[SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vintervik

    Fuchs
    • 05.11.2012
    • 1814

    • Meine Reisen

    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

    Ein Verbot Gaskocher auf Tour in Skandinavien zu verwenden besteht derzeit nirgends, oder?
    Doch.

    Värmland und Västerbotten.
    Jämtland ebenfalls.
    Ausserdem in so gut wie allen Teilen Schwedens ab Gävleborgs län südwärts.
    In Kalmar län, Gotland, Värmland, Blekinge, Gävleborg und Östergötland darf man sogar auf dem eigenen Grundstück nicht mehr grillen (Ausnahme Elektrogrill in Kalmar).

    Die Schwedische Zivilschutzbehörde hat heute alle Länsstyrelse aufgefordert, ein totales Feuerverbot auszurufen. Dann wären auch in Norrbotten Kocher nicht mehr erlaubt.
    Zuletzt geändert von Vintervik; 25.07.2018, 10:01.

    Kommentar


    • tjelrik
      Fuchs
      • 16.08.2009
      • 1239

      • Meine Reisen

      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

      Na dann hat der trekkingtourismus diesen Sommer Pause - bzw alle futtern nur kalten pamps auf Tour
      bear shit - sounds like bells & smells like pepper

      Kommentar


      • Mus
        Freak

        Vorstand
        Liebt das Forum
        • 13.08.2011
        • 12568

        • Meine Reisen

        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

        Zitat von cast Beitrag anzeigen
        Es wird von Spritkök gesprochen, als Spiritus, der gute alte Trangia.

        Der steht nun mal dicht am Boden und die Flamme ist nicht regulierbar.Also nur mit Fels oder Sand drunter betreiben.
        Und wenn man sie nur etwas zu voll macht, dann laufen sie in Betrieb über und es gibt ein "nettes" Feuerchen in Kombination mit dem was da rumliegt, woraufhin noch mehr Spiritus überläuft.... Schon bei Freunden zugeschaut.

        Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
        20cm über dem Boden trifft dann aber nicht auf Schlauchkocher zu. Also auch bei Gaskochern obacht, oder einfach ans Verbot halten.
        Und in Kombination mit einem ordentlichen Windschutz, ist es durchaus möglich auch die grüne Wiese anzukokeln, wenn man lang genug ordentlich Gas gibt. Das haben selbst ausprobiert. Zum Glück ohne Folgen außer ein ca 10 qcm Fleck schwarze Wiese.

        Kommentar


        • cast
          Freak
          Liebt das Forum
          • 02.09.2008
          • 17680

          • Meine Reisen

          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

          Dem könnte man eventuell mit einem Stück Carbonfilz untendrunter abhelfen.

          Aber sinnlose Diskussion, wenn offenes Feuer generell verboten ist, sogar zu Hause im eigenen Garten, ist es verboten.
          Ich hoffe auch drauf, daß es sich entspannt in der nächsten Woche, damit ich den Grill anwerfen kann.

          Aber außer Gewitter Anfang nächster Woche in Smaland bleibt es so heiß und vorallem trocken. D.h. ab an den nächsten schönen badplats und fertig. Ostsee spare ich mir, da schlägt sicher die Algenblüte zu. Vielleicht auf Öland....
          "adventure is a sign of incompetence"

          Vilhjalmur Stefansson

          Kommentar


          • superflow
            Dauerbesucher
            • 09.09.2013
            • 514

            • Meine Reisen

            AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

            Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
            Jämtland ebenfalls.
            Ausserdem in so gut wie allen Teilen Schwedens ab Gävleborgs län südwärts.
            In Kalmar län, Gotland, Värmland, Blekinge, Gävleborg und Östergötland darf man sogar auf dem eigenen Grundstück nicht mehr grillen (Ausnahme Elektrogrill in Kalmar).

            Die Schwedische Zivilschutzbehörde hat heute alle Länsstyrelse aufgefordert, ein totales Feuerverbot auszurufen. Dann wären auch in Norrbotten Kocher nicht mehr erlaubt.
            Dalsland ist auch kochen verboten mittlerweile.
            Hier mal zietiert aus der aktuellsten Facebook-Meldung von Scandtrack:
            "Dalsland Kanal:
            Es besteht absolutes Feuer- und Kochverbot.
            Fluss Emån:
            Es besteht absolutes Feuerverbot. Kochen im Fluss-Abschnitt der Kommune Kvillsfors ist ebenfalls streng verboten.
            Fluss Tidan:
            Es besteht absolutes Feuerverbot. Kochen ist auf den offiziellen Rastplätzen noch mit Kochern erlaubt. Der Fluss oberhalb von Kyrkekvarn hat zur Zeit sehr wenig Wasser so dass wir dringend empfehlen auf den südlichen Fluss/See Stråken auszuweichen."

            Kommentar


            • Pfiffie
              Fuchs
              • 10.10.2017
              • 1966

              • Meine Reisen

              AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

              Ja plus "gilt bis Ende September in Dalarna"
              "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

              Kommentar


              • cast
                Freak
                Liebt das Forum
                • 02.09.2008
                • 17680

                • Meine Reisen

                AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                Bei uns unbefristet, bis eine neue Meldung kommt.
                Letztes Jahr bis Mitte September.
                "adventure is a sign of incompetence"

                Vilhjalmur Stefansson

                Kommentar


                • Vintervik

                  Fuchs
                  • 05.11.2012
                  • 1814

                  • Meine Reisen

                  AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                  Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
                  Ja plus "gilt bis Ende September in Dalarna"
                  Oder bis es aufgehoben wird (was früher sein kann).

                  Kommentar


                  • superflow
                    Dauerbesucher
                    • 09.09.2013
                    • 514

                    • Meine Reisen

                    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                    Kann man denn davon ausgehen, dass nach ein paar cm Regen (für Dalsland sind z.B. wenn man die Ankündigungen der nächsten Wochen addiert ca. 50mm vorhergesagt) die Verbote aufgehoben werden.
                    Oder ist das längst nicht genug, um an der trockenen Gesamtsituation etwas zu ändern.
                    Kann mir weder Regen in mm vorstellen (wenn er denn kommt), noch, wie die schwedischen Behörden damit umgehen...

                    Kommentar


                    • cast
                      Freak
                      Liebt das Forum
                      • 02.09.2008
                      • 17680

                      • Meine Reisen

                      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                      Wie ich die Schweden kenne gehen die auf Nummer sicher.
                      Auch die wissen wie lange die Touristensaison läuft.

                      Im Norden startet die Elchjagd am ersten Montag im September, also dieses Jahr der 3.9., im Süden am 2. Montag im Oktober, also 8.10., da sind die Verbote mit Sicherheit aufgehoben. Keine Elchjagd ohne Feuer und Grillkorv.
                      "adventure is a sign of incompetence"

                      Vilhjalmur Stefansson

                      Kommentar


                      • Fritsche
                        Alter Hase
                        • 14.03.2005
                        • 2675

                        • Meine Reisen

                        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                        Zitat von superflow Beitrag anzeigen
                        Kann mir weder Regen in mm vorstellen (wenn er denn kommt)
                        Niederschlag in mm = Liter/qm.

                        Wenn es für mitteleuropäische Verhältnisse irgendwie unauffällig regnet, also kein Nieselkrams und kein Wolkenbruch, dann sind das pro Viertelstunde ungefähr etwas in der Größenordnung 2mm.
                        https://michaelfritsche.wixsite.com/website

                        Kommentar


                        • cast
                          Freak
                          Liebt das Forum
                          • 02.09.2008
                          • 17680

                          • Meine Reisen

                          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                          Wobei das 8 mm Beispiel bei dieser Lage nichts ist. Das dringt 2 cm ein und trocknet sofort wieder ab.

                          Letztes Jahr schon waren die Wasserstände an der Ostküste in Smaland schon deutlich unter Normal, dann hat es einen völlig verregneten Herbst und einen Winter bis zum März mit gut Schnee gegeben. Die Wassestände erreichte geradeso wieder normal. Öland wurde letztes Jahr schon mit Trinkwasser per Container versorgt. Ich kann mir gut vorstellen, daß Gotland auch Probleme hat.

                          Unsere Garten Versorgung ist noch gewährleistet, weil der See noch einigermaßen Wasser führt.
                          Beim Trinkwasser ist alles verboten, außer das, was man normalerweise benötigt, kochen, duschen, Waschmaschine.
                          "adventure is a sign of incompetence"

                          Vilhjalmur Stefansson

                          Kommentar


                          • Fritsche
                            Alter Hase
                            • 14.03.2005
                            • 2675

                            • Meine Reisen

                            AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                            Zitat von cast Beitrag anzeigen
                            Wobei das 8 mm Beispiel bei dieser Lage nichts ist. Das dringt 2 cm ein und trocknet sofort wieder ab.
                            Genau. Ab 20mm wirds interessant was die Bodendurchfeuchtung angeht. Aber auch nur, wenn diese nicht innerhalb einer Stunde runterregnen: ein derart trockener Boden ist ersteinmal wasserundurchlässig. Bodenteilchen lassen sich nicht benetzen, das Wasser perlt ab und fließt in den nächsten Bach, ohne in den Boden einzudringen.
                            https://michaelfritsche.wixsite.com/website

                            Kommentar


                            • cast
                              Freak
                              Liebt das Forum
                              • 02.09.2008
                              • 17680

                              • Meine Reisen

                              AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                              Eben, deswegen bringen Gewitterschauer wenig Entspannung.

                              Aber bitte den 5 tägigen Landregen erst ab der letzten Augustwoche, dann darf es regnen bis zum 1.12. und dann in Schnee übergehen bis Weihnachten und über Silvester noch etwas nachschneien.
                              Zuletzt geändert von cast; 25.07.2018, 14:25.
                              "adventure is a sign of incompetence"

                              Vilhjalmur Stefansson

                              Kommentar


                              • Pfiffie
                                Fuchs
                                • 10.10.2017
                                • 1966

                                • Meine Reisen

                                AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                Egoist
                                "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                                Kommentar


                                • cast
                                  Freak
                                  Liebt das Forum
                                  • 02.09.2008
                                  • 17680

                                  • Meine Reisen

                                  AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                  Genau.
                                  "adventure is a sign of incompetence"

                                  Vilhjalmur Stefansson

                                  Kommentar


                                  • Vintervik

                                    Fuchs
                                    • 05.11.2012
                                    • 1814

                                    • Meine Reisen

                                    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                    Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
                                    Die Schwedische Zivilschutzbehörde hat heute alle Länsstyrelse aufgefordert, ein totales Feuerverbot auszurufen. Dann wären auch in Norrbotten Kocher nicht mehr erlaubt.
                                    Länsstyrelsen Norrbotten wird diesem Aufruf derzeit nicht folgen.
                                    D.h. Kocher sind auf feuerfester Unterlage erlaubt.

                                    Kommentar


                                    • Pfad-Finder
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 18.04.2008
                                      • 11317

                                      • Meine Reisen

                                      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                      Zitat von Nuklid Beitrag anzeigen
                                      Eine ausgebreitete Rettungsdecke unter dem Kocher wäre doch schonmal eine gute Maßnahme, oder?
                                      Nein. Das ist bloß beschichtetes Polyester. Wenn der Kocher umfällt, brennt die ab.
                                      Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                      Kommentar


                                      • Igelstroem
                                        Fuchs
                                        • 30.01.2013
                                        • 1436

                                        • Meine Reisen

                                        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                        Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
                                        Niederschlag in mm = Liter/qm.

                                        Wenn es für mitteleuropäische Verhältnisse irgendwie unauffällig regnet, also kein Nieselkrams und kein Wolkenbruch, dann sind das pro Viertelstunde ungefähr etwas in der Größenordnung 2mm.
                                        Meinst du?

                                        8mm/Stunde ist aber eine ganze Menge, da regnet es dann schon ordentlich. Nach sieben Stunden wäre schon ein typischer Monatsniederschlag von 50-60 mm erreicht. (Übers Jahr verteilt fallen im mitteleuropäischen Flachland durchschnittlich ungefähr 2mm/Tag.)

                                        Wenn ein Löschflugzeug aus einer typischen Flughöhe 5000 Liter Wasser abwirft, verteilt sich das vielleicht auf 5000 qm, das ist dann auch nur 1 Liter/qm, bei sehr zielgenauer Anwendung vielleicht 2 bis 5 Liter/qm (meine Schätzung). So gesehen würden 8mm Regen die lokale Situation natürlich schon ein bisschen entschärfen. Wenn darauf zwei oder drei Tage mit 16 Sonnenstunden, hoher Temperatur und etwas Wind folgen, ist der Effekt freilich wieder dahin, d.h. Boden und Vegetation sind wieder ungefähr so trocken wie vorher.

                                        @superflow (#169):
                                        Detaillierte Niederschlagsprognosen für mehrere Wochen sind übrigens schon grundsätzlich unzuverlässig. Interessanter, weil halbwegs verlässlich sind Prognosen für die nächsten 3 bis 5 Tage. Allenfalls könnte man aus der Störung der normalen Westwindzirkulation in diesem Jahr eine mittelfristige Tendenzprognose ableiten, etwa in der Weise, dass es in den nächsten vier Wochen mit überwiegender Wahrscheinlichkeit bei kleinräumigen Gewitterniederschlägen bleibt, deren lokale Verteilung aber nicht vorhersehbar ist. Dass man mit einem numerischen Modell im Prinzip beliebig weit in die Zukunft rechnen kann, bedeutet ja nicht, dass die Ergebnisse prognostisch brauchbar sind; sie werden eben mit zunehmendem Zeitabstand immer unzuverlässiger.
                                        Zuletzt geändert von Igelstroem; 25.07.2018, 15:20.
                                        Lebe Deine Albträume und irre umher

                                        Kommentar


                                        • cast
                                          Freak
                                          Liebt das Forum
                                          • 02.09.2008
                                          • 17680

                                          • Meine Reisen

                                          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                          Deswegen wird das beste an Rechnern eingesetzt das es gibt, um Modelle zu berechnen, keine Wetterprognosen. Momentan sind sich alle Modelle, jedes ist eigentlich anders, ziemlich einig, eine wirklich durchgreifende Änderung scheint nicht in Sicht.

                                          Es ist übrigens ein Unterschied einen Brand zu löschen oder dauerhaft Boden zu bewässern. Also wenn da 5 to Wasser runterdonnern, oder du mit der Gieskanne 1l Wasser auf einem qm verteilst.

                                          https://youtu.be/-StHgmedKLc

                                          "adventure is a sign of incompetence"

                                          Vilhjalmur Stefansson

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X