Gesäuse Steiermark Biwakieren

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • manaslu17
    Gerne im Forum
    • 02.04.2018
    • 75

    • Meine Reisen

    Gesäuse Steiermark Biwakieren

    Hallo,

    Endlich. Dieses Wochenende ist Neumond und ich düse ins Gesäuse um hoffentlich Bilder von der Milchstrasse machen zu können. Wolkenloser Himmel vorausgesetzt.

    Freitag abend Anreise nach Gstatterboden gegen 16:00 Uhr und dann Übernachtung auf der Hesshütte. Da ich noch nie auf der Hesshütte war, frage ich mich welche Punkte sich in der Nähe gut für Bilder anbieten. Ideen ?
    In der Früh werde ich den Panoramarundweg machen, dh. zu Sonnenaufgang am Hochzinödl sein.

    Nächsten Tag möchte ich, da bei der Ennstalerhütte kein Platz mehr frei ist, am tamischbachturm biwakieren mit meinem Schlafsack (Wintertauglich, -20 Grad !). Normalerweise bin ich ja mit dem Zelt unterwegs, aber das ist ja nichts erlaubt. Und irgendwie möchte ich ohnehin mal so richtig im Freien schlafen. Laut Ennstalerhütte muss man nur ein bissl neben dem Wetter (eh kloar) auch auf Hirsche aufpassen. Jemand Erfahrungen damit ?

    Naja, würde mich über Input freuen. Speziell bezüglich Fotografie schöne Aussichtspunkte .....

    danke euch,

    lg!
    manaslu

  • Hunter9000
    Dauerbesucher
    • 02.06.2012
    • 646

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Gesäuse Steiermark Biwakieren

    Wie in vielen Nationalparks der Welt ist auch im Nationalpark Gesäuse das Campen, Zelten und Biwakieren verboten. Das gilt sowohl für das freie Gelände als auch für die Parkplätze. Notbiwaks für Alpinisten – also ungeplantes Übernachten auf einer Tour – werden toleriert.
    Dem ist nichts hinzuzufügen. https://www.nationalpark.co.at/de/naturerlebnis/campen

    Kommentar

    Lädt...
    X