Geräuscharm Holz spalten

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pedder
    Fuchs
    • 03.07.2012
    • 1921

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Geräuscharm Holz spalten

    Zitat von Dogmann Beitrag anzeigen
    OT: geht das schon wieder los, du weist doch gar nicht was für Holz ich habe, kennst die Stärke nicht. Wie gesagt ich schneide die Stämme auf ofen länge, dann mit Spalthammer ans Kleinmachen! Mit unter 30 er durchmesser, natürlich auch kleiner. Aber auch hier kann ja jeder wie er mag.Oder? Mein Spalthammer hat einen nicht zu breiten Kopf und das Eigengewicht nutzt sich automatisch zum spalten. Was ist daran falsch?
    Warum regst Du Dich immer gleich so furchtbar auf?

    Kommentar


    • Ditschi
      Freak

      Liebt das Forum
      • 20.07.2009
      • 10728

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Geräuscharm Holz spalten

      Die begrifflichen Unterschiede zwischen Beil, Fällaxt, Spaltaxt und Spalthammer sind fließend, aber nicht unbedeutend. Ich treffe als privater Holzwerber im Wald ja regenmäßig auf die Profis, Leute, die seit 30 Jahren Tag für Tag Holz schlagen. Das geht auf die Knochen, und deshalb steht dort ein fein abgestimmtes Arsenal an Werkzeugen zur Verfügung. Wer seine eigenen Gelenke, Bänder und Sehnen schonen will, kann sich dort wertvolle Tipps holen. Die Profis machen daraus keine Wissenschaft, sondern wissen aus Erfahrung um der eigenen Gesundheit willen, womit man was am effizientesten bearbeitet, damit man im Job das Rentenalter erreicht.
      Wir Amateure treffen uns dann ja auch in Gruppen, da nicht jeder jedes Werkzeug selber hat, vom Fällheber über den schweren Spalthammer bis zu den Alukeilen. In der Gruppe ist dann fast alles vorhanden. Fällarbeiten mit Absicherung soll man eh nicht alleine machen.
      Ditschi

      Kommentar


      • krupp
        Fuchs
        • 11.05.2010
        • 1467

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Geräuscharm Holz spalten

        Geräuscharm Holz spalten?
        Dafür braucht man eigentlich nur eine kleine, gut ausgebildete Armee gemeiner Nagekäfer und ausreichend Zeit.
        Sonst wüsst ich auch keinen Rat.
        Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

        Kommentar


        • Goettergatte
          Freak

          Liebt das Forum
          • 13.01.2009
          • 25538

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Geräuscharm Holz spalten

          Trockene Holzkeile mit einem Schonhammer in die vorhandenen Trockenrisse des Spaltguts treiben und mit Wasser begießen.
          Wenns bei Sandstein funktioniert, dann vielleicht auch bei Holz?
          "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
          Mit erkaltetem Knie;------------------------------
          Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
          Der über Felsen fuhr."________havamal
          --------

          Kommentar


          • windriver
            Moderator
            Fuchs
            • 25.11.2014
            • 1504

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Geräuscharm Holz spalten

            OT: Wenn man im Wald jemand trifft , der von Hand spaltet , ist es mit Sicherheit kein Profi . Da kämme keiner meiner Kollegen auf die Idee , dafür gibt es Maschinen .
            Beim von Handspalten sind die Hobbyholzwerber meist fitter , bei uns im Profibereich ist es einfach nur unwirtschaftlich.

            MfG, windriver

            Kommentar


            • Fritsche
              Alter Hase
              • 14.03.2005
              • 2652

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Geräuscharm Holz spalten

              Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
              Trockene Holzkeile mit einem Schonhammer in die vorhandenen Trockenrisse des Spaltguts treiben und mit Wasser begießen.
              Wenns bei Sandstein funktioniert, dann vielleicht auch bei Holz?
              Besser: Bohnensaat einsäen, feucht halten und ein paar Wochen warten
              https://michaelfritsche.wixsite.com/website

              Kommentar


              • TanteElfriede
                Moderator
                Alter Hase
                • 15.11.2010
                • 4847

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Geräuscharm Holz spalten

                ...ok, da explizit auch der humoristische Teil Eingang in diese Diskussion gefunden hat und der TS damit umgehen kann...
                das würde gehen:

                http://fd.tu-berlin.de/typo3temp/pics/4b6cdb8c6a.jpg

                Kommentar


                • Gecko
                  Erfahren
                  • 15.08.2007
                  • 450

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Geräuscharm Holz spalten

                  OT: Ich reite ja sonst nicht so auf Tippfehlern rum, aber der hier ist bei diesem Thema einfach zu schön:

                  Zitat von Dogmann Beitrag anzeigen
                  (...) Ochsenkopf mit Hülse am Stihl (...)
                  Also wenn die Ochsenkopf mit Stihl daherkommt, sollte sich das händische Spalten erübrigen (ist aber nicht serienmäßig, oder?)

                  Und der arme Ditschi muss immer dann zum Holzmachen, wenn's nass ist...
                  Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                  Ich treffe als privater Holzwerber im Wald ja regenmäßig auf die Profis (...)
                  Grüße,
                  Marcus

                  Kommentar


                  • krupp
                    Fuchs
                    • 11.05.2010
                    • 1467

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Geräuscharm Holz spalten

                    OT: Wenn man im Wald jemand trifft , der von Hand spaltet , ist es mit Sicherheit kein Profi
                    Sondern... Chuck Norris !
                    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

                    Kommentar


                    • windriver
                      Moderator
                      Fuchs
                      • 25.11.2014
                      • 1504

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Geräuscharm Holz spalten

                      Der war gut

                      Kommentar


                      • Ditschi
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 20.07.2009
                        • 10728

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Geräuscharm Holz spalten

                        eig. Zitat:
                        Ich treffe als privater Holzwerber im Wald ja regenmäßig auf die Profis (...)
                        @ windriver, danke für den Hinweis auf den freudschen Verschreiber. Klar, wenn`s geht, spalten die Profis mit Maschine. Nicht nur die. Ich auch ( zu Hause). Aber nicht immer kommt man mit Maschinen in den Wald, wegen " regenmäßig". Da ist auch immer mal wieder Handarbeit zu sehen. Wenn alles, was mit Rädern in den Wald will, gleich bis zur Achse wegsackt....
                        Da liegt noch viel Holz, das geholt werden müßte, wenn man endlich könnte.

                        Mittlerweile weiß ich auch, warum das Reisigholz an den Bäumen aufgestellt und hochgebunden wird. Das war ja mal eine Frage hier im Forum. Das Reisigholz wird verkauft für Buhnen und Lahnungen im Meer. Vorher muß es getrocknet werden, damit es dabei Nadeln und Rinde verliert. Das vermindert den Eintrag von Biomasse ins Meereswasser.

                        Ditschi
                        Zuletzt geändert von Ditschi; 26.02.2016, 16:02.

                        Kommentar


                        • Dogmann
                          Fuchs
                          • 27.09.2015
                          • 1020

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Geräuscharm Holz spalten

                          Zitat von krupp Beitrag anzeigen
                          Sondern... Chuck Norris !
                          Vollkommen falsch bei Chuck Norris hat das Holz soviel Angst das es von selbst spaltet.
                          Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            #33
                            AW: Geräuscharm Holz spalten

                            Mit meinem Mann gehe ich dann und wann in den Wald. Dieser Wald gehört nicht uns. In dem Wald machen wir dann ziemlich rechtswidrig ein Feuerchen, um uns einen Tee oder ein Süppchen zu wärmen. Da uns die Rechtswidrigkeit unseres Handelns bewusst ist und wir natürlich nicht Jäger, Förster oder andere hellhörige Lauscher auf uns aufmerksam machen wollen, spalten wir nur Holz bis ca. 8cm Stärke mit einem Parang. Wir dreschen da nicht wie bekloppt drauf rum, sondern pressen das Messer mit roher Gewalt ins Holz. Oder wir nutzen eine Säge, schneiden das Holz der Länge nach mehrfach bis zur Hälfte ein und schlagen es anschließend gegen einen Stein, ein Holz, den Boden oder nehmen wieder den Parang zur Hilfe (uralter Survivaltrick, gesehen bei Ray Mears)

                            Würden wir, warum auch immer, zuhause im heimischen Garten Holz spalten wollen, würden wir uns nach den gesetzlichen Regeln richten. Arbeitslärmverordnung, Maschinenlärmverordnung,usw. Mehr nicht. Ob Nachbars Kinder nun schnarchen oder nicht, wäre uns dabei vollkommen schnuppe. Man kann gern Rücksicht nehmen, aber wenn diese Rücksicht soweit geht, daß das Alltagsleben inklusive Bauarbeiten, Rasenmähen, Verkehr, dem Wetter und lautem Lachen um Deine Nachbarskinder herum nun verboten ist, ist ganz schnell schluß mit Lustig

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X