Berg-und Kletterfilme

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lampi
    Fuchs
    • 13.05.2003
    • 1319

    • Meine Reisen

    AW: Berg-und Kletterfilme

    Die Gummibärchenbrause mag man mögen oder auch nicht. Die Werbefilme aus dem gleichen Haus sind einfach G E I L ! ! !

    D A N K E !!!
    Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

    Kommentar


    • nunatak

      Alter Hase
      • 09.07.2014
      • 2776

      • Meine Reisen

      AW: Berg-und Kletterfilme

      Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
      Die Gummibärchenbrause mag man mögen oder auch nicht. Die Werbefilme aus dem gleichen Haus sind einfach G E I L ! ! !

      D A N K E !!!
      Toller Film, finde ich auch. Vielleicht sollte ich unseren Vermieter doch nicht bitten, die Risse in der Garagenwand auszubessern. Dann könnte ich Drytooling daran üben, wäre im Schmalriss-Drytooling bald so gut wie David Lama und bekäme jeden Tag Red Bull zum Frühstück geliefert. Wobei: Hab´s ehrlich gesagt noch nie getrunken. Vielleicht also doch besser die Risse in der Garage reparieren lassen. Nicht dass sich die Dosen im Kühlschrank stapeln, wenn´s nicht schmecken sollte

      Kommentar


      • TilmannG
        Dauerbesucher
        • 29.10.2013
        • 886

        • Meine Reisen

        AW: Berg-und Kletterfilme

        Wirklich ein super Film, der beste "clip" den ich seit langem gesehen habe!
        Er kommt doch eigentlich ganz ohne die rote Brause daher, dann kann man sie beim kommentieren ja auch mal weglassen - und mit einem Weinchen o.ä. geniessen und staunen.
        Großer Respekt vor den Entscheidungen zur Umkehr!
        http://www.foto-tilmann-graner.de/

        Kommentar


        • derSammy

          Lebt im Forum
          • 23.11.2007
          • 7251

          • Meine Reisen

          AW: Berg-und Kletterfilme

          bei Minute 1.06 ein 180° Schwenk nach hinten und ein weiterer echter Held des Bergsteigens wäre ins Bild gekommen...……….






          Aber RxdBxxl will natürlich nicht zeigen dass es auch mit alkoholischer Brause "geht" ….

          Kommentar


          • sudobringbeer
            Administrator

            Administrator
            Fuchs
            • 20.05.2016
            • 2407

            • Meine Reisen

            AW: Berg-und Kletterfilme

            Ich glaube ich muss im Winter mal wirklich mehr trainieren...

            Man kann von solchen Speed Geschichten ja halten was man will, aber die Dent Blanche als entspannte Tagestour zu machen hat schon so seine Vorteile... Ich wäre ja schon mit der doppelten Zeit zufrieden

            Kommentar


            • Vegareve
              Freak

              Liebt das Forum
              • 19.08.2009
              • 14028

              • Meine Reisen

              AW: Berg-und Kletterfilme

              Da kriegt man von de Landschaft ganz bestimmt viel mit und Zeit für Fotos ist auch drin .
              "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

              Kommentar


              • Hanuman
                Dauerbesucher
                • 26.05.2008
                • 961

                • Meine Reisen

                AW: Berg-und Kletterfilme

                Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                Da kriegt man von de Landschaft ganz bestimmt viel mit und Zeit für Fotos ist auch drin .
                Manchmal habe ich hier das Gefühl, dass für dich sportliche Leistungen was vollkommen unverständliches sind. Und du auch, warum auch immer, es als etwas schlechtes siehst.

                Mal darüber nachgedacht, dass er eventuell schon ein paar Mal da oben war? Vielleicht auch schon Fotos gemacht hat? Ich mache in meiner Heimat auch nicht mehr von jeder Tour ein Bild.
                Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

                Kommentar


                • Vegareve
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 19.08.2009
                  • 14028

                  • Meine Reisen

                  AW: Berg-und Kletterfilme

                  OT:
                  Zitat von Hanuman Beitrag anzeigen
                  Manchmal habe ich hier das Gefühl, dass für dich sportliche Leistungen was vollkommen unverständliches sind. Und du auch, warum auch immer, es als etwas schlechtes siehst.
                  Nein, das wäre übertrieben. Aber es gibt mehr Komponenten in einer bergsportlich herausragender Leistung als nur Schnelligkeit
                  .
                  "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                  Kommentar


                  • dominik_bsl
                    Erfahren
                    • 13.02.2006
                    • 201

                    • Meine Reisen

                    AW: Berg-und Kletterfilme

                    Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                    OT:

                    Nein, das wäre übertrieben. Aber es gibt mehr Komponenten in einer bergsportlich herausragender Leistung als nur Schnelligkeit
                    .
                    Genau, es gibt beim Laufsport auch mehr Komponenten als der 100m Sprint. Und trotzdem ist Usain Bolt - obwohl kein Marathoni - ein Top Läufer. Kann man analog auch auf den Bergsport anwenden

                    Kommentar


                    • Vegareve
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 19.08.2009
                      • 14028

                      • Meine Reisen

                      AW: Berg-und Kletterfilme

                      OT: Also jetzt im Ernst, wenn Bergsteigen nur ein Sport wäre, gäbe es eine Olympiade dafür. Aber Berge sind so viel mehr als das! Natürlich schliessen sie die sportlich-physikalische Komponente nicht aus, aber mir persönlich ist es zu oberflächlich, sie nur darauf zu reduzieren. Ist auch ok, wenn andere das nicht so sehen und Speedrekorde eins nach dem anderen brechen, sollen sie . Ich verstehe die Faszination, muss sie aber nicht unbedingt teilen.
                      "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                      Kommentar


                      • Ziz
                        Administrator

                        Vorstand
                        Administrator
                        Lebt im Forum
                        • 02.07.2015
                        • 7160

                        • Meine Reisen

                        AW: Berg-und Kletterfilme

                        OT: Bei allem Verständnis für sportliche Leistungen liegt zumindest der Focus dieses Forums eindeutig im Naturerlebnis, ich kann Vegas Bewertung also nachvollziehen.
                        Nein.

                        Kommentar


                        • jeskodan
                          Fuchs
                          • 03.04.2007
                          • 1844

                          • Meine Reisen

                          AW: Berg-und Kletterfilme

                          MHm also es Heisst halt schon Bergsport.

                          Wenn wirs mal mit Fussball vergleichen. Da gibts auch die altherrenmannschaft die machen das vorallem wegen dem Aktiv sein, der Kameradschaft und dem gemeinsamem Erleben (äquivalent zum "Erlebnis/Natur genießen Bergsteigen). Und dann gibts halt die Profis die ohne Rücksicht auf eigene Verlust Ihren körper hinhalten. Genauso ist auch beim bergsport die Facette ist sehr weit, und häufig verstehen sich die beiden Lagr nicht so ganz (man bewundert zwar die extremen aber selbst machen will man dann doch nicht).

                          Es mag für viele Naturliebhaber nicht ganz einfach zu verstehen sein, aber für viele geht es eben auch sehr,sehr stark um die Herausforderung beim Bergsport (Körperlich und Mental). ich kenne genug Leute die machen Fotos von Ihrer Tour, aber so die Natur drumherum ist schon eher zweitrangig. Ich kenn keinen der ne geile Route nicht machen würde weils drumherum hässlich ist. Aber ich kenne genug die lieber zum Training x mal Ihren Hausberg hochrennen um für die geilen Sachen fit zu sein, als für irgendeinen Normalweg weit zu fahren.

                          Kommentar


                          • Vegareve
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 19.08.2009
                            • 14028

                            • Meine Reisen

                            AW: Berg-und Kletterfilme

                            Natürlich ist Herausforderung ein wesentlicher Bestandteil vom Bergsteigen (mountaineering). Diese kann sehr unterschiedlich ausfallen und für jede Tour anders aussehen. Deswegen gehe ich auch in die Berge, statt nur am Strand herum zu liegen
                            "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                            Kommentar


                            • Con
                              Erfahren
                              • 20.01.2018
                              • 372

                              • Meine Reisen

                              AW: Berg-und Kletterfilme

                              Die Herausforderung im Bergsport ist für mich schon entscheidend, ich geh auch gerne mal gemütlich mit meiner Frau wandern und guck mir Blümchen und Landschaft an, das ist ok. Aber stundenlang durch die Gegend latschen ohne echte Herausforderung wird doch schnell langweilig.

                              Wirklich spannend ist für mich vor allem schweres Klettern, wenn du am Limit ziehst und nicht weißt packst du es bis zum Ausstieg oder nicht. Die Phasen in denen man monatelang an einer Route arbeitet und immer an der letzten Zwischensicherung aus der Wand fällt, bis dann irgendwann der perfekte Moment kommt und alles passt, geiiiiiiilllllllll!!!
                              Oder die "Griffrätsel", wenn man an einer schweren Stelle anfangs total ratlos ist und erst allmählich eine machbare Lösung findet, das ist meine Welt.

                              Aber jedem das seine, und hübsche Blümchen mag ich schon auch ...
                              "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                              Kommentar


                              • Becks
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 11.10.2001
                                • 18781

                                • Meine Reisen

                                AW: Berg-und Kletterfilme

                                Zitat von Hanuman Beitrag anzeigen
                                Manchmal habe ich hier das Gefühl, dass für dich sportliche Leistungen was vollkommen unverständliches sind.
                                Ich muss bei dem letzten Video nur bis 4:16 vorspulen, das reicht mir. Wer bei hellichtem Tag, keine Regenwolke am Himmel und garantiert noch ausreichend Zeit bis zum letzten Bus wie ein irrer durch ein Dorf rennt, nur um bei seiner Besteigung noch eine Sekunde rauszuquetschen hat andere Ansichten von den Bergen als ich.

                                Darf er/sie ja gerne machen, aber weder muss ich da etwas Besonderes noch etwas Reizvolles darin sehen. Wer einen Berg zu einem Objekt degradieren will, um daran Bestzeiten zu messen soll das halt tun.
                                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                Kommentar


                                • felixs
                                  Erfahren
                                  • 13.03.2014
                                  • 205

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Berg-und Kletterfilme

                                  Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                                  Ich muss bei dem letzten Video nur bis 4:16 vorspulen, das reicht mir. Wer bei hellichtem Tag, keine Regenwolke am Himmel und garantiert noch ausreichend Zeit bis zum letzten Bus wie ein irrer durch ein Dorf rennt, nur um bei seiner Besteigung noch eine Sekunde rauszuquetschen hat andere Ansichten von den Bergen als ich.

                                  Darf er/sie ja gerne machen, aber weder muss ich da etwas Besonderes noch etwas Reizvolles darin sehen. Wer einen Berg zu einem Objekt degradieren will, um daran Bestzeiten zu messen soll das halt tun.
                                  Danke.

                                  Du sprichst mir da quasi aus dem Herzen.

                                  Kommentar


                                  • TeilzeitAbenteurer
                                    Fuchs
                                    • 31.10.2012
                                    • 1234

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Berg-und Kletterfilme

                                    Wenn man damit nichts anfangen kann, könnte man es ja auch mal unkommentiert stehen lassen, statt reflexartig darauf hinzuweisen, dass das zwar nicht der eigenen Vorstellung entspricht, aber doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden dürfe...

                                    Kommentar


                                    • opa
                                      Lebt im Forum
                                      • 21.07.2004
                                      • 5458

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Berg-und Kletterfilme

                                      Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
                                      Wenn man damit nichts anfangen kann, könnte man es ja auch mal unkommentiert stehen lassen, statt reflexartig darauf hinzuweisen, dass das zwar nicht der eigenen Vorstellung entspricht, aber doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden dürfe...
                                      als kleiner dicker ist das, was die schnellen leute machen, für mich definitiv nicht nachvollziehbar. vielleicht finde ich es gerade deshalb beeindruckend, wie die sich in solchem gelände bewegen.

                                      also ich sage mal so: mit der vorstellung, dass das nicht der eigenen vorstellung entspricht, lässt es sich vielleicht leichter damit umgehen, dass es leute gibt, die halt noch schneller uns souveräner in solchem gelände unterwegs sind als man selbst.

                                      Kommentar


                                      • Vegareve
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 19.08.2009
                                        • 14028

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Berg-und Kletterfilme

                                        Ich wollte jetzt wirklich nicht aus einem solchen nichtigen Anlass eine Diskussion vom Zaun brechen lassen, es interessiert auch niemanden was ich interessant finde und was nicht. Aber wenn mir das nicht verstehen vom Sport, Unreflektiertheit oder sogar Neid vorgeworfen wird, muss ich doch noch was schreiben. Zumal solche Videos ins Netz gestellt werden um ein Publikum zu erreichen, um sich zu profilieren, Sponsoren anzulocken etc. Und ein Teil vom Publikum bin ich auch.

                                        Ich wollte es zwar nicht so deutlich schreiben, aber nach den letzten Kommentaren kann ich auch einbisschen direkt sein , ja, ich persönlich habe bei solchen Speedtouren auch das Gefühl, dass Berge (die ich liebe) etwas degradiert werden. Zur Rennstrecke, zum Nebenschauplatz. Deswegen, tolle körperliche Leistung but I'm not impressed, ist mir zu flach. Bergsteigen war immer ein umfangreiches, oft tiefsinniges Unternehmen, Abenteuer für Körper und Geist, mit dem Berg im Fokus, nicht nur das eigene Ego. Und das gibt es heute auch immer noch, wie zu Zeiten von Hillary: erste Solo-Begehungen von bigwalls, Winterbesteigungen, Erstbesteigungen etc.
                                        Ihr müsst es aber nicht so sehen und ich verspreche, keine solche Videos in Zukunft zu kommentieren .
                                        "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                                        Kommentar


                                        • sudobringbeer
                                          Administrator

                                          Administrator
                                          Fuchs
                                          • 20.05.2016
                                          • 2407

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Berg-und Kletterfilme

                                          Für mich sind solch schnelle Begehungen ein Ansporn. Es zeigt wie viel man lernen und schaffen kann wenn man es nur will. Die Idee von schnellen und harten Begehungen zum Test des eigenen Körpers und Egos ist so alt wie der Bergsport. Legendär Buhls Solo Begehung der Cassin am Piz Badile. Einfach weil er es wissen wollte und weil er es konnte. Ich denke auch damals gab es , im Verhältnis, genug extrem schnelle Begehungen man hat es einfach nicht so mitbekommen. Auch bin ich mir sicher, dass es mehr als genug fitte Bergführer gibt die Vergleichbares häufig machen und es nur nicht publizieren.

                                          Meine Hypothese hier ist: Für Leute die so schnell über die Berge laufen ist das eine ähnliche Trainingstour wie wenn ich einen langen Lauf mache. Da laufe ich auch bis zur Haustür mein Tempo, drücke auf die Uhr und schaue wie schnell es war. Da höre ich auch nicht weil Sonne scheint 1km vorher auf zu laufen und schlender vor mich hin. Leute die in den Bergen so fit sind geniessen und erleben dann wohl eher wirklich schwere Touren jenseits des normalen alpinen Spektrums oder beim Höhenbergsteigen so wie ich als Normalsterblicher eine ZS/S Tour in den Alpen empfinde.

                                          Es ist doch so, dass was für den einen Training oder eine lockere Tour ist, für den anderen schon das Jahresziel seines Trainings sein kann.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X