Torsasleden

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marita
    Anfänger im Forum
    • 03.08.2008
    • 45

    • Meine Reisen

    Torsasleden

    Hallo!

    Gibt es hier jemanden, der schon einmal den Torsasleden gelaufen ist? Die Suche gab nichts her...
    Falls es jemanden gibt, der den Weg kennt - meine Fragen:

    Wir dachten, dass der Weg für Anfänger ganz gut machbar ist. Stimmt das?

    Wie sieht es mit der Möglichkeit aus, Essen unterwegs nachzukaufen? Ich tippe mal, dass das in Bergkvara, bei dem Farm Shop in Bröms (laut Infomaterial der Komune) und in Gullabo auf jeden Fall möglich ist. Wie sieht es aus mit den kleineren Ortschaften? Wir wollen Grundnahrungsmittel wie Couscous, Suppennudeln etc. mitschleppen, aber interessant wäre vor allem, ob sich Gemüse / Obst finden lässt.

    In dem Infomaterial der Komune sind einige Stellen als Trinkwasser-tauglich ausgewiesen. Was ist mit den übrigen Bächen? Und den Seen? Kann man zumindest aus den Bächen das Wasser ungefiltert trinken oder müssen wir einen Wasserfilter mitschleppen?

    Erstmal danke für die Infos!

    Mir fällt bestimmt später noch mehr ein...

  • November
    Freak

    Moderator
    Liebt das Forum
    • 17.11.2006
    • 10483

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Torsasleden

    Gegangen bin ich diesen Weg noch nicht. Ich versuche trotzdem mal, deine Fragen zu beantworten, alles nur mit theoretischem Wissen, angelesene Infos und Erfahrungen von Wegen in der Nähe.

    Für Wanderanfänger ist der Weg bestimmt gut geeignet was Weglänge, Etappenaufteilung (an die ihr euch ja nicht unbedingt halten müßt), Gelände und Abbruchmöglichkeiten betrifft. Zur Markierung und Ausschilderung kann ich nichts sagen, vermutlich ist das (typisch schwedisch) auch in Ordnung.

    Auf diesem Weg würde ich meine Grundversorgung an essen auf jeden Fall dabei haben. Alles, was es unterwegs gibt, würde ich als zusätzlichen Luxux ansehen (Obst, Eis, Schokolade, ...). In den von dir genannten Orten wird es etwas geben, die anderen Siedlungen am Wegesrand scheinen mir zu klein, um einen Laden zu haben. Aber du kannst ja hinterher gerne mal berichten, wie es vor Ort aussieht.

    Zum Trinkwasser: an manchen Rastplätzen gibt es Trinkwasser. Ansonsten kommt ihr unterwegs an so vielen Siedlungen und Sommerhäuschen vorbei, wo ihr kurz vor eurer gedachten Übernachtung einfach nach Wasser fragen könnt; klappt eigentlich immer problemlos. Zur Sicherheit würde ich aber auch etwas zur Selbstversorgung dabei haben. Falls ihr einen Filter habt und er euch nicht zu schwer erscheint, nehmt ihn mit. Ansonsten tut es auch Micropur Forte (leichter und platzsparender).

    Informationamaterial im Netz habt ihr sicher gefunden. Ich schicke trotzdem mal ein pdf zur Etappenbewschreibung mit, leider nur auf schwedisch.
    Den genauen Wegverlauf könnt ihr auch auf inatur.se ansehen.
    Angehängte Dateien
    Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

    Kommentar


    • Marita
      Anfänger im Forum
      • 03.08.2008
      • 45

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Torsasleden

      Danke für die Infos!

      Wegen eines Wasserfilters überlegen wir noch. Wir haben bisher noch keinen und die Anschaffung ist ja nicht ganz billig. Wegen Micropur... Kann mir irgendwie nicht vorstellen, das zu trinken... Aber das führt hier wohl zu weit.

      Ich kann ja mal nach dem Urlaub berichten, was wir dann wirklich vorgefunden haben.

      Kommentar


      • November
        Freak

        Moderator
        Liebt das Forum
        • 17.11.2006
        • 10483

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Torsasleden

        Zitat von Marita Beitrag anzeigen
        Aber das führt hier wohl zu weit.
        Och nö.

        Ich sage mal, wie ich es machen würde. Wenn ich die Absicht habe, in Zukunft öfter Wege zu gehen, wo ich das Wasser nicht einfach so aus dem Bach, dem See trinken kann, würde ich mir einen Filter kaufen. (Und genau das wird zum Winter hin wohl der Fall sein.)
        Ansonsten würde ich es erstmal sein lassen und unterwegs nach Trinkwasser fragen. So habe ich es bisher auch gemacht. Da seid ihr zwar immer irgendwie abhängig, aber so störend ist das auch nicht. Schaut immer auf der Kartem, wo bewohnte Häuser sind, dann geht das schon. Als sichere Reserve dient immer noch Micropur Forte. Es ist ja nicht schädlich, schmeckt nur ein wenig gewöhnungsbedüftig. Im Essen merke ich es gar nicht, nur im Tee ein wenig.
        Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

        Kommentar


        • straede
          Gerne im Forum
          • 21.03.2007
          • 51

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Torsasleden

          nehmt als wasserentkeimer aquamira, schmeckt richtig angewendet überhaupt nicht nach schwimmbad oder sonstwie eklig. wenn ihr es schon nicht runterbekommt (reine kopfsache, da gesundheitlich unbedenklich, für die paar wochen im jahr sowieso), nehmt vitaminbrausetabletten oder löslichen zitronentee mit.

          Kommentar

          Lädt...
          X