Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 114
  1. Messer am Bandschleifer schärfen

    #1
    Auf Anfrage eines Abonnenten habe ich ein Video erstellt, wie ich am Bandschleifer meine Messer auf Rasierschärfe bringe.

    Seht selbst:

    http://www.youtube.com/watch?v=IRYwkXdxFnw

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.094

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #2
    Hey Matthias,

    Kannst du denn einen guten Bandschleifer empfehlen? Einen der auchb bezahlbar ist? Wenn man mit billigen Küchenmessern übt sollte das ja autodidaktisch erlernbar sein.

    Schön, dass du das Video eingestellt hast. Vor Kurzem hieß es doch hier noch irgendwo, dass wär nicht machbar

    Liebe Grüße

    Ferdi

  3. Freak Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.610

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #3
    Vor Kurzem hieß es doch hier noch irgendwo, dass wär nicht machbar
    Falsch. Hat niemand geschrieben.
    Sicher ist das machbar, auf Kosten des Messers.

    Soll jeder machen was er will.
    Ich kenne keinen Messermacher, der seine fertiggehärteten Klinge der Tortur aussetzt. Einzig Metzger machen das mit den billigen Verschleißteilen die sie benutzen.

    Das einizge elektrische Schleifgerät was an meine Messer kommen würde ist ein Tormek.
    Da läuft der Stein im Wasserbad und das ganze mit sehr geringer Geschwindigkeit.

    http://www.tormek.com/de/

  4. Erfahren
    Avatar von barkas1980
    Dabei seit
    04.11.2006
    Ort
    Pfaffenweiler
    Beiträge
    407

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #4
    Natürlich bekommt man so ein Messer scharf, die Frage ist wohl, was macht man kaputt, wenn man es so macht...

    Ich habe mein Outdoor Messer 20 Jahre lang misshandelt (als Jugendlicher falsch geschliffen, Kerben in der Klinge produziert usw.) Irgendwann hab ich es mal professionell schleifen lassen, seit dem ist es wieder wie beim Kauf und schleife es nun von Hand auf 6000er Korn nach. Die 20 Jahre haben ihm nicht wirklich geschadet... Angekommen ich lebe noch 50 Jahre, da kann ich noch lang mit dem Messer murks machen bis ich ein neues Anschaffen muss...
    Ist doch wohl eher ne Liebhaberdiskussion wie man sein Messer zu schleifen hat. Es geht auf viele Wege...
    (Stiftung Warentest hat auch irgendwann mal nachgewiesen, dass der SUPERDUPER Hightech Schleifer nicht besser als der Japanische Schleifstein 6000er Körnung oder der Baumarkt-Schleifer ist, wenn man das Gerät richtig benutzt)
    - nur ab und zu hier -

  5. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.668

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #5
    Es gibt wenig Geräte mit denen ich ein Messer so schnell verschleißen kann wie mit einem Bandschleifer und ich selber benutze auch Ölsteine bzw eine Tormek.

    ABER ich kenne das was Jackknife mit dem Bandschleifer produziert und das ist ein wirklich sehr professioneller Schliff, der einem Wasserstein nicht nachsteht. Sehr scharf, sehr gleichmäßig und keinen Grat.

    Die Sache ist halt: Passe ich auf dem Wasserstein einen Moment nicht auf habe ich einen Kratzer auf der Klinge, passe ich am Bandschleifer nicht auf ist die Schneide ausgeglüht
    Viel Werkzeug wird auf ungekühlten Schleifern geschliffen, auch in der professionellen Anwendung und das ist nicht alles HSS. Wenn ich einmal im Monat mein Messer schärfe ist die (dort wichtige) Zeitersparnis natürlich unrelevant.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  6. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.668

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #6
    PS: Wenn ich das Messer nicht stumpf werden lasse muss ich es im Gebrauch eh nur auf dem Lederband abziehen und das Ergebnis ist dann wirklich der Hit!
    Das Schleifband brauche ich ja nur wenn es sehr stumpf ist oder mal wieder in Form gebracht werden muss.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    22.07.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    306

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #7
    Schaut euch mal im messerforum.net ein bisschen um. Wenn man drauf hat, ist das mit dem Bandschleifer kein Problem.
    wie Foerster schon sagt, man kein sein Messer überall stumpfschleifen.

    PS: Haben selber eine Tormek daheim und mit ein bisschen Übung klappt es wunderbar. Vllt kannst du irgendwo ein Vorgängermodell kaufen.
    Der größte Reichtum ist der Mangel an Bedürfnissen

  8. Freak Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.610

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #8
    Haben selber eine Tormek daheim und mit ein bisschen Übung klappt es wunderbar. Vllt kannst du irgendwo ein Vorgängermodell kaufen.
    Der Tormek ist ja auch was völlig anderes, als ein Bandschleifer.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.094

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #9
    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen

    ABER ich kenne das was Jackknife mit dem Bandschleifer produziert und das ist ein wirklich sehr professioneller Schliff, der einem Wasserstein nicht nachsteht. Sehr scharf, sehr gleichmäßig und keinen Grat.

    Joa ich kenne es eben auch von einem Messer, das ab Werk sogar einen Fehler im Schliff hatte. Als es von jackknife zurück kam war der mit minimalem Materialverlust korrigiert und die Klinge hatte keinen Grat, keine Verfärbung und rasierte ohne Druck.
    Ich habe es danach auch ausgiebig benutzt und die Schärfe lässt sich mit einem Abziehstahl auch gut erhalten. Wenn er sich bei seinen eigenen Messern noch mehr Mühe gibt kann ich mir auf jeden Fall erklären, warum er auf die Schufterei mit Wassersteinen verzichtet.

  10. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #10
    schoen gemacht. vielen dank. wenn ich es recht verstanden habe, war das am anfang 320 koernung, oder?
    ------------------------------------
    the spirit makes you move

  11. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #11
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Falsch. Hat niemand geschrieben.
    Sicher ist das machbar, auf Kosten des Messers.

    Soll jeder machen was er will.
    Ich kenne keinen Messermacher, der seine fertiggehärteten Klinge der Tortur aussetzt. Einzig Metzger machen das mit den billigen Verschleißteilen die sie benutzen.

    Das einizge elektrische Schleifgerät was an meine Messer kommen würde ist ein Tormek.
    Da läuft der Stein im Wasserbad und das ganze mit sehr geringer Geschwindigkeit.

    http://www.tormek.com/de/
    Und wieviel Messermacher kennst Du ? Ich kenne eine Menge dieser Leute, und alle die ich kenne, schärfen mit dem Bandschleifer ! Ebenso wird jedes Serienmesser mit dem BS geschliffen. Spyderco, Benchmade, Microtech usw.
    Jedes Messer in Solingen wird mit dem Band geschliffen.
    Komischerweise halten die auch die Schärfe und sind nicht weich geworden durch Erwämrung des Grates !
    Sorry, aber dieses ist sicher theoretisch zutreffend , aber in der Praxis nicht von bestand.

  12. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #12
    Hm. Jackknife macht das ja genauso wie ich. Mit dem kleinen Unterschied, dass ich für meinen nullachtfuffzehn-Bandschleifer noch nie ein 320er Band gesehen habe, geschweige denn ein Lederband. Also muss ein 240er Band reichen und anschließend der Wetzstahl aus der Küche. Ein 100 Jahre alter, mit glattem Stahlstab. Wird zwar nicht rasiermesserscharf, aber fast.
    Grüße vom Weichei

  13. Freak Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.610

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #13
    Wird zwar nicht rasiermesserscharf, aber fast.

    Willst du uns nicht mitteilen, welche Messer du so auf beschriebene Art quälst?

  14. Alter Hase
    Avatar von ich
    Dabei seit
    08.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.948

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #14
    Also die Gefahr des Ausglühens/Überhitzens klingt schon logisch, allerdings kenne ich auch von mehreren Messern das Ergebnis, dass Jackknife mit dem BS schaft und das ist der Hammer!
    Mit meinm Wasserstein oder Gatco bekomme ich auch sehr gute Ergebnisse, aber nicht solche...wenn ich da an meine Axt denke, mit der ich rasieren konnte

    Eigentlich müsste ich ihnn mal wieder mit ner Ladung Klingen besuchen
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

  15. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #15
    ... die Vorstellung, dass irgendwo in Solingen Dutzende von Messermachern an ihren Werkbänken sitzen und von Hand auf Öl- oder Wassersteinen ihre Klingen schleifen, hat natürlich schon was. Aber natürlich ist der Bandschleifer das Werkzeug der Wahl - mit Kühlung, versteht sich.

    Was das Gerät angeht: Ich muss immer mal wieder Hobelmesser schleifen (Hobby-Schreiner). Dazu nehm ich den Hand-Bandschleifer, den ich eh in der Werkstatt hab, mit einem Gestell, das ich mir aus Buche gebaut habe und das ihn zum stationären Gerät macht - wird mit zwei kleinen Schraubzwingen am Tisch befestigt. Obendrauf ist eine Lehre befestigt, eine Metall-Platte, die den richtigen Winkel herstellt, auf der die Messer dem Band zugeführt werden. Dadurch kann ich die Klinge jederzeit runternehmen, in einem Becher mit Wasser kühlen und sofort wieder weiterschleifen, ohne den Winkel zu verändern. Im Normalfall drücke ich die Klinge 2 Sekunden ans Band, stecke sie ins Wasser, wische sie kurz mit einem Lappen ab und weiter gehts, bis die Phase stimmt.
    Der Bandschleifer ist in der Geschwindigkeit verstellbar, natürlich nehm ich die niedrigste. Das Band bekomme ich ohne weiteres in 240er Körnung, und das reicht gut für den Grobschliff von Hobelmessern und Stechbeitel - für Messerklingen ist das natürlich noch zu grob. Aber die Bänder kann man sich aus Schleifleinwand auch selber machen.
    Anschliessend werden die Messer auf einem Wasserstein aus dem Baumarkt kurz abgezogen. Die Ergebnisse sind erstklassig - und ich hoble damit hauptsächlich Buche, also recht hartes Holz.

    Natürlich hab ich mit einem alten Messer auch schon mal versucht, wann es denn weich wird, also blau bzw gelb anläuft. Das geht auch bei niedriger Geschwindigkeit recht schnell - nach 4 ,5 Sekunden bei mitteleren Druck würde ich sagen. Und natürlich wird es an der dünnsten Stelle am schnellsten heiss. Von daher ist bei einem Hobelmesser die Kühlung nicht verzichtbar. Beim Messerklingen-Schleifen würde ich mir das auch überlegen.

    Als geeigneten Bandschleifer würde ich jeden Schreiner-Bandschleifer zB von Bosch ansehen Hauptsache, man kann die Geschwindigkeit runteregeln - aber es gibt bei Lidl oder Aldi auch immer mal wieder Fern-Ost-Geräte unter 50 Euro, die auch ganz brauchbar sein können. Laut Stiftung Warentest stehen die ihren Vorbildern von Bosch und BD auch kaum nach, wenn sie nicht allzusehr gequält werden.

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  16. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #16
    cast : Willst Du nicht langsam davon abrücken, nicht alle Menschen sind Bewegungslegastheniker, viele Menschen sind einfach feinfühlige Handwerker, denen eine gewisse Werkstoffsensitivität anheim ist.
    Daher schließe nicht von Deinem Vermögen auf andere Menschen.

    Du hast hier sehr viele Stimmen gehört, von Menschen, denen u.a. ich schon Messer geschliffen habe.
    Selbst bin ich selten mit dem Auslieferzustand was Schärfe angeht zufrieden. Ich habe sehr viele Customs, und kein Messermacher den ich kenne, konnte nur annähernd die Ergebnisse an Schärfe bieten, die ich erziele mit meiner Methode !
    Wobei mir die Schnitthaltigkeit von Stählen noch wichtiger ist als die Endschärfe. Daher bin ich sehr darauf bedachte, am Band kalt zu arbeiten !

    Wenn man nicht schwimmen kann, geht man nicht schwimmen ! nur sollte man dann nicht sagen, das man immer beim Schwimmen ertrinkt, da viele doch schwimmen können und leben!

  17. AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #17
    Natürlich kann man Messer auf dem Bansschleifer schleifen und sie werden auch scharf, trotzdem gibt es ohne permanenter Wasserkühlung zwei Probleme....

    1. die Stahlsorte bei heiklen Stählen beginnen Anlaßprozesse bei etwa 80°C und das ist nicht viel!

    2. die Geometrie der Klinge...
    bei einer strarken Klinge aus einem robusten Stahl wie im Video sehe ich beim Bandschleifer kein Problem, wenn ordenlich mit einem Pott Wasser gekühlt wird, die klinge ist so masiv, dass sie die Wärme abführt und die Schneide hat eine Sekundärphase im steilen Winkel, auch das Vorschleifen der Klinge bei neuen Messern ist kein Problem, wenn ordentlich gekühlt wird.

    schlecht ist diese Methode bei empfindichen Stählen, die estrem hoch gehärtet sind und eine filligrane Klingengeometrie besonders ohne Sekundärschneide haben.... Extremfall Rasierklinge!
    Eine so dünn ausgeschliffene Klinge ist im Bereich der Schneide so dünn, dass sie nennenswert keine Wärme mehr abführen kann und sofort blau anläuft, dann ist dei Härte komplett weg....
    so extrem sind Messer ja nun nicht.... nehmen wir aber ein Filliermesser zum Beispiel sowas wie die von Fjällkniven aus VG10.... wir schleifen so ein Messer dünn aus ohne Sekundärschneide und der Stahl ist hoch gehärtet.... wenn ich jetzt mit dem Bandschleifer sehr aufpasse und immer schön kühle im Top mit Wasser also nicht permanent passiert folgendes.....

    1. ja das Messer wird schön scharf und rassiert auch
    2. die Schneidkannte wird auf jeden Fall im Mikrobereich warm, auch wenn ich sehr vorsichtig bin, das führt unweigerlich dazu, dass ein Anlaßproßes einsetzt und die Scheidkannte hinterher eben keine 62 HRC mehr besitzt, sondern meinetwegen nur noch 57 HRC ich spreche hier von wenigen 100tel bis max 1/10tel Milimeter, die Klinge ist deswegen nicht kaputt, aber das was ich mir mit viel Geld an Superstahl erkauft habe, bringe ich auf den Stand eines normalen Messerstahls zurück, die Schnitthaltigkeit sinkt einfach etwas ab.
    So und jetzt denkt noch mal drüber nach!
    Gleiches gilt übrigens auch für den Handschliff mit beispielsweise einem DC4 Diamantstein, wenn ihr sowas benutzt könnt ihr förmlich den "verbrannten Stahl" riechen, solange es nicht an die allerletzte Kante geht keine Poblem aber den da wo es richtig dünn und scharf ist nur naß!!!

    lg Jens
    Geändert von Jens2001 (15.02.2011 um 13:06 Uhr)

  18. Freak Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.610

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #18
    Jens hat es sehr auf dem Punkt gebracht.

    Es ist auch nicht zielführend Bandschleifer zu propagieren und damit aber Teile zu meinen, die man eben nicht im Baumarkt kaufen kann.
    Die Dinger sind zu schnell und das Papier zu grob.

    Es soll jeder mit seinem Messer anstellen was er will, es ist und bleibt eine Tatsache, daß man mit dünn ausgeschliffenen Klinge und als solche bezeichne ich fast alle Messer, sehr schnell in den Bereich der Anlasstemperatur kommt.
    Das schafft man auch mit trockenen Schleifsteinen.

    und zur Solinger Messerindustrie.

    Im Wasserbad laufende Schleiftsteine sind immer noch das Mass der Dinge.

    Wer seine Schleifarbeiten mechanisieren will, der soll sich einen Tormek oder vergleichbare kaufen.

    edit: ist es nicht wert.
    Geändert von cast (15.02.2011 um 12:27 Uhr)

  19. Gerne im Forum
    Avatar von HeikoH
    Dabei seit
    06.02.2010
    Ort
    Rörvik / Schweden
    Beiträge
    87

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #19
    Danke Jens , solche Beiträge würde ich hier gerne öfers lesen.
    Gruß von einem Messermacher der seine Messer mit dem Lansky schärft ( trotz 6 Bandschleifer in der Werkstatt)

  20. Erfahren
    Avatar von Zotti
    Dabei seit
    08.12.2009
    Ort
    Buchholz i.d.N-südlich von HH
    Beiträge
    244

    AW: Messer am Bandschleifer schärfen

    #20
    Was kost son Tormek? Find ich ja genial.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)