Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prachttaucher
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.01.2008
    • 11418

    • Meine Reisen

    Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

    Seit Jahren laufe ich häufig nach runtergeladenen Tracks und bin damit gut gefahren. Zu 100% stimmt´s selten mit der Ausschilderung (soweit vorhanden) überein, ist aber nie ein großes Problem gewesen. Entweder vertraue ich dann auf die Schilder (neue Wegeführung ?) oder eben den Track (Autor ist anders gelaufen ?).

    Richtig in die Hose gegangen ist´s jetzt auf dem Bestwiger Panoramaweg (Qualitätsweg wanderbares Deutschland!). Zum einen stand ich mehrfach in undurchdringlichem Gestrüpp / Brennesseln (1) zum anderen existierten vielfach Wegstücke einfach nicht (2). Auch nach mehrfachen Auf-und Abgehen konnte ich da nichts sichten. Die Alternative bestand meist in kilometerlangen Umwegen oder dem Abstieg an steilen Hängen und weitergehen auf der Straße. Hatte man den Weg endlich wieder gefunden, gab es wie zum Hohn plötzlich wieder das B-Schild. Letztendlich konnte ich die Tour nicht zu Ende gehen.

    Ein anderer Track aus dem Netz zeigte zwar teilweise eine andere Wegeführung, an den Knackpunkten war´s aber genauso falsch, d.h. Wege die nicht (nicht mehr ?) existieren.

    Gibt es ähnliche Erfahrungen mit anderen deutschen Wanderwegen und den dazugehörigen Tracks ? Gibt es Strategien, den bestmöglichen (aktuellsten ?) Track zu bekommen ? Kann jemand etwas speziell zu dem Weg sagen ? Lag´s an mir oder gibt es andere Erklärungen, z.B. daß der Weg zu wenig genutzt wird und deshalb teilweise komplett zugewuchert ist ? Für (1) habe ich ja auch halbwegs Verständnis und erlebe das öfters mal, (2) finde ich allerdings heftig, besonders wenn da keine zumutbare Alternative vorhanden ist. Wie kann ein Weg im Wald einfach komplett verschwunden sein ?

    Zumindest die Nordschleife fand ich übrigens bedingt durch die Baustelle nicht so prickelnd. Wenn da erstmal die Autobahn fertig ist wird´s bestimmt nicht attraktiver.
    Zuletzt geändert von Prachttaucher; 14.10.2013, 18:25.

  • Kaesehobler
    Fuchs
    • 16.02.2013
    • 1200

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

    Padjelantaleden dieses Jahr. Der Track war nicht fertig geführt. Und es gab auch noch einen Radweg?!?!?

    Kommentar


    • Prachttaucher
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.01.2008
      • 11418

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

      Die überwältigende Resonanz läßt mehrere Schlüsse zu (andere sind sicher auch möglich) :

      - 1. Es gibt nur zufriedene User (bezogen auf runtergeladene Tracks von Wanderwegen in Deutschland). Die Quelle spielt dabei offensichtlich keine Rolle.

      - 2. Die meisten laufen nicht nach solchen Tracks.

      - 3. Der Bestwiger Panoramaweg ist gänzlich unbekannt.

      - 4. Es besteht kein Interesse das Thema zu erörtern.

      Kommentar


      • Werner Hohn
        Freak

        Liebt das Forum
        • 05.08.2005
        • 10865

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

        Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
        - 2. Die meisten laufen nicht nach solchen Tracks.
        Stimmt, ich schon gar nicht. Die Mehrzahl der Wanderer erwarten gut markierte Routen und folgen einfach der Markierung. Es hat schon seine Gründe, warum um die Wegemarkiererei seit ein paar Jahren so ein Bohei gemacht wird.

        Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
        - 3. Der Bestwiger Panoramaweg ist gänzlich unbekannt.
        Du solltest schreiben, woher der Track stammt. Bei "privaten" Tracks hatte ich schon den allergrößten Schrott, auch wenn die auf tollen Netzseiten zu finden waren. Jahrelang hatte ich zum Beispiel drei Westerwald Steige direkt vor meiner Haustür. Es hat gedauert, bis das einem aufgefallen ist.

        Bei Navi-Fachleuten in meinem Umfeld habe ich oft festgestellt, dass die zwar von GPS & Co jede Menge Ahnung haben, von Wanderwegen meist nicht. Umgekehrt ist das auch möglich. Ein Wanderer lässt GPS mitlaufen, das natürlich jeden Meter aufzeichnet, was dann vielleicht später ohne Korrektur als Wanderweg Y ins Netz hochgeladen wird.

        In diesem Sinne, Karten aus Papier oder Bit & Byte.
        .

        Kommentar


        • Torres
          Freak

          Liebt das Forum
          • 16.08.2008
          • 26787

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

          2. Die meisten laufen nicht nach solchen Tracks.
          Korrekt. Auch wenn ich heute seltener als früher laufe: Ich nutze weiterhin Karten. Das Navi dient nur der Positionsbestimmung, wenn ich an einer Kreuzung die Abzweigung nicht finde oder mir am Weg etwas komisch vorkommt. Sei es beim Laufen in Finnland, sei es auf dem Rad: Die heruntergeladenen Tracks stimmen häufig nicht mit der tatsächlichen Route überein: Mag sein, dass sich der Weg verändert hat oder dass der Track nicht bereinigt wurde. Man läuft oder fährt dann in die "Sackgassen" des Trackerstellers hinein.
          Daher ist so ein Track bei mir nur eine zusätzliche Information, nicht mehr.
          "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

          Kommentar


          • Prachttaucher
            Freak

            Liebt das Forum
            • 21.01.2008
            • 11418

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

            Kam von hier, immerhin vom SGV erstellt.

            Mit der Markierung alleine (B in Kreis) kam ich auf diesem Weg auch nicht weiter. An manchen Stellen durchaus o.K. an anderen Stellen fehlte der Hinweis auf Abzweigungen. Das kann aber auch daran liegen, daß ich durch das überwiegende Laufen nach Tracks verdorben bin.

            Nachträglich habe ich sogar eine Karte des Autors gefunden. Damit hätte man vielleicht bessere Chancen gehabt. Werde heute abend nochmals die kritischen Abschnitte mit dem Track vergleichen.

            Kommentar


            • Werner Hohn
              Freak

              Liebt das Forum
              • 05.08.2005
              • 10865

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

              Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
              Kam von hier, immerhin vom SGV erstellt.
              OT: Der Sauerländische Gebirgsverein hat 38.000 Mitglieder, ist damit einer der größten Wandervereine der Republik. Der Verein hat sogar eine eigene Abteilung fürs Marketing (immerhin die Startseite); und die sind nicht in der Lage für die eigenen Wege GPS-Daten auf der eigenen Website anzubieten?

              Der kleinere Eifelverein, der für seine Hauptwanderwege das alles hat, kann das ohne auf eine kommerzielle Seite auszuweichen.
              Zuletzt geändert von Werner Hohn; 16.10.2013, 14:42.
              .

              Kommentar


              • lina
                Freak

                Vorstand
                Liebt das Forum
                • 12.07.2008
                • 37572

                • Meine Reisen

                #8
                Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                Den E1 laufe ich nach Tracks, bei Radfernwegen nehme ich den Track nur als Anhaltspunkt, die Wegführung hat sich für mich als oft zu langweilig herausgestellt Tracks von naviki mag ich hingegen richtig gerne.

                Wenn Tracks, dann versuche ich, mehrere Varianten davon zu finden. Die lade ich dann nach mytracks, wo man vergleichen und die Tracks in verschiedenen Kartendarstellungen anschauen kann. Besonders hilfreich sind die Open Cycle Map (wegen der Höhenlinien) und noch eine weitere OSM-Karte dazu, je nach besserer Übersichtlichkeit (z.B. mit gestrichelt eingezeichneten Trampelpfaden). Davon mache ich in einer mir angenehmen Detaildarstellung Ausdrucke und klebe die zu einer Karte zusammen – das ist dann das Backup.

                Mit der Kombi klappt das eigentlich ganz gut. Wenn ich an einer Abzweigung stehe, bin ich aber regelmäßig froh über den Zauberkasten, um abschätzen zu können, wo jetzt die grobe Laufrichtung entlang geht. Wenn die Beschilderung vorher zu perfekt war, schaue ich nämlich seltener auf Karte und Navi.


                Wenn ich nachher zuhause bin, schau ich mal den besagten Weg an, bin gespannt, ob da auf den Karten auch eingezeichnete Trampelpfade sind.

                Beim Track vom Meerweg fand ich noch hübsch, dass die Verfahrer nicht weggelöscht worden waren. Wenn der Weg also eine überflüssig aussehende Schleife machte, wusste ich schon, dass ich an dieser Stelle besonders aufmerksam sein musste.

                Tracks sehe ich aber sowieso eher als Vorschläge mit Näherungswerten und weniger als verlässliche Vorlagen.

                Kommentar


                • Nordman
                  Fuchs
                  • 10.03.2010
                  • 1726

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                  Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                  - 2. Die meisten laufen nicht nach solchen Tracks.
                  ich nutze das GPS hauptsächlich um mich zu orientieren und auf der papierkarte schneller zu wissen wo ich bin und um später zu wissen welche strecke ich gelaufen bin.
                  oder um einen einstieg leichter zu finden, wenn ich die koordinaten habe laß ich mich dann dorthin lotsen und die koordinaten stimmten bisher ganz gut. die hatte ich aus bücher oder von GPSies
                  An diesem Tag habe ich alles gelernt, was man über das Scheitern wissen muß.

                  Käpt´n Blaubär

                  Kommentar


                  • lina
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 12.07.2008
                    • 37572

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                    Ich habe eben mal nachgesehen: Im Vergleich mit den Karten gibt es eine Handvoll kritischer Stellen, wo kein Trampelpfad eingezeichnet ist oder einer in etwas Entfernung einigermaßen parallel verläuft.

                    Kommentar


                    • Pfad-Finder
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 18.04.2008
                      • 11357

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                      - Ich laufe nie nach Tracks
                      - GPS dient primär zur schnellen Positionsbestimmung auf der Papierkarte - und der aufgezeichnete Track dann zur Fehleranalyse zuhause
                      - die eingezeichneten Wanderwege auf Papierkarten haben oft auch nichts mit der draußen markierten Realität zu tun - und hier rede hier nicht einmal notwendigerweise von Kompass-Karten.
                      Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11418

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                        Danke Lina, hab´s gerade auch mal überprüft. Der nördliche Teil war meist o.K., besonders schlimm wurde es im südöstlichen Teil. In Heinrichsdorf stand man vor einem Elektrozaun (auf der Karte alles o.K.) und ein paar km später nach auf´m Kipp stimmte es garnicht mehr (Steilhang/ Straße). Auf der Karte geht´s da in eine ganz ander Richtung nach "Wasserfall", wo auf meiner Topo Deutschland auch Wege eingezeichnet sind. Dort habe ich übrigens abgebrochen und bin die Straße nach Ramsbek (Bus am So) gelaufen.

                        Also Autor und Karte hatten recht, es lag am Track (den Tracks, die sich dazu finden).

                        Bleibt also die Frage, wie kommt ein solcher Track auf eine halboffizielle Seite, welche QM-Maßnahmen gibt es da... Naja, da gilt wohl eher : Einem geschenkten Gaul darf man nicht ins Maul schauen.

                        @"Track-Gegner" : Die Art Touren, die ich machen sind meiner Meinung nach ohne Track nur schwer durchführbar. Im Urlaub habe ich ja genug Zeit, da kann ich soweit laufen, wie ich möchte. Eine Wochenend-Tour bei uns (gerade wenn´s früher dunkel wird) ist da oft relativ zeitkritisch, weil noch lange An-und Abreise für mich hinzukommt. Da sind dann z.B. 53 km mit öfters verlaufen bzw. häufig anhalten, Karte studieren, wieder umdrehen etc. schon schwierig. Mit einem guten Track wird das aber kalkulierbar.
                        Zuletzt geändert von Prachttaucher; 16.10.2013, 20:39.

                        Kommentar


                        • Waldfex

                          Erfahren
                          • 19.09.2010
                          • 194

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                          Ich nutze Tracks i.R. nur für die Touren-Planung und als Backup.
                          Nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand von OSM verläuft der GPX-Track vom Wanderatlas jedoch durchgängig auf Wald- und Feldwegen. Wenn da tätsächlich Fehler im OSM-Datenbestand sein sollten, dann sollten diese von Wissenden mal bereinigt werden. Ist doch eine lohnende Aufgabe, wenn man schon einmal mit GPS und offenen Augen unterwegs ist.

                          Ansonsten ist das eine gute Planungsgrundlage und ein Projekt zum Mitmachen: http://hiking.waymarkedtrails.org/de...8.40512&hill=1

                          Gruß Gert

                          Kommentar


                          • lina
                            Freak

                            Vorstand
                            Liebt das Forum
                            • 12.07.2008
                            • 37572

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                            Der track von waymarked trails (es fehlt u.a. ein Stück im Südosten) und der von SGV ist größtenteils identisch. Vergleicht aber mal die beiden Wegführungen mit der oben verlinkten Karte des Autors ... – da gibt’s schon Unterschiede.

                            Kommentar


                            • Pfad-Finder
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 18.04.2008
                              • 11357

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                              Zum konkreten Fall: Der Track stimmt im großen und ganzen mit vorhandenen Wegen in der amtlichen Topo 1:25.000 überein, auch im kritisierten Bereich. Ein paar "Zuckungen" lassen allerdings vermuten, dass hier ein nicht von Empfangsungenauigkeiten bereinigter Track hochgeladen wurde.

                              Aus reinen Elektrozäunen - würde ich übrigens niemandem einen Strick drehen. Die sind temporär und daher auch von den Vereinen nicht unbedingt vorhersehbar.
                              Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                              Kommentar


                              • lina
                                Freak

                                Vorstand
                                Liebt das Forum
                                • 12.07.2008
                                • 37572

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                                Ja, aber vergleich die tracks mal mit der hier eingezeichneten Wegführung.

                                Kommentar


                                • Prachttaucher
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 21.01.2008
                                  • 11418

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                                  Zitat von Waldfex Beitrag anzeigen
                                  ...Nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand von OSM verläuft der GPX-Track vom Wanderatlas jedoch durchgängig auf Wald- und Feldwegen. Wenn da tätsächlich Fehler im OSM-Datenbestand sein sollten, dann sollten diese von Wissenden mal bereinigt werden....
                                  Hallo Gert, wenn ich mir nachträglich die kritischen Stellen (des Tracks) auf meiner OSM-Karte anschaue, kann ich Dir da nur recht geben. Bei einem Teil der Wege im Südostbereich (südlich von Ramsbeck) ließen sich die Wege ja auch noch erkennen. Allerdings hoffnungslos mit Dornengestrüpp, Brennesesseln etc. zugewachsen und es sah auch so aus, als ob man nach einem Stück überhaupt nicht mehr weiterkommt. Ohne diese Vorgeschichte hätte ich mich vielleicht an der entscheidenden Problemstelle den Steilhang hinuntergewagt und wer weiß, vielleicht nach 100 m wirklich weitergefunden.

                                  Vielleicht entsprechen die Tracks ja dem ursprünglichen Weg, der dann sich selbst überlassen wurde ? Die offensichtlich aktuelle Wegführung (zur aktuellen Beschilderung passende ?) des Autors verläuft dagegen fast überwiegend auf breiten Forstwegen - hier dürfte es keine Probleme geben, auch nicht in 10 Jahren. Andererseits sind solche Wege auch nicht besonders attraktiv.

                                  Das nächste Mal fahre ich erstmal wieder in den Harz ! Da kann man sich zwar auch verfransen, aber da gibt´s vielleicht weniger Dornen / Brennesseln. Und : Da gibt´s wenigstens ordentliche Karten.

                                  Kommentar


                                  • Waldfex

                                    Erfahren
                                    • 19.09.2010
                                    • 194

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                                    Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                    Ja, aber vergleich die tracks mal mit der hier eingezeichneten Wegführung.
                                    Ja, hier scheint tatsächlich etwas im Unklaren zu sein. Der GPX-"Autor" scheint im südlichen Bereich auf den "Wilhelm-Münker-Weg" (Markierung: X10) ausgewichen zu sein. Auch die Wanderweg-Relation im OSM-Datenbestand ist in diesem Abschnitt unvollständig. Wäre nicht schlecht, wenn jemand Lust hätte den genauen Verlauf des Weges vor Ort auf zu klären und das Ergebnis in OSM ein zu pflegen. Das Waymarked Trails-Projekt wäre dann an einer Stelle mehr vollständig. Für mich ist es leider zu weit ab für eine Wochenend-Tour.

                                    Gruß Gert

                                    Kommentar


                                    • Waldfex

                                      Erfahren
                                      • 19.09.2010
                                      • 194

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                                      Das nächste Mal fahre ich erstmal wieder in den Harz ! Da kann man sich zwar auch verfransen, aber da gibt´s vielleicht weniger Dornen / Brennesseln. Und : Da gibt´s wenigstens ordentliche Karten.
                                      Ups, hier haben sich die Posts überschnitten.

                                      Wann fährst du denn in den Harz? Wir planen Anfang November ein langes Wochenende in Weida wandertechnisch zu verbringen. Kann man sich eventuell mal treffen.

                                      Gruß Gert

                                      Kommentar


                                      • Prachttaucher
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 21.01.2008
                                        • 11418

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Erfahrungen mit GPS-Tracks aus dem Netz / Bestwiger Panoramaweg

                                        OT: Meinst Du Wieda ? Ich werde je nach Wetter eher schon wieder nächstes WE was machen. Meistens entscheide ich erst spontan am Mittwoch oder Donnerstag davor. Daraus resultiert dann manchmal eine entsprechend schlechte Vorbereitung.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X