Der Tod trägt Schwarz

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • qwertzui
    Fuchs
    • 17.07.2013
    • 2028

    • Meine Reisen

    Es ist einfach nicht wahr, dass falsche Fahrbahnbenutzung bei Radlern zu Unfällen führt. Richtig ist, dass von Radlern verursachte tödliche Unfälle fast ausschließlich Stürze sind (d.h. der Radfahrer hat den Unfall verschuldet aber sich nicht verkehrswidrig verhalten! Außerdem hat er dann keinen anderen Verkehrsteilnehmer geschädigt).

    Die mit Abstand meisten tödlichen Unfälle (Größenordnung 60-70 %) mit Radfahrern passieren, wenn der Radfahrer auf der richtigen Seite auf dem Radweg bei grün über die Ampel fährt. Ich selber hatte bei dieser regelkonformen Straßennutzung schon viele Situationen, wo nur meine sehr guten Bremsen (für mich die wichtigste Sicherheitsausrüstung) gepaart mit meinem Mißtrauen in die Aufmerksamkeit der Autofahrer mich gerettet haben.

    Auch ich bin Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger. Weder als Autofahrer noch als Fußgänger werde ich zum Regelverstoß gezwungen. Als Radfahrer erlebt man es immer wieder, dass ein Radweg endet und plötzlich nur noch eine mehrspurige, reine Autostraße (denken zumindest die Autofahrer, die fest überzeugt sind, der Radfahrer dürfe da aber nicht fahren). und eine Fußgängerzone zur Verfügung stehen.

    Kommentar


    • iwp

      Alter Hase
      • 13.07.2005
      • 3045

      • Meine Reisen

      AW: Der Tod trägt Schwarz

      OT: Das ist hier im Forum, wie auf den Straßen ein Kampf gegen Windmühlen...
      Wo war ich bloß?

      Kommentar


      • ronaldo
        Moderator
        Lebt im Forum
        • 24.01.2011
        • 9727

        • Meine Reisen

        AW: Der Tod trägt Schwarz

        Zitat von iwp Beitrag anzeigen
        OT: Das ist hier im Forum, wie auf den Straßen ein Kampf gegen Windmühlen...

        Ja. Man steckts halt irgendwann. Mit Rufen nach mehr Verständnis und Harmonie ändert sich nie was, da kann man radikale Methoden vorschlagen (siehe den anderen Srät) oder auch mal unkonventionell denken.

        Kommentar


        • Schmusebaerchen
          Alter Hase
          • 05.07.2011
          • 3386

          • Meine Reisen

          AW: Der Tod trägt Schwarz

          Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
          Es ist einfach nicht wahr, dass falsche Fahrbahnbenutzung bei Radlern zu Unfällen führt.
          Falsch!
          Da hast du ein Gegenbeispiel:
          http://www.lareda.hessenrecht.hessen...e=1&doc.part=L
          1. Die Kläger, Erben des später aus anderem Grunde verstorbenen Herrn X , begehren Schadensersatz aus einem Verkehrsunfall, den Herr X erlitt.
          c) Der verletzte Radfahrer war aber deshalb - i.S. eines Mitverschuldens - für das Unfallgeschehen mitverantwortlich, weil er den Radweg verbotswidrig in Fahrtrichtung links benutzte. Radfahrer dürfen nämlich im Grundsatz nur rechte Radwege befahren, links verlaufende Radwege nur bei besonderer Kennzeichnung, wie sie hier nicht angebracht war (§ 2 Abs. 4 Sätze 2, 3 StVO). Die verbotswidrige Benutzung des links verlaufenden Radweges berührte zwar das Vorfahrtsrecht des Radfahrers als solches nicht; denn jedes Vorfahrtsrecht erstreckt sich über die gesamte Straßenbreite, und damit auch auf einen der Straße zugeordneten Weg. Die Missachtung des Rechtsfahrgebotes begründete aber eine erhöhte Unfallgefahr, da weniger um-sichtige Kraftfahrer erfahrungsgemäß hauptsächlich nach links zu schauen pflegen, bevor sie in eine Einmündung einfahren. Das OLG Düsseldorf (NZV 2000, 506; vgl. auch BGH NJW 1986, 2651; OLG Hamm 9 U 12/98) hat dies mit den Worten umschrieben, dass Kraftfahrer in solchen Fällen oft „in die falsche Richtung schauen“.
          Die Suche hat nicht lange gedauert, es wird also noch etliche andere Fälle geben.

          Wenn es nicht so wäre, wie du behauptest, warum würde man dann so einen riesen Aufriss daraum machen?
          Ich weiß, "Die Polizei ist doof und will nur Abzocken.", "Ich will ja nur mal kurz 100m in die Richtung fahren", ....Ergebnis siehe oben.
          Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
          UGP-Mitglied Index 860

          Kommentar


          • DerNeueHeiko
            Fuchs
            • 07.03.2014
            • 2355

            • Meine Reisen

            AW: Der Tod trägt Schwarz

            Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
            Richtig ist, dass von Radlern verursachte tödliche Unfälle fast ausschließlich Stürze sind (d.h. der Radfahrer hat den Unfall verschuldet aber sich nicht verkehrswidrig verhalten! Außerdem hat er dann keinen anderen Verkehrsteilnehmer geschädigt).
            Ich hab den Satz jetzt fünfmal gelesen, und glaube, du meinst Alleinunfälle, d.h. Radfahrer stürzt und stirbt dabei. Richtig? Anders bekomme ich "Unfall verschuldet, aber nicht verkehrswidrig" und dann noch "keinen anderen VT geschädigt" nicht zusammen. Finde ich etwas kompliziert ausgedrückt, aber vielleicht bin ich da gerade auch begriffsstutzig, gut möglich...

            Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen
            Falsch!
            Da hast du ein Gegenbeispiel:
            http://www.lareda.hessenrecht.hessen...e=1&doc.part=L
            Ich vermute, "falsche Fahrbahnnutzung" meinte, auf der Fahrbahn zu fahren, obwohl ein benutzungspflichtiger Radweg vorhanden ist. Auch eher seltsam ausgedrückt, aber der Radweg gehört meist nicht zur Fahrbahn.

            Auf einem linksseitigen Radweg (oder Gehweg) zu fahren, ist aber eines der gefährlichsten Dinge, die ein Radfahrer tun kann - da stimme ich zu. Auch wenn es viel zu oft vorgeschrieben ist und ich daher durchaus Verständnis für Leute habe, die gerade nicht erkannt haben, dass der Radweg eben nicht in beide Richtungen freigegeben ist - gerade wenn das, wie an Ortseinfahrten, häufig wechselt.

            MfG, Heiko

            Kommentar


            • qwertzui
              Fuchs
              • 17.07.2013
              • 2028

              • Meine Reisen

              AW: Der Tod trägt Schwarz

              Ich habe nicht behauptet, dass es keine Unfälle gäbe, die durch verkehrswidriges Verhalten von Fahrradfahrern ausgelöst würden, aber die Mehrzahl der tödlichen Unfälle erleiden Radfahrer die völlig regelkonform auf dem Radweg in die richtige Richtung fahren.

              @ Schmusebärchen: Ich weiß, "Die Polizei ist doof und will nur Abzocken.", "Ich will ja nur mal kurz 100m in die Richtung fahren", ...

              Ich habe auch nie behauptet, dass man in Gegenrichtung gegen den Radweg fahren sollte.
              Und unser Forumspolizist hat weiter vorne auch schon festgestellt, dass die verunglückten Radfahrer keineswegs überwiedend Rowdies sind

              Wenn ich jetzt anfange Einzelbeispiele für Unfälle mit Todesfolge aufzuzählen, bei denen der Radfahrer regelkonform bei grün auf der richtigen Seite von einem Rechtsabbieger überfahren wurde, sprenge ich diesen Faden.

              Alle tödlichen Unfälle, die auf dem Schulweg meiner Kinder oder in unmittelbarer Umgebung in den letzten Jahren passierten, waren solche Fälle. Ach nein nicht nur, es gab auch noch einen tödlichen Unfall mit einer Autotür.

              Kommentar


              • blue0711

                Alter Hase
                • 13.07.2009
                • 3621

                • Meine Reisen

                AW: Der Tod trägt Schwarz

                Zitat von Sanne74 Beitrag anzeigen
                Radfahrer neigen zum Anarchismus, aber wenn durchdachte Angebote da sind, sehe ich hier auch, dass sie genutzt werden.
                Was würdest Du sagen, wenn Du in einer 20er-Zone, die Fahrradhauptverbindungsstrecke ist, bei freier (!) Mittenfahrbahn regelmäßig von Radfahren im parallel laufenden Gehbereich angepöbelt und fast umgefahren wirst?

                Was, wenn bei einem seit Jahren angelegten Fahrradschnellweg, der an beiden Seiten perfekt an die weiterführenden Wege angeschlossen ist mehrere auf dem parallel laufenden reinen Gehweg langbrettern?

                Fahrradfahrer sind keine besseren Menschen, sie sind nur noch in der Minderzahl und (noch) nicht verfolgbar.

                PS: Ich meckere so als langjähriger Vielradler, der sich viele dieser Umbauten gewünscht hatte und sauer ist, dass es eine Menge Leute gibt, die sich einen feuchten Kehrricht darum scheren und dann mir als Fußgänger oder Motorradfahrer blöd kommen.

                Kommentar


                • qwertzui
                  Fuchs
                  • 17.07.2013
                  • 2028

                  • Meine Reisen

                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                  @ iwp und Ronaldo: Ich fürchte Ihr habt recht, aber ich wollte es doch auch einmal versuchen.

                  Kommentar


                  • blue0711

                    Alter Hase
                    • 13.07.2009
                    • 3621

                    • Meine Reisen

                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                    Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
                    Ich habe nicht behauptet, dass es keine Unfälle gäbe, die durch verkehrswidriges Verhalten von Fahrradfahrern ausgelöst würden, aber die Mehrzahl der tödlichen Unfälle erleiden Radfahrer die völlig regelkonform auf dem Radweg in die richtige Richtung fahren.
                    Die Mehrzahl der tödlichen Unfälle erleiden Radfahrer über 65, etwas mehr als die Hälfte nämlich. Die andere Hälfte drängelt sich im Bereich ab 35, davon hauptsächlich betroffen Männer. Quelle

                    Ich sagte übrigens nicht, dass eine Mehrheit beim Falschfahren verunglückt, sondern dass das Falschfahren einen großen Anteil ausmacht.
                    Mir ging es ja auch mehr darum, welche Risikofaktoren man selbst meiden kann. Das Falschfahren ist ein großer, mit dem man sich viel Risiko wegnehmen kann. Weniger "männlich" fahren hilft dagegen mehr (was ich für ne Platitude halte).
                    Weniger wackelig (älter) logischerweise beim Zweirad auch.
                    Zuletzt geändert von blue0711; 08.12.2014, 20:20.

                    Kommentar


                    • Sanne74
                      Gerne im Forum
                      • 22.11.2010
                      • 87

                      • Meine Reisen

                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                      Zitat von blue0711 Beitrag anzeigen
                      Was würdest Du sagen, wenn Du in einer 20er-Zone, die Fahrradhauptverbindungsstrecke ist, bei freier (!) Mittenfahrbahn regelmäßig von Radfahren im parallel laufenden Gehbereich angepöbelt und fast umgefahren wirst?

                      Was, wenn bei einem seit Jahren angelegten Fahrradschnellweg, der an beiden Seiten perfekt an die weiterführenden Wege angeschlossen ist mehrere auf dem parallel laufenden reinen Gehweg langbrettern?
                      Ja, das sind die hässlichen Beispiele, die in unserer wunderbaren Lokalzeitung auch immer hochgejubelt werden. Ich kann nur sagen, dass ich selbst, während ich in der Stadt mit dem Rad unterwegs bin, so etwas kaum beobachte. Mein persönlicher Eindruck für Leipzig ist, dass diese rücksichtslosen Radler eine Minderheit darstellen. Kann in Stuttgart natürlich anders sein.

                      Kommentar


                      • Torres
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 16.08.2008
                        • 26793

                        • Meine Reisen

                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                        Ist in Hamburg definitiv anders. Wenn Du mal in der Nähe bist, melde Dich. Ich zeige Dir ein paar nette Strecken.

                        Allerdings hat das alles nichts mehr mit Sichtbarmachung durch Kleidung zu tun...
                        "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                        Kommentar


                        • Blackbox
                          Erfahren
                          • 09.09.2014
                          • 315

                          • Meine Reisen

                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                          Ein wahrhaft epischer Thread ... Aber eben auch ein lehrreicher, meine ich.

                          Wobei mein persönliches Fazit ist, dass ich auch in Zukunft nicht auf meine schwarze Kleidung in der Stadt verzichten werde. Ebensowenig wie auf meine gedeckte, unauffällige Kleidung außerhalb der Stadt.

                          Allerdings werde ich in Zukunft von Fall zu Fall eine Warnweste mitnehmen, um sie bei Bedarf anzuziehen, auch auf Wandertouren. Die Dinger sind so leicht, dass ich die 150 gr. gerne in Kauf nehme. Und auf dem Fahrrad werde ich sie immer anziehen. Würde ich mehr Fahrrad fahren (ich bin meistens mit den Öffis unterwegs oder zu Fuß), würde ich ernsthaft über die Anschaffung einer passenden neonfarbenen Jacke nachdenken.

                          Kommentar


                          • Pfad-Finder
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 18.04.2008
                            • 11357

                            • Meine Reisen

                            AW: Der Tod trägt Schwarz

                            OT: "Der Radfahrer tragt im Dunkeln Schwarz, damit niemand sieht, dass er kein Licht an hat"

                            Weisheit des Großen Lùjìng sōusuǒ qì (路径搜索器/spätes 20./frühes 21. Jahrhundert n. Chr.)
                            Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                            Kommentar


                            • lina
                              Freak

                              Vorstand
                              Liebt das Forum
                              • 12.07.2008
                              • 37591

                              • Meine Reisen

                              AW: Der Tod trägt Schwarz

                              OT: ... und ich dachte immer, das waren die weisen Worte des Ab Tau Chen ...

                              Kommentar


                              • Ultraheavy
                                Alter Hase
                                • 06.02.2013
                                • 3184

                                • Meine Reisen

                                AW: Der Tod trägt Schwarz

                                OT:
                                Zitat von Sanne74 Beitrag anzeigen
                                Kann ich nicht bestätigen. Radfahrer neigen zum Anarchismus, aber wenn durchdachte Angebote da sind, sehe ich hier auch, dass sie genutzt werden. Die Betonung liegt hier auf "durchdacht", denn intelligente Planung und Verkehrsführung sind ein weites Feld.
                                Das ist nett ausgedrückt.
                                Mal ein Beispiel: Von Höchst (bei FFM) führt ein offizieller Radweg beidseitig in Richtung Schwanheim/Kelsterbach bzw. Industriepark Höchst.
                                Leute, die Richtung Schwanheim/Kelsterbach fahren nehmen die "falsche" Spur, die in Richtung Industriepark die andere.
                                Da das aber durch die wiedersinnige Verkehrsführung bedingt ist, gibt es auf der Spur der Geisterradeler keine Probleme, da jeder damit rechnet und sich entsprechend defensiv verhält. Das funktioniert wirklich gut.
                                Auf der gegenüberliegenden Seite habe ich schon das eine oder andere Mal potientiell gefährliche Situationen erlebt, wenn ich gerade regelkonform unterwegs sein wollte.


                                P.S: Es ist wirklich schön, daß die Polizei dafür keine Knöllchen verteilt und daß die Spur der Geisterradler im Winter sogar bevorzugt geräumt wird.
                                In manchen Situationen obsigt eben der gesunde Menschenverstand
                                Zuletzt geändert von Ultraheavy; 02.01.2015, 16:23.
                                Ich glaub, ich schlaf am Stock

                                Kommentar


                                • iwp

                                  Alter Hase
                                  • 13.07.2005
                                  • 3045

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Der Tod trägt Schwarz

                                  OT: http://www.der-postillon.com/2014/11...hBOs0.facebook
                                  Wo war ich bloß?

                                  Kommentar


                                  • Fossil
                                    Dauerbesucher
                                    • 18.02.2010
                                    • 516

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Der Tod trägt Schwarz

                                    Anderes Forum, andere Meinungen

                                    Nachtrag:
                                    Link geht leider nur, wenn man beim rad-forum angemeldet ist. Hatte ich nicht bedacht.

                                    Kommentar


                                    • lina
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.07.2008
                                      • 37591

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Der Tod trägt Schwarz

                                      Diskutiert wird dieser Artikel in der MoPo: http://www.morgenpost.de/berlin/arti...er-werden.html

                                      Kommentar


                                      • Flachlandtiroler
                                        Freak
                                        Moderator
                                        Liebt das Forum
                                        • 14.03.2003
                                        • 24275

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Der Tod trägt Schwarz

                                        Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                        Diskutiert wird dieser Artikel in der MoPo: http://www.morgenpost.de/berlin/arti...er-werden.html
                                        Aha, man möchte also dem leidtragenden Radfahrer eine Teilschuld aufhalsen...
                                        Mag sein Berlin hat eine vergleichsweise hohe Radfahrerdichte, aber auf das Ganze gesehen wäre es IMHO unverhältnismäßig, die Last überwiegend beim schwächeren Verkehrsteilnehmer abzuladen. Wie gesagt, bei hoher Fußgänger- und Radfahrerdichte sieht das u.U. anders aus.

                                        Von der Polizeigewerkschaft ist man allerdings solche Zumutungen gewöhnt, kein Grund zur Aufregung.
                                        Meine Reisen (Karte)

                                        Kommentar


                                        • Pfad-Finder
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 18.04.2008
                                          • 11357

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Der Tod trägt Schwarz

                                          Regeln, die am Ende von der Polizei mangels Personal oder Interesse nicht durchgesetzt werden, sind sinnfrei. Solange Streifenwagen hinter unterbeleuchteten Radfahrern hinterherfahren, ohne aktiv zu werden (vor einigen Tagen in der Torstraße selbst erlebt), sollte sich niemand über mangelnde Vorschrifteneinhaltung wundern.
                                          Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X