Topfdeckel / wie Nudeln abgiessen?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prachttaucher
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.01.2008
    • 11361

    • Meine Reisen

    Topfdeckel / wie Nudeln abgiessen?

    Hallo,
    auch bei mir nun die Suche nach der leichte Version. Topf habe ich einen Non-Stick-1-Liter (Marke weiß ich nicht) mit 121 g. Vielleicht kaufe ich auch den Trangia HA-Ultralight-Aluminium (wegen 10 g wäre schon albern). Der Trangia-Universal-Topfdeckel würde passen ist mir aber eigentlich zu schwer. Jetzt die Frage : Was kann ich nehmen, das leicht ist und mir das Fingerverbrennen beim Nudelabgießen abnimmt ?
    - Löcher in den Topfdeckel bohren
    - Alufolienbastelei
    - Trangia Schneidebrett statt Topfdeckel (soll sich ja verbiegen)
    - Spezielles Tool zum zurückhalten der Nudeln in der Form eines halben Topfdeckels. Als Deckel Alufolie nehmen.
    Danke für Eure Antworten und wenn´s das Thema schon gibt, bitte Link zeigen.
    Gruß Florian

    P.S. Gibt es für die Alufolienvariante eine dickere Folie, die eher formstabil ist ?

  • hotdog
    Freak

    Liebt das Forum
    • 15.10.2007
    • 16102

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

    Ich nehme das Trangia Schneidebrett. Das mit dem Verformen stimmt, ist aber nicht so schlimm. Es biegt sich halt ein bisschen durch, aber das tut der Funktion ja keinen Abbruch.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

    Kommentar


    • cd
      Alter Hase
      • 18.01.2005
      • 2983

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

      Gar nicht abgießen

      Das ist jetzt tatsächlich ernst gemeint!

      Wenn man die Wassermenge richtig berechnet, ist das Wasser gerade verkocht, wenn die Nudeln durch sind.
      Klar, die Nudeln sind dann noch nicht so trocken, wie man es von abgegossenen Nudeln kennt, aber das geht schon, besonders wenn man die Nudelsoße topfsparenderweise gleich mit den Nudeln zusammen zubereitet.

      Als Faustregel gilt:
      auf 500g Nudeln (trocken) kommen 1,5l Flüssigkeit. (also 100g Nudeln => 300ml Flüssigkeit)
      Wenn die Flüssigkeit (Wasser, Flüssigkeit aus Konserven, Gemüse-/Fleischbrühe, passierte Tomaten, Milch/Sahne, ...) fast komplett verkocht ist, das Ganze ne schwach sämige Konsistenz hat, sind die Nudeln normalerweise auch gar. Natürlich sollte man etwas rumprobieren und gegebenenfalls mit etwas weniger Flüssigkeit anfangen, während dem Kochen kann man bei Bedarf noch etwas hinzugeben. Ich hab aber die Erfahrung gemacht, dass man eher noch was hinzugeben muss, als dass es zu wenig ist. Kommt aber sicher auf die Nudeln und den Kochprozess an.
      Wenn man Tomatenmark (oder Saucenpulver, andere Saucenzutaten oder so) von Anfang an mit zugibt, muss man nachher keine extra Soße mehr kochen

      Das wird genausowenig eintönig, wie wenn man Nudeln und Saucen extra kocht. Man kann ja genauso mit den Zutaten variieren.

      chris

      Kommentar


      • Gast-Avatar

        #4
        AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

        : Was kann ich nehmen, das leicht ist und mir das Fingerverbrennen beim Nudelabgießen abnimmt ?
        - Löcher in den Topfdeckel bohren
        - Alufolienbastelei
        - Trangia Schneidebrett statt Topfdeckel (soll sich ja verbiegen)
        - Spezielles Tool zum zurückhalten der Nudeln in der Form eines halben Topfdeckels. Als Deckel Alufolie nehmen.
        Ist das eine ernste Frage?
        halber Topfdeckel?
        Ich würde statt dessen doch einen ganzen mitnehmen und dafür den Stiel der Zahnbürste aushölen.
        Nimm doch das Moskitonetz... vom Zelt, der Kopfbedeckung...die Netzunterhose wäre jetzt geschmacklos...


        Zuletzt geändert von Jaerven; 11.04.2008, 09:19.

        Kommentar


        • dilbert1981
          Erfahren
          • 19.02.2008
          • 274

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

          Also wir haben bis zur Anschaffung des Schneidebretts sehr gute Erfahrungen damit gemacht, den Deckel einfach (mit einem Lappen) festzuhalten und den Topf zu kippen, so dass das Wasser durch einen Spalt zwischen Deckel und Topf abfließen kann.

          Kommentar


          • Nicht übertreiben
            Hobbycamper
            Lebt im Forum
            • 20.03.2002
            • 6979

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

            Ich nehme (sogar zu hause) einfach irgendein Geschirrtuch etc. drücke den Deckel damit auf den Topf und gieße ab. Eine leicht ausgeprägte Feinmotorik sollte allerdings vorhanden sein

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              #7
              AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

              Er will ja keinen Deckel mitnehmen- oder einen halben.
              Ich könnte mir da noch was aus MASCHENDRAHT vorstellen. Nein, kein Maschendrahtzaun... Aber das einfachste wäre doch wirklich den Deckel mitzunehmen. Spart auch Energie beim Wasserkochen.

              Kommentar


              • Prachttaucher
                Freak

                Liebt das Forum
                • 21.01.2008
                • 11361

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                Zitat von cd Beitrag anzeigen
                Gar nicht abgießen
                Das ist jetzt tatsächlich ernst gemeint!chris
                Danke für den Tip, ich denke auch darüber nach, erst Wasser erhitzen und dann wegkippen ist eigentlich Verschwendung. Mit Deinen Angaben bzgl. Wassermenge werde ich mal testen.

                Zitat von Järven Beitrag anzeigen
                Er will ja keinen Deckel mitnehmen- oder einen halben.
                Ich könnte mir da noch was aus MASCHENDRAHT vorstellen. Nein, kein Maschendrahtzaun... Aber das einfachste wäre doch wirklich den Deckel mitzunehmen. Spart auch Energie beim Wasserkochen.
                Ich glaube Du bist kein Freund von solchen Leichtgewichtgeschichten ? Ich wollte gerne Alufolie statt Deckel nehmen (fliegt dann wahrscheinlich beim ersten Windstoß zum Kebnekaise)... Selbst mit Deckel stelle ich mir das Abgießen beim für mich ungewohnt kleinen Topf schwierig vor. Hätte der Deckel Löcher wäre das einfacher aber zum Kochen aber ungünstiger, ich will ja auch keinen Topfgriff mitnehmen, sondern mit Handtuch anfassen.
                Meine Frage lautet einfach wie die Nicht-Deckel-Besitzer Ihre Nudeln abgießen.
                Gruß Florian

                Kommentar


                • Gast-Avatar

                  #9
                  AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                  Ich glaube Du bist kein Freund von solchen Leichtgewichtgeschichten ?
                  Jain.
                  Ich mag schon Leichtgewichtsgeschichten, aber wenns übertrieben wird muss ich mich schon wundern...

                  Kommentar


                  • berni71
                    Musteruser
                    Fuchs
                    • 27.01.2005
                    • 1612

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                    Am platzsparendsten zu verpacken sind Spaghetti-Nudeln, folglich nehme ich auch immer nur diese.

                    Und da Braucht mann nichts abgießen, die kann man wunderbar mit Gabel und Löffel aus dem wenigen verbleibenden Wasser rausholen.

                    Gruß, Berni

                    Kommentar


                    • cd
                      Alter Hase
                      • 18.01.2005
                      • 2983

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                      Danke für den Tip, ich denke auch darüber nach, erst Wasser erhitzen und dann wegkippen ist eigentlich Verschwendung. Mit Deinen Angaben bzgl. Wassermenge werde ich mal testen.
                      Mach das. Ein leckeres Rezept, dass nach dem Prinzip funktioniert und das ich auch zu Hause liebe, wären "Älplermagrone". Ich habs glaub ich schonmal irgendwo gepostet, weils aber so einfach ist hier nochmal:

                      1,5l Milch zum kochen bringen und Salzen. 500g Nudeln (z.B. Penne oder kleingebrochene Makkaroni) rein und kochen, bis das ganze ne sämige Konsistenz hat. Evtl noch etwas Milch hinzugeben und weiterkochen, falls die Nudeln noch zu hart sind. Ca. 200g geriebenen Käse (am besten was halbwegs würziges, z.B. nen Bergkäse, Gryère oder Sbrinz. Emmentaler geht auch) druntermischen, mit Schabzigerklee würzen (Falls Schabzigerklee nicht zu kriegen ist: ein halbes Schabzigerstöckli reiben und druntermsichen - oder eben ganz drauf verzichten und mit möglichst weißem Pfeffer würzen). Zwiebelringe mit gehacktem Knoblauch anbraten und drübergeben. (Die sind auch wichtig für den Geschmack!)
                      Dazu grüner oder gemischter Salat. Apfelmus dazu ist auch eine interessante und leckere Variante.


                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                      Meine Frage lautet einfach wie die Nicht-Deckel-Besitzer Ihre Nudeln abgießen.
                      Gruß Florian
                      Hier haben alle nen Deckel, weil man damit mehr Brennstoff sparen kann. Und wer nur Alufolie als Deckel verwendet, der gießt auch kein heißes Wasser weg, weil er ja sonst Brennstoff vergeudet hätte. Das würde sich ja widersprechen: Auf der einen Seite am Deckel Gewicht sparen, auf der anderen Seite Brennstoff vergeuden, den man ja auch schleppen musste
                      K.A. ob das stimmt, ist aber so plausibel


                      chris

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11361

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                        @ Dilbert1981 @Nicht übertreiben

                        Bisher hatte ich es auch so gemacht, müßte das bei dem kleineren Topf testen. Die Frage wäre sonst, ob es noch einen leichteren, kleineren Deckel als den Trangia-Universal-Deckel (75g) gibt. Ggf. für den Trangia 1-liter Topf. Oder ob es eine festere Alu-folie gibt, die man u.U. auch wie einen Deckel zum Abgießen nehmen kann.
                        Gruß Florian

                        P.S. Das mit dem garnicht abgießen ist aber vielleicht wirklich am gescheitesten. Und dann geht´s wahrscheinlich auch mit normaler Alufolie - die muß dann etwas rumgewickelt werden (damit nichts wegfliegt) ?

                        P.P.S. Chris Du warst schneller

                        Kommentar


                        • barleybreeder
                          Lebt im Forum
                          • 10.07.2005
                          • 6477

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                          Deckel sollte eigentlich Pflicht sein, schon wegen der Energieersparnis. Sonst schleppst du nachher wieder mehr Brennstoff was du bei dem Deckel eingespart hast.
                          Ich benutze auch die Multidisk und finde sie eigentlich recht genial.
                          Barleybreeders BLOG

                          Kommentar


                          • Gast-Avatar

                            #14
                            AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                            ich habe auch die multidisk. gibt es in zwei grössen, 18 cm und 21 cm durchmesser. für mein 1 liter habe ich die 18 cm. funzt super! schneide ich fast alles drauf, als deckel und zum abgießen...
                            gewicht/nutzen = sehr gut

                            Kommentar


                            • Resistenza
                              Anfänger im Forum
                              • 08.04.2008
                              • 39

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                              Ich /Wir haben einfach immer eins der Tücher (die normalerweise den Kopf oder die Arme gegen Sonne schützen) genommen oder sonstige Kleidung die uns gerade in die Hände fiel.
                              Dafür sollte man sich dann allerdings in warmen Gegenden aufhalten;)

                              Kommentar


                              • Prachttaucher
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.01.2008
                                • 11361

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                                Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
                                Deckel sollte eigentlich Pflicht sein, ...Ich benutze auch die Multidisk und finde sie eigentlich recht genial.
                                Zitat von Rio Beitrag anzeigen
                                ich habe auch die multidisk...funzt super! schneide ich fast alles drauf, als deckel und zum abgießen...
                                gewicht/nutzen = sehr gut
                                O.K. ihr habt mich überzeugt - ich störe mich ja nur am Namen. Habe bisher noch nie ein Schneidebrett verwendet und wußte deshalb auch nicht um die anderen für mich wertvolleren Funktionen. Preis / Gewicht ist ja o.K. wenn´s sich doch mal wellt gibt´s eben ein neues.
                                Gruß Florian

                                P.S. Jetzt muß ich nur noch meinen Non-Stick-Topf an der Unterseite abschleifen. Ist sonst ein übles Rutschteil ! Trotzdem sichere ich noch mit 3 Zeltnägeln. Mein Duossal ist da schon schöner.

                                Kommentar


                                • Der Waldläufer

                                  Alter Hase
                                  • 11.02.2005
                                  • 2941

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                                  Wollt auch noch kurz meinen Stein in die Waagschale "Pro Mulitdisc" werfen.

                                  - leicht
                                  - praktisch
                                  - vielseitig
                                  - das Verformen stellt keine Funktionsbeeinträchtigung dar
                                  - günstig
                                  I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

                                  Kommentar


                                  • Ahnender
                                    Fuchs
                                    • 17.08.2004
                                    • 1354

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                                    Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                                    Gibt es für die Alufolienvariante eine dickere Folie, die eher formstabil ist ?
                                    Alte Outdoorschule:
                                    im Discounter bei den Fertigkuchen: die Aluschale.
                                    Tom

                                    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
                                    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

                                    Kommentar


                                    • Gast-Avatar

                                      #19
                                      AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen

                                      Hmmm... manchmal ist die Lösung so einfach

                                      Kommentar


                                      • Ahnender
                                        Fuchs
                                        • 17.08.2004
                                        • 1354

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Topfdeckel / wie Nudeln abgiesen



                                        Zum "Mit-Deckel-Kochen":

                                        Als ich noch schlecht zu regulierende Gaskocher ala CG HPZ470 hatte, hab ich
                                        es abgeschafft, da die Flamme nicht so klein zu stellen war, dass es nicht zum
                                        Überkochen kam. Und das Topfputzen nerviger war als der Gasverbrauch.

                                        Aber auch mit den exzellent zu regulierenden Primus Micron oder Peak Ignition
                                        zweifel ich an, dass der Deckel noch viel bringt, da ich schon ohne Deckel bei
                                        0,8er Topf den Gashahn fast zu drehen muss, um es nur am Köcheln zu halten.
                                        Tom

                                        >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
                                        Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X