opa, nunatak & friends (Labertopic)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flachlandtiroler
    Freak
    Moderator
    Liebt das Forum
    • 14.03.2003
    • 23464

    • Meine Reisen

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat von opa Beitrag anzeigen
    allerdings nur in eine richtung! also abgewertet darf nicht werden. im gegenzug kann ich mich schon an fälle erinnern, wo schwerste persönliche niederlagen durch neue bewertungen in ihrer peinlichkeit zumindest ein bisschen abgemildert wurden. dieser weg muss natürlich weiterhin offen sein!
    Jo, manchmal hat man nachträglich Dusel
    Unsere "Baustellen" Tour im Valsesia ist mittlerweile gottseidank zu 'ner 6b erhoben worden. Hätten wir alleine gewusst, dass selbst die angeschrieben drei Seillängen 6a+ obligatorisch waren, wären wir womöglich garnicht eingestiegen...
    Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 06.08.2020, 09:17.
    Meine Reisen (Karte)

    Kommentar


    • opa
      Lebt im Forum
      • 21.07.2004
      • 5329

      • Meine Reisen

      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

      Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
      Jo, manchmal hat man nachträglich Dusel
      Unsere "Baustellen" Tour im Valsesia ist mittlerweile gottseidank zu 'ner 6b erhoben worden. Hätten wir alleine gewusst, dass selbst die angeschrieben drei Seillängen 6a+ obligatorisch waren, wären wir womöglich garnicht eingestiegen...
      ja, ich kann mich da noch an schüsselkarbwertungen erinnern, wo nachträglich die watschen, die wir uns eingefangen haben, doch in einem milderen licht erschienen sind. oder die ein oder andere neue bewertung im filidor, wo dann der eindruck entstanden ist, das man zwar schon immer ein kletterunfähiges walross war, aber immerhin,zumindest in jungen jahren, ein klein bisschen was zustande gebracht hat. hat allerdings teilweise ien paar jahrzehnte gedauert und vielleicht ist da ja auch überall was ausgebrochen., trotzdem, sowas liest sich gut!

      deshalb: aufwerten, aufwerten, aufwerten!!!

      Kommentar


      • nunatak

        Alter Hase
        • 09.07.2014
        • 2631

        • Meine Reisen

        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

        Zitat von opa Beitrag anzeigen
        ja, ich kann mich da noch an schüsselkarbwertungen erinnern, wo nachträglich die watschen, die wir uns eingefangen haben, doch in einem milderen licht erschienen sind. oder die ein oder andere neue bewertung im filidor, wo dann der eindruck entstanden ist, das man zwar schon immer ein kletterunfähiges walross war, aber immerhin,zumindest in jungen jahren, ein klein bisschen was zustande gebracht hat. hat allerdings teilweise ien paar jahrzehnte gedauert und vielleicht ist da ja auch überall was ausgebrochen., trotzdem, sowas liest sich gut!

        deshalb: aufwerten, aufwerten, aufwerten!!!
        Ist schon seltsam mit der Abwertung der Piccadilly. Die Tour ist sicherlich seit den 90er-Jahren im Plaisirführer. Beschwert hat sich in den Berichten darüber meines Wissens nach aber noch niemand über die Bewertung. Jetzt werden gleich die vier schwersten SL abgewertet. Es bleibt zu befürchten, dass die Autoren irgendwann die Hochsteinnadel in der Pfalz klettern (3) und dann die Piccadilly auf 3+ abwerten und dazu noch alle Bohrhaken abbauen


        In den Plaisirführern werden normalerweise aktuelle Neubewertungen übernommen, öfter dabei auch mal aufgewertet wie z.B. beim Bergseeschijen-Südgrat, an dem mir die Schlüsselstelle früher schon etwas schwieriger vorkam als die Bewertung hergab. Als Ausnahme kenne ich nur den Gletschhorn-Südgrat, der längere Zeit vor der Neuauflage schon stellenweise begradigt wurde und bei dem in dem Zusammenhang auch die Schlüsselseillänge aufgewertet wurde auf 5. In der Neuauflage wurde das aber nicht übernommen. Ich habe gewagt, bei gipfelbuch.ch in meinem Eintrag auf die neue Bewertung hinzuweisen und wurde gleich beschimpft, wie man so eine "Pupsroute" durch eine neue Bewertung verschandeln kann, lustig zu lesen , man muss allerdings eingeloggt sein, um die Kommentare lesen zu können.

        https://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch...ur/Gletschhorn

        Wobei das Tragische beim Gletschhorn ja ist, dass dieser Grat immer als die schönste 3er-Route der Schweiz galt, was natürlich ins Wanken gerät, wenn inzwischen 7 SL mit 4 oder 5 bewertet sind

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 23464

          • Meine Reisen

          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

          Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
          Ich habe gewagt, bei gipfelbuch.ch in meinem Eintrag auf die neue Bewertung hinzuweisen und wurde gleich beschimpft, wie man so eine "Pupsroute" durch eine neue Bewertung verschandeln kann, lustig zu lesen , man muss allerdings eingeloggt sein, um die Kommentare lesen zu können.
          Gegen die wahren Helden der Berge sind wir alle nur kleine Sesselpupser... einloggen lohnt, krasser Tourenbericht!
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • nunatak

            Alter Hase
            • 09.07.2014
            • 2631

            • Meine Reisen

            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

            Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
            Gegen die wahren Helden der Berge sind wir alle nur kleine Sesselpupser... einloggen lohnt, krasser Tourenbericht!
            Ja, krasser Bericht, hatte ich auch gelesen. Immerhin hat die Vermüllung in den Bergen offensichtlich den Vorteil, dass man selbst in so einer Tour auch mal mit etwas Glück einen anderen passenden Kletterschuh findet, wenn man seinen verliert

            Kommentar


            • opa
              Lebt im Forum
              • 21.07.2004
              • 5329

              • Meine Reisen

              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

              Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
              Ist schon seltsam mit der Abwertung der Piccadilly. Die Tour ist sicherlich seit den 90er-Jahren im Plaisirführer. Beschwert hat sich in den Berichten darüber meines Wissens nach aber noch niemand über die Bewertung. Jetzt werden gleich die vier schwersten SL abgewertet. Es bleibt zu befürchten, dass die Autoren irgendwann die Hochsteinnadel in der Pfalz klettern (3) und dann die Piccadilly auf 3+ abwerten und dazu noch alle Bohrhaken abbauen :gr
              jaja, die pfalzwertung. ewig her und die tour nicht geklettert, kann maich aber noch an so eine führerwerk im DIn A4 -format erinnern, wo eine tour als mit abstand schwerster 4er der pfalz angepriesen worden ist. im endeffetk quatsch, dann ist es halt kein 4er...

              piccadilly kann ich wenig dazu sagen, ist sicher bald 30 jahre her. kann mich aber dunkel erinnern, dass ich den oberen steilen teil durchwegs als megaggenüsslich und sehr soft bewertet empfunden habe, währdend der untere plattige teil durchaus deutlich härter bewertet war. das kann aber geländeabhängig auch am unterschiedleichen schwierigkeitsempfinden des echten schweizers und des fränkischen schweizers liegen...

              wenn amn sich alten pausetouren und dann die ersten führer mit rotpunkbewertungen so ansieht, fidne ich schon, dass vieles aufgewertet wird, und zwar zu recht. erstens fühlt es sich in der rückschau natülich besser an, zweitens finde ich es, bei allen ausrutschern, die es immer noch gibt, von der systematik meistens stimmiger.
              ich erinnere mich da an watschen in arco, whitecrack, damals 7-, heute 6b+. oder im kaiser an die göttner (karlspitze) da ist die schlüsselstelle erstaunlicherweise gleich gebleiben, aber alles außenrum war laut "kaiserbibel" max. 5+, laut bergsteigen com 6+. in dem fünfergelände habe ich seinerzeit dei ohrwatscheln schon ganz schön angelegt... tut gut,w enn man heute dan 6+ liest.
              oder dieser tiefe stachel am schüsselkar, harringer peters, damals rotpunkt max. 6+. heute beruhigendeweise immerhin 7-, sowas mindert im nachhinein die stacheltiefe schon ein bisschen....
              Zuletzt geändert von opa; 06.08.2020, 10:36.

              Kommentar


              • tuan
                Dauerbesucher
                • 22.10.2009
                • 733

                • Meine Reisen

                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                Es bleibt zu befürchten, dass die Autoren irgendwann die Hochsteinnadel in der Pfalz klettern (3) und dann die Piccadilly auf 3+ abwerten und dazu noch alle Bohrhaken abbauen
                Wieso? Ist doch der Standard 3er schlechthin mit angemessener Absicherung... :-)

                Aber nette Diskussion..., ich find's ja eher schade, daß die ganzen alten Touren aufgewertet werden.
                Ich finde eher man sollte die unzähligen, überbewerteten, neueren Routen abwerten.
                Ich freu mich z.B. viel mehr, wenn ich einen alten Albert 7er in der Fränkischen klettern kann, als über irgend ne 8 in Arco (heute geklettert morgen vergessen). Wer z.B. den Sekundanten und den Frankenschnellweg klettern kann, der beherrscht den 7. Grad auch wirklich. Ich hab meinen Augen nicht getraut, als ich im neuen Frankenführer lesen mußte, daß der Frankenschnellweg jetzt ne 8- sein soll?! Die Route ist seit jeher der Prüfstein und die Eintrittskarte in den glatten 7. Grad. E basta...!

                Kommentar


                • opa
                  Lebt im Forum
                  • 21.07.2004
                  • 5329

                  • Meine Reisen

                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                  Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                  Wieso? Ist doch der Standard 3er schlechthin mit angemessener Absicherung... :-)

                  Aber nette Diskussion..., ich find's ja eher schade, daß die ganzen alten Touren aufgewertet werden.
                  denkmalpflege gut und schön, aber ich seh jetzt halt nicht den tieferen sinn darin, den frankenschnellweg mit glatt 7 zu bewerten, obwohl eigentlich fast jeder der meinung ist, dass er ein gutes stück schwerer ist als fast alles andere, was als glatter 7er in der fränkischen rumsteht.
                  bevor ein falsches bild entsteht-früher mehrfach drin rumgesbatelt ja, geklettert bin ich ihn noch nicht. wird auch nix mehr...

                  Kommentar


                  • Schattenschläfer
                    Fuchs
                    • 13.07.2010
                    • 1142

                    • Meine Reisen

                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                    Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                    im neuen Frankenführer lesen mußte, daß der Frankenschnellweg jetzt ne 8- sein soll?!
                    Im Ernst? Steht das im neuen Schwertner? Krass.. An solche Marksteine sollte man echt nicht die Hand anlegen - es weiß ja eh jeder, der die Tour angeht was Sache ist. Und in Franken ist leider die Bandbreite im Grad 6+ , 7- oder auch 7 sehr groß, wenn man Erstbegeher und Jahreszahl anschaut, kann man aber meist gut einordnen, was einen erwartet.

                    OT: Ich fand den Frankenschnellweg übrigens leichter als den Sekundant, bzw. fehlt mir bei zweiterem sogar der Durchstieg. Mit genauem Anschauen, der jeweils für mich richtigen Lösung sicher solide klassische 7, aber dann passt´s auch.

                    Kommentar


                    • Con
                      Erfahren
                      • 20.01.2018
                      • 345

                      • Meine Reisen

                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                      Manchmal sind die Aufwertungen alter Klassiker schon sinnvoll, im Kalk sind manche dieser Routen inzwischen derart glattpoliert dass sie heutzutage leicht mal 1/2 - 1 Grad schwerer sind als zur Zeit der Erstbegehung. Gerade die Alutrittleitern aus der Techno Ära haben oft hervorragende Polierarbeit geleistet.

                      Im Sandstein dagegen bröselt oft derart viel weg, im Laufe der Jahre (z.B. Wabenstrukturen), dass in manchen Schlüsselstellen wohl nur noch ein Bruchteil des ursprünglichen Griff- und Trittangebot zur Verfügung steht.
                      "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

                      Kommentar


                      • nunatak

                        Alter Hase
                        • 09.07.2014
                        • 2631

                        • Meine Reisen

                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                        Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                        Wieso? Ist doch der Standard 3er schlechthin mit angemessener Absicherung... :-)
                        Unten kann man die Tour ja noch einigermaßen absichern. Unterhalb der leicht abdrängenden, kleingriffigen Schlüsselstelle kann man einen soliden Friend in einem Basisriss auf dem breiten Absatz legen. Den Friend könnte man aber auch einfach so auf den Absatz legen, weiterfallen wird man eh nicht. Das hätte den Vorteil, dass man mit etwas Glück direkt auf dem Friend landet und die Sturzenergie von den Friendbacken wahrscheinlich sanft absorbiert wird Oben braucht´s dann nur noch 2m Spreizbarkeit der Beine im Kamin und eine solide Klettertechnik, um wieder zur anderen Seite zu kommen..

                        Im Frühjahr stand ich mal vorm Geierturm-Normalweg (3+), habe mich aber ehrlich gesagt nicht hochgetraut, sah mir zu senkrecht und ungesichert aus, nachdem der leicht gestresst wirkende Kletterer, dem ich zugeschaut habe, auf den ersten 10 Metern nichts zum Legen fand . Ist laut Kletterführer aber auch keine Klettertour für Anfänger, genauso wie der senkrechte 1er-Normalweg am Fensterfels. Wohl auch der nicht unbedingt eine 1er-Tour für Anfänger


                        Zitat von opa Beitrag anzeigen
                        piccadilly kann ich wenig dazu sagen, ist sicher bald 30 jahre her. kann mich aber dunkel erinnern, dass ich den oberen steilen teil durchwegs als megaggenüsslich und sehr soft bewertet empfunden habe, währdend der untere plattige teil durchaus deutlich härter bewertet war.
                        ging mir auch so. Oben im Steilen fand ich die Bewertung überzogen, weil man zwar schon mal kurz an den Schuppen ziehen muss, danach aber immer gleich eine Ruhestelle kommt. Die Plattenstellen sind dagegen nicht ganz ohne. Ähnlich erging es mir in der Sagitarius am Grimsel. Dort fand ich die oberen etwas steileren SL auch einfacher als angegeben, die Platten waren dagegen Ok von der Bewertung.

                        Kommentar


                        • tuan
                          Dauerbesucher
                          • 22.10.2009
                          • 733

                          • Meine Reisen

                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                          Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
                          Im Ernst? Steht das im neuen Schwertner? Krass.. An solche Marksteine sollte man echt nicht die Hand anlegen...
                          OT: Ich fand den Frankenschnellweg übrigens leichter als den Sekundant, bzw. fehlt mir bei zweiterem sogar der Durchstieg. Mit genauem Anschauen, der jeweils für mich richtigen Lösung sicher solide klassische 7, aber dann passt´s auch.
                          Jupp, im Ernst.
                          Im aktuellen Schwertner weiß ich nicht, aber im Röker und auf Frankenjura.com wird ne 7+/8- ausgespuckt.
                          Ich sag's ja, Verfall der Sitten!!!

                          OT: Echt? Den Sekundanten hab ich geonsightet.
                          Beim Frankenschnellweg hat's einige Anläufe gebraucht, bis ich über den unteren Teil mit den Seitgriffen drüber kam.
                          So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen/ Erfahrungen...

                          Kommentar


                          • opa
                            Lebt im Forum
                            • 21.07.2004
                            • 5329

                            • Meine Reisen

                            AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                            Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                            Jupp, im Ernst.
                            Im aktuellen Schwertner weiß ich nicht, aber im Röker und auf Frankenjura.com wird ne 7+/8- ausgespuckt.
                            Ich sag's ja, Verfall der Sitten!!!

                            [OT]Echt? Den Sekundanten hab ich geonsightet.
                            na, schön für euch, in den beiden teilen habe ich mich ja immer sowas von dämlich angestellt, noch dämlicher als normalerweise ehe schon...

                            aber mal so generell: letztendlich bestehen IMHO in der fränkischen (und z.b übrigens in Finale auch) ja mehrere skalen nebeneinander: oldschool und newschool. eine echte notwendigkeit dafür würde bis jetzt nicht genannt, außer vielleicht, dass

                            a) das teil halt schon immer so bewertet worden ist und dehshalb auch immer so bewertet bleiben muss, auch wenn eine mehrheit insgeheim schon meint, dass es eigentlich schwerer ist.
                            b) man damit halt auswärtige und nicht-insider schön ärgern kann, die gerade den einen ooder anderen 8er an der schönen aussicht geklettert haben und jetzt naiverweise glauben, dass die 7er am walberla zumindest ein bisschen leichter sind....

                            alla gut , spielerei in der fränkischen. ich kann mich noch an einige frühere führer erinnern, besonders erinnerlich ist mir der rosengartenführer von mariacher und die "kaiserfibel". eine vorstellung davon, was dich schwierigkeitsmäßig erwartet, hast du da oft nicht bekommen, außer halt vielleicht, dass es warhscheinlich sehr viel schwerer wird, als du dir vorstellst. spricht IMHO wenig dagegen, sowas zu korrigieren...

                            Kommentar


                            • Flachlandtiroler
                              Freak
                              Moderator
                              Liebt das Forum
                              • 14.03.2003
                              • 23464

                              • Meine Reisen

                              AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                              Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
                              Geierturm-Normalweg (3+)
                              Bin ich anlässlich meines ersten Besuchs im Sandkasten mal nachgestiegen... unten bei der Querung zur Kante bringt man schon was unter, das Placement war aber weder besonders begeisternd noch verbesserte es den Seilverlauf
                              War für uns die Abschlußtour an dem Tag; ein Bekannter aus der PK kam solo hinterher, das Seil nur als Puppe auf'm Rücken zum Abseilen...
                              Meine Reisen (Karte)

                              Kommentar


                              • Schattenschläfer
                                Fuchs
                                • 13.07.2010
                                • 1142

                                • Meine Reisen

                                AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                                Röker... Frankenjura.com
                                Das sind halt auch die selbstwertdienlichsten Nachschlagewerke... die Umbewertungen im Schwertner fand ich bisher eigentlich stets noch verträglich.

                                OT: Meine Einschätzung ist ja, dass der Sekundant vor allem Leuten leichter fällt, die schwerer klettern bzw. gewohnt sind, kleinere Leisten zu halten - dann geht´s wohl ganz gut. Den Nachbar (Der Normsiebener überhaupt) war für mein Empfinden technisch bzw. gewusst wie und halt oben noch dranbleiben und vom Haken wegklettern.

                                Geierturm Normalweg 3+
                                Sehr schöner Genussweg, sehr schönes Gebiet!

                                Wegen Speck aufwerten finde ich persönlich ja unsinnig - da kann ich mit einer Information wie "6+, aber halt an entscheidenden Stellen arg abgespeckte Platte" oder so mehr anfangen.

                                Kommentar


                                • nunatak

                                  Alter Hase
                                  • 09.07.2014
                                  • 2631

                                  • Meine Reisen

                                  AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                  Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
                                  Sehr schöner Genussweg, sehr schönes Gebiet!

                                  Wegen Speck aufwerten finde ich persönlich ja unsinnig - da kann ich mit einer Information wie "6+, aber halt an entscheidenden Stellen arg abgespeckte Platte" oder so mehr anfangen.
                                  Den Geierturm (der Name passt zur E2-Tour) sollte man also wohl doch mal versuchen. Vielleicht einfach etwas Magic mushroom oder zur Not auch ein Bierchen vorher gönnen, so wie man das früher im Yosemite wohl gemacht hat in kaum absicherbaren Techrouten. Dann traut man sich in so eine 3+ -Tour

                                  Ich finde schon, dass sich manche Abspeckungen klar auf die Schwierigkeit auswirken, andere dagegen weniger. Von daher kann eine Aufwertung bei Bedarf schon mal nötig sein, weil die Schwierigkeitsangabe ja schon auch ein bisschen die aktuelle Realität wiederspiegeln sollte und nicht nur den Zustand zu Zeiten der Erstbegehung und davor

                                  Große abgespeckte Henkel sind oft nicht schwieriger zu halten, bei manchen abgespeckten Griffen oder Tritten findet sich manchmal auch eine Alternative. Viele abgespeckte kleine Griffe oder Risse sind dagegen viel schwieriger zu halten, abgespeckte kleine Tritte im Kalk können die Passage viel schwieriger bis unmöglich machen bzw. man muss die zugehörigen Griffe viel stärker belasten, was die Stelle auf jeden Fall schwieriger werden lässt.

                                  Kommentar


                                  • Flachlandtiroler
                                    Freak
                                    Moderator
                                    Liebt das Forum
                                    • 14.03.2003
                                    • 23464

                                    • Meine Reisen

                                    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                    In Sandstein werden die Griffe und vor allem Tritte erst besser (größer, tiefer) und irgendwann dann sandiger
                                    Bei uns gibt's allerdings den sog. "Ruhr-Sandstein", da tut sich nahezu nix.

                                    In Basalt tut sich nix. Nada, garnix.

                                    Kalk kennt ja jeder hier, wandelt sich mit der Zeit in polierten Marmor...

                                    Feinkristallinger Granit speckt auch ab, aber der grobe (Küsten-, Hochgebirgs-) Granit... da kannn man froh sein, wenn der irgendwann mal nicht mehr ganz so abrasiv ist.
                                    Meine Reisen (Karte)

                                    Kommentar


                                    • Lampi
                                      Fuchs
                                      • 13.05.2003
                                      • 1293

                                      • Meine Reisen

                                      AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                      Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
                                      Wegen Speck aufwerten finde ich persönlich ja unsinnig - da kann ich mit einer Information wie "6+, aber halt an entscheidenden Stellen arg abgespeckte Platte" oder so mehr anfangen.
                                      Spätestens, wenn man statt eines speckigen Griffes lieber eine raue, deutlich kleinere Leiste nimmt, ist der Weg objektiv schwerer geworden.
                                      Liebe Grüße von Lam?[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
                                      Auf Tour
                                      "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

                                      Kommentar


                                      • Becks
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 11.10.2001
                                        • 18697

                                        • Meine Reisen

                                        AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                        Zitat von tuan Beitrag anzeigen
                                        Aber nette Diskussion..., ich find's ja eher schade, daß die ganzen alten Touren aufgewertet werden.
                                        Ich finde eher man sollte die unzähligen, überbewerteten, neueren Routen abwerten.
                                        Zum "Glück" kämpfe ich sehr selten mit so etwas. Ich habe da eher die lapidaren "II, keine bekannten Begehungen in den letzten Jahren" der SAC-Führer, wo ich dann davor stehe und immer mal wieder davon ausgehe, dass die Jungs früher einfach alles als II bezeichnet haben, was nicht irgendwie überhängend und schlecht absicherbar war.
                                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                        Kommentar


                                        • opa
                                          Lebt im Forum
                                          • 21.07.2004
                                          • 5329

                                          • Meine Reisen

                                          AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

                                          Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
                                          Bei uns gibt's allerdings den sog. "Ruhr-Sandstein", da tut sich nahezu nix.
                                          was will uns das sagen?

                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Dysenterie

                                          Als Dysenterie (veraltete Bezeichnung Dissenterie; lateinisch Dysenteria) oder Ruhr (von mittelhochdeutsch ruor „Bauchfluss, Ruhr, verschiedene Formen der Dysenterie“,[1] von althochdeutsch ruora ‘Strömung, schnelles Fließen’)[2] wird in engerem Sinn eine entzündliche Erkrankung des Dickdarms bei einer bakteriellen Infektion bezeichnet (Bakterienruhr). In weiterem Sinn werden unter Dysenterie auch Durchfallerkrankungen verstanden, die bei Infektionen mit Parasiten wie Amöben (Amöbenruhr) oder Lamblien auftreten oder bei Vireninfektionen.
                                          alos so richtig einladend hört sich das mit dem ruhr-sandstein nicht an....

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X