Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 116
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #41
    Zitat Zitat von _Matthias_ Beitrag anzeigen
    Und zum eigentlichen Thema: Wenn ich ein Fisch wäre, dann wärs mir ehrlich gesagt lieber, wenn mich schon einer am Haken hat, dass er mich hinterher wieder rein schmeißt als mich an irgendwen zu verfüttern.
    Wenn ich die Diskussion hier richtig verstanden habe, müsste es doch eher lauten:
    Du hast als Fisch die Wahl zwischen
    (1) Angeln und verspeist werden bzw
    (2) keinen Haken im Maul
    Was wählst du nun ?

  2. Fuchs
    Avatar von _Matthias_
    Dabei seit
    20.06.2005
    Ort
    bei der einzigen linken Autobahnausfahrt
    Beiträge
    1.124

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #42
    Zitat Zitat von loewe Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Diskussion hier richtig verstanden habe, müsste es doch eher lauten:
    Du hast als Fisch die Wahl zwischen
    (1) Angeln und verspeist werden bzw
    (2) keinen Haken im Maul
    Was wählst du nun ?
    Ich verstehe die Diskussion anders: Es wird diskutiert ob es ok ist aus Freude am Angeln Fische zu fangen und dann wieder frei zu lassen, oder ob angeln nur ok ist, wenn man den Fisch auch hinterher isst. In beiden Fällen wäre es dem Fisch natürlich lieber nicht am Haken zu hängen. Wenn er aber schon dran hängt, dann stellt sich nur noch die Frage zurück oder Pfanne; und als Fisch wäre die Antwort für mich eindeutig.

    Wir können das Thema und andere rund ums Jagen noch tausend mal diskutieren und werden uns wohl nie alle einig sein, ich bin mir ja noch nicht mal selbst einig wie ich dazu stehe. Ich bin mir aber sicher, dass in anderen Ländern das Problem, das hier diskutiert wird, gar nicht verstanden würde.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #43
    Was jetzt bei Catch & release noch dazukommt ist: es werden Fische geangelt, die sonst gar nicht erst gefangen werden würden.

    Das es Sinn machen mag, einen fälschlicherweise gefangenen Fisch aus bestimmten Gründen zurückzusetzen bezweifel ich gar nicht. Das entscheidende ist imho die Haltung gegenüber dem Angeln. Die edelste Haltung ist imho sich als Jäger zu sehen und lediglich notwendige Mengen zum Verzehr zu angeln.

    Das man natürlich auch ganz anderer Meinung sein kann (Hobbyangler und hauptsache was angeln und evtl wieder reinschmeißen) ist auch verständlich. Unnötige Quälereien würde zumindest ich vermeiden wollen -> kein "Spaß"angeln.

    Desweiteren glaube ich auch, dass so eine Diskussion doch nur mal wieder zeigt wie gut es uns hier in D/A/CH eigentlich geht. Gibt sicherlich viele Ecken der Welt in denen es nicht verstanden werden würde worüber wir hier diskutieren.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.04.2006
    Beiträge
    859

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #44
    @ -Mathias-

    nein die Frage stellt sich anders...

    der unterschied ist, darf / fängt der Angler nur so viele Fische, wie er für einen vernünftigen Grund braucht... (ein leckeres essen mit seiner Familie) oder steht er aus "jagtlust" den ganzen Tag im Wasser und fängt Fisch unm Fisch... bei guten Fischern in guten Gewässern können da leicht 100 Fische am Tag zusammen kommen die zurück gesetzt werden von denen dann bei ungünstigen Bedingungen (Salmoniden an einem heißen Sommertag) 20 Stück sterben!
    Dazu kommt, dass es für viele Fischarten beispielsweise Forellen je nach Gewässer Fangbegrenezungen von 1-5 Fischen pro Tag bestehen!
    Gehen wir von einer Fangbegrenzung von 2 Forellen pro Tag aus.... sterben also nur zwei Fische...
    so sind nach Deutschen Recht nach dem Fang diese beiden Fische zu entnehmen und das Angeln ist danach einzustellen (für einen guten Fischer in einem guten Gewässer schnell zu schaffen)... dies wird von vielen Anglern allerdings umgangen, indem viele maßige Fische zurückgesetzt werden und dann die letzten am Abend getötet werden...
    Siehe oben, das erste Bild mit der großen Forelle, der Bedarf an Fisch war für diesen Tag für die Gruppe gedeckt, noch dazu hat der Fischer wohl gerade die Forelle seines Lebens gefangen, aber nein man hört nciht etwa auf, der Fischer hat aber den Hals nicht voll gekriegt und weiter geangelt und ich habe mich tierisch über dieses Verhalten aufgeregt...

    Bilanz

    C & R

    100 Fische pro Tag und Angler mit Haken im Maul davon sterben 22, 2 werden entnommen und 20 sterben durch Stress

    nicht C & R

    2 Fische am Haken, sie sterben und werden gegessen

    in der Bilanz sind jetzt keine Untermaßigen Fische und geschützte Arten mit drin und es geht von empfindlichen Arten wie Forellen und Äschen aus...

    lg

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.103

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #45
    Hallo,

    Matthias hat das schön in präziser Gedankenführung zusammengefaßt.

    Daß bei uns C & R, wie auch z.B. Wettangeln , verboten ist, ist Ausfluß aus dem Tierschutzgesetz. Dieses Gesetzt haben wir uns als Gesellschaft gegeben, und es hält sich, weil es mehrheitliche gesellschaftliche Akzeptanz findet.

    Wir sollten aber hinnehmen, daß sich andere Gesellschaften ebenfalls über den Naturschutz Gedanken machen, aber zu anderen Ergebnissen kommen.

    Um beim Beispiel Neuseeland zu bleiben: dort wird es nicht mißbilligt, den menschlichen Urtrieb " Fischen" zu leben, aber es ist verpönt, den Fischbestand zu vermindern, nur um die Fische zu essen. Gedanken machen die sich auch.

    Wenn ich das persönlich als unethisch empfinde, bleibt mir nur, dort nicht zu angeln.

    Aber soll ich die Neuseeländer kritisieren und ihnen meine Denkweise aufzwingen wollen? Oder mich unbeliebt machen, indem ich sie schon bei Ankunft auf dem Flughafen als perverse Schweine beschimpfe?
    Andere Länder, andere Sitten.

    Gruß Ditschi

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.103

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #46
    Zitat Zitat von Jens2001 Beitrag anzeigen
    @ -Mathias-

    nein die Frage stellt sich anders...

    der unterschied ist, darf / fängt der Angler nur so viele Fische, wie er für einen vernünftigen Grund braucht... (ein leckeres essen mit seiner Familie) oder steht er aus "jagtlust" den ganzen Tag im Wasser und fängt Fisch unm Fisch... bei guten Fischern in guten Gewässern können da leicht 100 Fische am Tag zusammen kommen die zurück gesetzt werden von denen dann bei ungünstigen Bedingungen (Salmoniden an einem heißen Sommertag) 20 Stück sterben!
    Dazu kommt, dass es für viele Fischarten beispielsweise Forellen je nach Gewässer Fangbegrenezungen von 1-5 Fischen pro Tag bestehen!
    Gehen wir von einer Fangbegrenzung von 2 Forellen pro Tag aus.... sterben also nur zwei Fische...
    so sind nach Deutschen Recht nach dem Fang diese beiden Fische zu entnehmen und das Angeln ist danach einzustellen (für einen guten Fischer in einem guten Gewässer schnell zu schaffen)... dies wird von vielen Anglern allerdings umgangen, indem viele maßige Fische zurückgesetzt werden und dann die letzten am Abend getötet werden...
    Siehe oben, das erste Bild mit der großen Forelle, der Bedarf an Fisch war für diesen Tag für die Gruppe gedeckt, noch dazu hat der Fischer wohl gerade die Forelle seines Lebens gefangen, aber nein man hört nciht etwa auf, der Fischer hat aber den Hals nicht voll gekriegt und weiter geangelt und ich habe mich tierisch über dieses Verhalten aufgeregt...

    Bilanz

    C & R

    100 Fische pro Tag und Angler mit Haken im Maul davon sterben 22, 2 werden entnommen und 20 sterben durch Stress

    nicht C & R

    2 Fische am Haken, sie sterben und werden gegessen

    in der Bilanz sind jetzt keine Untermaßigen Fische und geschützte Arten mit drin und es geht von empfindlichen Arten wie Forellen und Äschen aus...

    lg
    Hallo Jens,
    diese Argumentation jetzt ist aber weniger eine Diskussion über pro und contra C & R, sondern eine völlig berechtigte Anklage von Gier und Maßlosigkeit unter Mißachtung aller Regeln inclusive der des Anstandes. Diese Verhaltensweisen sind nicht nur beim Fischen verwerflich.
    Aber Du hast recht, sie sind auch bei vielen Anglern, die sich eigentlich naturverbunden und schonend mit ihrer Jagdbeute umgehen sollten, verbreitet.

    Ich erinnere daran, daß sich die Norweger genötigt sahen, die Ausfuhr von Fischfilet auf 40 Kg pro Person ( immer noch viel! ) zu beschränken, weil deutsche Angler mit Kühlanhängern anreisten, um zu Hause durch den Verkauf von Fisch den Urlaub zu finanzieren. Und dann in Angerforen die Norwegische Beschränkung noch kritisierten....!

    Da kann man den Neuseeländern mit ihrer Akzeptanz von C & R vorhalten, es sei unethisch, aber Gier und Maßlosigkeit wohl kaum.

    Gruß Ditschi

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.04.2006
    Beiträge
    859

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #47
    aber Gier und Maßlosigkeit wohl kaum.
    doch und zwar auf Seite derer, die die Gewässer vermarkten und die Lizenzen ausgeben, damit wird viel Geld verdient!

    ein Extrem (jetzt nicht Neuseeland) dafür Patagonien, es gibt eine "Agentur" http://www.nervouswaters.com/ die sämtliche guten Flüsse und Loges in argent. Patagonien vermarktet, da wird richtig viel Geld mit gemacht!

    lg

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.103

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #48
    Hallo Jens,

    Du angelst doch in Patagonien. Zahlst Du es Ihnen?

    Richtig, C & R ist auch Geschäft, denn für Lizenzen an guten Salmonidengewässer zahlt man überall auf der Welt horrende Summen. Ich wäre nicht bereit, sie aufzubringen.

    Wenn ich in DK oder bei uns an der Ostsee auf Meerforellen angeln und dann nach 5 Stunden mit der Neopren-Wathose im eiskalten Wasser mit einem schönen Fisch belohnt werde, dann ist der hart erkämpft und die Feude darüber groß. Mehr ist kaum einmal drin.

    Mach es dagegen Spaß, z.B. in Alaska oder sonstwo auf der Welt in Flüssen auf Lachse zu fischen, in denen die Fische dichtgedrängt Rücken an Rücken stehen?
    Das wäre eine Fischweid, die zumindest mich nicht reizen könnte.
    Das aber nur am Rande.

    Gruß Ditschi

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.04.2006
    Beiträge
    859

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #49
    @ Ditschi

    ja ich angele in Patagonien, allerdings auf der Chil. Seite, der Unterschied zwischen Argentinien und Chile ist, in Argentinien gehört der Fluss zu den Hasiendas durch die er fließt! In Chile endet das Land der Hasienda etwa 5 - 10 Meter vor dem, die Gewässer in Chile sind gemeingut, wir fischen dort mit der staatlichen Lizenz und die ist wirklich nicht teuer... wir sitzen also in Chile nicht in den Luxus Lodgen, sondern sind mit dem Zelt unterwegs... es gibt auch in Chile ein paar weniger solcher Luxus Loges z.B. die Camaron Lodge aber du kannst selbst organisiert im selben Fluss fischen wie die Luxus Gäste in Argentinien geht das an den guten Flüssen nicht...

    Mach es dagegen Spaß, z.B. in Alaska oder sonstwo auf der Welt in Flüssen auf Lachse zu fischen, in denen die Fische dichtgedrängt Rücken an Rücken stehen?
    So einfach ist die Sache nicht, einen Königslachs beispielsweise im Rio Serrano zu fangen ist nicht so einfach, ersten sind es große Gewässer, zweitens haben die Fische die Nahrungsaufnahme eingestellt, du mußt mit der Fliege ihre Agression rauskitzeln...
    Wenn ich in DK oder bei uns an der Ostsee auf Meerforellen angeln und dann nach 5 Stunden mit der Neopren-Wathose im eiskalten Wasser mit einem schönen Fisch belohnt werde, dann ist der hart erkämpft und die Feude darüber groß.
    das ist durchaus vergleichbar! Die pazifischen Lachse sterben dann zu 100% nach dem Laichen, wir fischen in den Gebieten nur auf blanke Fische die frisch aus dem Meer aufsteigen, nicht auf die Schulen von eingefärbten Fischen die Rücken an Rücken stehen...

    lg
    Geändert von Jens2001 (09.10.2011 um 12:41 Uhr)

  10. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.103

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #50
    Hallo Jens,

    danke für die Info`s Habe wieder etwas gelernt.

    Gruß Ditschi

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #51
    Um beim Beispiel Neuseeland zu bleiben: dort wird es nicht mißbilligt, den menschlichen Urtrieb " Fischen" zu leben, aber es ist verpönt, den Fischbestand zu vermindern, nur um die Fische zu essen. Gedanken machen die sich auch.
    Naja, dann muss man das genauso steuern wie bspw die Lizenzjagd in den USA.

    Jeder darf auf staatlichem Grund jagen, aber er bedarf einer Lizenz.
    Es werden aber nur so viel Lizenzen verkauft wie der Bestand nachhaltig hergibt.
    Also ordnet sich die Jagd dem Wildtiermanagement unter.

    Wo liegt das Problem?

    Klar fischen kann ohne töten funktionieren, aber wenn Fische schreien könnten würde so niemand fischen.......

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.141

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #52
    Hi,

    um bloß mal meine zwo Cent zum Thema reinzuwerfen:

    Die Begriffe "pervers" und "unethisch" fielen mehrmals.
    Genau.

    Grüße, Ronald

  13. Erfahren
    Avatar von outbacktom
    Dabei seit
    07.12.2010
    Ort
    72xxx
    Beiträge
    136

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #53
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Warum hängt man dann in Neuseeland überhaupt einen Haken ins Wasser?

    Perversion der Angelei.

    Warum steigen Menschen auf Berge??
    (Und stören dabei vielleicht den Steinbock)

    Warum setzen sich Menschen auf Fahrräder und fahren 250km im Kreis??
    (Und stören dabei eventuell die Ruhe im Wald)

    Warum züchten Menschen Pferde und reiten auf ihnen??
    (Wenn die Natur das gewollt hätte hätten Pferde Haltegriffe)

    Warum züchten Menschen Hunde??
    (Und spannen sie dann auch noch vor einen Schlitten)

    um nur ein paar Beispiele zu nennen.

    Vielleicht weil der Große Geist und Schöpfer allen Lebens,
    den Menschen an die Spitze der (seiner) Entwicklung gestellt hat,
    und ihn befähigt hat sachen zu tun an denen er Freude hat,
    und in denen er das wirken des großen Geist und Schöpfers spürt!

    Wenn ich einen Drachen steigen lasse und die kraft des Windes spüre,
    merke ich wie schwach ich bin.

    Wenn ich auf einen Berg steige und ins Tal schaue,
    sehe ich wie klein ich bin!

    Wenn ich ein Tier züchte,
    gibt es es mir Liebe zurück.

    Und wenn ich am Wasser bin, angele und etwas fange,
    lerne ich die Welt unter und über Wasser zu begreifen und zu respektieren.
    Und wenn ich einen Fisch fange den ich nicht verwerten will kann oder darf und er ist soweit unverletzt, dann soll er auch weiterhin schwimmen dürfen.
    Um andere Menschen an seiner Anwesenheit zu erfreuen oder
    einem anderen Tier als Nahrung zu dienen, oder sich fortpflanzen!
    Oder sei es auch nur wie bei den Lachsen als Rücktransport von Biomasse aus dem Meer ins Landesinnere.

    Vielleicht sollten wir Menschen lernen nicht alles auf dieser Welt selber regeln zu wollen,
    können tun wir es sowieso nicht!
    Wenn unser Vater das sagen gehabt hätte, so wäre es keinem Menschen, der nicht richtig zu fischen wußte, gestattet gewesen einen Fisch durchs Fangen zu entehren.
    (Norman Maclean" Aus der Mitte entspringt ein Fluss)

  14. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #54
    Und wenn ich einen Fisch fange den ich nicht verwerten will kann oder darf und er ist soweit unverletzt, dann soll er auch weiterhin schwimmen dürfen.
    Man KANN das so sehen.

    Aber warum überhaupt ein Wildtier dem Stress aussetzen, nur damit ich

    lerne ich die Welt unter und über Wasser zu begreifen und zu respektieren.
    begreife und respektiere?

    Sorry, das ist dann wohl das Gegenteil von Respekt der Natur.

    Respekt wäre angeln und essen.

    Ich bin wirklich nicht zimperlich und bestimmt nicht DER Tierschützer, aber C&R geht mir persönlich zu weit.

    Das Problem bei Fischen scheint mir die fehlende Lautäußerung bei Schmerz und Ärger.

    Könnten Fische das würde auch mancher Petrijünger vielleicht anders denken.

    Es sind ja einige Angelmethoden in Deutschland mittlerweile verboten und das ist gut so, nicht für mich, aber für die Fische.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.04.2006
    Beiträge
    859

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #55
    Klar fischen kann ohne töten funktionieren, aber wenn Fische schreien könnten würde so niemand fischen.......
    cast du hast meine volle zustimmung!

    klar kann mal einen Fisch zurück setzen, weil er zu klein ist oder geschont ist aber das sollte doch die Ausnahme bleiben! Gerade mit der Fliege insbesondere Trockenfliege siehst du meist vorher schon den Fisch und kannst ihn ansprechen, wenn es eine Äsche in der Schonzeit ist, werfe ich sie erst garnicht an...

    lg

  16. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    13. Bezirk
    Beiträge
    13.276

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #56
    @outbacktom: Schöner Text, aber
    Zitat Zitat von outbacktom Beitrag anzeigen
    Und wenn ich am Wasser bin, angele und etwas fange,
    lerne ich die Welt unter und über Wasser zu begreifen und zu respektieren.
    die Welt Unterwasser begreife und respektiere ich erst, wenn ich mal selbst wirklich Unterwasser gewesen bin, beim Tauchen z.B. unter einem Fischschwarm bin oder von Barracudas umkreist . Angeln ist allenfalls wie Fernsehen. Wenn überhaupt.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  17. AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #57

    Post als Moderator
    Es ist wirklich schön zu lesen wie sachlich hier die meisten User ein Thema diskutieren in dem auch die Fetzen fliegen könnten.
    Besten Dank und macht weiter so (Möglichst natürlich nicht nur in diesem Thread).

    Ich finde, auch das darf mal gesagt werden.

    Gruss
    Henning

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  18. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #58
    Naja, irgendwie herrscht ja hier auch ziemliche Einigkeit.

  19. Reusenmann
    Gast

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #59
    OT: @ großer Fjällräv...

    habt ihr ein Mod-internes Beliebtheit-bei-Usern-Ranking oder was verschafft uns die "Ehre" dieses Wangenzwickers? Waren wir brav?

    Gruß aus dem Volk, Reuse

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.04.2006
    Beiträge
    859

    AW: catch & release wie ist eure Meinung dazu

    #60
    @ Reusenmann

    ....ich sags mal sooo, z.B. der cast und ich (gibt da aber auch noch genügend andere) hatten uns nicht immer so lieb wie jetzt und hier...

    lg

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)