Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 231
  1. Sethian
    Gast

    AW: Wildcampen...

    #21
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Leuten wie dir könnte ich . Weil es genügend Leute wie dich gibt (und wegen der hohen Bevölkerungsdichte in D-Land) ist das Verbot absolut begründet. Ditschi hat dich ja schon auf genügend Dinge verwiesen, deswegen spar' ich mir den Rest.
    Ditschi hat mich auf nichts verwiesen, kann sie aber gerne machen. Ich gehe umsichtiger und respektvoller mit Mutter Natur um als viele andere Menschen (Jagdpächter? Waldbesitzer? Ultraleicht-Wanderer? Nordic-Walker?) welche dann und wann auch in Foren wie diesem den Moralapostel raushängen lassen. Einige dieser Menschen dürfen sogar ganz legal im Wald wüten oder Feuer machen. Soviel dann zur Sinnhaftigkeit einiger Verbote. Ich schade nicht der Umgebung, verändere nicht das Landschaftsbild, hinterlasse keine Feuerstellen oder Müll (wie ich es auf so manchen "Traumpfaden" und "Nordic Walking Fitness Parks" haufenweise gesehen habe), ich nehme sogar anderen Müll mit und benutze noch nicht einmal Alufolie (nicht in der Küche, nicht wenn ich unterwegs bin). Ab und an mal an die eigene Nase packen.

    Jetzt kannst du dir vorstellen wie egal es mir eigentlich ist was du mit Leuten wie mir machen könntest. Du kannst das nun abhaken oder dich weiter aufregen. Mir ist es gleich.
    Geändert von Sethian (28.04.2011 um 01:23 Uhr)

  2. AW: Wildcampen...

    #22
    Sethian, ich seh das genau wie Du.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. AW: Wildcampen...

    #23
    ich hatte hier mal vor einem jahr eine ähnlich frage gestellt in der richtung
    ob jemand schonmal tatsächlich belangt wurde und scheinbar
    (soweit auch meine eigene erfahrung) kommt das selten bis garnicht vor.
    allerdings verzichte ich auch idr auf feuer.
    ausnahme war zb auf einer paddeltour anfang/mitte märz wo ich etwas nass wurde
    (wetterumschwung) und mir nen kleines feuerchen in einem alten steinbruch
    am saaleufer gemacht hatte. bis auf komisches gegugge 2er älterer einheimischer
    die da abends noch mit ihrem hund lang kamen war da auch nix weiter passiert.

    auch habe ich noch eine andere erfahrung gemacht,
    aber manchmal reagieren normale menschen (landarbeiter, dörfler) auf jemanden
    der nur mit rucksack und schlafsack rumliegt etwas komisch glaube die haben
    mich für nen landstreicher oder so gehalten ziemlich unfreundlich gewesen
    haben nicht zurückgegrüsst, einer hat sogar demonstrativ auf den rasen gespuckt...
    naaaja,
    wärend man mir mit zelt aufm ackerrand bisher immer freundlich und interessiert
    gegenüber reagiert hat. das kann aber auch zufall gewesen sein.

    jedenfalls denke ich wenn man da wirklich nur lagert und dabei eh alles griffbereit zur
    abreise hat liegt automatisch auch nix herum, also wenn es "ordentlich" aussieht,
    wird auch kaum ein förster was sagen.

    im übrigen finde ich die doppelmoral auch immer etwas merkwürdig sich über
    wildcamper zu echaufieren wärend doch jeder weiss wie zugemüllt unsere
    natur eig ist. zumindest jeder der sich mal nach draussen bewegt.
    und mitbürger die einen dann in der natur belästigen aber gleichzeitig mc donaldsmüll
    im gebüsch ignorieren kann ich leider absolut nicht ernst nehmen.

    ich habe sowas bspw am süßen see mehrfach erlebt und wenn es den eingebohrenen
    dort wirklich um die natur ginge und nicht um reine rechthaberei dann würden sie
    einfach mal eine große aufräumaktion organisieren und ihre seeufer bereinigen.
    Geändert von krupp (28.04.2011 um 04:53 Uhr)

  4. AW: Wildcampen...

    #24
    Zitat Zitat von Sethian Beitrag anzeigen
    Ditschi hat mich auf nichts verwiesen, kann sie aber gerne machen.
    Stimmt - mea maxima culpa - sie hat jemand anderen der auch Feuer abseits von den offiziellen Stellen macht darauf hingewiesen. Gilt aber natürlich nicht für dich (und ist dir darüber hinaus ja eh egal).

    Zitat Zitat von Sethian Beitrag anzeigen
    Ich gehe umsichtiger und respektvoller mit Mutter Natur um als viele andere Menschen (Jagdpächter? Waldbesitzer? Ultraleicht-Wanderer? Nordic-Walker?) welche dann und wann auch in Foren wie diesem den Moralapostel raushängen lassen. Einige dieser Menschen dürfen sogar ganz legal im Wald wüten oder Feuer machen.
    Mein Kollege würde jetzt sagen: "Merkscht' was?" - denn das Zauberwort ist legal. Wir leben in einer Gesellschaft in der die Natur vom Menschen wirtschaftlich und zur Entspannung genutzt wird. Da kann man nichts dran ändern. Gerade deshalb sollte man nicht noch unnötig einen oben drauf setzen -- vor allem nicht in den wenigen Biotopen und Naturschutzgebieten die wir haben (aber wenigstens das ist dir hoffentlich klar und nicht egal).

    Zitat Zitat von Sethian Beitrag anzeigen
    Soviel dann zur Sinnhaftigkeit einiger Verbote. Ich schade nicht der Umgebung, verändere nicht das Landschaftsbild, hinterlasse keine Feuerstellen oder Müll (wie ich es auf so manchen "Traumpfaden" und "Nordic Walking Fitness Parks" haufenweise gesehen habe), ich nehme sogar anderen Müll mit und benutze noch nicht einmal Alufolie (nicht in der Küche, nicht wenn ich unterwegs bin). Ab und an mal an die eigene Nase packen.
    Du bist der Prototyp der Menschen die meinen Standpunkt bekräftigen. Zumal ich in einem früheren Post sagte dass ich nichts gegen verantwortungsvolle Wildcamper habe die nur eine Nacht bleiben und am nächsten Morgen wieder weg sind. Aber das hast du anscheinend geflissentlich überlesen. Und Feuer machen ist halt das Gegenteil von verantwortungsbewusst.

    Und was meinst du mit "an die eigene Nase packen"? Erstens kennst du mich nicht und ich habe auch mit keinem meiner Posts auch nur den geringsten Anhalt gegeben dass ich (bis auf die Feuer Geschichte) anders verhalte als du. Zweitens herzlichen Glückwunsch für die umwerfende Leistung des "fremden Müll mitnehmens". Wir Moralapostel brauchen da nicht drüber reden - für uns ist das selbstverständlich. Glaubst du im Ernst hier im Forum gibt es irgendjemanden der das noch nie getan hat?

    Zitat Zitat von Sethian Beitrag anzeigen
    Jetzt kannst du dir vorstellen wie egal es mir eigentlich ist was du mit Leuten wie mir machen könntest. Du kannst das nun abhaken oder dich weiter aufregen. Mir ist es gleich.
    Herzlichen Glückwunsch - you proved my point - mit deinem ganzen Post und kindischem Verhalten.
    Uuuups... ;-)

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Mondsee
    Dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    630

    AW: Wildcampen...

    #25
    Ich höre – und ich vergesse.
    Ich sehe – und ich erinnere mich.
    Ich tue – und ich verstehe.

    ... wir sind Menschen, oder?
    ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

  6. AW: Wildcampen...

    #26
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Und Feuer machen ist halt das Gegenteil von verantwortungsbewusst.
    Das würde ich so grundsätzlich nicht sagen wollen.
    Ein großes Lagerfeuer in einem trockenen Wald in einem NSG: Da stimme ich Dir zu, das ist verantwortungslos.
    Ein kleines Hobo-Feuer ohne Brandgefahr (z.B. an einem sandigen Flußufer) sehe ich persönlich nicht so problematisch.


    Bezüglich der gesamten Diskussion muss ich sagen, ich kann beide Seiten verstehen. Regeln setzen und sich daran halten ist grundsätzlich eine gute Sache und kann vieles erleichtern. Ob alle Regeln gut sind und auch so umgesetzt werden, steht auf einem anderen Blatt. Ob das jeder einzelne für sich entscheiden sollte, welche Regeln er anerkennt und welche nicht, auf einem noch ganz anderen.
    Ob es gut ist, wenn ein Waldbesitzer seinen Wald (theoretisch) komplett abholzen darf und ein Wildcamper nicht mal im Wald übernachten darf? Weiß ich nicht.


    So lange Ihr Euch wenigstens einig seid, dass Natur gut ist, ist ja noch nicht alles verloren.

    Gruß,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  7. Sethian
    Gast

    AW: Wildcampen...

    #27
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Mein Kollege würde jetzt sagen: "Merkscht' was?" - denn das Zauberwort ist legal.
    Also wenn der "im Wald beschäftigte" (Auszug aus einem beliebigen Landeswaldgesetz) ein großes Feuerchen mitten im Wald macht und unbeaufsichtigt ausbrennen lässt, dann ist das legal und in Ordnung- wenn aber ein "Wildcamper" mitten im Wald eine ordentliche Feuerstelle aufbaut, das Feuer löscht und die Feuerstelle wieder abbaut, dann ist das Verantwortungslos. Was würde dein Kollege jetzt sagen?

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Gerade deshalb sollte man nicht noch unnötig einen oben drauf setzen -- vor allem nicht in den wenigen Biotopen und Naturschutzgebieten die wir haben (aber wenigstens das ist dir hoffentlich klar und nicht egal).
    Was "setzt" ein Wildcamper denn "unnötig obendrauf"?

    Was kostet die Natur denn die regelmäßige Nutzung von Alufolie, das regelmäßig neuste Handy zur Vertragsverlängerung und ein Paar schicke High-Tech Trekkingstöcke?

    Willst du das mal in Wildcampern aufwiegen? Wie sagte dein Kollege noch gleich?

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Und Feuer machen ist halt das Gegenteil von verantwortungsbewusst.
    Diese Aussage hat keine Gültigkeit, sie ist aber ein Zeichen von fehlender Aufklärung. Es ist gut wenn du kein Feuer im Wald machst, weil du es für dich so verantwortungsvoll findest, niemals brauchst oder nicht kannst, anderen jedoch pauschal fehlendes Verantwortungsbewusstsein zu unterstellen ist grober Unfug. Den verantwortungsbewussten Umgang mit Feuer lehrt und lernt man nicht auf deine Art. Aber in einer Gesellschaft in der die Grillsaison Jahr für Jahr mit Brandopfern zu kämpfen hat, weil flüssige Brandbeschleuniger als probates "Anzündemittel" gelten, ist diese Einstellung verzeihbar.

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Wir Moralapostel brauchen da nicht drüber reden - für uns ist das selbstverständlich. Glaubst du im Ernst hier im Forum gibt es irgendjemanden der das noch nie getan hat?
    Der Müll so einiger "Moralapostel" ist sicher schon oft genug in meine Tüte gewandert.

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch - you proved my point - mit deinem ganzen Post und kindischem Verhalten.
    Rede dir das nur schön ein wenn es dich glücklich macht. Überzeugt hast du mich nicht.
    Geändert von Sethian (28.04.2011 um 13:21 Uhr)

  8. AW: Wildcampen...

    #28
    Ich denke das beim Wildcampen/Biwakieren, auch wenn verboten - Vernunft und der gesunde Menschenverstand mitentscheiden sollten. Die Risikokonstellation, besonders wenn Feuer gemacht werden soll oder nicht ist von Situation zu Situation verschieden. Manchmal erlauben es die Umstände und manchmal birgt sogar das Anzünden eines Kochers eine zu grosse Gefahr.

    Doch wer von uns hat noch nichts verbotenes getan oder tut es immer wieder ohne sich dessen bewusst zu sein? Wer ist nicht schon zu schnell gefahren, als Fussgänger bei rot über die Ampel, ohne Fahrkarte in den Bus/Zug - die Liste könnte ich endlos weiter führen.

    Ein sauberes, diskretes Biwakieren, ohne Müll, ohne Lärm, ohne die Natur zu schädigen - ist meines Erachtens ein kleinerer Eingriff in die Natur als viele Dinge, welche per Definition legal sind.

    Grüsse,
    Peter

  9. AW: Wildcampen...

    #29
    Beste(r) Sethian, du kennst mich nicht, ich kenn dich nicht. Trotzdem glaubst du dir anmaßen zu können mein vermeintliches Verhalten beurteilen zu können. Glaub mir, du kannst es nicht.

    Jetzt wirst du sagen: "Aber du darfst mein Verhalten und mein Verantwortungsbewusstsein beurteilen, oder wie? Du kennst mich doch auch nicht." Stimmt, ich kenne dich nicht. Ich weiß nicht ob du beurteilen kannst wann ein Feuer ungefährlich ist - und wann nicht. Daher kann ich dich nur im Hinblick darauf beurteilen ob und in welchem Umfang du Regeln missachtest die aus guten Gründen existieren. Und für alle gelten.

    Bei mir bist du durchgefallen - nicht weil du wild campen gehst und auch weniger wegen der Tatsache dass du auch mal abseits der ausgeschilderten Plätze ein Feuer machst - sondern wegen deines uneinsichtigen und unmöglichen Auftretens hier im Forum.
    Uuuups... ;-)


  10. Userbeauftragte
    Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    12.904

    AW: Wildcampen...

    #30
    OT: Wer Leute so angeht

    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Leuten wie dir könnte ich .
    muss sich über deren Reaktion eigentlich nicht wundern.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  11. AW: Wildcampen...

    #31
    OT:
    Zitat Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    OT: Wer Leute so angeht

    ...

    muss sich über deren Reaktion eigentlich nicht wundern.
    Dass es dabei vor allem um das "herzlich egal" ging hast du schon berücksichtigt, oder?

    Edit: Ansonsten hätte ich zumindest etwas weniger wütend reagiert...
    Uuuups... ;-)


  12. Userbeauftragte
    Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    12.904

    AW: Wildcampen...

    #32
    OT:
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    OT:
    Dass es dabei vor allem um das "herzlich egal" ging hast du schon berücksichtigt, oder?
    Nö. Er hat ja erklärt, was er macht. Daran fand ich nichts Verwerfliches. Ihn daraufhin gleich anzumotzen, schon Nach seiner Aussage sind ihm ja nur die Verbote egal, nicht aber, wie er seine Lagerstätte hinterlässt. Solche sind mir tausendmal lieber als welche, die bei fehlenden Verboten die Sau rauslassen.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  13. AW: Wildcampen...

    #33
    OT:
    Zitat Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    OT:
    Nö. Er hat ja erklärt, was er macht. Daran fand ich nichts Verwerfliches. Ihn daraufhin gleich anzumotzen, schon Nach seiner Aussage sind ihm ja nur die Verbote egal, nicht aber, wie er seine Lagerstätte hinterlässt. Solche sind mir tausendmal lieber als welche, die bei fehlenden Verboten die Sau rauslassen.
    Tjoa... Würde sagen da sind wir dann unterschiedlicher Meinung.
    Uuuups... ;-)

  14. Sethian
    Gast

    AW: Wildcampen...

    #34
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Bei mir bist du durchgefallen - nicht weil du wild campen gehst und auch weniger wegen der Tatsache dass du auch mal abseits der ausgeschilderten Plätze ein Feuer machst - sondern wegen deines uneinsichtigen und unmöglichen Auftretens hier im Forum.
    Uneinsichtig? Du hast doch effektiv gar nichts geliefert was an meinem Standpunkt, meinen Beiträgen zu diesem Thema und meinem hier geschildertem Verhalten in und gegenüber der Natur über- oder bedenkenswert wäre. Trägt man Kritik ojektiv und sachlich an mich heran, dann bin ich gerne bereit ebenso objektiv und sachlich zu antworten, mich selbst zu hinterfragen oder meine Ausführungen zu erläutern.

    Stattdessen beharrst du auf der Richtigkeit und Allgemeingültigkeit deiner Auffassung, bist stur und entziehst dich offenbar aus Ermangelung triftiger Argumente einer Diskussion.

    Das Ende vom Lied ist: Du bleibst mir Antworten schuldig und beendest das Ganze wie du es "begonnen" hast. Unfreundlich und dreist. Was habe ich vorher nochmal mit der "eigenen Nase" geschrieben und was würde dein Kollege nochmal sagen?

  15. AW: Wildcampen...

    #35
    Ich wollte hier nie einen Streit oder eine Grundsatzdisskussion lostreten, noch jemandem quer kommen.
    Der Threadersteller hat gefragt wie wild camping hier von einigen gehandhabt wird. Darauf bin ich so gut es mir möglich war eingegangen.
    Ich verstehe das Verbot in mancher Hinsicht und will es mir auch nicht legal reden. Wenn das so rüberkam tut's mir leid, besser konnte ich das halt nicht ausdrücken. Wildcamping ist meist illegal, das weiß ich auch, wenn mann es aber ordentlich anstellt, hat in den meisten Fällen niemand was dagegen. Wenn jedoch deswegen jemals ein Bußgeld auf mich zukommen sollte werde ich mich auch nicht beschweren.
    Momentan scheint es mir, dass sich einige daran aufhängen, dass manch andere im Wald ein Feuer anzünden. Falls auch das nicht richtig rüberkam: Feuer ist ein nützliches Mittel, welches jedoch auch Risiken birgt, denen man sich immer bewusst sein sollte. Ich mache Feuer nie einfach so zum Spaß, es muss für mich immer einen Nutzen haben. Ist dieser erfüllt wird es gelöscht. Überwiegen die Risiken, wird es sein gelassen. Sicherheitsvorkehrungen sind selbstverständlich.

    Es gibt für beides, wild camping und Feuer machen, verschiedene Meinungen die alle gute Argumente ausweisen können. Jeder muss letztendlich für sich selber entscheiden was für ihn in Frage kommt, wobei der gesunde Menschenverstand sicherlich eine große Rolle spielen sollte. In allen Angelegenheiten lasse ich gerne mit mir reden und auch disskutieren, dafür ist das Forum ja da. Doch wünsche ich mir, dass dabei ein freundlicher Umgangston vorherrscht.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Dresden-Mickten
    Beiträge
    6.034

    AW: Wildcampen...

    #36
    Hat aus dieser Diskussion irgendjemand etwas gelernt? Nö, jeder hat seine Positionen und die werden sich auch durch gegenseitige Vorhaltungen nicht ändern.
    Klar ist lediglich, dass wildcampen ein genauso heisses Eisen und unausweichliches Streitthema ist wie Jagd, Religion oder Politik (obwohl, beim Thema Politik wird hier im Forum inzwischen sachlicher und respektvoller miteinander umgegangen ...).
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  17. AW: Wildcampen...

    #37
    OT:
    Zitat Zitat von november Beitrag anzeigen
    Hat aus dieser Diskussion irgendjemand etwas gelernt?
    Ja, ich. Und zwar dass hier im Forum immer noch einige Leute nicht fähig sind, ihr Schwarz/Weiß Denken abzustellen und das macht eine vernünftige, inhaltliche Diskussion oft unmöglich

  18. AW: Wildcampen...

    #38
    Zitat Zitat von Sethian Beitrag anzeigen
    Uneinsichtig? Du hast doch effektiv gar nichts geliefert was an meinem Standpunkt, meinen Beiträgen zu diesem Thema und meinem hier geschildertem Verhalten in und gegenüber der Natur über- oder bedenkenswert wäre. Trägt man Kritik ojektiv und sachlich an mich heran, dann bin ich gerne bereit ebenso objektiv und sachlich zu antworten, mich selbst zu hinterfragen oder meine Ausführungen zu erläutern.

    Stattdessen beharrst du auf der Richtigkeit und Allgemeingültigkeit deiner Auffassung, bist stur und entziehst dich offenbar aus Ermangelung triftiger Argumente einer Diskussion.

    Das Ende vom Lied ist: Du bleibst mir Antworten schuldig und beendest das Ganze wie du es "begonnen" hast. Unfreundlich und dreist. Was habe ich vorher nochmal mit der "eigenen Nase" geschrieben und was würde dein Kollege nochmal sagen?

    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Ich habe mehr als nur ein Argument geliefert - geh zurück und lies es nach, ich bin zum Glück nicht deine Lehrerin und muss mich daher nicht widerholen bis du es begreifst.

    Ob man sich in jeder Situation an jede Regel halten muss sei dahin gestellt, vermutlich nicht. Das heißt aber nicht, dass sie nicht trotzdem sinnvoll sind. Um Regeln - ich drücke es mal so aus - verantwortungsbewusst brechen zu können muss man wissen warum es sie gibt und was sie bezwecken. Du hast da in meinen Augen noch ein ganzes Stück Arbeit vor dir.

    Du wirfst mir Unsachlichkeit vor? "Wer von euch ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein" und so... Du bist derjenige der volle Breitseite gegen alle anderen inklusive mich gewettert weil wir uns (vermeintlich) schlechter benehmen als du.

    Da du nochmal meinen Kollegen hören wolltest, bitte, hier ist er: "Merkscht' was Sabine? Das kommt dabei raus wenn du dich mit Leuten abgibst die nicht abstrakt denken können."

    Mehr möchte und werde ich dazu nicht sagen.
    Uuuups... ;-)

  19. AW: Wildcampen...

    #39
    OT:
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Du hast da in meinen Augen noch ein ganzes Stück Arbeit vor dir.
    Wow, dass ist mal ein hohes Pferd, von dem Du herab sprichst.

  20. AW: Wildcampen...

    #40
    Find ich eigentlich nicht, denn hier wie andernorten wird gerne vergessen, dass legal nicht alles ist:
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Mein Kollege würde jetzt sagen: "Merkscht' was?" - denn das Zauberwort ist legal.
    Daneben gibt es nämlich noch "legitim" und "geduldet".
    Wir leben ja schliessich in einem Staat, in dem das Recht für die Menschen da st und nicht umgekehrt (wünscht sich sicher auch keiner anders)
    Deswegen:
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Diese Aussage zeugt von einem sehr merkwürdigen Rechts(staats)verständnis. "Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher."
    Nein, sondern jede Regelung regelt nur den allgemeinen Fall, niemals den speziellen, ansonsten hätten wir nämlich keinen Rechtstaat mehr.
    Der Einzelfall muss aber bei Entscheidungen immer berücksichtigt werden. Dabei spielt zB. Ermessen und auch das Opportunitätsprinzip eine Rolle.

    Aus diesem Grunde existieren auch Unterscheidungen wie in der Schweiz zB., wo klar zwischen Biwakieren und Campieren unterschieden wird. Äusserlic dasselbe, aber mit unterschiedlicher Intention und Folgen, also auch unterschiedlich sanktioniert.

    Deswegen bin ich auch mit so Allgemeinplätzen wie Wildcampen sehr vorsichtig.

    Die sprachliche Unterscheidung der Schweizer finde ich dabei am praktikabelsten.
    Da weiss man wenigstens, um was es geht. Faktisch gilt das aber auch in Deutschland so.

    In Naturschutzgebieten zB. verbietet man idR das Zelten und Lagern. Dennoch wird keiner einen Aufstand machen, wenn man sich abends auf dem frisch gemähten Rasen vor der Bergwachthütte schlafen legt. Das stört das Naturschutzgebiet kein Deut mehr als die Existenz und Nutzung der Hütte selbst.
    Und ja, da würd ich mich aufregen, wenn einer den Paragrafenreiter spielt und ein Bußgeld verpasst.

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)