Mein Outdoorerlebnis - heute

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Kommen da aus dem Blech von unten drei Stöpsel raus, in die der Schuh an der Spitze eingehakt wird?
    Ja, genau, da sind drei Stifte, auf die die Sohle aufgesetzt wird.

    Heute war ich wieder fast zwei Stunden draußen und jetzt hab' ich Blasen an den Zehen, weil die blöden Schuhe nicht passen (sind ja auch von meiner Mutter...)

    Kommentar


    • Prachttaucher
      Freak

      Liebt das Forum
      • 21.01.2008
      • 11404

      • Meine Reisen

      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

      @ph,Pfad-Finder : Wirklich sehr schöne Harz-Schnee-Bilder und das auch noch mit Sonne ! Neid, Sehnsucht...

      Ein Jammer diese Verpflichtungen wie Weihnachtsfeier etc., da verpaßt man einmalige Wintererlebnisse ! Der Kater hielt sich zwar in Grenzen, aber mit 6 Uhr aufstehen wär´s nicht gegangen.

      Kommentar


      • Pfad-Finder
        Freak

        Liebt das Forum
        • 18.04.2008
        • 11309

        • Meine Reisen

        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

        Testschlafen im neuen WM Apatschen auf der Terasse bei Vaddern (0 Grad). Am Reißverschluss gibt es eine Kältebrücke. Wenn der oben liegt - bei mir als Rotationsschläfer kommt das vor - ziehts kalt rein (oder warm raus). Sonst aber sehr ok. Das Kondenswasser aus der Atemluft ist brav auf dem Außenstoff geblieben und nicht eingezogen.

        OT: @Prachttaucher: Wenn Du 'nen Kater hast - wieso dann das Problem mit der Maus?


        Pfad-Finder
        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

        Kommentar


        • lutz-berlin
          Freak

          Liebt das Forum
          • 08.06.2006
          • 11889

          • Meine Reisen

          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

          OT: in lila? --- orange ist die Farbe der Stunde .

          Kommentar


          • TLow
            Erfahren
            • 26.11.2007
            • 352

            • Meine Reisen

            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

            hallo,
            bei mir hat sich am sonntag endlich mal wieder die möglichkeit ergeben bei anständigem wetter bogenzuschießen. da wird der bogenparcour von meinem kumpel uwe bei hagen zur reinsten sibirischen wildnis. der zwiebellook hat sich bestens bewehrt, nur an der taktik für warme hände beim bogenschießen muss ich noch feilen. nach starkem schneefall kam dann der sturm und ich war malwieder echt dankbar für die gute sturmmaske.



            frohe weihnachten
            thilo

            Kommentar


            • Mika Hautamaeki
              Alter Hase
              • 30.05.2007
              • 3945

              • Meine Reisen

              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

              Moin,
              es ist zwar schon 5 Tage her, aber ich will euch trotzdem meine Tour entlang der Alster nicht vorenthalten. Bisher war ich ja die Strecke von der Mündung bis Poppenbüttel und von Poppenbüttel bis zur Alsterquelle auf dem Alsterwanderweg gelaufen. Da sich er Weg zur Quelle jedoch kurz hinter Poppenbüttel vom Fluß entfernt und erst später wieder darauf trifft (Flußkilometer 2) fehlt also das Teilstück Poppenbüttel bis Kayhude.
              Nachdem ich am Sonnabend das WAI von Torres übernahm und es bis nach Wellingsbüttel kutschiert habe, sollte es eigentlich die Tour nach Kayhude mitmachen. Da wir (meine kleine Ricke und ich) aber viel zu spät losgekommen sind mußten wir wohl oder übel mit dem Bus zurückfahren, daher verzichteten wir auf das WAI, da die Strecke ja zum Teil motorisiert zurückgelegt worden wäre.

              Das Wetter war super leichte Bewölkung, zwischendurch Schneegriesel und angenehme -11°C. Herz was willst du mehr?

              Zunächst ging es an der Poppenbütteler Schleuse los und der Weg verläuft in breiter Bahn am Fluß entlang bis zur Mellingsburger Schleuse.

              Poppenbütteler Schleusenteich



              Mellinburger Schleuse mit Erdwinde



              An der Mellinburger Schleuse



              Kurz hinter der Mellingburger Schleuse mußten wir den Fluß wegen einiger Privatgrundstücke kurz verlassen, bevor der Wanderweg wieder auf die Alster trifft. Nach ca. 2 km trifft der Weg dann auf das NSG "Rodenbeker Quellental"

              NSG Rodenbeker Quellental





              Hiernach ging es durch wunderschön verschneite und wenig belaufene Waldwege Richtung Duvenstedt und der Wohldorfer Schleuse, bevor der Weg Richtung Kayhude entlang einiger Äcker die Stadt Hamburg verläßt

              Impressionen zwischen Duvenstedt und Kayhude:









              Rader Schleuse



              Kurz vor dem Ziel:





              Das Ziel: der alte Haidkrug



              Ich denke, daß die Bilder mehr als alle Worte sagen. Von den drei Teilstücken war dies der kürzeste (17 km) aber auch der schönste. Trotz des guten Wetters waren wenig Leute unterwegs und die Lanschaft war nicht zuletzt wegen des Schnees unglaublich beeindruckend. Besonders wenn man bedenkt, daß wir am Rande einer 1.7 Mio Stadt unterwegs waren. Wer also mal nen Abstecher nach Hamburg macht, der sollte sich überlegen ein Stück des Weges unter seine Füße oder Räder zu nehmen.
              So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
              A. v. Humboldt.

              Kommentar


              • psy48
                Dauerbesucher
                • 27.05.2006
                • 923

                • Meine Reisen

                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                Hi,

                Ich bringe gerade Ordnung in meine Bilderverzeichnisse und stosse dabei auf welche, die ich schon im Frühjahr posten wollte. Ich habs vergessen und weil ich deswegen keinen extra thread aufmachen will, tu ichs mal hier hinein. Ich wollte, am Rand einer Kleinstadt, in einem sumpfigen Graben einige Pflanzen fürs Aquarium sammeln. Bin dann aber noch, nördlich einer stillgelegten Bahnlinie, gut einen Kilometer weiter gelaufen, ganz ohne Ziel. Der Hang zum Bahnschotter war sehr steil, aber ich habe eine Spur dort hoch entdeckt, der ich gefolgt bin. In Trekkingsandalen keine Chance, aber barfuß ging es. Und dann sehe ich das hier. Ein Baumstumpf mit Gedenkstätte, "Stärker als der Tod ist die Liebe". Der ist von einer Kiefer, der Baum (nicht im Bild) wurde gefällt und lag geschätzt noch kein Jahr dort. Ich war dreimal dort, das war immer super gepflegt. Hier muß irgendwas schlimmes passiert sein, an dieser sehr abgelegenen Ecke.



                Wenn ich dann über den Bahndamm gehe, finde ich ein Trockenbiotop, garnicht groß, etwa 200x150m. Die Spuren könnten von Mountainbikes stammen. Es gibt noch einen leichteren Zugang südlich des Bahndamms, den habe ich erst später entdeckt.



                Der Boden ist fast völlig von Flechten...



                und Moos bedeckt.



                Sehr viele Feuersalamander leben dort.



                Käfer auf Pilz, an einem toten Birkenstamm. Den gibt es nicht mehr. Er wurde klein geschnitten und größtenteils verbrannt. Unzählige Glasscherben in dem Bereich...



                Und so sieht es dort aus, wenn das Gras im Sommer blüht. Welches verrate ich noch nicht, mir gehn bald die Bilder fürs Pflanzenquiz aus



                Die Ecke hätte imho Potential für ein NSG, alleine die Spinnenfauna ist der Hammer.

                Kommentar


                • Blueface
                  Fuchs
                  • 10.06.2007
                  • 1086

                  • Meine Reisen

                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                  Ich wünsche allen noch schnell Frohe Weihnachten, bevor es zu spät dafür ist.

                  Über die Feiertage habe ich mich natürlich entspannt und den Bauch hoch gelegt. Daher auch erst jetzt ein nettes Winterfoto von einer Schnee-MTB-Tour im eisigen Sauerland am 22.12.

                  Allerdings war es nicht unbedingt ein Fahrvergnügen. Das Tauwetter am Vortag in Verbindung mit Frost am Tourmorgen hatte für verschärfte Bedigungen gesorgt. Spikes wären sinnvoll gewesen...
                  Iserlohner Impressionen - Blog zu Landschaften, MTB- und Wandertouren im Sauerland

                  Kommentar


                  • Goettergatte
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 13.01.2009
                    • 25679

                    • Meine Reisen

                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                    Oberhalb des Wolfplatzes!


                    Oh, falscher Thread
                    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                    Der über Felsen fuhr."________havamal
                    --------

                    Kommentar


                    • Canyoncrawler
                      Dauerbesucher
                      • 25.08.2002
                      • 658

                      • Meine Reisen

                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                      Nach den letzten Tagen mit viel Essen und wenig Bewegung, wollten wir heute mal ausgiebig frische Luft schnappen und sind zum Westerwaldsteig gefahren.

                      Das war keine gute Idee.
                      Vom Start der Wanderung am Hofgut Dapprich an der Holzbachschlucht, war der Weg vereist. Wir sind mehr geschlittert als gewandert und nach etwa 1 km auf den rutschigen, vereisten Pfaden in der Schlucht umgekehrt.
                      Anschliessend haben wir unser Wanderglück am Wiesensee versucht. Der Rundweg um den See ebenfalls noch total vereist.
                      Zur Zeit geht ohne Grödel im Westerwald gar nichts.
                      Gruss Kate

                      "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

                      Kommentar


                      • Blueface
                        Fuchs
                        • 10.06.2007
                        • 1086

                        • Meine Reisen

                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                        Zitat von Göttergatte Beitrag anzeigen
                        Oberhalb des Wolfplatzes!
                        Oh, falscher Thread
                        Falscher Thread und richtige Antwort

                        Da oben bin ich oft, weil die Aufahrt vom Wolfsplatz da hoch eine schöne Übungsrampe ist. Im Frühjahr mache ich das dann immer mit Gepäck, um für die die richtige Tour vorbereitet zu sein. Wenn ich die Auffahrt mit Zeltgepäck und Wasser locker schaffe, bin ich in Form
                        Iserlohner Impressionen - Blog zu Landschaften, MTB- und Wandertouren im Sauerland

                        Kommentar


                        • paddel
                          Fuchs
                          • 25.04.2007
                          • 1850

                          • Meine Reisen

                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                          Gestern:

                          Von Hinterzarten Richtung Windeckkopf.
                          Die Alpen sind zu sehen.






                          Wenig Schnee und alles ziemlich verharscht.
                          Froh schlägt das Herz im Reisekittel,
                          vorausgesetzt man hat die Mittel.

                          W.Busch

                          Kommentar


                          • ich
                            Alter Hase
                            • 08.10.2003
                            • 3567

                            • Meine Reisen

                            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                            Schön, bei euch liegt ja noch Schnee, tolle Bilder.
                            Hier hats inzwischen geregnet, Frühling ist da....
                            Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                            Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                            Kommentar


                            • Shania
                              Anfänger im Forum
                              • 18.11.2009
                              • 24

                              • Meine Reisen

                              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                              habe mich heute Mittag endlich von der Couch aufgerafft und wollte anfangen, mich für den FRC vorzubereiten. Muss noch viel tun bis dahin. Ich mich also trotz Regen von Windhagen-Schweifeld aufgemacht, an der Kreuzeiche vorbei in Richtung Gottes Auge, vorher rechts nach Bad Honnef abgebogen, um den Leyberg herum zur Barbara-Hütte. Dort den Weg wieder zurück genommen in Richtung Gottes Auge und zur Kreuzeiche und wieder nach Hause.

                              Zuhause war ich äußerlich klatschenass, nur im Nacken nass, die Schuhe waren nicht der Hit. Ich hatte nicht wie gewohnt meine Meindl angezogen, sondern ein Paar knöchelhohe Motorrad-Schnürstiefel. Wahrscheinlich waren die Skistrümpfe zu dick, denn mir taten die Fußsohlen und alle Zehen des rechten Fußes weh.

                              Fazit: Schöne Wanderung, blödes Wetter. Es gab nichts zu fotografieren, außer Matsche-Pampe. Und die kennt Ihr ja alle selber.

                              Gruß
                              Shania
                              "Wenn man schnell vorankommen will, muss man allein gehen. Wenn man weit kommen will, muss man zusammen gehen…”

                              Die, die ihren Weg geht

                              Kommentar


                              • Pfad-Finder
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 18.04.2008
                                • 11309

                                • Meine Reisen

                                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                Toller Start ins neue Jahr: 20 Minuten vergeblich auf S-Bahnen gewartet, die laut Anzeige in 1 bis 4 Minuten kommen sollten. Dann von Treptow mit dem Fahrrad nach Mitte gefahren (11 km, 40 min, 15 cm nur unzureichend geräumter Schnee). Ging zum Glück erstaunlich gut, und durch den Schnee war es auch schön hell.

                                Pfad-Finder
                                Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                Kommentar


                                • Gast-Avatar

                                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                  Kleiner Spazierstapf in der Nachbarschaft.











                                  und jetzt kommen schon die nächsten Schneeschauer ...

                                  Kommentar


                                  • Shania
                                    Anfänger im Forum
                                    • 18.11.2009
                                    • 24

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                    Boah, Du machst mich soooo neidisch. Schweden und Schnee; das sind zwei Dinge, die ich mir auch wünsche.
                                    Du hast es gut...
                                    "Wenn man schnell vorankommen will, muss man allein gehen. Wenn man weit kommen will, muss man zusammen gehen…”

                                    Die, die ihren Weg geht

                                    Kommentar


                                    • Gast-Avatar

                                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                      Stimmt. Es ist einfach schön hier. Und zurück nach Deutschland- nee...
                                      Aber es hat auch anstrengende Seiten, das "Paradies" ist Schweden mit Sicherheit nicht

                                      Kommentar


                                      • Gast-Avatar

                                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                        mal sonnig heute



                                        Kommentar


                                        • Torres
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 16.08.2008
                                          • 26627

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                          Ich sehe schon, Du willst uns neidisch machen. Naja, morgen solls im Norden auch wieder schneien, wird nett auf meiner Fahrradtour....

                                          Torres
                                          "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X