Mein Outdoorerlebnis - heute

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Soso21
    Neu im Forum
    • 13.03.2021
    • 4

    • Meine Reisen

    Wanderung im Biosphärenreservat Schaalsee. Rund um Techin. Schön sonnig. Und kalt.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_115714680.jpg Ansichten: 0 Größe: 4,41 MB ID: 3036705

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_122445875_HDR.jpg Ansichten: 0 Größe: 3,31 MB ID: 3036706

    Wo soll das hinführen ...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_134251201_HDR.jpg Ansichten: 0 Größe: 5,41 MB ID: 3036707

    Spiegellei...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_133828960.jpg Ansichten: 0 Größe: 3,28 MB ID: 3036708

    Kranichkieker
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_141430350_HDR.jpg Ansichten: 0 Größe: 5,34 MB ID: 3036709

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_150054647_HDR.jpg Ansichten: 0 Größe: 6,56 MB ID: 3036710

    Am Wegesrand:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210412_151832847.jpg Ansichten: 0 Größe: 2,49 MB ID: 3036712
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Soso21; 12.04.2021, 20:12.

    Kommentar


    • AlexanderD
      Anfänger im Forum
      • 30.10.2012
      • 31

      • Meine Reisen

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210411_123546_044.jpg
Ansichten: 623
Größe: 4,35 MB
ID: 3036719
      Unglaubliche Mengen an Bärlauch am Neckarufer bei Neckarhäuserhof.
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • lina
        Freak

        Vorstand
        Liebt das Forum
        • 12.07.2008
        • 37089

        • Meine Reisen

        Ersten Sauerklee des Jahres gesichtet

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sauerklee_21.jpg Ansichten: 526 Größe: 261,0 KB ID: 3037336
        Zuletzt geändert von lina; 02.05.2021, 18:59. Grund: noch ein r gekauft …

        Kommentar


        • Mus
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 13.08.2011
          • 12549

          • Meine Reisen

          Da fällt mir doch ein, dass ich schon an Ostern ein Bild extra für dich geschossen hatte.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sauerklee OE44.jpg
Ansichten: 603
Größe: 271,6 KB
ID: 3037354




          Außerdem noch im Wald:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Schrubberveilchen OE44.jpg Ansichten: 0 Größe: 139,2 KB ID: 3037352
          (Ich musst bei dem Anblick irgendwie sofort an sowas denken.)
          Zuletzt geändert von Mus; 14.04.2021, 21:56.

          Kommentar


          • lina
            Freak

            Vorstand
            Liebt das Forum
            • 12.07.2008
            • 37089

            • Meine Reisen

            Kommentar


            • lina
              Freak

              Vorstand
              Liebt das Forum
              • 12.07.2008
              • 37089

              • Meine Reisen

              Bei blitzeblauem Himmel und Eiseskälte eine kleine Runde nach draußen musste gestern sein :-)

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_379.jpg Ansichten: 0 Größe: 85,8 KB ID: 3037379

              Die Buschwindröschenflächen werden auch langsam größer,

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_378.jpg Ansichten: 0 Größe: 217,4 KB ID: 3037380

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_380.jpg Ansichten: 0 Größe: 281,1 KB ID: 3037381

              und ein kleineres Bärlauchaufkommen habe ich ebenfalls noch erspäht.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_381.jpg Ansichten: 0 Größe: 302,7 KB ID: 3037382

              Auf einem Abzweig am Klosterwaldsee hatte ich neulich mal Spaziergänger laufen gesehen, und da war ich bisher noch nicht – also mal erkunden.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_382.jpg Ansichten: 0 Größe: 301,0 KB ID: 3037383

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_384.jpg Ansichten: 0 Größe: 255,2 KB ID: 3037385

              Am Wegrand erspähte ich eine ungewöhnliche Bewegung. Raubvogel? Nein, ein mampfendes Reh! Das war aber schnell verschwunden …

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_385.jpg Ansichten: 0 Größe: 334,7 KB ID: 3037386

              Welcher Doldenblütler wird das wohl mal?

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_386.jpg Ansichten: 0 Größe: 321,5 KB ID: 3037387

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_387.jpg Ansichten: 0 Größe: 268,1 KB ID: 3037388

              Schließlich traf ich auf den Pfad, auf dem ich im vergangenen Jahr mal durch’s Dickicht gestratzt bin

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_388.jpg Ansichten: 0 Größe: 248,8 KB ID: 3037389
              Hochsitz mit Außenleiter … eigentlich recht praktisch

              und bald danach kam der Abzweig in die Außenbezirke des Wohngebiets, wo dann auch gleich die Spaziergänger-mit-Hund-Dichte wieder zunahm. Zum Glück war der eisige Wind inzwischen auch weg. Auch die Straße war weit genug entfernt, sodass ausschließlich Vogelgezwitscher hörbar war. Schön hier :-)

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_389.jpg Ansichten: 0 Größe: 364,8 KB ID: 3037390

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_390.jpg Ansichten: 0 Größe: 298,0 KB ID: 3037391

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_391.jpg Ansichten: 0 Größe: 262,8 KB ID: 3037392

              Und die Wolken waren auch auf dem Rückweg wieder beeindruckend :-)

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_392.jpg Ansichten: 0 Größe: 61,1 KB ID: 3037393
              Zuletzt geändert von lina; 15.04.2021, 11:13.

              Kommentar


              • Taunuswanderer

                Vorstand
                Fuchs
                • 19.01.2018
                • 1875

                • Meine Reisen

                Ein Tag am Rhein(steig)

                Früh morgens in Sankt Goarshausen stromaufwärts gestartet und beim ersten Aufstieg erst mal akkurate Holzarbeiten bestaunt...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_0652_St. Goarshausen%0ABahnhofstraße 34%0A56346 Sankt Goarshausen%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 372,1 KB ID: 3038660

                ... bevor es auf den Patersberg zum Dreiburgenblick ging. Von den Burgen Katz und Maus war nur die erstere zu sehen (links unten). Burg Rheinfels gegenüber ist auch gut eingenebelt. Heute also nur ein Anderthalb-Burgen-Blick...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_07.jpeg Ansichten: 0 Größe: 122,0 KB ID: 3038642

                ...dann ging’s in guter Rheinsteigmanier erst mal wieder runter und dann rauf zur Loreley. Heute wähle ich den Aufstieg der “Loreley-Extratour”, die ist mit einer roten Rheinsteigmarkierung versehen. Die Loreley scheint so eine Art Flughafenprojekt zu sein. Wird nie fertig. Baustelle war hier auch schon 2017. Naja: Buga 2029 sollten sie schaffen. Auf jeden Fall gibt’s viel neuen Beton zu sehen...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19-08.jpeg Ansichten: 0 Größe: 198,7 KB ID: 3038658

                Weiter über ein paar Weinberge zur Spitznack. Dort traue ich mich nicht ganz zur Spitze, denn: Ahl Schiefer aalglatt! Es regnet seit dem Drei-Burgen-Blick und der nasse Schiefer am Rhein ist für mich immer wieder eine Wundertüte, was den Grip angeht...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_0935_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 150,2 KB ID: 3038643

                ...aber auch von nicht ganz vorne gibt es einenden guten Blick auf die Loreley...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_0936_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 186,4 KB ID: 3038657

                Blick von der Seite auf die Spitznack...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_0941_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 330,7 KB ID: 3038659

                Bislang war der Weg ja von viel Asphalt und Schotter geprägt. Das ändert sich ab jetzt zum Besseren...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1009_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 168,4 KB ID: 3038646

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1031_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 271,7 KB ID: 3038661

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1105_56348%0A56348 Bornich%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 473,6 KB ID: 3038663

                Jetzt erst mal Mittagspause. Drängeleien um die besten Aussichtspunkte bleiben heute aus...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1151_56348%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 121,0 KB ID: 3038664

                ...dafür lassen sich heute bestens Vögel beobachten...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_12.jpeg Ansichten: 0 Größe: 214,2 KB ID: 3038647

                ...und weiter auf netten Single-Trails...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1233_56348%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 651,1 KB ID: 3038656

                ...mit einem Hauch von Bergfeeling...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1239_56348%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 201,2 KB ID: 3038662

                Hier werden auch noch die Winterklamotten getragen...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1244_56348%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 291,4 KB ID: 3038653

                Blick auf Oberwesel:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1250_56348%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 178,3 KB ID: 3038649

                Analoger Spam an der Erklärtafel:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1334_Oberstraße 19%0A56348 Dörscheid%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 423,0 KB ID: 3038651

                Der Abstieg nach Kaub ist mit einer Warntafel versehen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit wird gefordert. Viel mehr als diese werden aber Vertrauen in die Wegekonstruktion benötigt, die nicht gerade an Wertarbeit erinnert...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1400.jpeg Ansichten: 0 Größe: 310,7 KB ID: 3038650

                Nach Kaub wähle ich heute den Rheinsteig-Zustieg und nicht wie 2017 die Hauptroute. Der Zustiegsweg fällt deutlich flacher aus...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1456_Auf der Mauer 9%0A56349 Kaub%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 129,5 KB ID: 3038648

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1510_Auf der Mauer 9%0A56349 Kaub%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 459,1 KB ID: 3038654

                Ein zwei Kurven später erreiche ich dann Hessen...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1605_56349%0A56349 Kaub%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 450,7 KB ID: 3038645

                ...wo ich kurz vor Lorchhausen noch eine letzte Pause mache, bevor ich den gelb markierten Abstieg zum Bahnhof nehme...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1638_65391%0A65391 Lorch%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 223,5 KB ID: 3038652

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1638_65391%0A65391 Lorch%0ADeutschland-2.jpeg Ansichten: 0 Größe: 143,1 KB ID: 3038655

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2021-04-19_1701_65391%0A65391 Lorch%0ADeutschland.jpeg Ansichten: 0 Größe: 435,6 KB ID: 3038644

                Meine erste echte Wanderung seit 5. Dezember und das merke ich auch in meinen Knochen und noch viel mehr in den Muskeln. Nix mehr gewöhnt. Der flache Frankfurter Stadtwald ist halt doch kein geeignetes Wandertrainingsgelände. Echte BergeHänge sind schon was anderes...
                Zuletzt geändert von Taunuswanderer; 19.04.2021, 20:55. Grund: Typos
                Dies ist keine Signatur.

                Kommentar


                • Taunuswanderer

                  Vorstand
                  Fuchs
                  • 19.01.2018
                  • 1875

                  • Meine Reisen

                  Burgensteig Bergstraße
                  zwischen Bensheim und Darmstadt-Eberstadt

                  Zweite Wanderung dieses Jahr. Dieses Mal startete ich heute vor Sonnenaufgang in Bensheim
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-2.jpeg
Ansichten: 419
Größe: 39,9 KB
ID: 3039189

                  Ich folge dem blauen Burgensignet...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-3.jpeg
Ansichten: 429
Größe: 206,2 KB
ID: 3039182

                  ...der erste Aufstieg bringt mich zum Kirchberghäuschen...
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-4.jpeg
Ansichten: 425
Größe: 89,7 KB
ID: 3039183

                  Gleich im Wald dahinter löse ich großen Alarm aus...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-5.jpeg
Ansichten: 420
Größe: 103,0 KB
ID: 3039196

                  ...mein signalrotes Fleece scheint verdächtig zu sein. Entsprechend werde ich angebellt. Außerdem scheint er gut vernetzt zu sein. Es gibt für mehrere Minuten ein Bellkonzert aus mehreren Ecken des stadtnahen Waldes. Weiter geht’s rund um ein paar Bensheimer Weinberge...
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-6.jpeg
Ansichten: 418
Größe: 52,4 KB
ID: 3039194

                  es mal Frühstückspause, bevor es weiter zum Fürstenlager geht...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-7.jpeg
Ansichten: 424
Größe: 194,5 KB
ID: 3039199
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-8.jpeg
Ansichten: 417
Größe: 72,8 KB
ID: 3039193

                  ...nach gemächlichem Abstieg geht es auch gleich wieder hoch. Die erste Burg steht an: “Schloss” Auerbach...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-9.jpeg
Ansichten: 419
Größe: 103,7 KB
ID: 3039198

                  Kurz daraufhin verlasse ich den Burgensteig für einen Abstecher auf den Melibokus. Mit 517 m ü. NHN mein höchster Gipfel bislang im Jahre 2021...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-10.jpeg
Ansichten: 409
Größe: 317,4 KB
ID: 3039184
                  Beweisfotos Wald - bevor hier der Eindruck entsteht, dass es nur alte Steine entlang der Strecke gibt . Tatsächlich verläuft die Strecke mehrheitlich im Wald, wenn auch öfters sehr ortsnah.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-11.jpeg
Ansichten: 420
Größe: 196,6 KB
ID: 3039188
                  Hässlicher Aussichtsturm (zudem geschlossen), aber gute Aussicht vom Plateau aus.

                  ich begebe mich wieder bergab auf den Burgensteig. Und als nächstes steht “Schloss” Alsbach auf dem Programm. Nach QR-Code-Check-In und Kontaktdatenpreisgabe darf man da in den offenen Innenhof rein. Fotos dazu gibt’s allerdings nur fürs private Fotoalbum. So verlangt es der Schlossherr. Daher nur das Foto von außen:

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-12.jpeg
Ansichten: 420
Größe: 160,9 KB
ID: 3039190

                  Strikt folge ich dem blauen Signet auf weißem Grund, welches mich in Ortsrandlage von Jugenheim durch eine Kneipp-Anlage schickt...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-13.jpeg
Ansichten: 414
Größe: 259,6 KB
ID: 3039177

                  ...und ein kleiner, armer Lurch hat sich darin verirrt...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-14.jpeg
Ansichten: 419
Größe: 160,3 KB
ID: 3039178

                  ...nächster Berg ganz heilig: der Heiligenberg in Jugenheim mit goldenem Kreuz, einem Familien-Mausoleum des Hauses Battenbergs (Mountbatten), einer Klosterruine und einer ururalten Linde (letzte beiden sind nicht im Bild)...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-15.jpeg
Ansichten: 415
Größe: 134,9 KB
ID: 3039191

                  ...beim Abstieg ließ sich noch ein Vögelchen ablichten...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-16.jpeg
Ansichten: 422
Größe: 122,6 KB
ID: 3039195
                  die vielen Buntspechte, der Grünspecht, das halbe Dutzend Eichhörnchen und der Fuchsen, waren leider alle schneller als der Taunuswanderer - deshalb bin ich jetzt auf dem Bild


                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-17.jpeg
Ansichten: 413
Größe: 79,2 KB
ID: 3039185

                  nächster Berg, nächste Burg: beide heißen Tannenberg. Ist aber ein halber Schwindel. 80% des Waldes besteht hier aus Laubbäumen und der Rest sind Fichten und Kiefern. Zudem haben sie beim Gemäuer beschissen. Alles neu und mit Beton und Mörtel verklebt...

                  es geht mal wieder runter und dann gleich wieder rauf - auf der frisch gebauten Forstautobahn

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-18.jpeg
Ansichten: 413
Größe: 287,6 KB
ID: 3039180

                  ...kaum geht’s auf natürlichem Grund weiter gibt’s auch schon die nächste Tierbeobachtung. Die ist auch zu langsam, um mir zu entkommen...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-19.jpeg
Ansichten: 419
Größe: 136,5 KB
ID: 3039186

                  Auf dem Langenberg angekommen, wird es nochmals felsig...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-20.jpeg
Ansichten: 411
Größe: 268,1 KB
ID: 3039192

                  ...gibt sogar Kletterfelsen mit mehreren Routen...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-21.jpeg
Ansichten: 418
Größe: 157,1 KB
ID: 3039197

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-22.jpeg
Ansichten: 411
Größe: 274,7 KB
ID: 3039179

                  eine letzte Burg für heute: Frankenstein

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-23.jpeg
Ansichten: 420
Größe: 159,8 KB
ID: 3039181

                  Danach geht es nur noch bergab. Leider wieder überwiegend auf Forstautobahnen...

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ODS-24.jpeg
Ansichten: 408
Größe: 283,4 KB
ID: 3039187

                  schön war’s insgesamt trotzdem.







                  Dies ist keine Signatur.

                  Kommentar


                  • blauloke

                    Lebt im Forum
                    • 22.08.2008
                    • 6079

                    • Meine Reisen

                    Gestern wieder mal eine Wanderung mit meiner Tochter in der Gegend von Kallmünz.
                    https://www.openstreetmap.org/?mlat=...9.1742/11.9326

                    Los gewandert sind wir in kallmünz am Zusammenfluss von Naab und Vils.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01941.JPG
Ansichten: 347
Größe: 5,34 MB
ID: 3039922
                    Gleich zu Beginn der steile Anstieg zur Burgruine.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01943.JPG
Ansichten: 347
Größe: 3,05 MB
ID: 3039923
                    Der Palas der Ruine wird zur Zeit renoviert.
                    Die Burg wurde im Dreißigjährigen Krieg von den Schweden niedergebrannt.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01947.JPG
Ansichten: 348
Größe: 2,98 MB
ID: 3039924
                    Blick von der Burg auf Kallmünz, der breite Fluss ist die Naab und von rechts mündet die Vils.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01956.JPG
Ansichten: 346
Größe: 4,05 MB
ID: 3039925
                    Unterwegs Richtung Roßbach pasieren wir immer wieder Wachholderhänge.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01959.JPG
Ansichten: 350
Größe: 3,51 MB
ID: 3039926
                    Blick auf das Dorf Roßbach im Vilstal.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01969.JPG
Ansichten: 336
Größe: 3,90 MB
ID: 3039927
                    Wir sind im Jura unterwegs, dort kommen wir am Bärenloch vorbei, einer kleinen Höhle wie es sie immer wieder gibt.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01974.JPG
Ansichten: 342
Größe: 2,55 MB
ID: 3039928
                    Ein Landwirt hat auf Sonnenernte umgestellt.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01975.JPG
Ansichten: 341
Größe: 4,07 MB
ID: 3039929
                    Schließlich steigen wir ins Vilstal hinab und folgen nun dem Fluss.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01979.JPG
Ansichten: 341
Größe: 3,94 MB
ID: 3039930
                    Der Hang am Fluss ist wieder mit Wachholder bewachsen.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01981.JPG
Ansichten: 334
Größe: 4,11 MB
ID: 3039931
                    An den Felsen am Ufer wird geklettert.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01988.JPG
Ansichten: 341
Größe: 2,80 MB
ID: 3039932
                    Zum Schluss sehen wir nochmal die Burgruine Kallmünz.
                    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                    Kommentar


                    • lina
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 12.07.2008
                      • 37089

                      • Meine Reisen

                      Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
                      Strikt folge ich dem blauen Signet auf weißem Grund, welches mich in Ortsrandlage von Jugenheim durch eine Kneipp-Anlage schickt...
                      Das wäre doch auch mal was: Tour-de-Kneipp – gibt’s das schon?
                      Wie wäre es mit einem eigenen Kneippbecken-Symbol auf der Schutzhüttenkarte?

                      Kommentar


                      • lina
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 12.07.2008
                        • 37089

                        • Meine Reisen

                        Hügel gibt’s hier leider weniger (auch deswegen besten Dank für’s Mitnehmen :-)), Wacholder auch nicht – dafür Spargel und Fichten und immerhin kleine Waldpfade.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_395.jpg Ansichten: 0 Größe: 277,8 KB ID: 3039941

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_396.jpg Ansichten: 0 Größe: 341,1 KB ID: 3039942

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_397.jpg Ansichten: 0 Größe: 296,6 KB ID: 3039943

                        Die Mieren legen langsam los mit Blühen.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_398.jpg Ansichten: 0 Größe: 211,2 KB ID: 3039944

                        Am Wegrand war im Augenwinkel eine schnelle Bewegung zu sehen, also blieb ich ein Weilchen stehen, um zu schauen, was für ein Tier das gewesen sein könnte. Tatsächlich tauchte ein grünliches Etwas auf, das eher nicht nach Maus aussah :-)

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_401.jpg Ansichten: 0 Größe: 262,4 KB ID: 3039945

                        Normalerweise bin ich hier mit dem Rad unterwegs, zu Fuß bekommt man aber natürlich mehr mit – auch wer sonst noch so da entlang läuft oder fährt (nicht landwirtschaftlich genutzte Autos sind nicht gestattet). So stakste z.B. ein Mensch in Neon mit Nordic Walking-Stöcken an mir vorbei, dessen Elektronik ihm per monotoner Stimme mitteilte, wie seine Stundenkilometerbilanz aussah – Sachen gibt’s

                        Hier verläuft der Wirtschaftsweg durch eine Senke, daher habe ich mit dem Rad noch nie angehalten. Zu Fuß ergab sich mal die Möglichkeit, mal die Umgebung der Bank am Rande des Militärgeländes näher zu inspizieren, auf der eigentlich fast immer jemand saß, wenn ich da sonst vorbeikam.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_399.jpg Ansichten: 0 Größe: 221,6 KB ID: 3039951

                        Hier liegen wohl einige Geo-Caches verborgen, auf der Suche nach welchen ein Pärchen mit E-Bikes viel Freude hatte. Und dann entdeckte ich noch einen See – ein Teich des örtlichen Angelvereins. Von der anderen Seite des Wäldchens war ich eines Winters schon mal vorbeigestratzt, hatte den See aber nicht entdeckt.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_402.jpg Ansichten: 0 Größe: 280,0 KB ID: 3039946

                        Der Waldmeister holt Schwung, und auch die Maiglöckchen,

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Leineauen_403b.jpg
Ansichten: 23
Größe: 282,5 KB
ID: 3042627

                        und, gefühlt sehr spät dieses Jahr, auch die Magnolien.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_405.jpg Ansichten: 0 Größe: 670,6 KB ID: 3039949

                        Zurück ging’s dann auf Wegen durch spacige Spargelfelder – diese Methode der Plastikbedeckung ist auch relativ neu hier.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_406.jpg Ansichten: 0 Größe: 143,1 KB ID: 3039950

                        Man entdeckt doch immer wieder was Neues in ansonsten bekannten Gegenden :-)
                        Zuletzt geändert von lina; 03.05.2021, 21:14.

                        Kommentar


                        • rockhopper
                          Fuchs
                          • 22.04.2009
                          • 1045

                          • Meine Reisen

                          Bei diesem super Wetter musste ich raus, trotz der vielen Menschen die zu Wasser und zu Lande unterwegs waren. Bin meine übliche Tour geradelt, einmal am Neckar entlang und wieder zurück. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Steg.jpg
Ansichten: 306
Größe: 396,6 KB
ID: 3040010
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Am Neckar.jpg
Ansichten: 300
Größe: 362,6 KB
ID: 3040011
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Neckar vor Remseck.jpg
Ansichten: 305
Größe: 445,7 KB
ID: 3040012

                          Kommentar


                          • Mus
                            Freak

                            Vorstand
                            Liebt das Forum
                            • 13.08.2011
                            • 12549

                            • Meine Reisen

                            Am Sonntag konnte ich mal wieder feststellen, wie interessant und aufmunternd es doch immer wieder ist, einfach mal zu einer etwas ungewohnten Zeit und etwas außerhalb der üblichen Wege unterwegs zu sein.

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Aprilwald OE254.jpg
Ansichten: 264
Größe: 186,1 KB
ID: 3040520

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Veilchen OE254.jpg
Ansichten: 257
Größe: 83,3 KB
ID: 3040521

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Erpelpaar OE254.jpg
Ansichten: 259
Größe: 143,1 KB
ID: 3040522

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Wiesenschaumkraut OE254.jpg
Ansichten: 253
Größe: 39,9 KB
ID: 3040523

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Kuhfrisst OE254.jpg
Ansichten: 260
Größe: 180,8 KB
ID: 3040524

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Klopperei der Vögel OE254.jpg
Ansichten: 251
Größe: 25,3 KB
ID: 3040525

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Specht OE254.jpg
Ansichten: 251
Größe: 277,4 KB
ID: 3040526

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Waldwiese OE254.jpg
Ansichten: 258
Größe: 155,8 KB
ID: 3040527

                            Kommentar


                            • lina
                              Freak

                              Vorstand
                              Liebt das Forum
                              • 12.07.2008
                              • 37089

                              • Meine Reisen

                              Ich wollte mal wieder in eins der Lieblingswäldchen an der Leine, diesmal möglichst ohne Innenstadtberührung. Also bin ich am anderen Wäldchenende losgelaufen. Betrieb war trotzdem einiger, unter anderem zu Pferd. Das führte dazu, dass ich noch öfter als sonst vom Hauptweg abbog

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_407.jpg Ansichten: 0 Größe: 181,9 KB ID: 3040562

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_408.jpg Ansichten: 0 Größe: 145,6 KB ID: 3040563

                              und dann gleich noch einen mir noch unbekannten kleinen See entdeckte :-)

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_409.jpg Ansichten: 0 Größe: 295,0 KB ID: 3040564

                              Richtig toll grün wird es auch – endlich!!

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_410.jpg Ansichten: 0 Größe: 273,1 KB ID: 3040565

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_411.jpg Ansichten: 0 Größe: 315,5 KB ID: 3040566

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_412.jpg Ansichten: 0 Größe: 128,8 KB ID: 3040567

                              Dieses Kraut hatte ich letztes Jahr neu entdeckt, es bekommt kleine gelbe Blüten und ist irgendwas mit Kohl (Rainkohl, wenn ich mich richtig erinnere).

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_413.jpg Ansichten: 0 Größe: 343,8 KB ID: 3040568

                              … und noch ein Abzweig …

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_414.jpg Ansichten: 0 Größe: 310,2 KB ID: 3040569

                              Der bislang nur schmale Trampelpfad (einer von denen, die man nur im Winter anhand von Fußspuren im Schnee entdeckt) war ungewöhnlich breit aufgeräumt, und auf dem Hügel steht jetzt eine neue Aussichtsbank:

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_415.jpg Ansichten: 0 Größe: 286,0 KB ID: 3040570

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_416.jpg Ansichten: 0 Größe: 345,3 KB ID: 3040571

                              Die neuen Buchenblätter mussten natürlich probiert werden: Die Variante mit den weniger stark gerippten Blättern schmeckt eindeutig besser (mehr nach Zitrone)

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_417.jpg Ansichten: 0 Größe: 432,2 KB ID: 3040572

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_418.jpg Ansichten: 0 Größe: 289,3 KB ID: 3040573

                              Wieder zurück auf der E1-Strecke

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_419.jpg Ansichten: 0 Größe: 327,7 KB ID: 3040574

                              hörte und erspähte ich weitere Leute – tatsächlich, dort am Waldsaum saßen zwei …

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_420.jpg Ansichten: 0 Größe: 189,7 KB ID: 3040575

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_421.jpg Ansichten: 0 Größe: 279,4 KB ID: 3040576

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_422.jpg Ansichten: 0 Größe: 443,8 KB ID: 3040577

                              … und wieder auf einer – neuen – Bank (der Weg dorthin ist allerdings nichts für rutschige Schuhe, damit landet man umgehend im Wasser ). Die Aussicht da ist wirklich hübsch, und auch hier war der Trampelpfad verbreitert worden, hm …

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_423.jpg Ansichten: 0 Größe: 296,9 KB ID: 3040578

                              Auf Hügelhöhe des weiterführenden Trampelpfad steht noch eine Bank (aber die gibt es schon länger). Man kann dort wieder runter zur anschließenden Wiese, welche in den Wintermonaten überschwemmt ist.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_424.jpg Ansichten: 0 Größe: 296,1 KB ID: 3040579

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_425.jpg Ansichten: 0 Größe: 326,2 KB ID: 3040580

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_426.jpg Ansichten: 0 Größe: 138,7 KB ID: 3040581

                              Und noch ein Abzweig – der in das Gelände, wo wilder Schnittlauch wächst. Der meditierende Bürger saß diesmal nicht im Gras, aber auch hier: sehr aufgeräumter und von Brombeerranken freigeschnittener Trampelpfad. Die Bank in der Mitte gibt es schon seit letztem Jahr.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_427.jpg Ansichten: 0 Größe: 298,4 KB ID: 3040582

                              Ich probierte Gundermann/Gundelrebe – ein sehr würziges Kräutlein ist das

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_428.jpg Ansichten: 0 Größe: 304,2 KB ID: 3040583

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_429.jpg Ansichten: 0 Größe: 333,1 KB ID: 3040584

                              … und Sauerklee …

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_430.jpg Ansichten: 0 Größe: 277,9 KB ID: 3040585

                              und pflückte ein paar Hopfensprossen.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_431.jpg Ansichten: 0 Größe: 284,5 KB ID: 3040586

                              Die Maiwipferl sind auch bald soweit, und Tellerkraut/Postelein hätte ich ernten können (aber dieser Weg ist schon ziemlich stark genutzte Hundespazierzone)

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_432.jpg Ansichten: 0 Größe: 101,4 KB ID: 3040587

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_433.jpg Ansichten: 0 Größe: 309,8 KB ID: 3040588

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_434.jpg Ansichten: 0 Größe: 684,8 KB ID: 3040589
                              :-)

                              Auf dem Rückweg war die Bank dann nicht mehr besetzt. Im Wasser tummelten sich Fische

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_436.jpg Ansichten: 0 Größe: 157,3 KB ID: 3040591

                              auch wenn der Wolkenschatten mehr nach Bär aussah,

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_435.jpg Ansichten: 0 Größe: 184,3 KB ID: 3040590

                              und die ca. 20 Pferde auf der anderen Seite der Leine hatten offensichtlich ein erfreulich großes Auslaufgebiet:

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_437.jpg Ansichten: 0 Größe: 155,1 KB ID: 3040592

                              Das war ein sehr schöner Spaziergang, und Hügel kann man hier durchaus auch haben (daraus folgte prompt etwas Muskelkater am Abend ). Demnächst soll in diesem Gebiet auch ein Waldmarathon stattfinden (die Schilder hängen schon aus) – aber wohl nicht auf den Trampelpfaden. Auf die könnte man jetzt den E1 umleiten :-)

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_438.jpg Ansichten: 0 Größe: 174,1 KB ID: 3040593
                              Zuletzt geändert von lina; 27.04.2021, 13:46.

                              Kommentar


                              • danobaja
                                Alter Hase
                                • 27.02.2016
                                • 2797

                                • Meine Reisen

                                Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                ...
                                Die neuen Buchenblätter mussten natürlich probiert werden: Die Variante mit den weniger stark gerippten Blättern schmeckt eindeutig besser (mehr nach Zitrone)
                                ...
                                … und Sauerklee …
                                die "besseren" blätter sind rotbuche. die ist deutlich milder, zt schon fast süss. die gerippte hainbuche ist bitterer und kaut sich mit deutlich trockenerem gefühl im mund. so richtig krass unterschiedlich schmecken die ahorn arten.

                                und jeder baum hat seinen eigenen geschmack, der sich auch verändert im jahr.

                                und sauerklee passt überall dazu!
                                danobaja
                                __________________
                                resist much, obey little!

                                Kommentar


                                • lina
                                  Freak

                                  Vorstand
                                  Liebt das Forum
                                  • 12.07.2008
                                  • 37089

                                  • Meine Reisen

                                  danobaja
                                  Ah, Rotbuche – super, vielen Dank :-)

                                  Frühling ist ja auch deswegen eine tolle Zeit, weil man sich quer durch die Botanik mampfen kann Die Maiwipferl werde ich aber dieses Jahr nicht mit Zucker gemischt ein paar Monate stehen lassen, dabei geht das Frische verloren. Vielleicht klappt das besser durch Vermörsern mit Salz.
                                  Zuletzt geändert von lina; 27.04.2021, 13:11.

                                  Kommentar


                                  • Mus
                                    Freak

                                    Vorstand
                                    Liebt das Forum
                                    • 13.08.2011
                                    • 12549

                                    • Meine Reisen

                                    Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
                                    und jeder baum hat seinen eigenen geschmack, der sich auch verändert im jahr.
                                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FC Viecher 12.jpg
Ansichten: 222
Größe: 213,0 KB
ID: 3040654
                                    Stimmt!

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 37089

                                      • Meine Reisen



                                      Es gibt noch jede Menge Nachbarschafts-Wäldchen, also hab ich mal das nächste erkundet. Erstmal da los, wo ich neulich schon mal war (der Ortsrand-Weg geht noch weiter)

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_439.jpg Ansichten: 0 Größe: 306,1 KB ID: 3041003

                                      In einem Buch hatte ich was gelesen über Wald- bzw. Wiesenkerbel als erster blühender Doldenblütler im Jahr – das könnte evtl. welcher sein?

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_440.jpg Ansichten: 0 Größe: 430,2 KB ID: 3041026

                                      Es folgte die Gartenseite eines relativ neues Neubaugebiets – hier konnte man elegante Außensitzgruppen nach der neuesten Möblierungsmode begucken. Letztendlich sah das alles zwar recht hübsch, aber insgesamt doch ziemlich ähnlich aus Anschließend ging’s weiter an Ackerrändern,

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_441.jpg Ansichten: 0 Größe: 189,9 KB ID: 3041006

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_442.jpg Ansichten: 0 Größe: 197,5 KB ID: 3041007

                                      vorbei an einem Wäldchen mittendrin,

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_443.jpg Ansichten: 0 Größe: 290,4 KB ID: 3041008

                                      der Raps fängt an zu blühen, und es erscheinen frische Birkenblättchen.

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_444.jpg Ansichten: 0 Größe: 324,7 KB ID: 3041009

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_445.jpg Ansichten: 0 Größe: 422,6 KB ID: 3041010

                                      Dieses Wäldchen am Horizont hatte ich auch schon mal durchstreift.

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_446.jpg Ansichten: 0 Größe: 126,8 KB ID: 3041011

                                      Das Wetter war so schön (wenn auch der Wind kalt), und so lief ich diesmal weiter

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_447.jpg Ansichten: 0 Größe: 186,1 KB ID: 3041012

                                      vorbei an einer größtenteils abgeholzten Fläche, die in meiner Karte noch als Wald eingezeichnet war.
                                      Und so sieht ein Baumstamm von innen aus:

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_448.jpg Ansichten: 0 Größe: 263,9 KB ID: 3041013

                                      Im Wäldchen habe ich den nächsten Abzweig genommen – echt hübsch da :-)

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_449.jpg Ansichten: 0 Größe: 334,1 KB ID: 3041014

                                      zum Weiterlaufen und um von dieser Seite hier hinzukommen:

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_450.jpg Ansichten: 0 Größe: 186,3 KB ID: 3041015

                                      Das wäre ein hübscher Platz für eine Schutzhütte gewesen,

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_451.jpg Ansichten: 0 Größe: 289,3 KB ID: 3041016

                                      von diesen ich eine aber erst ein paar Meter weiter fand: Immerhin die Rückseite scheint stabil zu sein, die Dachziegeln haben die Stürme der letzten Zeit einigermaßen überstanden, und der Boden sah aus wie frisch gekehrt … hmmm, von der einen Seite aus geht’s ja … aber von der anderen Seite her betrachtet … vielleicht doch etwas zu riskant?

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_452.jpg Ansichten: 0 Größe: 302,2 KB ID: 3041017

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_453.jpg Ansichten: 0 Größe: 246,4 KB ID: 3041018

                                      Und lauschig ging’s weiter, zurück in Richtung Dorf.

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_454.jpg Ansichten: 0 Größe: 249,7 KB ID: 3041019

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_455.jpg Ansichten: 0 Größe: 310,9 KB ID: 3041020

                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Leineauen_456.jpg Ansichten: 0 Größe: 304,2 KB ID: 3041021

                                      Beim dortigen Kleingartenverein gibt es zwar eine relativ große, überdachte Sitzgelegenheit, aber wahrscheinlich nur für die Vereinsmitglieder.

                                      Schön war’s :-)
                                      Zuletzt geändert von lina; 03.05.2021, 23:18.

                                      Kommentar


                                      • lina
                                        Freak

                                        Vorstand
                                        Liebt das Forum
                                        • 12.07.2008
                                        • 37089

                                        • Meine Reisen

                                        Schutzhütten gucken am Weserberglandweg – das klang doch gut. Dazu kam ein paarmal Abbiegen von einer Strecke, die ich schon wirklich oft gefahren bin, und schwupps landete ich in einer äußerst idyllischen Gegend

                                        Das hier ist z.B. eine Autobahnbrücke der A2 im Bereich Auetal aus einer ganz anderen Perspektive:

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_06.jpg Ansichten: 0 Größe: 114,3 KB ID: 3042012

                                        Dahinter fanden sich, in einem Ort namens Bodenengern, ausgedehnte historische Gehöfte neben der gesuchten Schutzhütte – die Autobahn befindet sich hinter der Buschreihe am Horizont.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_09a.jpg Ansichten: 0 Größe: 227,2 KB ID: 3042656

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_08.jpg Ansichten: 0 Größe: 199,0 KB ID: 3042016

                                        Nun aber weiter rein ins Weserbergland :-)

                                        Als Startpunkt hatte ich mir einen Ort ungefähr in der Mitte des bewaldeten Höhenzugs herausgesucht. So genau hatte ich nicht in die Karte geschaut, und so war ich etwas überrascht beim Anblick einer Burganlage, die man erreicht über kleine, enge Sträßchen, und die umgeben ist von einer kleinen Ortschaft mit Häusern, die mich teilweise baulich an Südfrankreich erinnerten: Burg Schaumburg :-) Ein bisschen Trubel war hier schon, aber insgesamt wenig (Hotel/Restaurant vorwiegend geschlossen), und ich wollte ja ins Grüne, wo aber auch wenig los war.

                                        Da es schon relativ spät war, entschied ich mich für die westliche Kurve und erklomm den Hügelweg namens Füßlein’s Ruh (benannt nach einem Major namens Füßlein, der am Wegsprengen von Felsbrocken beteiligt war, welches den Bau der Pass(!)straße ermöglicht hatten. Laut Schild mit Apostroph geschrieben – historisch aber sicherlich falsch so).

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_10.jpg Ansichten: 0 Größe: 209,9 KB ID: 3042015

                                        Auf Ebene der Burg war alles übersät von Bärlauch, aber je weiter höher man kam, umso weniger war davon übrig. Dafür Knoblauchsrauke, Waldmeister, echte Primeln, Märzenveilchen und die ersten zarten Rotbuchenblätter. „Bergland“, fürwahr …

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_11.jpg Ansichten: 0 Größe: 333,0 KB ID: 3042017

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_12.jpg Ansichten: 0 Größe: 140,8 KB ID: 3042018

                                        Oben, fast auf dem Kamm, stand dann die nächste Schutzhütte, nicht weit entfernt von der Passstraße. Ein Grüppchen Ausflügler nutzten die etwas tiefer und näher an der Straße stehende Bankgarnitur für ein Picknick. Mit ein paar mehr Blättern an den Bäumen sieht das später im Jahr alles bestimmt noch lauschiger aus, wenn auch dunkler.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_14.jpg Ansichten: 0 Größe: 670,7 KB ID: 3042020

                                        Der Weserberglandweg (Nr. 6 auf der Beschilderung) kreuzt hier, ebenso der Nebenweg Kloster Moellenbeck (zusätzlicher Schlenker des Pilgerwegs Loccum–Volkenroda), d.h. für mich ging es nun, nach Überqueren der Straße, zügig auf den Kammweg hinauf.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_15.jpg Ansichten: 0 Größe: 343,5 KB ID: 3042021

                                        Der Sauerklee klammerte sich an den Abhang …

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_16.jpg Ansichten: 0 Größe: 274,4 KB ID: 3042022

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_17.jpg Ansichten: 0 Größe: 188,0 KB ID: 3042023

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_18a.jpg Ansichten: 0 Größe: 153,5 KB ID: 3042637

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_19.jpg Ansichten: 0 Größe: 349,5 KB ID: 3042025

                                        Etwas weiter im Gelände in Richtung Felsabbrüche geht es durchaus auch mal beträchtlich in die Tiefe – hier sollte man besser nicht nachts entlangstolpern Außerdem entdeckt man dann auch keinen gestreiften Bärlauch Überhaupt nahm die Bärlauchdichte nun wieder zu.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_20.jpg Ansichten: 0 Größe: 263,0 KB ID: 3042026

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_26a.jpg Ansichten: 0 Größe: 313,6 KB ID: 3042651

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_22.jpg Ansichten: 0 Größe: 373,0 KB ID: 3042028

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_23a.jpg Ansichten: 0 Größe: 262,6 KB ID: 3042645

                                        und die Primeldichte auch (auf der Südseite). Plus die Aussichten :-)

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_24a.jpg Ansichten: 0 Größe: 368,7 KB ID: 3042639

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_27.jpg Ansichten: 0 Größe: 688,8 KB ID: 3042033

                                        Das Gefälle beim Abstieg war beträchtlich. Ein Bürger mit e-MTB kam entgegen und fuhr da einfach rauf – irgendwie sah das falsch aus … Am Fuß des Abhangs traf ich auf einen Parkplatz mit Zweck-Schutzhütte. Nicht wirklich ansprechend sah es da aus, daran konnte auch die Sitzgruppe in der Nähe nichts ändern. Zudem ist die Autobahn ganz nah.

                                        Nun wieder retour. Straßenbegleitend führte ein Hohlweg abwärts, der war eigentlich ganz hübsch.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_28.jpg Ansichten: 0 Größe: 329,9 KB ID: 3042034

                                        Am Ortsrand von Deckbergen steht die nächste Schutzhütte, mit einem überdachten Grillplatz auf dem Gelände, das ebenfalls nah an der Straße liegt. Trotz überquellendem Mülleimer machte diese Hütte einen besseren Eindruck als die vorhergehende.

                                        Der Weg ging weiter am Wohngebiet entlang, zwei Hunde vom Haus hinter der Wiese freuten sich sichtlich über die Gelegenheit, Wanderer zu verbellen Die Straßenränder leuchteten vielfältig maigrün – sehr schön :-)

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_29.jpg Ansichten: 0 Größe: 365,2 KB ID: 3042035

                                        Weiter nun auf einem breiteren Wirtschaftsweg, der sich länger am Hang entlang schlängelte. Hier war es viel grüner als weiter oben, die Blüten vielfältiger und weiter in der Entwicklung. Immer mal wieder lugte das satte Gelb der Rapsfelder durch die Bäume.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_30.jpg Ansichten: 0 Größe: 331,2 KB ID: 3042036

                                        So langsam wurde es spannend, ob ich es noch rechtzeitig nach Hause schaffen würde vor dem Beginn der inzidenzbedingten Ausgangssperre. Auf den letzten paar Hundert Metern lauerte noch eine beträchtliche Steigung, denn die ganzen Abstiegsmeter mussten ja wieder egalisiert werden.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_31a.jpg Ansichten: 0 Größe: 764,7 KB ID: 3042644

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_32.jpg Ansichten: 0 Größe: 305,8 KB ID: 3042007
                                        „Alles was nicht senkrecht ist, ist ein Weg.“ (© Becksi)

                                        – und kaum oben ging es schon wieder hügelabwärts.

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_34.jpg Ansichten: 0 Größe: 175,5 KB ID: 3042009

                                        Im Sommer, kann ich mir gut vorstellen, erfreut einen das fließende kühle Wasser des Dorfbrunnens am Weg (kein Trinkwasser laut Beschilderung) noch viel mehr als im kühlen Mai,

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_35.jpg Ansichten: 0 Größe: 156,8 KB ID: 3042010

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_35a.jpg Ansichten: 0 Größe: 272,4 KB ID: 3042653

                                        und zum Abschluss hab ich dann doch noch, nach einem weiteren Stück hügelaufwärts, ein bisschen die Burg Schaumburg angeschaut. Interessante Gegend hier – und den übrigen Weserberglandweg könnte ich auch bei Gelegenheit mal ausprobieren :-)

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: SchaumburgerLand_36.jpg Ansichten: 0 Größe: 334,2 KB ID: 3042011
                                        Zuletzt geändert von lina; 03.05.2021, 22:56.

                                        Kommentar


                                        • TilmannG
                                          Dauerbesucher
                                          • 29.10.2013
                                          • 882

                                          • Meine Reisen

                                          Vor wenigen Tagen im Kayak auf dem Bodensee:

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0066.jpg
Ansichten: 108
Größe: 115,2 KB
ID: 3042040

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0060.jpg
Ansichten: 108
Größe: 130,5 KB
ID: 3042041

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0078.jpg
Ansichten: 107
Größe: 156,9 KB
ID: 3042042

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0084.jpg
Ansichten: 106
Größe: 154,2 KB
ID: 3042043
                                          Birnau und Kloster Maurach

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0094.jpg
Ansichten: 105
Größe: 104,1 KB
ID: 3042045
                                          Seefelden, Aachmündung

                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0090.jpg
Ansichten: 104
Größe: 98,3 KB
ID: 3042044


                                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bsee_04-2021_0096a.jpg
Ansichten: 103
Größe: 82,3 KB
ID: 3042046
                                          http://www.foto-tilmann-graner.de/

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X