Mein Outdoorerlebnis - heute

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pfad-Finder
    Freak

    Liebt das Forum
    • 18.04.2008
    • 11278

    • Meine Reisen

    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

    In Sachsen auch.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

    Kommentar


    • Pfiffie
      Fuchs
      • 10.10.2017
      • 1966

      • Meine Reisen

      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

      Schöner Frühlingstag. Habt ihr ihn auch getroffen, er hat was verloren. Falls ihr ihn seht, ich hab es aus versehen aufgefuttert





      Knapp 30km am Hohenwartestausee

      Zuletzt geändert von Pfiffie; 31.03.2019, 15:28.
      "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

      Kommentar


      • derray

        Vorstand
        Alter Hase
        • 16.09.2010
        • 4289

        • Meine Reisen

        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

        Gestern:
        Der Plan: ca. 45km über den Eggeweg pedalieren, Fahrrad abstellen, 10km wandern, Cowboycamping im Wald, am nächsten Morgen zurück.
        

        Die Realität: Die ersten 35km haben richtig Spaß gemacht. Aber dann meinte mein Körper: So ein Totalausfall wäre doch auch mal ganz cool und vor allem eine völlig neue Erfahrung. 

        mfg
        der Ray

        Kommentar


        • November
          Freak

          Moderator
          Liebt das Forum
          • 17.11.2006
          • 10536

          • Meine Reisen

          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

          Oh, hoffentlich nicht so total, dass du wenigstens wieder heil nach Hause gekommen bist?
          Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

          Kommentar


          • November
            Freak

            Moderator
            Liebt das Forum
            • 17.11.2006
            • 10536

            • Meine Reisen

            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

            Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
            Knapp 30km am Hohenwartestausee
            An einem Tag zu Fuß? Gratuliere! Dann steht dem Padjelantaleden ja fast nichts mehr im Wege.
            Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

            Kommentar


            • Pfiffie
              Fuchs
              • 10.10.2017
              • 1966

              • Meine Reisen

              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

              Zitat von November Beitrag anzeigen
              An einem Tag zu Fuß? Gratuliere! Dann steht dem Padjelantaleden ja fast nichts mehr im Wege.

              Danke, Ja, jetzt muss nur noch der Muskelkater am nächsten Tag nicht mehr da sein, dann sollte das passen Aber es ist ja noch etwas Zeit.
              "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

              Kommentar


              • derray

                Vorstand
                Alter Hase
                • 16.09.2010
                • 4289

                • Meine Reisen

                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                Zitat von November Beitrag anzeigen
                Oh, hoffentlich nicht so total, dass du wenigstens wieder heil nach Hause gekommen bist?
                Konnte noch den Berg runterrollen bis in den nächsten Ort. Da musste mich meine Mutter abholen.

                mfg
                der Ray

                Kommentar


                • Homer
                  Freak

                  Moderator
                  Liebt das Forum
                  • 12.01.2009
                  • 14377

                  • Meine Reisen

                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                  @derray: und dann?

                  Edit: da haben sich unsere Posts überschnitten
                  #staythefuckhome

                  Kommentar


                  • derray

                    Vorstand
                    Alter Hase
                    • 16.09.2010
                    • 4289

                    • Meine Reisen

                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                    Dann nach Hause, viel trinken, viel Essen, früh schlafen. Heute noch ziemlich schlapp, aber schon deutlich besser als gestern.

                    mfg
                    der Ray

                    Kommentar


                    • Mus
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 13.08.2011
                      • 12427

                      • Meine Reisen

                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                      Das hört sich irgendwie nach dem Hungerast eines sehr schlanken Menschen an. So sah das bei meinem Mann früher auch aus. Nicht rechtzeitig nachgelegt, blitzschnell am Hunger "vorbei" gewesen und dann ging plötzlich nix mehr und zwar mindestens den ganzen restlichen Tag.

                      Kommentar


                      • derray

                        Vorstand
                        Alter Hase
                        • 16.09.2010
                        • 4289

                        • Meine Reisen

                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                        Zitat von Mus Beitrag anzeigen
                        Das hört sich irgendwie nach dem Hungerast eines sehr schlanken Menschen an.
                        Kann ich ausschließen. Hatte etwa eine Stunde vorher erst gegessen.

                        mfg
                        der Ray

                        Kommentar


                        • GemeinsamDraussen
                          Fuchs
                          • 02.01.2015
                          • 1714

                          • Meine Reisen

                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                          Vermutlich zu kurz für einen Reisebericht, also packe ich die Tour mal hier hinein.

                          -----------------------

                          Teilnehmer: DraussenGemeinsam+GemeinsamDraussen.

                          Der Donaudurchbruch ist zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes. Strahlendes Wetter - genau richtig für eine erste Frühlingstour.

                          Den Donaudurchbruch "mitzunehmen" bietet sich bei einer Paddeltour auf der Donau genauso an, wie als Fortsetzung einer Tour auf der Abens. Diesmal gab es eine andere Logistik: eine Strecke wandern, eine paddeln.

                          Das Boot ließen wir "im Vorbeifahren" vor Weltenburg liegen und starteten unsere Wanderung in Kelheim. Unten an der Donau kann man von Kelheim nicht bis Weltenburg wandern, aber auf beiden Seiten des Flusses gibt es oberhalb der Felsen Wanderwege.

                          Wir entschieden uns für das linke Ufer. Ein Weg verläuft ein Stück auf der Talsohle, ein anderer führt hinauf zur Befreiungshalle: 1863 eröffnet, 2013 renoviert. Die neuen Farben der NatursteinImitationen ziemlich kitschig - passt aber scheinbar ganz gut zu diesem heroischen Denkmal der "Teutschen".


                          Befreiungshalle





                          Das Frühlingsgrün hatte sich noch kaum herausgetraut, dadurch gab es aber mehr Ausblick auf die Donau als im Sommer. Wir stiegen nach ein paar Kilometern auf der Höhe über den Jurasteig wieder hinab zur Donau und liefen vor bis zur Langen Wand. Dort endet der Talweg und über steile Stufen kommt man hinauf auf die Felspassagen des Donaudurchbruchs an der es einige herrliche Aussichtsstellen gibt.




                          Frühling lässt sein blaues Band...




                          Erste Felspassagen




                          Nachwuchs


                          Vogel-Kirsch-Plantage




                          Lange Wand




                          Übung des BRK

                          Bei den Resten eines Keltenwalles kommt das Kloster Weltenburg in Sicht. Der Abstieg trifft genau gegenüber des Klosters auf die wenig befahrene Uferstraße, dann sind es nur noch wenige Minuten bis zur historischen Seilfähre Weltenburg-Stausacker.






                          Kloster Weltenburg

                          Gemächlich schiebt die Strömung die Fähre über den Fluss und genauso gemächlich ließen wir uns dann in unserem Boot in Richtung Kloster Weltenburg treiben. Am breiten Kiesufer konnten wir gut anlanden, denn es rief uns eines der besten Biere der Gegend und der leckere Kuchen in den Klosterhof.

                          Wieder im Boot im Donaudurchbruch ließen wir uns viel Zeit; die Strömung ist selbst schon schnell genug, paddeln ist dort kaum nötig.


                          Seilfähre















                          Fast zu schnell waren wir wieder zurück in Kelheim, am linken Ufer gibt es eine bequeme Ausstiegsstelle und schon war unsere Tour zu Ende. Die Kombination aus Wandern und Paddeln hat sich ein weiteres Mal bewährt: Man spart sich die manchmal lästige Auto-Logistik, bewegt Arme und Beine und sieht die Gegend aus ganz verschiedenen Perspektiven.

                          Vollbild-Fotos: hier
                          Zuletzt geändert von GemeinsamDraussen; 01.04.2019, 09:32.
                          (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

                          Kommentar


                          • AlfBerlin
                            Gesperrt
                            Alter Hase
                            • 16.09.2013
                            • 3921

                            • Meine Reisen

                            AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                            Danke DraussenGemeinsam und GemeinsamDraussen für Euren Reisekurzbericht. Paddeln, wo paddeln kaum nötig ist, das hört sich hier in Brandenburg phantastisch an.

                            Kommentar


                            • GemeinsamDraussen
                              Fuchs
                              • 02.01.2015
                              • 1714

                              • Meine Reisen

                              AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                              Wieso, der Rhin hat doch auch Strömung...
                              (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

                              Kommentar


                              • ronaldo
                                Moderator
                                Lebt im Forum
                                • 24.01.2011
                                • 9419

                                • Meine Reisen

                                AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                Schöne Tour, danke fürs Mitnehmen.
                                Der "Keltenwall" ist die Westgrenze des bekannten Oppidums von Kelheim, vor 2.200 Jahren plusminus eine bedeutende keltische Stadt. Wenn du auf dem Gelände weiter nach Osten gewandert wärst, wären dir viele kleine, knapp einen Meter messende Gruben im Wald aufgefallen, Reste der lokalen Eisenverhüttung. Lohnt sich das mal anzusehen, ist ja überhaupt eine interessante Ecke.

                                Kommentar


                                • Pfiffie
                                  Fuchs
                                  • 10.10.2017
                                  • 1966

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                  Das sieht echt toll aus dort, danke fürs Mitnehmen Wäre mal ein interessantes Ausflugsziel
                                  "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                                  Kommentar


                                  • Goettergatte
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 13.01.2009
                                    • 25552

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                    Ah, Weltenburg, gutes Bier,
                                    nur am Hopfen sparen sie eine kleine Spur
                                    "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                                    Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                                    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                                    Der über Felsen fuhr."________havamal
                                    --------

                                    Kommentar


                                    • GemeinsamDraussen
                                      Fuchs
                                      • 02.01.2015
                                      • 1714

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                      Das Bier ist perfekt, so wie es ist. Ganz besonders das Kellerbier.
                                      (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

                                      Kommentar


                                      • blauloke

                                        Lebt im Forum
                                        • 22.08.2008
                                        • 5992

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                        Da habt ihr euch eine der schönsten Strecken an der Donau heraus gesucht. Die ganze Gegend ist sehenswert und jederzeit einen Ausflug wert.

                                        OT:
                                        Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
                                        denn es rief uns eines der besten Biere der Gegend
                                        Falsch, das Weltenburger ist eines der besten Biere Deutschlands


                                        Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
                                        Ah, Weltenburg, gutes Bier,
                                        nur am Hopfen sparen sie eine kleine Spur
                                        Das Bier gehört sich so wie es ist, hier im Süden wird weniger gehopft.

                                        Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
                                        Das Bier ist perfekt, so wie es ist. Ganz besonders das Kellerbier.
                                        Volle Zustimmung;
                                        Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                                        Kommentar


                                        • lina
                                          Freak

                                          Vorstand
                                          Liebt das Forum
                                          • 12.07.2008
                                          • 36736

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Mein Outdoorerlebnis - heute

                                          Stratzen durch Felder, Wälder, Moore und Wiesen auf der Suche nach prähistorischen Fundstücken – war spannend, vielen Dank nochmal!









                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X