Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38
  1. Fuchs
    Avatar von Ultraheavy
    Dabei seit
    06.02.2013
    Ort
    Hochtaunus
    Beiträge
    1.918

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecke Kraichgau)

    #21
    Als Wahlheimatodenwälder kann ich berichten, daß es sehr wenig offizielle Zeltmöglichkeiten gibt.
    Es gibt aber viele Notübernachtungsplätze am Wegesrand, in der Jagdsaison bitte auffällig sein

    Rucksackträgern gegenüber sind die Einheimischen gegenüber ausgesprochen wohlgesonnen, da darf man auch gerne auf der Wiese hinterm Haus übernachten auf Nachfrage.
    Und genau das ist der Punkt. Die Kommunikation ist nicht ganz einfach, aber wer sonst im Ausland gut klar kommt, wird das auch dort gut können

    Landschaftlich ist das ein Highlight. Wenn man keine Menschen sehen möchte, kein Problem.
    Viele natürliche Wasserquellen unterwegs vorhanden, wichtiger Punkt finde ich.

    Mich zieht es immer wieder dorthin.

  2. AW: Deutschland diagonal (Teilstrecke Kraichgau)

    #22
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    Teilstrecke Freudenstadt–Mühlacker
    Statt den Ostweg zu nutzen bzw. statt über Calw zu laufen, habe ich mir eine andere Teilroute östlich von Pforzheim gebastelt, bei der man zunächst etwas länger auf der Höhe bleibt:
    Mit einem breiten Grinsen sitze ich auf dem Sofa, denn einen kleinen Teil dieser Route bin ich 2010 in Gegenrichtung gewandert - wenn auch nur ganz, ganz wenig. Auch ich wollte dem Westweg aus dem Weg gehen. Daher hatte ich ab Pforzheim ebenfalls eine Route östlich gewählt.

    Calw willst du auslassen, was ich verstehen kann. Als ehedem eingefleischter Fan von Hermann Hesse bin ich durchgewandert und wurde enttäuscht. Parkhaus, Altstadt, Brücke mit dem Hermann drauf -> raus.

    Das Kloster Hirsau war toll. Mitnehmen lohnt, auch wenn du dafür eher von der Höhe runter musst. Die Anlage ist wie ein mittelalterliches Dorf.

    Wenn du zwischen Bad Liebenzell und Monakam statt über den Monakamer Kirchweg durch die Monbachschlucht wanderst, wird du auf die Gefahren beim Wandern hingewiesen.

    Nachtrag: Wenn mir meine Erinnerung keinen Streich spielt, habe ich die Monbachschlucht nur kurz berührt, denn Monkam und Kirchweg sagt mir was. Aus Schellbronn kommend, bin ich nordöstlich von Monkam auf die Schlucht gestoßen. Dass ich dem Talbogen gefolgt bin, kann ich mir nicht vorstellen. Eher hoch ins Dorf und hinten wieder hinunter. Solltest du tatsächlich den Kirchweg nehmen, bitte ich um ein Foto im Tourbericht. Vielleicht hilft das meiner Erinnerung auf die Sprünge.

    Geändert von Werner Hohn (13.02.2017 um 20:33 Uhr) Grund: Ein l nachgeliefert-
    .

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    7.371

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #23
    Odenwald kann ich nur außerhalb der Motorradsaison empfehlen. Von März/April bis Oktober dringt der Lärm in fast jede Ecke.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  4. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.243

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #24
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Odenwald kann ich nur außerhalb der Motorradsaison empfehlen. Von März/April bis Oktober dringt der Lärm in fast jede Ecke.
    Diese Reisewarnung kannst Du aber für alle deutschen Mittelgebirge mit kurvigen Straßen ausdehen (Fränkische Schweiz, Pfälzer Wald, Eifeltäler, Hunsrück u.v.m.), die fest in der akustischen Geiselhaft der Motorradfahrer sind.
    Dennoch ist de Oudewald auch oder gerade in der Zeit Deiner Reisewarnung schön, insbesondere zur Zeit der Apfelblüte.
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    861

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #25
    Inzwischen war ich – unter Missachtung der Reihenfolge – im Odenwald, bin also von Neckarsteinach nach Miltenberg gelaufen, auf einer etwas modifizierten Route, die Teilstücke des Neckarsteigs, des Limespfads und des Nibelungensteigs umfasst.

    Übernachtungen: (1) Hoppehütte (nordöstlich von Hirschhorn), (2) Haintal (Schlafsack ohne Zelt), (3) Teeplatz Wildenburg (Zelt), (4) Schutzhütte am Monbrunner Schulweg (Miltenberg-Süd).

    Landschaft und Wege fand ich vergleichsweise unspektakulär, hatte aber sehr nette Begegnungen mit Einheimischen.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    770

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #26
    gibt es dazu noch einen Bericht? Bitte!
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  7. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.783

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #27
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    Inzwischen war ich im Odenwald.
    Haste dort auch Kuko-Reis gegessen? Ich wollte gerade auf Deiner Webseite zum Minimalistisches-Kochen-Artikel kommentieren, dass Haferflocken mit heißem Wasser schneller zubereitet sind und 13% Eiweiß enthalten aber das Formular weigerte sich, meinen Kommentar anzunehmen

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    861

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #28
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Haste dort auch Kuko-Reis gegessen? Ich wollte gerade auf Deiner Webseite zum Minimalistisches-Kochen-Artikel kommentieren, dass Haferflocken mit heißem Wasser schneller zubereitet sind und 13% Eiweiß enthalten aber das Formular weigerte sich, meinen Kommentar anzunehmen
    Meine Website hat eben einen aufmerksamen Spamfilter. Meinen (externen) Testkommentar hat das Formular akzeptiert. Vielleicht hast Du es versäumt, eine E-Mail anzugeben. Aber das ist hier so was von OT.

    Ich mag keine Haferflocken unterwegs; von daher ist das leider keine Option. Eiweiß gab es diesmal in den Ortschaften, und ich habe ansonsten ziemlich problemlos normalen Reis im Wechsel mit Kurzkochreis gekocht (80 g Reis, 130 g Wasser mit 5–8 g Brennstoff).

    Einen Bericht gibt es nach Ostern.

    BTT: Zwischenzeitlich habe ich überlegt, ob ich um den Naturpark Spessart lieber einen Bogen machen sollte, denn hier ist außer Zelten auch das Lagern explizit verboten. Die beiden neuen Naturlagerplätze helfen mir voraussichtlich nicht, da ich ja durch den ganzen Spessart wandere. Mein jüngster Plan ist daher, dem Eselsweg, auf dem es viele Schutzhütten zu geben scheint, so lange wie möglich zu folgen und erst spät nach Burgsinn abzubiegen.
    Geändert von Igelstroem (11.04.2017 um 18:19 Uhr)
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    2.570

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #29
    Im Spessart sind an manchen Baum mehr Wanderwegbeschilder angebracht, als Klingelschilder an einem Plattenbau.
    Aber der Eselsweg ist eine gute Wahl! Ich bin in der Gegend auch schon einige Mal gekreuzt und kann es empfehlen.
    Hier findest Du ein paar Anregungen zum Thema Schutzhütten.

    Wenn Du es zeitlich einrichten kannst, nimm die Rhön möglichst bald in Angriff. IMO ist es dort Ende April / Anfang Mai am schönsten.
    ministry of silly hikes

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    861

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #30
    Seit gestern zurück von der Spessart-Rhön-Wanderung (Miltenberg – Breitungen/Werra).

    Das Fazit ist durchwachsen und ich warte noch auf die nachträgliche Verklärung.

    Ich hatte einige Schwierigkeiten bei der Suche nach Übernachtungsplätzen (Schutzhütten, Zeltmöglichkeiten); trotz der Hilfe der Einheimischen war das oft etwas stressig.

    Auch Einkehrmöglichkeiten waren eher dürftig; habe noch nie so viel Wasser aus der Natur gefiltert wie bei dieser Tour; außerdem Gewichtsverlust von 200–250 g pro Tag, was einem Defizit von 1500 kcal/Tag entspricht.

    Witterung: ziemlich wechselhaft; teils brennende Sonne, aber auch zwei abendliche Gewitter und am Freitag (13. April) ein totales Regendesaster mit vollkommenem Versagen der Regenkleidung (Decathlon Raincut) und Durchnässung bis auf die Haut.

    Nachttemperaturen zwischen 2 und 10 °C. Ich hatte diesmal sozusagen reichlich Schlafsäcke dabei, aber das Frösteln in der zweiten Nachthälfte ist offenbar physiologisch bedingt und lässt sich durch ein wärmeres Schlafsystem nicht abstellen.

    Die Ausrüstung war teilweise zu schwer bzw. überflüssig, so dass ich einige Sachen von Burgsinn aus nach Hause geschickt habe.

    Zunehmende Unlust beim Fotografieren. Werde einen entsprechend sparsam illustrierten Bericht schreiben.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  11. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    7.371

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #31
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    ...aber auch zwei abendliche Gewitter und am Freitag (13. April) ein totales Regendesaster mit vollkommenem Versagen der Regenkleidung (Decathlon Raincut) und Durchnässung bis auf die Haut...
    War das Decathlon-Zeugs "frisch" oder schon viel gebraucht? Ich kann mich bisher nicht beschweren, die Schlupfjacke hält bei mir jedenfalls Regen fast perfekt ab. Schwachstelle ist der kurze Reißverschluss vorne.

    Ich hatte diesmal sozusagen reichlich Schlafsäcke dabei, aber das Frösteln in der zweiten Nachthälfte ist offenbar physiologisch bedingt und lässt sich durch ein wärmeres Schlafsystem nicht abstellen.
    Auch wenn es meine Mitreisenden irritiert: Ich esse dann immer drei Schokodoppelkekse, nach 20-30 Minuten wird dann wieder warm.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  12. Anfänger im Forum
    Avatar von LaMarmotte
    Dabei seit
    04.01.2017
    Ort
    Zwischen Elbe & Weser
    Beiträge
    42

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #32
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    [...] Defizit von 1500 kcal/Tag [...]


    [...]das Frösteln in der zweiten Nachthälfte ist offenbar physiologisch bedingt und lässt sich durch ein wärmeres Schlafsystem nicht abstellen. [...]
    Evtl. hängt das zusammen - wenn der Körper nichts zum verbrennen hat, dann kann er auch nicht heizen. Oder meintest du genau das mit "physiologisch bedingt"?

    Auch ohne Fotos freue ich mich auf deinen Bericht.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    861

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #33
    Zitat Zitat von LaMarmotte Beitrag anzeigen
    Evtl. hängt das zusammen - wenn der Körper nichts zum verbrennen hat, dann kann er auch nicht heizen. Oder meintest du genau das mit "physiologisch bedingt"?
    Ja, das ist meine Vermutung. Wenn das Abendessen (üblicherweise Reis mit Butter) verdaut ist, beginnt das Frösteln. Es ist übrigens nicht so schlimm, dass man nicht weiterschlafen könnte. Ich esse halt ein paar Kekse oder Nüsse, gehe raus zum Urinieren und schlafe hinterher wieder ein. Bin auch jede Nacht auf sechs bis acht Stunden Schlaf gekommen. Aber das Phänomen des Fröstelns als solches tritt jedenfalls jede Nacht auf.

    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    War das Decathlon-Zeugs "frisch" oder schon viel gebraucht? Ich kann mich bisher nicht beschweren, die Schlupfjacke hält bei mir jedenfalls Regen fast perfekt ab. Schwachstelle ist der kurze Reißverschluss vorne.
    Die Schlupfjacke war wenig gebraucht, die Hose öfter (war aber eigentlich bewährt). Da ich aber meinen Rucksack ohne Hüftgurt trage, rutscht die Jacke beim Gehen am Rücken etwas hoch (leichtes Hohlkreuz), das könnte eine Ursache gewesen sein. Es kann aber auch an der Kapuze hineingelaufen sein. Jedenfalls war das unter der Jacke getragene T-Shirt hinterher richtig nass, ebenso die Hose quasi auf voller Länge, und zwar an der Innenseite der Oberschenkel mehr als außen. Die Müllsack-Liner in meinem Rucksack haben hingegen funktioniert, d.h. der Rucksackinhalt ist trocken geblieben.
    Geändert von Igelstroem (18.04.2018 um 16:57 Uhr)
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  14. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.783

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #34
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    Seit gestern zurück von der Spessart-Rhön-Wanderung (Miltenberg – Breitungen/Werra). Das Fazit ist durchwachsen und ich warte noch auf die nachträgliche Verklärung. ... Zunehmende Unlust beim Fotografieren. Werde einen entsprechend sparsam illustrierten Bericht schreiben.
    Spannende Gegend. War dort nicht neulich ein Starkregen-Ereignis? Ich freue mich auf den Bericht, gerne auch ohne Verklärung wenn sich dadurch die Wartezeit verkürzen lässt.

  15. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    1.955

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #35
    Ein schönes Projekt!
    Über einen Bericht von Dir würde ich mich sehr freuen.

    Zunehmende Unlust beim Fotografieren. Werde einen entsprechend sparsam illustrierten Bericht schreiben.
    Das könnte am fehlenden Konzept liegen ...?

    OT: Jim Jarmusch, hat bei "Dead Man" an vielen bekannten Drehorten gefilmt. Da er aber keine beeindruckende Landschaftsszene, sondern eine gewisse Trostlosigkeit zeigen wollte, hat er dort einfach die Kamera um 180 Grad gedreht.

    Schöne Fotos machen einen Bericht nicht zwingend interessanter. Im Gegenteil, das Übermaß an ausgefeilter visueller Darstellung erzeugt bei mir eher eine Unlust an der eigenen Entdeckung.

    Oder, wie mein alter Professor sagte, "sucht ein Thema was Euch positiv oder negativ bewegt. Aber macht emotionale Bilder, den Rest kann man sich sparen".

    LG. -Wilbert-

  16. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.584

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #36
    OT:
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Oder, wie mein alter Professor sagte, "sucht ein Thema was Euch positiv oder negativ bewegt. Aber macht emotionale Bilder, den Rest kann man sich sparen".

    LG. -Wilbert-
    Genialer Ansatz.


    Und jep. Bei Igelstroems Reiseberichten hat mir gerade das so gefallen, dass auch negative Erlebnisse ausführlich geschildert waren.
    Das macht das "mitfiebern" aus.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  17. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    114

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #37
    Zitat Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
    Witterung: ziemlich wechselhaft; teils brennende Sonne, aber auch zwei abendliche Gewitter und am Freitag (13. April) ein totales Regendesaster mit vollkommenem Versagen der Regenkleidung (Decathlon Raincut) und Durchnässung bis auf die Haut.
    Ich war am Wochenende ja auch im Spessart unterwegs und hatte das Glück erst am Samstag loszugehen. Aber dass es am Tag vorher so richtig viel geregnet hatte, war allerorten noch zu sehen. Bäche/Flüsse mit Hochwasser, Wasserrinnen auf den Wanderwegen, usw.
    Ich habe mir gerade mal deinen gpx-Track heruntergeladen. Hattest du dich noch an diesem orientiert? Ich habe ihn am Samstag um 13 Uhr 15 in Ost-West-Richtung gekreuzt und zwar in der Nähe des Bischborner Hofes. Am bzw. auf dem Eselsweg bei Rothenbuch war ich dann am Sonntag.

    Auch Einkehrmöglichkeiten waren eher dürftig
    Ja, ist eine sehr dünn besiedelte Gegend, da kann man problemlos 40-50 km nur durch den Wald wandern. Dazu kommen dann die teils eingeschränkten Öffnungszeiten der Lokalitäten. Ähnliches habe ich letzten Sommer am unteren Mittelrheintal, rechtsrheinisch im Westerwald erlebt.

  18. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    861

    AW: Deutschland diagonal (Teilstrecken)

    #38
    Zitat Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade mal deinen gpx-Track heruntergeladen. Hattest du dich noch an diesem orientiert? Ich habe ihn am Samstag um 13 Uhr 15 in Ost-West-Richtung gekreuzt und zwar in der Nähe des Bischborner Hofes. Am bzw. auf dem Eselsweg bei Rothenbuch war ich dann am Sonntag.
    Zu diesem Zeitpunkt war ich ja bereits in der Rhön. Am Bischborner Hof war ich bereits am Montagabend (9. April) und habe dann wenig nördlich davon im Zelt übernachtet.

    Die tatsächlichen Tagesrouten (die ansonsten öfters von der Planungsroute abweichen) werde ich im Bericht irgendwie verlinken, nehme ich an.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)