Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lina
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Es gibt jetzt sieben Professuren für Radverkehrsmanagement: klick

    Einen Kommentar schreiben:


  • Werner Hohn
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Mon Dieu!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfad-Finder
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    2060 werde ich als alter Mann im Lehnstuhl sitzen und meinen Enkel*Innen erzählen:
    "Damals, als der Opa noch jung war, musste man nicht vor jedem Radfahren den Luftdruckmesser, das GPS, das Fahrradschloss, das Akku-Vorderlicht, den Fahrradhelm, das Rücklicht und den Leuchtrucksack per USB-Lader aufladen."
    Enkelin: "Opa, was ist 'USB-Lader'?"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian J.
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Es ist wieder Eurobike: https://www.radfahren.de/service/neu...hrraeder-2020/

    2060 werde ich als alter Mann im Lehnstuhl sitzen und meinen Enkel*Innen erzählen:
    "Damals, als der Opa noch jung war, musste man nicht vor jedem Radfahren den Luftdruckmesser, das GPS, das Fahrradschloss, das Akku-Vorderlicht, den Fahrradhelm, das Rücklicht und den Leuchtrucksack per USB-Lader aufladen."

    Enkelin: "Ach Opa, erzähl doch keinen Mist!"

    Ich: "Und man konnte sogar ohne Motor fahhradfahren. Einfach so, mit Muskelkraft. So weit, wie die Waden dick waren"

    Enkelin (ruft im Altenheim an): "Können Sie ihn bitte wieder abholen- er redet schon wieder wirres Zeug!"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Enja
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Franzosen setzen dafür gerne ein Baguette ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • puhee
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Was abstandhalter angeht, sind manche kreativ: https://www.ctvnews.ca/mobile/canada...vers-1.4082620

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian J.
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    OT: Wenn man das Design etwas anpasst, machen sich die anderen Verkehrsteilnehmer genug Mühe, Dir aus dem Weg zu gehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Taunuswanderer
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von Schwammerl Beitrag anzeigen
    Das ist auch eine Möglichkeit...

    Es geht aber auch weniger brachial: Abstandhalter
    OT: Das ist doch alles nix, da bleibt man auf dem Bürgersteig doch immer an den Fußgängern hängen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mus
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Viel zu harmlos, viel zu kurz

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schwammerl
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    OT: Pack Dir so eine Friedhofsharke quer auf den Gepäckträger. Wenn es um ihren Lack geht, halten Autofahrer wirklich Abstand.
    Das ist auch eine Möglichkeit...

    Es geht aber auch weniger brachial: Abstandhalter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternenstaub
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    leider wundert mich das überhaupt nicht. Als ich das mit den Elektrorollern auf Gehsteigen gelesen habe, ist mir der Kaffee hoch gekommen. Ob sich einer der tollen Politiker schon einmal einen Gehweg in einer Großstadt angeschaut hat?? Ich habe sicherlich nichts gegen neue Technologien, aber ein bisschen von dem, was man gesunden Menschenverstand nennt, sollten auch Verkehrspolitiker schon haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • LihofDirk
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Unglaublich... Als ich das das erste Mal gelesen hab, ist mir auch die Hutschnur hochgegangen.
    Wie tief kann man im A**** der Autolobby stecken... Einfach nur traurig, wie man sich so verschließen kann.
    Und gleichzeitig eine zweifelhafte Freigabe für Elektroroller mit 12 km/h auf Gehwegen abnicken. Wo Krankenfahrstühle nur 6km/h fahren dürfen, um Fussgänger nicht zu gefährden. Logisch nachvollziehbar ist anders.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian J.
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Ein Mordversuch jetzt auch in meiner Gegend:
    http://www.goettinger-tageblatt.de/N...aeume-gespannt

    Einen Kommentar schreiben:


  • geige284
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Unglaublich... Als ich das das erste Mal gelesen hab, ist mir auch die Hutschnur hochgegangen.
    Wie tief kann man im A**** der Autolobby stecken... Einfach nur traurig, wie man sich so verschließen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • qwertzui
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/f...a-1261308.html

    Es ist so kindisch: CDU und CSU im Bundestag lehnen Entwürfe der Landesverkehrsminister zur Förderung des Radverkehrs ab:
    Argument:alle Verkehrsteilnehmer müssen gleich behandelt werden, sonst sei das ungerecht und außerdem würde man den Radrowdies sonst in die Hände spielen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nando
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Laut aktuellem Gutachten müssen immer 1,5 m Abstand beim Überholen von Radfahrern eingehalten werden, auch wenn diese auf einem Radweg oder Schutzstreifen unterwegs sind: klick (eigentlich logisch, oder?)
    Hatte den Artikel auch schon gelesen. Super ist ja das Statement vom ADAC.
    Was? Der "wichtigstem Grundsatz der Straßenverkehrsordnung" wird dauerhaft missachtet und Radfahrer werden permanent bedrängelt und mit einer Ordnungswidrigkeit genötigt? - Kommt ja fast nie zu Unfällen, ist unwichtig...

    Kinder (glaube ich) und Radfahrer die Kinder transportieren müssen übrigens mit einem Mindestabstand von 2 Metern überholt werden. Hier in Bonn hält sich übrigens die Polizei, welche die oben genannten Aufkleber auf jedem Auto kleben hat, selbst nicht dran.

    Wenn man sich die Rechtssprechung vor Augen führt... ich meine das man als Radfahrer einen Seitenabstand zum Fahrbahnrand (nicht Rinnstein!) von 90cm (Ab Lenkerende) einhalten darf. Das unterschreiten ja schon die allermeisten Schutzstreifen. Dann noch ein MINDESTabstand von 1.5 Metern, da sollte Radfahrer eigentlich eine komplett eigene Spur bekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lina
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Laut aktuellem Gutachten müssen immer 1,5 m Abstand beim Überholen von Radfahrern eingehalten werden, auch wenn diese auf einem Radweg oder Schutzstreifen unterwegs sind: klick (eigentlich logisch, oder?)

    Einen Kommentar schreiben:


  • dodderer
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Da sind die Autofahrer schmerzfrei.
    Wohne in nem verkehrberuhigten Bereich, also Schrittgeschwindigkeit.
    Die überschreite ich mit dem Rad auch ab und zu, und werde dann noch angehupt von wegen Platz machen.
    Nur kann man das gar nicht, da trotz Parkverbot ausserhalb der gekennzeichneten Flächen alles voll Fischbüchsen auf Rädern steht. Drum müssen die Drängler sich halt gedulden.
    Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mus
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    Wenn die Straße zu eng ist, dass man mich (mit Kinderanhänger am Rad) nicht überholen kann, dann fahre ich so weit links, dass keine Autofahrer*In auf die Idee kommt, da noch durch zu passen.
    Sollte man denken. Ich hab auch schon Autofahrer getroffen, die es trotzdem versucht haben, in der Zone 30!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian J.
    antwortet
    AW: Pressemeldungen zum Thema Radtouren - mit dem Rad unterwegs

    Wenn die Straße zu eng ist, dass man mich (mit Kinderanhänger am Rad) nicht überholen kann, dann fahre ich so weit links, dass keine Autofahrer*In auf die Idee kommt, da noch durch zu passen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X