Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • efesbe
    Neu im Forum
    • 20.01.2013
    • 3

    • Meine Reisen

    Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

    Hallo zusammen,

    bevor ich zu meiner Frage komme würde ich gerne ein paar Worte zu meiner Person sagen. Ich bin 22 und beschäftige mich jetzt seit ca. 2 Jahren mit dem Thema Survival. Alles fing damit an das ich über eine inzwischen sehr bekannte Fernsehserie eines britischen Abenteurers gestolpert bin, seit dem lässt mich dieses Thema einfach nicht mehr los. Ich habe einige Bücher gelesen und mir so ziemlich alle Sendungen und Filme die es zu diesem Thema gibt angesehen. Ich habe dadurch gemerkt wie sehr ich die Natur und ihre Bewohner schätze und wie gerne ich ein unmittelbarer Teil davon wäre. Damit möchte ich nur kurz klarstellen das es mir an praktischer Erfahrung fehlt, ich aber über ein erweitertes Grundwissen verfüge und ein grundsätzliches Verständnis für die Natur und auch für ihre Gefahren besitze, wenn man sich als "zivilisierter" Mensch eben dieser aussetzt. Ich weiß gar nicht wie oft ich mir in den vergangenen Monaten schon vorgenommen habe einfach raus zu gehen und endlich meine eigenen Erfahrungen zu sammeln, allerdings haben mich der Alltag und die damit verbundenen Verpflichtungen immer wieder eingeholt. Das soll sich jetzt ändern. Das Verlangen nach Naturverbundenheit und Abenteuer in mir ist einfach zu stark als das ich noch weiter hier rumsitzen könnte. Ich würde deshalb gerne für einige Zeit draußen im Wald leben. Da ich momentan nicht über die finanziellen Mittel verfüge um mir eine entsprechende Ausrüstung leisten zu können, wird das Ganze aber etwas schwierig. Ich würde daher gerne wissen, welche Behausungen sich ohne großen Kosten selber bauen lassen und durch ein offenes Feuer beheizbar sind. Was die Verpflegung angeht so werde ich mich entsprechend eindecken, ich gebe mich also nicht der Illusion hin das es mir als Anfänger möglich sein wird von dem zu leben was "die Natur einem gibt", schon gar nicht zu dieser Jahreszeit. Survival bezieht sich in diesem Fall also nur auf die Art der Behausung. Ich hoffe sehr das ihr ein paar tolle Ideen oder Anregungen habt, damit ich meine Pläne endlich in die Tat umsetzen kann ohne dabei zu erfrieren.

    Liebe Grüße, F.

  • zedek
    Erfahren
    • 03.06.2011
    • 225

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

    Servus,

    ich bin keiner der Experten aus dem Bereich Survival, kann dir aber meine persönlichen Tipps mit auf den Weg geben.

    Zum einen solltest du dir immer Überlegen was dein Ziel ist.
    Für jemanden wie Dich, der recht unerfahren ist was das campen und wandern in der Natur angeht, so wie ich es aus deinem Text gelesen hab, liegt die "Spaßgrenze" vermutlich recht niedrig.

    Soll heißen, ne durchfrorene Nacht und nix ist mehr mit heiler survival Welt.

    Ich denke eine Behausung die du dir vorstellst, also so gut isoliert das nur durch Feuer die Nacht erträglich wird, ist mindestens ne gut gebaute, abgedichtete Blockhütte, also keine 10 Stöcke quer über einen Ast gelegt.

    An deiner Stelle würde ich mich langsam an die Sache ran tasten, zb ne schöne lange Tagestour bis in die späten Abendstunden, dann merkt man schnell wie kalt es Nachts im Winter im Wald wird.

    Meiner Meinung nach, wirst du um einen der Temperatur angepassten Schlafsack aber nicht herum kommen, alles andere wäre vermutlich irgendwie zwischen frustrierend und lebensgefährlich an zu siedeln.

    Kommentar


    • Gast-Avatar

      #3
      AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

      Sowie ich das verstanden hab, möchte er kein offenes Feuer.
      Dann wirds schwer. Generell rate ich dir, einen Schlafsack mitzunehmen. Sonst verlierst Du schnell den Spass an der Natur. Und damit auch die Laune am Survival.

      Über einen Unterstand kann ich dir ein Video von mir zeigen. Das wäre eine Möglichkeit, nur eben noch mehr "Schichten" machen und den Innenraum etwas Enger. Nehm dir den Schlafsack (leih ihn dir von Freunden) mit als Backup und versuche mit Kleidung. Wenns Kalt wird, könntest Du versuchen mit einer Rettungsdecke aus dem Verbandkasten weiter zu kommen.
      Wenn garnichts mehr get - ab in den Schlafsack.

      Liebe Grüße,
      Basti


      (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

      Kommentar


      • Der Foerster
        Alter Hase
        • 01.03.2007
        • 3630

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

        Ich möchte darauf hinweisen, dass der Bau einer winterfesten Behausung (also ohne geeigneten Schlafsack und Isomatte) im deutschen Wald doch auf gewissen Widerstand seitens des Waldbesitzers und seiner Vertreter stoßen wird

        Warte bis es wieder ein bisschen wärmer ist, suche Dir in der Zwischenzeit eine nette Reisebegleitung, die das schonmal gemacht hat und spare für einen Schlafsack + Isomatte. Keinen Winterschlafsack, sondern einen für drei Jahreszeiten. Solange es Winter ist, mach (outdoor) Tagestouren. Wenn es dann wärmer wird (April/März) übernachte draußen. Wenn Du nächsten Winter immer noch Spaß dran hast kannst Du Dir dann ja einen Winterschlafsack kaufen.
        Ohne Schlafsack ist das eine Schnapsidee, da kann man schnell in die gewünschte Survivalsituation kommen.
        Für die ersten Gehversuche ist auch das Übernachten im Garten sehr gut geeignet.
        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          #5
          AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

          Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
          Ich möchte darauf hinweisen, dass der Bau einer winterfesten Behausung (also ohne geeigneten Schlafsack und Isomatte) im deutschen Wald doch auf gewissen Widerstand seitens des Waldbesitzers und seiner Vertreter stoßen wird
          Das wäre mir neu das man dort unterschiede zwischen Sommer und Winter macht.
          Und wenn ich mir einen Unterstand baue, muss der Waldbesitzer (Förster etc) auch genau hinschauen um diesen zu entdecken. Sowohl Sommer als auch Winter. Ich habe schon zahlreiche Biwaks im Winter gemacht und ebenfalls im Sommer und mir hat noch kein Förster dies Verboten.
          Kommt vieleicht auch aufs Bundesland an.

          Kommentar


          • uli.g.
            Freak

            Liebt das Forum
            • 16.02.2009
            • 13261

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

            Zitat von efesbe Beitrag anzeigen
            .............. Das Verlangen nach Naturverbundenheit und Abenteuer in mir ist einfach zu stark als das ich noch weiter hier rumsitzen könnte. Ich würde deshalb gerne für einige Zeit draußen im Wald leben. Da ich momentan nicht über die finanziellen Mittel verfüge um mir eine entsprechende Ausrüstung leisten zu können, wird das Ganze aber etwas schwierig. Ich würde daher gerne wissen, welche Behausungen sich ohne großen Kosten selber bauen lassen und durch ein offenes Feuer beheizbar sind. ..................
            (H.d.d.U.)

            Keine.
            "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

            Kommentar


            • Ditschi
              Freak

              Liebt das Forum
              • 20.07.2009
              • 10885

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

              Das wäre mir neu das man dort unterschiede zwischen Sommer und Winter macht.
              Immer gut, wenn man dazu lernt. In der Regel ist es Sommers wie Winters nicht gestattet, mit Feuer drin schon garnicht.

              Bevor man Tipps gibt, wie man etwas macht, sollte man vielleicht erst mal in die Landesgesetze ( Landeswaldgesetz / Landesnaturschutzgesetz) schauen, was überhaupt gestattet ist. Der TO wohnt in Schleswig-Holstein. Da darf man nachts den Wald abseits von Wegen nicht einmal betreten, geschweige denn drinn hausen.
              Gruß Ditschi

              Kommentar


              • Gast-Avatar

                #8
                AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                Leute Sorry aber dann solltet Ihr über die Rubrik Wilderness Survival & Bushcraft nachdenken.
                Mach das nicht, furz hier nicht, schlaf da nicht... Es war ein Tip... Tip... Ich hab nicht gesagt MACHE. Also lasst mal die Butter bei die Fische. Jeder muss selbst wissen was er macht, auch wenn er ein Feuer machen will im Wald, dann soll er das. Wenn er jemanden begegnet der ihn Anzeigt -> Sein Problem. Ich kenne dutzender Leute im Bereich Survival / Bushcraft die Feuer machen da a) vielleicht offentliche Feuerstelle oder eigens Grundstück. Also nicht immer gleich Mutmaßen.
                Ich gab Tips zum Unterstand. Ich bin kein Sesselpupser sondern jemand der nach draußen geht und was macht.

                Kommentar


                • Becks
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 11.10.2001
                  • 18811

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                  Nun Bastian, willkommen in der Realität.

                  Leider ist enun einmal so, dass insbeondere bei Buschcraft und Survival hier in Zentraleuropa sehr vielse Dinge eher theoretisch als praktisch abgehandelt werden können, da es die Gesetzeslage nicht anders zulässt. Weder kann hier jeder einfach mal so Fallen im Wald aufstellen noch spontan sich eine beheizte Bude in die Wälder basteln, ohne Ärger zu bekommen.

                  Das ist eben der Nachteil in einem Land mit hoher Bevölkerungsdichte und einer intensiven Nutzung der vorhandenen Resourcen (Wald, Wiese, Acker,...). Ich für meinen Teil kann damit leben, denn weder habe ich Lust darauf, auf die Testreihen von "Naturliebhabern" zu treffen (erschlagene / erwürgte Kaninchen, vergessene Fallen,..) noch auf deren Hinterlassenschaften in Form aufgegebener Waldsiedlungen nebst Feuerstellen. Wer damit nicht klar kommt muss sich wohl oder übel in Regionen begeben, wo solche Dinge lockerer gesehen werden (vielleicht Sibirien oder so).

                  Alex
                  After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                  Kommentar


                  • uli.g.
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 16.02.2009
                    • 13261

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                    Zitat von BastianOtt Beitrag anzeigen
                    Ich bin kein Sesselpupser..
                    Ich schon! ..und trotzdem ab und zu draußen!

                    Ich glaube, Du hast da was zuuuu sehr in den falschen Hals gekriegt! Ich denke, die Antworten waren eher eine Reaktion auf die etwas romantizierende Idee eines "Ich war zwar noch nie ernsthaft länger in der Natur unterwegs, aber jetzt ziehe ich mal für einige Zeit in den Wald - und das am besten gleich im Winter"........ Zumindest meine Antwort meinte ausschließlich das; deshalb war sie auch so kurz!
                    "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

                    Kommentar


                    • Gast-Avatar

                      #11
                      AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                      Zitat von uli.g. Beitrag anzeigen
                      Ich schon! ..und trotzdem ab und zu draußen!

                      Ich glaube, Du hast da was zuuuu sehr in den falschen Hals gekriegt! Ich denke, die Antworten waren eher eine Reaktion auf die etwas romantizierende Idee eines "Ich war zwar noch nie ernsthaft länger in der Natur unterwegs, aber jetzt ziehe ich mal für einige Zeit in den Wald - und das am besten gleich im Winter"........ Zumindest meine Antwort meinte ausschließlich das; deshalb war sie auch so kurz!
                      Nene das hab ich schon auch so aufgefasst. Dabei geb ich Dir auch recht.

                      Kommentar


                      • Der Foerster
                        Alter Hase
                        • 01.03.2007
                        • 3630

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                        Das wäre mir neu das man dort unterschiede zwischen Sommer und Winter macht.
                        Nicht die Gesetzeslage ist Unterschiedlich, sondern der Unterstand. Ein selbst gebauter Unterstand in dem man im Winter ohne Schlafsack "einige Zeit" leben kann ist m.E. in unseren Breiten an der Realität vorbei. Das wäre dann nämlich was, was in Richtung Hütte geht. Siehe auch die Antwort von Becks

                        ICH möchte jedenfalls nicht in dem von Dir vorgeschlagenen Unterstand im Winter ohne Schlafsack übernachten, das dies geht mag sein. Das es lebensgefährlich werden kann, ist aber wohl unbestritten.
                        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                        Kommentar


                        • Gast-Avatar

                          #13
                          AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                          Dann solltest Du den ganzen Text von mir lesen.

                          Kommentar


                          • Ditschi
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 20.07.2009
                            • 10885

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                            Hallo,

                            ein Anfänger fragt zum Thema Survivel. Da sind unsere Survivellehrer und erfahrenen Survivler gefragt, ihm zu antworten.
                            Zu denen zähle ich mich nicht.
                            Eine Antwort auf die meist naiven Vorstellungen sollte aber nach meiner Überzeugung beide Aspekte enthalte: das Können und das Dürfen.
                            Ich halte Antworten, die sich auf das Können beschränken und das Dürfen unterschlagen, für unseriös.
                            Wer das tut, läßt unter Umständen einen Anfänger in sein Unglück laufen, ist aber auch mitverantwortlich, wenn dieser in Unkenntnis der Rechtslage Schäden anrichtet.
                            Da kann man sich nicht darauf zurückziehen, der Anfänger sei hinsichtlich des Dürfens für sich selbst verantwortlich.
                            Hier die Seite eines Survivellehrers, der seiner Verantwortung nachkommt.
                            Die rechtlichen Ausführungen zum nächtigen im Wald sind qualifiziert.

                            http://vivalranger.com/wissensdatenb...-man-wo-teil-i

                            Gruß Ditschi

                            Kommentar


                            • Der Foerster
                              Alter Hase
                              • 01.03.2007
                              • 3630

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                              Zitat von BastianOtt Beitrag anzeigen
                              Dann solltest Du den ganzen Text von mir lesen.
                              Das habe ich. Du sagst zwar, dass Du es nicht ohne Schlafsack machen würdest, es aber geht. Das halte ich für einen Anfänger schlicht für falsch und gefährlich (im Winter).

                              Wenn garnichts mehr get - ab in den Schlafsack.
                              Auch diese Aussage bagatellisiert in meinen Augen die Gefahr von Kälte.

                              Hast Du schon mal in dem von Dir gebauten Unterschlupf im Winter bei sagen wir -5°C übernachtet? Mehrere Nächte? Ohne sich dazwischen aufzuwärmen? Evtl. noch ohne Schlafsack?
                              Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                              Kommentar


                              • Gast-Avatar

                                #16
                                AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                                Und zum Thema "qualifizierter Survival-Trainer".
                                Nach Eurer Meinung wäre das dann so: Gruppe geht mit Mann in Wald. Dieser sagt, Eigentlich könnte man das nun machen, darf ich aber nicht weil es hier verboten ist. Diese Beeren könnte ich Essen, mach ich aber nicht, da ich den Fuchsbandwurm bekomme. Hier könnte ich mir Ast abmachen, mach ich aber nicht, da dies verboten ist.

                                Merkt ihr was? Aber anscheinent nicht mal das...

                                Kommentar


                                • Der Foerster
                                  Alter Hase
                                  • 01.03.2007
                                  • 3630

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                                  Warum so aggressiv? Es geht dadrum, dass es für einen Anfänger auf keinen Fall zu empfehlen ist im Winter draußen ohne Schlafsack und Isomatte zu übernachten.

                                  Wenn man es doch möchte, sollte man es mit vernünftiger Ausrüstung tun oder im eigenen Garten oder vorher im Sommer üben oder eine vernünftige Hütte bauen (und auf letzteres bezog sich mein Hinweis auf die Gesetzeslage).

                                  Mal ganz allgemein würde ich keinem Empfehlen ohne Schlafsack im Winter draußen zu pennen, aber jemand der schon mal draußen gepennt hat (im Winter!) kann das auch selber entscheiden. Der TO (auf den sich diese Diskussion ja beziehen sollte ) hat diese praktische Erfahrung nicht. Deshalb mein Rat (s.o.).

                                  Die von Dir gebaute Hütte ist für diesen Einsatzzweck für jemanden ohne Erfahrung nicht geeignet.

                                  Aber ist sicherlich ein guter Ausgangspunkt zum üben (ohne Übernachten) um dann (wenn es wärmer wird) auch mal dadrin zu übernachten, aber ich wiederhole mich
                                  Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                                  Kommentar


                                  • Gast-Avatar

                                    #18
                                    AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                                    Ich schrieb aber ebenso das der TO einen Schlafsack als Backup mitnehmen soll. Sicherlich sollter hier der TO alt genug sein, zu wissen, das wenn es Kalt wird, bzw noch kälter und noch kälter, er dann seinen Schlafsack (hier Komfort und Limittemperaturen beachtet) verwendet. Dann kann man das sehr wohl auch so üben. Und wenn der TO nicht gleich nach Sibirien in einen Wald geht und 4 Tage von jeglicher Zivilisation entfernt ist, hat er wohl auch noch die Möglichkeit zu reagieren, wenn es im Schlafsack kalt ist. Ich denke wir 2 haben da einfach aneinander vorbei geredet.

                                    Kommentar


                                    • uli.g.
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 16.02.2009
                                      • 13261

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                                      Hi Leute,

                                      wenn wir uns hier schon wegen einer Anfängerfrage, an deren Sinn- resp. Ernsthaftigkeit ich sehr ernstliche Zweifel hege, kloppen, fände ich es schöner, wenn wir das an einem einem herrlich prasselnden, erlaubten Lagerfeuer fortsetzen würden - damit nicht jeder aus dem Schatten zuschauen kann. Hm? Wär das nicht ne Überlegung wert?
                                      "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

                                      Kommentar


                                      • dominiksavj
                                        Fuchs
                                        • 10.04.2011
                                        • 2301

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Winter Survival - Überleben ohne Zelt?

                                        Vielleicht kocht man hier mal nicht ganz so hoch, sondern lässt das Thema köcheln.

                                        An den To:
                                        Du willst im Wald schlafen? Respekt.
                                        Ohne Ausrüstung als Anfänger? schwierig
                                        Im Winter? sehr schwierig
                                        Behausungen bauen? siehe eins weiter oben

                                        Konstruktive Vorschläge meinerseits:

                                        Setz dich mit dem Förster in Verbindung, schilder dein Anliegen, verzichte auf Feuer, und Dir wird geholfen.
                                        Wenn er es Dir genehmigt, bzw sogar günstige Plätz nennt; perfekt.
                                        freedom's just another word for nothing left to lose

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X