum Rest der Reise. Der Sorel ist ca. 2 Nummer größer als normal. Er sitzt also locker.

                                Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                Abends die (trockenen) Schuhe aus, feuchte Socken aus, trockene Socken an. Feuchte Socken je nach Temperatur aufhängen oder unter die Unterwäsche/zwischen zwei Lagen Unterwäsche auf den Oberschenkel.
                                Feuchte Socken lasse ich generell im Schlafsack an bzw. nehme sie mit in den Sack hinein. Dann sind sie am nächsten morgen wieder einsatzbereit.
                                Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                Das Problem scheint eventuell zu sein, dass der viel zu warm ist= übermäßiges Schwitzen= Feuchtigkeit (VBL hin oder her).
                                Das Problem mit den Füßen habe ich auch in anderen Schuhen und bei deutlich wärmeren Temperaturen. Es mag sein, dass der Schuh für -10°C zu warm ist, aber nicht für -30°C.

                                Kommentar


                                • Sarekmaniac
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 19.11.2008
                                  • 10786

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Beheizbare Schuhsohle

                                  Dann hast Du vielleicht einfach schlecht durchblutete Füße. Vielleicht (ernst gemeint) regelmäßig Kneippen?
                                  Zuletzt geändert von Sarekmaniac; 17.10.2010, 17:56.
                                  Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                                  (@neural_meduza)

                                  Kommentar


                                  • ich
                                    Alter Hase
                                    • 08.10.2003
                                    • 3567

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Beheizbare Schuhsohle

                                    Zitat von Risin Beitrag anzeigen
                                    Das Problem mit den Füßen habe ich auch in anderen Schuhen und bei deutlich wärmeren Temperaturen. Es mag sein, dass der Schuh für -10°C zu warm ist, aber nicht für -30°C.
                                    Ich lese hier ständig -30°; wo willst du denn wann unterwegs sein, dass es konstant so kalt ist?

                                    Ansonsten würde ich keinen Elektrokrams mitschleppen; die Methode, die Barbara beschrieben hat funxt eigentlich sehr gut. Wichtig ist halt der VBL damit das Schuhfutter trocken bleibt!
                                    Wenn du unbedingt irgendwelche Teile zum Aufwärmen brauchst nimm sowas hier.
                                    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                                    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                                    Kommentar


                                    • Risin
                                      Erfahren
                                      • 04.03.2009
                                      • 202

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Beheizbare Schuhsohle

                                      Zitat von ich Beitrag anzeigen
                                      Ich lese hier ständig -30°; wo willst du denn wann unterwegs sein, dass es konstant so kalt ist?

                                      Ansonsten würde ich keinen Elektrokrams mitschleppen; die Methode, die Barbara beschrieben hat funxt eigentlich sehr gut. Wichtig ist halt der VBL damit das Schuhfutter trocken bleibt!
                                      Wenn du unbedingt irgendwelche Teile zum Aufwärmen brauchst nimm sowas hier.
                                      Es muss nicht 4 Wochen am Stück kalt sein, um meinen Füßen Probleme bereiten zu können. Da reichen schon ein bis zwei Tage. Wichtig ist für mich, dass ich abends bzw. morgens im Schlafsack wieder Gefühl in den Füßen habe, um einschätzen zu können, ob alles in Ordnung ist. Bei den letzten beiden Touren war es nicht so, da waren sie irgendwann taub und blieben das auch wochenlang. Das will ich dieses mal vermeiden.

                                      Die empfohlene Einlegesohle ist doch bestimmt eine, die man nach der Benutzung wieder in heißes Wasser werfen muss, oder? Das würde bei einer 2 Tages Wanderung gehen, aber nicht bei wochenlangem Reisen.

                                      Aber ich hoffe einfach mal, dass mir die VBL-Socke ne Menge bringt.

                                      Risin

                                      Kommentar


                                      • Gast-Avatar

                                        #20
                                        AW: Beheizbare Schuhsohle

                                        Noch eine Methode: die kleinen Peackock Benzinhandwärmer zum Vorwärmen in die Schuhe legen. Ist auch etwas umständlich, aber weniger als irgendwelche Sohlen mit Akku.
                                        Noch wichtiger- ordentlich essen

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X