Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rumpelstil
    Fuchs
    • 12.05.2013
    • 2289

    • Meine Reisen

    AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

    Danke, Torres, für die letzten beiden Beiträgt. Die bringen mE. ziemlich viel auf den Punkt.

    Kommentar


    • Torres
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.08.2008
      • 26349

      • Meine Reisen

      AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

      Erklärung und Beschreibung wäre eine sachlich ausgewogene Definition in den Raum zu stellen, mit allen Vorteilen und Einschränkungen. Die Leser würden ergänzen, Hinweise geben, berichtigen. Darum ging es hier aber nie. Es ging darum, das Gefühl! des UL-Wanderns zu teilen. Diejenigen, die eine andere Sichtweise haben, werden nicht eingebunden, sondern immer wieder mit den Vorteilen konfrontiert, und es wird sich beklagt, die anderen würden nur nicht erkennen, worum es geht. Damit erhalten die Beiträge im Auge der sich in die Outgroup gedrängt fühlenden Mitdiskutanten missionierenden Charakter.

      Ich habe derray am Anfang mal privat gefragt, warum er nicht den Thread aufgemacht hat: Wer hier im Forum berücksichtigt UL Prinzipien, nutzt UL Ausrüstung und plant auf Touren ganz oder abschnittsweise zunächst einmal UL. Das Ergebnis wäre sicherlich interessant und hätte bestimmt viele Gemeinsamkeiten hervorgebracht. Aber das wollte er nicht. Sein Anliegen (Mission) war etwas anderes: UL nahe zu bringen.

      Ich mache demnächst mal einen Motorradthread auf. Ihr könnt Euch vermutlich nicht vorstellen, wie frei man sich fühlt und wie intensiv man die Natur erlebt, wenn man auf seinem zweiten Ich sitzt. Sachliche Erklärung und Beschreibung? Nein. Ich habe kaum sachliche Argumente (Komfort ist nicht sachlich), obwohl ich jedem Motorradfahren empfehlen kann. Eher ist es Sentimentalität und Mitteilungsdrang über ein persönliches Erweckungserlebnis, das ich formulieren kann. Die Gegenrede von Nichtmotorradfahrern kann ich mir vorstellen. Und sie haben Recht. Niemand muss Motorradfahren. Aber jeder kann, der will. Und es gibt Vieles, was dagegenspricht. Geil ist es trotzdem.

      Und weil Missionieren nicht mein Ding ist, würde ich den Thread nicht eröffnen, denn einige Fakten (Verbrennungsmotor, Sicherheit) sprechen nicht für mich. Ob andere nun denken, Motorradfahrer sind behämmerte Kamikaze oder nicht, mir egal. Ich weiß, was ich dran hab und wer offen ist, findet es selbst raus. Anders kann man es bei UL genaugenommen auch nicht machen, es sei denn, man hat ein höheres Anliegen.

      Ach ja, meine Schöne wird diese Jahr 20 Jahre alt.
      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

      Kommentar


      • Bergzebra
        Erfahren
        • 18.02.2013
        • 283

        • Meine Reisen

        AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

        Zum Verlauf des ganzen Threads dürfte ein Zitat von Karl Valentin passen:
        "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."

        Und ein Spruch von Antoine de Saint-Exupery für die "Nein-wir-wollen-nicht-missionieren-Fraktion":
        „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“
        Schaffe Dir Erinnerungen bevor Du nur noch diese hast!

        Nur heute wärmt uns das Feuer, gestern war es Holz und morgen wird es Asche sein.
        (Autor unbekannt)

        Kommentar


        • leoBart
          Gerne im Forum
          • 18.12.2017
          • 86

          • Meine Reisen

          AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

          Natürlich gibt es eine klare Trennlinie, die zu verwaschen ist „Taktik“

          @Carsten010
          für jeden toleranten Menschen ist Kritikverträglichkeit selbstverständlich,

          Das in dem anderen Forum Toleranz gegenüber anderen Meinungen nicht mehr viel zählt
          musst es doch hier nicht genauso werden.

          Es ist vielleicht eine nicht sehr präzise Kritik aber doch kein Bashing

          (Es sind mehr Mitglieder gegangen als neu dazugekommen)

          Kommentar


          • sudobringbeer
            Administrator

            Administrator
            Fuchs
            • 20.05.2016
            • 2399

            • Meine Reisen

            AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

            Zitat von Bergzebra Beitrag anzeigen
            Und ein Spruch von Antoine de Saint-Exupery für die "Nein-wir-wollen-nicht-missionieren-Fraktion":
            „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

            Kommentar


            • SouthWest
              Erfahren
              • 28.03.2013
              • 373

              • Meine Reisen

              AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

              So unterschiedlich können verschiedene Menschen auf dieselben Beiträge schauen ...

              Zitat von Torres Beitrag anzeigen
              Erklärung und Beschreibung wäre eine sachlich ausgewogene Definition in den Raum zu stellen, mit allen Vorteilen und Einschränkungen. Die Leser würden ergänzen, Hinweise geben, berichtigen. Darum ging es hier aber nie.....
              Doch, das ist genau so passiert! Es gab soetwas wie eine Definition (wie gesagt keine kurze und knappe Definition, sondern eher eine Beschreibung). Mit dem Ziel Missverständnisse auszuräumen was UL Trekking ist. Dann haben sich andere UL Trekker gemeldet mit Gründen warum Sie UL Trekking machen. Einige Sachen wurden ergänzt und berichtigt (zB das Natuererlebnis).

              Dazu kam dann aber noch die vollkommen unnötige und unproduktive Kritik, die eigentlich sofort losgekracht ist. Eine Frage zu stellen wäre in jedem Fall passender gewesen.

              Wenn ich schreibe dass ich nicht missionieren will, wie kommt Ihr darauf zu schreiben dass ich es doch will? Verstehe ich nicht. Lüge ich?

              Derray kann sich ja nochmal äussern ob er für UL Trekking werben wollte. Vielleicht wollte er das ja. Ich kann ja nur für mich sprechen.
              Zuletzt geändert von SouthWest; 10.01.2018, 15:01.

              Kommentar


              • SouthWest
                Erfahren
                • 28.03.2013
                • 373

                • Meine Reisen

                AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                Ob andere nun denken, Motorradfahrer sind behämmerte Kamikaze oder nicht, mir egal. Ich weiß, was ich dran hab und wer offen ist, findet es selbst raus. Anders kann man es bei UL genaugenommen auch nicht machen, es sei denn, man hat ein höheres Anliegen.
                Das Beispiel ist eigentlich interessant. Es klingt erstmal logisch was Du schreibst. Die Situation ist aber eine andere (nachzulesen in diesem Faden, bzw in diesem Forum). Es ist eher so dass dich immer wieder Leute darauf ansprechen dass Du ein Kamikaze Rowdy bist, dass Du ausserdem ein Egoist bist (weil Du am Stau vorbeifährst und dich so an der Mautstelle vordrängelst), dass Du Lärm machst wo andere Stille suchen, dass Dein Club (dessen Sticker Du hinten gross auf deiner Lederjacke hast) ausserdem eine Mafiaorganisation ist und Drogen verteilt Du wirst immer wieder damit konfrontiert. Würdest Du da nicht mal was schreiben um aufzuklären? Viel weiter wird der Vergleich allerdings nicht führen.

                Kommentar


                • Torres
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 16.08.2008
                  • 26349

                  • Meine Reisen

                  AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                  Nö. Teils stimmt es (Stau, Maut), teils nicht (Batches). Ich fänds einfach nur interessant, wie man wahrgenommen und würde schweigen. Wozu soll ich ständig erklären, dass ich in Gelb fahre und nen G-Kat habe. Hey, ist mir doch egal, was andere denken. Ich würde Reiseberichte schreiben. Tolle Reiseberichte über Reisen, die man nur machen kann, wenn man ein Mopped hat.

                  (Edit: Das Bätsch bezieht sich auf die tolle Reise)
                  Zuletzt geändert von Torres; 10.01.2018, 14:24.
                  "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                  Kommentar


                  • derSammy

                    Lebt im Forum
                    • 23.11.2007
                    • 7242

                    • Meine Reisen

                    AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                    Zitat von Fabian485 Beitrag anzeigen
                    Ich kann schon verstehen, wieso fast niemand mehr Reiseberichte schreibt.
                    Auf meinen Beitrag über meine erste Schwedenreise habe ich genau zwei Antworten bekommen nachdem ich den Bericht fertiggestellt hatte.
                    Da investiere ich die Zeit lieber in private Fotobücher o.Ä.
                    Die habe ich auch noch wenn dieses Forum mal nicht mehr sein sollte.
                    Nur weils wenig Antworten sind.... über 1700 "klicks" hat Dein Bericht!

                    > DIe Anzahl Antworten bedeuten resultieren aus meiner Sicht aus folgenden Punkten.

                    a.) Spaktakulität des Inhaltes
                    b.) Prominez des Verfassers
                    c.) Heldendarstellungen
                    d.) Wahnsinnige Fotos..


                    (Ich hab Deinen Bericht jetzt auch gelesen ...aber mir fällt da jetzt nix dazu ein was ich beitragen könnte (hier wäre dann auch mal wieder der Bogen zum "DANKE Button" geschlagen, den hätt ich hier gedrückt!)


                    Was aber (bei Dir) cool ist:

                    im Mai 2014 ne Frage stellen
                    (in dem Fall ANREISE)
                    https://www.outdoorseiten.net/forum/...nstige-Anreise

                    Udn nach der Tour einen Reisebericht einstellen
                    (um so zu zeigen wie es war und auch obs so geklappt hat)
                    https://www.outdoorseiten.net/forum/...September-2014


                    Und eben dieses "PING-PONG" fehlt mir sehr sehr oft bei Fragen rund ums Ausrüstungsthema...

                    Kommentar


                    • SouthWest
                      Erfahren
                      • 28.03.2013
                      • 373

                      • Meine Reisen

                      AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                      Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                      Ich würde Reiseberichte schreiben. Tolle Reiseberichte über Reisen, die man nur machen kann, wenn man ein Mopped hat.
                      In deinen Reiseberichten wird dann aber kommentiert dass Du ein Rowdy und Stinker (Abgasmässig) bist ... Das nervt Dich. Du schreibst irgendwann keine Berichte mehr oder versteckst den Fakt dass Du mit Motorrad unterwegs warst. DerSammy fragt immer und immer wieder wie Du unter einem Helm ein Naturerlebnis haben kannst. Das Thema kommt immer wieder hoch und Du denkst es wäre mal an der Zeit dich mitzuteilen. Missionieren willst Du aber nicht.

                      Kommentar


                      • leoBart
                        Gerne im Forum
                        • 18.12.2017
                        • 86

                        • Meine Reisen

                        AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                        @southwest
                        das kling aber nach“ dringend Anerkennung“ gesucht,

                        Gerade hier im Forum kann man sehen das die wirklich klasse Reisen und entsprechend tolle Berichte nicht mit Ausrüstungsgewichts Diskussionen verbunden werden.

                        Kommentar


                        • Mus
                          Freak

                          Vorstand
                          Liebt das Forum
                          • 13.08.2011
                          • 12369

                          • Meine Reisen

                          AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                          Danke an Torres für die zwei wirklich differenzierten und klaren Beiträge.

                          Ich bin allerdings, gerade nach deinen Definitionen, zu dem Schluss gekommen, dass die Uler überwiegend nicht missionieren.
                          Eines, der von dir genannten Kriterien, sehe ich häufig nicht erfüllt: Es ist das Werben um die Andersgläubigen.
                          Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                          Also wirbt man um die „Andersgläubigen“, indem man die Vorteile herausstellt, Werte vermittelt und sich damit natürlich von Anderen abgrenzt. Bereits der Eingangspost zeigt eindeutige Züge von Missionierung, und auch die immer wieder auftretende Anpassung der Definition zur Verteidigung des Großen und Ganzen ohne wirklich auf Kritik oder andere Definitionsansätze einzugehen, und die starke Gruppenidentität, bestärkt das.
                          Dieses Werben findet jedoch nicht oder nur sehr eingeschränkt statt. Im Mittelpunkt scheint nicht das Werben oder das Teilen von Gemeinsamkeiten zu stehen. Dazu wird viel zu stark ab- und ausgegrenzt.
                          Schau doch mal, wie viele (Sammy inklusive) sich in diesem Thread schon gemeldet haben, die zu verstehen geben, dass sie prinzipiell dem UL Gefühl schon was abgewinnen können (wenn vielleicht auch nur mit Einschränkungen) und wie viele von denen ganz schnell mit "Das ist doch kein UL was du da machst!" abgewimmelt wurden. Du beschreibst ja ebenfalls, dass es nicht um Gemeinsamkeiten/ teilen einer gemeinsamen Begeisterung.
                          Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                          Ich habe derray am Anfang mal privat gefragt, warum er nicht den Thread aufgemacht hat: Wer hier im Forum berücksichtigt UL Prinzipien, nutzt UL Ausrüstung und plant auf Touren ganz oder abschnittsweise zunächst einmal UL. Das Ergebnis wäre sicherlich interessant und hätte bestimmt viele Gemeinsamkeiten hervorgebracht. Aber das wollte er nicht. Sein Anliegen (Mission) war etwas anderes: UL nahe zu bringen.
                          Was ich dagegen durchgehend auf all den vielen Seiten erkennen kann, hast du mit diesem Satz sehr schön auf den Punkt gebracht:
                          Eher ist es Sentimentalität und Mitteilungsdrang über ein persönliches Erweckungserlebnis, das ich formulieren kann.
                          Die Rückversicherung, dass man zu einem Kreis von Erleuchteten gehört. Natürlich braucht man eine gewisse Anzahl von Jüngern, um sich als Held fühlen zu können, das müssen dann aber die richtigen sein, die das eigene Heldentum nicht schmälern. Wenn also Religionsvergleich (was sich schon irgendwie aufdrängt), dann ehre Freimaurer.

                          Wenn es wirklich darum ginge, die Begeisterung für ein Gefühl zu teilen, dann wäre der Ansatz deutlich integrativer.

                          Ich kenne etwas Ähnliches u.A. aus der klassischen Musik. Da gibt es die einen, die echt begeistert für die Sache sind. Die missionieren, die wollen ihre Begeisterung und Freude teilen, auch dort, wo es nur teilweise klappt. Die tun dafür aber meist auch sowas wie Schulflöten-AGs in Problembezirken oder "Ich-kann-nicht-singen-Chöre" etc. anbieten. Die anderen sind mehr begeistert für das Gefühl der Exklusivität, dass sie mit der klassischer Musik verbinden. Die wollen vor allem ihr "Ich-bin-ja-so-musikalisch/gebildet/feinsinnig" zelebrieren und schauen über ihren Geigenbogen hinweg bereits auf alle Klavierspieler mit ihrem auf immer und ewig verhunzen Gehör hinab und nehmen nur einige wenige auserwählte mit ins Boot.


                          UL als Leitidee, die ermöglicht Touren zu schaffen, die anders nicht geklappt hätten oder mit einem genialen Körpergefühl unterwegs zu sein - gerne mal wieder, nur nicht unter allen Umständen und zu jedem Preis.
                          UL als Spiel mit gehobener Herausforderung - nicht mehr mein Ding, da gibt's anderes, was mir mehr liegt.
                          UL als community oder mouvment - nein danke! Das kann ich nach diesem Thread definitiv sagen (und bezieht sich ausdrücklich nicht auf einzelne Personen aus diesem Kreis).

                          Kommentar


                          • Torres
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 16.08.2008
                            • 26349

                            • Meine Reisen

                            AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                            @South West
                            Dann klopf ich dem Sammy auf die Schulter und sage: Weißt, Du denkst, Bier schmeckt, ich denk, Moppedfahren ist naturnah. Ja mei, brauchen wir uns doch nit streiten. Eigentlich hast sogar ein bisserl Recht, wenn ich mir Deine Touren anschau, mit dem Mopped komm ich wohl nicht auf den Gipfel, aber ich finds trotzdem schee und bleib dabei, wär ja doof, wenn alle das Gleiche machen.

                            Ich glaub, damit kann er leben, anstatt immer zu sagen: Du willst das einfach nicht verstehen, der Helm ist doch auf. AUF. Sakranochmal. Und das hat doch auch gar nichts mit dem Thema zu tun und Motorradfahren und Motorradfahren sind sowieso zwei verschiedene Dinge, die willst mich ja nur angreifen, weil ich Preuße bin, Bayer dammicher, wir haben doch längst geschrieben, und jetzt fängst Du wieder an, das ist rein persönlich......

                            (Im übrigen „verstecke“ ich das Mopped in Reiseberichten tatsächlich, weil motorisiert hier nicht mehr gewünscht ist, aber es ist im Avatarbild kicher. Alles nur ein Spiel.)
                            "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                            Kommentar


                            • martinfarrent
                              Gerne im Forum
                              • 20.11.2013
                              • 94

                              • Meine Reisen

                              AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                              Zitat von leoBart Beitrag anzeigen
                              Das in dem anderen Forum Toleranz gegenüber anderen Meinungen nicht mehr viel zählt
                              musst es doch hier nicht genauso werden.
                              Ich finde, dass die Toleranz in beiden Foren eigentlich zunimmt. Wenn sich hier Leute für UL interessieren, aber eben auch Vorbehalte äußern, kann ich darin keine Intoleranz per se erkennen; denn Toleranz und volle Zustimmung sind ja unterschiedliche Phänomene. Barsche, verhöhnende und unfreundliche Formulierungen müssten bspw. schon hinzu kommen, damit ich echte Intoleranz sähe. Die gibt es zur Genüge auch - aber über weite Strecken des langen Threads traten sie in den Hintergrund. Und drüben? Mir scheint, dort werden zum Beispiel die paar 'Fundamentalisten' langsam friedfertiger - was ich sehr begrüße.

                              Kommentar


                              • SouthWest
                                Erfahren
                                • 28.03.2013
                                • 373

                                • Meine Reisen

                                AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                Hey Mus, ich entschuldige mich für den Hinweis dass Gepäckreduzierung wegen Kindern nichts mit UL zu tun hat. Das stimmt sicher nicht vollkommen. Damals wollte ich nur Vergleichbarkeit schaffen. Also den Komfort mit einer normalen Ausrüstung und den mit einer UL Ausrüstung vergleichen können. Also Braeburn Äpfel mit Golden Äpfel.

                                Ich teile auch die Ansicht nicht dass Dein Erlebnis Stupid Light war. Es war eher Pech, kann passieren. Ich selber nehme aber typischerweise zu viel Schlafsack mit (etwas mehr Daune wiegt nicht viel, nimmt nicht viel Platz) und rechne eigentlich immer mit Moskitos oder anderem Viehzeugs, trotz UL.

                                Das klang vielleicht alles ausgrenzend. Sollte es nicht. An meinem Freimaurer-Erweckungserlebnis darfst Du also gerne teilhaben! Aber das klingt ja nun schon wieder missionierend .. ?
                                Zuletzt geändert von SouthWest; 10.01.2018, 16:06.

                                Kommentar


                                • Benzodiazepin
                                  Fuchs
                                  • 12.03.2012
                                  • 1322

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                  da's gerade angesprochen wurde und ich zitiert wurde:

                                  "stupid light:

                                  Not taking gear and supplies that were necessary given the conditions, and
                                  Taking gear and supplies that were too light"

                                  also: stupid light ist beispielsweise, wenn der schlafsack zu leicht -> zu wenig warm war. also war das doch stupid light, was ich als stupid light bezeichnete. soll ja nicht die person dahinter als "stupid" bezeichnen. auch sehr intelligente leute machen mal was "dummes".

                                  OT: mittlerweile missionieren die ul-er also und gleichzeitig wollen sie unter sich bleiben. der faden hier wird immer mehr zur bibel: jeder kann reinlesen, was er will. also, langsam kann ich die religions-vergleiche nachvollziehen
                                  experience is simply the name we give to our mistakes

                                  meine reiseberichte

                                  Kommentar


                                  • SouthWest
                                    Erfahren
                                    • 28.03.2013
                                    • 373

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                    OT: Es war wohl nur eine Nacht von mehreren die zu kalt war. Vielleicht aufgrund von körperlicher Müdigkeit? Sonst hat alles gepasst. Deswegen meine ich dass es vielleicht nicht stupid light war. Stupid klingt ja auch nicht nett.

                                    Amen

                                    Kommentar


                                    • martinfarrent
                                      Gerne im Forum
                                      • 20.11.2013
                                      • 94

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                      Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
                                      OT: mittlerweile missionieren die ul-er also und gleichzeitig wollen sie unter sich bleiben. der faden hier wird immer mehr zur bibel: jeder kann reinlesen, was er will. also, langsam kann ich die religions-vergleiche nachvollziehen
                                      ... oder reinschreiben. Daran liegt's. Keine 'Seite' ist homogen. Aber immer wieder unterliegen Poster der Versuchung, die Reihen im jeweils 'anderen' Lager als geschlossene zu behandeln. Und so kriegen wir allesamt Antworten auf Dinge, die wir gar nicht gesagt haben.

                                      Kommentar


                                      • leoBart
                                        Gerne im Forum
                                        • 18.12.2017
                                        • 86

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                        Zitat von martinfarrent Beitrag anzeigen
                                        Ich finde, dass die Toleranz in beiden Foren eigentlich zunimmt. Wenn sich hier Leute für UL interessieren, aber eben auch Vorbehalte äußern, kann ich darin keine Intoleranz per se erkennen; denn Toleranz und volle Zustimmung sind ja unterschiedliche Phänomene. Barsche, verhöhnende und unfreundliche Formulierungen müssten bspw. schon hinzu kommen, damit ich echte Intoleranz sähe. Die gibt es zur Genüge auch - aber über weite Strecken des langen Threads traten sie in den Hintergrund. Und drüben? Mir scheint, dort werden zum Beispiel die paar 'Fundamentalisten' langsam friedfertiger - was ich sehr begrüße.

                                        Der Vergleich den du da andeutest ist ja nicht vorhanden.
                                        Die Mütze passt nicht.

                                        Wie schon erwähnt, solche Diskussion wäre im jetzigen UL Forum gar nicht möglich.

                                        Kommentar


                                        • Benzodiazepin
                                          Fuchs
                                          • 12.03.2012
                                          • 1322

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Ultraleicht Trekking – die Macht der Schattenkrieger

                                          Zitat von SouthWest Beitrag anzeigen
                                          OT: Es war wohl nur eine Nacht von mehreren die zu kalt war. Vielleicht aufgrund von körperlicher Müdigkeit? Sonst hat alles gepasst. Deswegen meine ich dass es vielleicht nicht stupid light war. Stupid klingt ja auch nicht nett.

                                          Amen
                                          OT: für mich klingt stupid light vor allem lustig. da kommen mir gleich einige eigene touren in den sinn
                                          man könnte alleine zu diesem einen erlebnis (schlafsack eine nacht zu wenig warm) noch einige seiten füllen. man kann ja auch bewusst mit einigen nächten kalkulieren, in denen man zu kalt haben wird. wenns dafür den rest der tour vereinfacht, warum nicht (meins wärs nicht, ich schlafe gerne). wenns aber soweit kommt, weil man nicht mit temperaturen gerechnet hat, die halt ab und zu mal vorkommen, dann ists ..ok, ich sag nicht stupid light, aber ungeschickt light klingt auch doof
                                          wenns natürlich ein kälteeinbruch war, wie er einmal alle 10 jahre vorkommt, und dieser vor der tour nicht angekündigt war, ja, dann wars halt einfach pech und alles gut gegangen abgesehen von einer unangenehmen nacht
                                          experience is simply the name we give to our mistakes

                                          meine reiseberichte

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X