Der Tod trägt Schwarz

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cast
    Freak
    Liebt das Forum
    • 02.09.2008
    • 17703

    • Meine Reisen

    AW: Der Tod trägt Schwarz

    Sieht schxxx aus.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

    Kommentar


    • Wanderreiterin
      Erfahren
      • 10.01.2010
      • 344

      • Meine Reisen

      AW: Der Tod trägt Schwarz

      Wieso? Gibt doch auch Neon-Pink Und meine Laufsachen sind sowas von bunt....
      Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Abraham Lincoln

      Kommentar


      • Der Foerster
        Alter Hase
        • 01.03.2007
        • 3630

        • Meine Reisen

        AW: Der Tod trägt Schwarz

        Zitat von Becks Beitrag anzeigen
        Ketzerische Frage:

        Welche Nachteile muß man in Kauf nehmen wenn man farblich auffälligere Kleidung trägt?

        Alex
        Die Angst vor weniger Geschlechtsverkehr wenn die Jacke auch im urbanen Bereicht getragen wird?
        Der Punkt ist, dass eine gute Jacke zwischen 300 - 600 Euro kostet, die meisten Leute das nicht über haben und halt nur ein paar mal im Jahr diese ersthaft Outdoor nutzen. Deswegen rechtfertigen die meisten den teuren Kauf vor sich selber in dem die Jacke auch im Alltag getragen wird. Außerdem ist es bei Regen auch in der Stadt praktisch nicht nass zu werden.
        Ein Bergführer, der die Jacke draußen auslastet (und einsaut) wird diese nicht in der Stadt tragen, weswegen der zwei (oder mehr) Jacken haben wird. Dazu kommt, dass es wirklich wenig gute Jacken in wirklichen Warnfarben gibt; in Warnfarbe mit Reflektoren fast gar nichts. Bei Bikeklamotten kann das anders sein, da kenne ich den Markt nicht.
        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

        Kommentar


        • cast
          Freak
          Liebt das Forum
          • 02.09.2008
          • 17703

          • Meine Reisen

          AW: Der Tod trägt Schwarz

          Deswegen rechtfertigen die meisten den teuren Kauf vor sich selber in dem die Jacke auch im Alltag getragen wird.
          Deswegen überall diese dämlichen JW Label???

          Die sehen auch schxxx aus, auch in schwarz.
          "adventure is a sign of incompetence"

          Vilhjalmur Stefansson

          Kommentar


          • Sanne74
            Gerne im Forum
            • 22.11.2010
            • 87

            • Meine Reisen

            AW: Der Tod trägt Schwarz

            Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
            Dazu kommt, dass es wirklich wenig gute Jacken in wirklichen Warnfarben gibt; in Warnfarbe mit Reflektoren fast gar nichts..
            Ich verstehe nicht ganz, worin das Problem liegt, sich etwas wie dieses http://www.engelbert-strauss.de/Bekleidung/Jacken_Westen/Westen/Warnschutz_Funktions_Weste_e_s_motion_2020-3210000-65605-778-1326.html drüberzuziehen, und bei Bedarf einfach in der Tasche zu verstauen. Die superteure Jacke in Warnfarbe muß es mMn nicht unbedingt sein.

            Kommentar


            • Goettergatte
              Freak

              Liebt das Forum
              • 13.01.2009
              • 25713

              • Meine Reisen

              AW: Der Tod trägt Schwarz

              Zitat von Becks Beitrag anzeigen
              Ketzerische Frage:

              Welche Nachteile muß man in Kauf nehmen wenn man farblich auffälligere Kleidung trägt?

              Alex
              Keine, würd ich sagen
              "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
              Mit erkaltetem Knie;------------------------------
              Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
              Der über Felsen fuhr."________havamal
              --------

              Kommentar


              • Goettergatte
                Freak

                Liebt das Forum
                • 13.01.2009
                • 25713

                • Meine Reisen

                AW: Der Tod trägt Schwarz

                Zitat von cane Beitrag anzeigen
                Wenn ich so meine Alben anschaue kann mir nichts pasieren, die roten Trailrunner die ich bis auf strengen Winter zum Radfahren trage reißen es raus:


                P1050527


                So sehe ich vor den 80 Tageskilometern aus


                P1030941

                Im Ernst, so richtig sichtbar bin ich ja nicht wenn ich mir das so ansehe, andererseits gurke ich auch selten über stark befahrene Straßen. *schönred*

                Wie könnte ich das ganze denn dezent verbessern, ein kleines Stück neongelben Stoff an die Satteltasche oder besser ein kleines Blinklicht?

                mfg
                cane
                Wie wärs denn mal mit verkehrssicheren Rädern?
                Zuletzt geändert von Goettergatte; 21.06.2014, 18:07. Grund: Link vergessen
                "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                Der über Felsen fuhr."________havamal
                --------

                Kommentar


                • Werner Hohn
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 05.08.2005
                  • 10864

                  • Meine Reisen

                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                  Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
                  Werner, dieser Post hat mich jetzt wieder völlig aus der Bahn geworfen.
                  OT: Alte Bonner Schule. Eine Äußerung und Berlin wankt.

                  Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
                  ... Biblisch gesprochen: ›Andere will er in 24 Stunden überzeugen, seine Frau hat er in fünfzig Jahren nicht überzeugen können.
                  OT: *schnief*, fuffzisch Jahre!

                  Wirklich überzeugen muss ich zunächst mich. Bei gutem Wetter bin ich ziemlich bunt oder hell gekleidet, damit gut sichtbar mit dem Rad unterwegs. Das Rad ist zwar schwarz, doch für Nachtfahrten und Schmuddelwetter rundum mit Reflektoren versehen, teils auch Folien, brauchbares Licht ist auch dran. Gut, das Rücklicht ist eher ein Herz-Jesu-Lämpchen, wie alle, die nicht blinken.

                  Daher stelle ich mir die Frage, warum verpacke ich mich bei Schmuddelwetter in dunkle Regenkleidung? Das Problembewusstsein ist ja da, nur handele ich dann wenn es drauf ankommt nicht konsequent. Das geht nicht nur mir so. Ziemlich viele Radfahrer stecken bei Regenwetter in dunkler Regenkleidung, mal ganz subjektiv dahingeworfen.
                  Zuletzt geändert von Werner Hohn; 21.06.2014, 18:23.
                  .

                  Kommentar


                  • codenascher

                    Alter Hase
                    • 30.06.2009
                    • 4311

                    • Meine Reisen

                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                    Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                    Die Angst vor weniger Geschlechtsverkehr wenn die Jacke auch im urbanen Bereicht getragen wird?
                    hatte ich zumindest in Berlin noch nie Probleme

                    Edit: und in Köln, München, Tschechien, Schottland, Kamtschatka und und und och nicht :ignore : hehe


                    zum Topic, seitdem ich mein Reiserad mit Nady habe, mache ich mir ums gesehen werden weniger Gedanken. Versuche natürlich dennoch nicht nur schwarz zu tragen. Softshell ist leider schwarz, meine Hardshells immer rot



                    gesendet vom Schmatfon

                    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                    meine Weltkarte

                    Kommentar


                    • DerNeueHeiko
                      Fuchs
                      • 07.03.2014
                      • 2270

                      • Meine Reisen

                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                      Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
                      Daher stelle ich mir die Frage, warum verpacke ich mich bei Schmuddelwetter in dunkle Regenkleidung? Das Problembewusstsein ist ja da, nur handele ich dann wenn es drauf ankommt nicht konsequent. Das geht nicht nur mir so. Ziemlich viele Radfahrer stecken bei Regenwetter in dunkler Regenkleidung, mal ganz subjektiv dahingeworfen.
                      Ich schließe mich dem Hauptargument an: Regenkleidung wird selten nur fürs Rad gekauft,und bei vielen anderen Gelegenheiten möchte ich nicht so auffallen - sei es im Büro, in der Bahn oder auch im Fjäll. Normales Rot oder Blau geht noch, aber Neonfarben oder Reflektoren nicht.

                      Eine Warnweste - egal ob für 40€ bei Engelbert-Strauss oder für 3€ bei der Tankstelle - engt ein, macht zusätzlich warm und ist ein weiteres Teil, was nass in irgendeiner Tasche herumfliegen muss - im Büro bin ich ja schon froh, wenn ich meine Regenhose irgendwo trocknen kann.

                      MfG, Heiko

                      Kommentar


                      • Der Foerster
                        Alter Hase
                        • 01.03.2007
                        • 3630

                        • Meine Reisen

                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                        Es gibt (wie ich weiter oben bereits geschrieben hatte) kaum Hardshells in wirklicher Warnfarbe. Warnfarbe ist so was und nicht rot: http://www.jagdbedarf-online.com/Bek...Plus::172.html
                        Zusätzlich für den Straßenverkehr mit Reflexstreifen. So was gibt es für den Bau (nicht für Rucksäcke geeignet, nicht wirklich atmungsaktiv) für die Jagd (zu warm) und fürs segeln (zu warm). Eine vernünftige drei Lagen Jacke mit gutem Schnitt und guter Ausstattung in solchen Farben gibt es kaum (mir fällt spontan nur Mammut EigerExtrem ein, aber die sind auch nicht so bunt wie die alten Extrem Sachen), und so was hat halt einen eingeschränkten Einsatzbereich.

                        Edit: Eine Alternative ist natürlich die mehrfach genannte Warnweste. Ist aber einfach flattriger als eine gute Jacke.
                        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                        Kommentar


                        • cane

                          Alter Hase
                          • 21.10.2011
                          • 4401

                          • Meine Reisen

                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                          Zitat von ryo Beitrag anzeigen
                          Und dann wollte ich mal was zum Rad los werden: Keine Speichenreflektoren (wo ist das Problem die anzubringen), kein Reflektor hinten (könnte wenigstens einer ans Schutzblech). Reflektor vorne kann an den Lenker. Plattformpedale gibt es zugegebener Maßen wenige die Reflektoren haben, aber es gibt sie bzw welche wo die Montage möglich ist.
                          Das hilft tagsüber nichts, aber in der Dämmerung und Dunkelheit schon.
                          Ich fahre nicht im Funkeln, außer alle Jubeljahre mal aus dem Büro nach Hause oder im Ort hin und her. Würde ich öfter im Dunklen fahren würd ich mir wohl Reflektoren oder eine rote Rückleuchte gönnen.

                          Zitat von Goettergatte
                          Goettergatte ist offline
                          Wie wärs denn mal mit verkehrssicheren Rädern?
                          Schlicht bisher keinen Bedarf gehabt, alle paar Wochen komm ich aber mal in eine Situation wo klingeln angebracht wäre, eine Klingel kauf ich vielleicht mal. Den Rest nur wenn ich lange Strecken auf Straßen zurücklege, dann mit Nabendynamo denke ich.

                          mfg
                          cane

                          Kommentar


                          • Sarekmaniac
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 19.11.2008
                            • 10786

                            • Meine Reisen

                            AW: Der Tod trägt Schwarz

                            Zitat von cane Beitrag anzeigen
                            Schlicht bisher keinen Bedarf gehabt,
                            Den Link von Göga hast Du aber schon gelesen? Das steht was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Auch tagsüber. Ob Du das für entbehrlich hältst ist unerheblich.

                            (Man stelle sich mal vor, ein Autofahrer mit zersplitterten Scheinwerfern und ohne Scheibenwischer kommt in eine Fahrzeugkontrolle und sagt: Ich habe keinen Bedarf, ich fahre weder nachts noch bei Regen.)
                            Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                            (@neural_meduza)

                            Kommentar


                            • dominiksavj
                              Fuchs
                              • 10.04.2011
                              • 2301

                              • Meine Reisen

                              AW: Der Tod trägt Schwarz

                              Ich trage beruflich eine Softshell von Fristads. EN471 mit Gore Windstopper.
                              Das Ding ist genial.
                              Fristads bietet im Gegensatz zu E.S. Warnklamotten mit richtigen Gore-Tex Membranen.

                              Edit:
                              Ich meine das es keinen Unterschied gibt zwischen Outdoorklamotten und Arbeitsklamotten mit Warnschutz.
                              Alles anderes ist eine faule Ausrede.
                              freedom's just another word for nothing left to lose

                              Kommentar


                              • derSammy

                                Lebt im Forum
                                • 23.11.2007
                                • 7251

                                • Meine Reisen

                                AW: Der Tod trägt Schwarz

                                Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                Den Link von Göga hast Du aber schon gelesen? Das steht was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Auch tagsüber. Ob Du das für entbehrlich hältst ist .....
                                Na ja beim Biwak & Wildcampen is hier im Forum ja auch niemand päpstlicher als der Papst

                                Und an meine Räder kommen auch keine Mitzekatzen Augen !!

                                Kommentar


                                • dieNici
                                  Anfänger im Forum
                                  • 16.05.2014
                                  • 27

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                                  Hallo,

                                  hier muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

                                  Ich wohne in einer Stadt, in der es neben Fahrradwegen auf den Nebenstrecken (!) auf der vielbefahrenen Hauptstraße eine "tolle" Erfindung namens Fahrradfahrerschutzstreifen gibt. Super Sache, wenn auch die Autofahrer und vor allem auch die LKW-Fahrer verstehen würden, dass man die gestrichelte Linie nicht überfahren sollte, wenn dort ein Fahrradfahrer ist. Die Autofahrer scheinen regelrecht überfordert mit der Situation (viel Verkehr, Gegenverkehr, durch den Schutzstreifen verengte Fahrbahn und dann auch noch Fahrradfahrer...). Wenn man da kein Licht an hat und unauffällig gekleidet ist, geht man schlicht unter. Ich habe schon oft gemerkt, dass die Autofahrer mehr Rücksicht nehmen, wenn man Warnweste/Reflektorgürtel an hat und mit Reflektoren zugekleistert ist. Mit Licht fahre ich sowieso immer.

                                  Seitdem ich hier wohne, ist in meinem täglichen Bekleidungsprogramm folgendes enthalten:

                                  normale Fahrradjacke in leuchtendem blau (bei Regen orangene Regenjacke)
                                  weißer Fahrradhelm
                                  Fahrradtasche mit Reflektoren hinten (auf die neuen Ortlieb wird gespart)
                                  Reflektorschärpe
                                  Reflektorbänder an den Beinen
                                  Reflektorbänder, die auch blinken, an den Handgelenken (sonst wird schonmal das Handzeichen zum Abbiegen ignoriert).

                                  Trotz allem ist es echt gefährlich, hier zu fahren. Oft wurde ich vor Kreisverkehren schon von Autos und auch LKWs überholt, die mir dann beim Einscheren fast ins Rad gefahren wären, im Kreisverkehr wird man sowieso fast immer übersehen.

                                  Ich denke, man kann sich anziehen wie man will. Wenn die anderen Verkehrsteilnehmer trotzdem nicht aufmerksam sind oder zu viel drumrum passiert, wird man trotzdem nicht wahrgenommen. Aber man hat dann immerhin etwas getan und sicherlich auch einige Autofahrer wach gemacht.

                                  Fahrradfahrer, die selbst bei Regen oder Dämmerung ohne Licht und mit dunkler Kleidung fahren, verstehe ich nicht. Regelmäßig halte ich so einen dann auch mal an und frage, ob sie lebensmüde sind. Neben verständnislosen Blicken habe ich auch schon Sprüche bekommen wie: "Wieso? Ich sehe doch die anderen, dann sehen die auch mich." Bei so wenig Verstand war dann selbst ich sprachlos in dem Moment...

                                  Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
                                  Na ja beim Biwak & Wildcampen is hier im Forum ja auch niemand päpstlicher als der Papst

                                  Und an meine Räder kommen auch keine Mitzekatzen Augen !!
                                  Da hat die Industrie mittlerweile was ganz unauffälliges erfunden: Speichenreflektoren

                                  Kommentar


                                  • cane

                                    Alter Hase
                                    • 21.10.2011
                                    • 4401

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                                    Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
                                    Den Link von Göga hast Du aber schon gelesen? Das steht was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Auch tagsüber. Ob Du das für entbehrlich hältst ist unerheblich.
                                    Brauche keine Nanny, noch nichtmal wenn sie so tolle Fotos macht

                                    mfg
                                    cane

                                    Kommentar


                                    • Werner Hohn
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 05.08.2005
                                      • 10864

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                                      Mietzekatzenaugen würde ich mir auch nicht antun. So ein robustes Gemüt habe ich nicht. Es gibt ja genug Reifen mit reflektierenden Streifen. Mehr verlangt das Gesetz nicht.

                                      Fette Arbeits- oder Wanderjacken sind auf dem Rad ziemlich fehl am Platz -jedenfalls wenn man den Schnitt dauerhaft über 10 km/h heben möchte. Da können die noch so toll durch die Gegend blinken.
                                      .

                                      Kommentar


                                      • Becks
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 11.10.2001
                                        • 18781

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                                        Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
                                        Ich schließe mich dem Hauptargument an: Regenkleidung wird selten nur fürs Rad gekauft,und bei vielen anderen Gelegenheiten möchte ich nicht so auffallen - sei es im Büro, in der Bahn oder auch im Fjäll. Normales Rot oder Blau geht noch, aber Neonfarben oder Reflektoren nicht.
                                        Warum sollten leuchtende Farben im Büro denn auffallen und was stören die Farben denn bei der Bahnfahrt oder im Fjäll? Wenn ich mit der roten Jacke eintrudel dann kommt die an den Kleiderständer und es interessiert keinen.

                                        Oder ist hier schon einer auf Arbeit vom Chef angemault worden weil die Jacke farbig war? Spätestens beim Argument Rad/gesehen werden dürfte einem vernünftigen Vorgesetzten die Worte ausgehen.
                                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                        Kommentar


                                        • Ditschi
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 20.07.2009
                                          • 10803

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                                          Den Link von Göga hast Du aber schon gelesen? Das steht was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Auch tagsüber. Ob Du das für entbehrlich hältst ist unerheblich.
                                          Tja, sarekmaniac, das ist das langsame Bohren dicker Bretter. Das kenne ich zur Genüge. threads über Fahrräder und Hunde sind überaus erfolgreich, weil jeder schon einmal auf einem Fahhrad gesessen oder einen Hund gesehen hat. Jeder kann mitreden, jeder hat eine kleine Anekdote parat, man bedarf keiner Vorkenntnisse und muß nichts wissen.
                                          Und wenn es dann doch mal ein klein wenig konkret wird, weil ein Hinweis auf die vorgeschriebene Ausstattung eines Fahrrades erfolgt, erhältst Du diese Antwort:

                                          Brauche keine Nanny,
                                          Wissen stört. Es gibt einige, die es schätzen, aber viele favorisieren den Unterhaltungswert der Belanglosigkeit .

                                          Ich ergänze mal:

                                          Das Thema Verkehrssicherheit ist gut und wichtig. Wie denn ein verkehrssicheres Rad nach StVO auszusehen hat, müßte eigentlich am Anfang stehen, denn das ist ein Mindeststandard. Dann kommt der späte Hinweis, und er wird mit einer flapsigen Bermerkung vom Tisch gewischt.
                                          Dann kann man eigentlich aufhören, es sei denn, man hat Freude am Geschwafel.
                                          Stattdessen aber dieses " ... und jetzt erzähle ich Euch mal, wie ich das mache....!"

                                          Zitat Sarekmaniac):Ob Du das für entbehrlich hältst ist unerheblich
                                          In der Tat.

                                          Ditschi
                                          Zuletzt geändert von Ditschi; 22.06.2014, 10:36. Grund: Ergänzung

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X