[DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lina
    Freak

    Vorstand
    Liebt das Forum
    • 12.07.2008
    • 36688

    • Meine Reisen

    [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    Tag 1

    September, aber endlich richtig Sommer, und ich wollte schon lange mal wieder mit Rad und Zelt los. Also schnell eine Tour zusammengeklickt, dazu Screenshots der Kartenansichten ausgedruckt und darauf mögliche Campingplätze markiert. Mittlerweilen war schon Spätnachmittag, was den Vorteil brachte, dass die Außentemperaturen inzwischen einigermaßen angenehm waren (ca. knapp unter 30°C).

    Gestartet bin ich in Hannover-Land, in der Gegend um Wunstorf, und radelte, erst noch auf bekannten Wegen, am Kaliberg Bokeloh vorbei



    sowie auf dem E1 am Mittellandkanal entlang



    und dann weiter über die Dörfer. Erstaunlicherweise war nichts los da, es gab nicht einmal die sonst üblichen Grillwolken über den Gärten.

    In Richtung Apelern ging es das erste Mal etwas hügelaufwärts, hier ein Blick zurück:



    und es wurde langsam dunkler



    In Apelern tobte ein Dorffest mit Schaustellerei (es war aber auch hier wenig los), ich ignorierte den Routenvorschlag über Feldwege (den ich von der OWL-Treffen-Radltour schon kannte, damals ignorierte ich die Straße) und sauste lieber den nächsten Hügel runter. Anschließend ging es wieder rauf, zum Campingplatz Reinsdorf. Es folgte Zeltaufbau und Duschen, dann gab es die mitgebrachten Reste kalter Pizza zum geschenkten eiskalten Bier – sehr gut!





    Tag 2

    Morgenkaffee


    ... das Teil rechts heißt "Travel Grinder", stellt man es aber auf die Waage, ist es eher keiner (und es darf bei der nächsten Hügel-Tour nicht mehr mit )

    Hügel wieder runter, Deister am Horizont



    Prima Proviantkaufmöglichkeiten (Joghurt-Nachschub) ergaben sich in Lauenau, und in Hülsede überraschte mich ein Wasserschloss. Aha, deswegen dieser Umweg-Vorschlag! Die Besichtigungsmöglichkeiten waren sehr eingeschränkt, aber es war hübsch schattig ...





    Danach weiter durch die Felder. Kein Schatten, nirgends





    Hügel rauf, Hügel runter, Hügel rauf … nur ein paar kleine Wölkchen am Himmel und viele Straßenfahrzeuge unterwegs beim Reinigen der Straßenränder. Immerhin Staubwolkenproduktionspausen während des Vorbeiradelns. Danke!



    In der Ferne konnte man noch immer ganz klein den Kaliberg erspähen.

    Weiter mit links Deister, rechts Süntel


    Deister


    und ein bisschen Süntel

    Ein fröhliches älteres Pärchen überholte mich, beide mit dunkelblauen Packtaschen, auf e-Bikes. "Geht’s noch?" fragte er, "oder wollen wir eine Pause machen?" – "Nein, muss nicht sein, alles gut." sagte sie –

    ... kurz schoben sich Bilder in die Wahrnehmung, von Sommer in Italien, was von der Temperatur her perfekt passte, 2 Leute auf einer Vespa, dünner Kleiderstoff im Fahrtwind ...

    – und zügig waren sie zwischen den Zypressen, nein, stop, zwischen Allee-Ulmen und Maisfeld, entschwunden.

    In den hier offensichtlich üblichen 2 km Dorf-Zwischenräumen fanden sich jetzt Obst-Alleebäume – vor allem Apfelbäume mit Früchten in vielen Farben und Formen, und hin und wieder auch ein Birnbaum


    Hamelspringe





    Dann endlich mal wieder eine lange Abfahrt, weiter zwischen Maisfeldern nach Bad Münder



    und zum Ortsanfang ausgiebige Schlaglochumkurverei durch Schrebergärten. Hier waren ein paar mehr Menschen unterwegs, auch in der Stadt, einschließlich Feuerwehr und Notarztwägen – die Temperaturanzeige meldete 34°C. Auch spontane Wolkenschatten waren inzwischen sehr willkommen







    Nun, den Ith schon vor Augen: ein Bogen in der Wegführung. Da hinten links, am Fuß des ganzen Grüns, sollte der Campingplatz sein



    Geradeaus weiter radeln? Hm ... Bundesstraße, Bahnlinie auf der Karte – da kommt man ja nicht so leicht eben mal rüber. Also gut, weiter dem Bogen nach, auf Wirtschaftswegen, zum Glück nur leicht geschottert.

    Mal wieder hügelaufwärts schiebend (man nennt es ja "Rad-Wandern" ) riesige Baumpilze entdeckt



    Oben auf dem Hügel dann mal wieder schön schnell runter, hier auf der Straße



    und dann ein Schlenker um die Schutthalde herum, der es wirklich in sich hatte, denn es war einfach zu heiß. Ich kramte einen Apfel aus der Tasche, zwei Jogger überholten mich und entschwanden am Horizont ...



    Bald da, nur noch ein, zwei Hügelchen …. und oben am Weg stand eine Aussichts-Schutzhütte


    Blick zurück und Hütte


    letzte Hügelkuppe vor dem Campingplatz, links sieht man den Eingang zum Hüttengelände

    Ab jetzt aber bergab, und schön langsam, damit ich den Campingplatz (hinter dem Freibad) ja nicht verpasste …

    Es folgte Zeltaufbau auf dem einzigen einigermaßen ebenen Quadratmeter auf der ansonsten komplett schiefen Zeltwiese (die Wohnwagenstellplätze waren alle flach *knurr*)



    dann erst einmal lange duschen, Salzränder aus den Klamotten waschen, selbige aufhängen und Pilz-Risotto köcheln (Fertiggericht, mit zusätzlichen frischen Pilzen, die die bisherige Reise erstaunlicherweise gut überstanden hatten), entspannen ...



    Die Umgebungstemperatur war jetzt richtig angenehm, ich saß noch lange draußen und überlegte, den Schlafsack einfach auf der Sitzbank des Unterstands auszurollen: Es war eine dieser Sommernächte, in denen man einfach so draußen bleiben mochte, am liebsten auch nicht im Zelt – und schlafen mag man eigentlich auch nicht :-)



    Tag 3

    Herrlich sonnig war der Morgen und kein Wölkchen am Himmel, so konnten die Klamotten noch besser resttrocknen. Der Feldweg am Fuße des Ith entlang entpuppte sich als ausgesprochen hübsch,



    der bald folgende Wiesenweg zwischen Maisfeld und Bahnlinie aber als etwas abenteuerlich – das Gras war schon ziemlich hoch und der Untergrund wiesentypisch holperig. Dafür gab es einen idyllischen Bahnübergang davor



    Offensichtlich führen hier auch zahlreiche Radfernwege entlang: Weser-Leine, Berlin-Hameln, Ith-Schleife und Kultur-Route





    Neue Packvariante: DoubleMat in Dreifach-Faltung und nicht im Packsack






    Alpenvorland

    Diesmal ging ich die Sache mit dem Wetter schlauer an und machte zudem zeitig eine Futterpause. Die Bäckerei Bohne in Hemmendorf kam dafür gerade recht, und sie hatten großartige belegte Brötchen im Angebot.

    Kurz vor dem Abzweig nach Ahrensdorf gab es noch Schatten, dahinter nicht mehr



    dafür aber keine LKWs mehr, denn die bogen wahlweise nach rechts zur Biogas-Anlage oder nach links zum Kornspeicher ab. Ich rettete mich in ein Schattenplätzchen und schaute ein bisschen zu, jeweils ratend, wohin der nächste LKW wohl abzweigte.

    In Ahrensdorf beschloss ich, Pause zu machen und einige Zeit in einem schattigen Buswartehäuschen abzuwettern. Ein Bus kam und fuhr wieder, und die Straße wurde hauptsächlich für Nachwuchs-Fahrdienste verwendet, alle Auto-Insassen jeweils hochsommerlich gekleidet und bestimmt oft umlüftet von Klima-Anlagen, denn sie sahen nicht so aus, als wäre ihnen besonders warm. In einem Innenhof in der Nähe vergnügte sich jemand mit Autoreparaturarbeiten, in Begleitung von Heavy Metal-Sound.

    Über’n Gartenzaun wurde schließlich meine Wasserflasche wieder mit Leitungswasser befüllt – super, Danke!

    Nach einer angenehm langen Siesta entpuppte sich die folgende Straße als wunderbar glatt und schön zu befahren



    Ich passierte das Gut Heims mit seinen laaaangen Gutsmauern und bog ab in die nächste Apfelbaum-Allee


    So kleine Bäumchen kann man bestimmt auch schon mal übersehen …

    Dorf folgte auf Dorf, und ich ignorierte mehrmals die Vorschläge meines Plans, Feldwege zu fahren


    da links in der Mitte zwischen den Feldern wäre es entlang gegangen

    Gute Idee! Denn auch wenn diese alternativen Parallelwege landschaftlich häufig sehr hübsch sind, geht doch eigentlich nichts über eine rauschende Abfahrt – und die bis Godenau 1 und 2 kann man nicht anders bezeichnen!

    Wenn ich daran denke, dass die mir hinter Lubbrechtsen begegnete Reiseradlerin da überall hochgekurbelt ist …

    Unten an der Kreuzung erfuhr ich, dass der dortige Bahnhof seit 50 Jahren stillgelegt sei. Nach einer Pause am dortigen Imbiss-Stand mit Eis und netten Gesprächen ging’s schließlich weiter bis Alfeld, wo ich, mangels näherem Campingplatz in den Zug zurück nach Hannover kletterte und dafür nicht einmal testen musste, ob ich das Radl irgendwelche Treppen hoch oder wahlweise in einen Aufzug gequetscht kriege. Wow, sowas (inkl. Erwischen des richtigen Bahntarifs in der Eile) klappt selten!

    Und überhaupt: Schön war’s, nur viel zu kurz


    Außerdemige Sich-Herausstellnisse: Bei solch einem Wetter: Mehr trinken!! Dazu lieber rechtzeitig (und regelmäßiger) Pausen machen, und ein bisschen was essen, auch wenn man eigentlich nichts runterkriegt. Und: Das kleine Solarladekästchen ist doch nicht effektiv genug, da muss was anderes her. Mal sehen
    Zuletzt geändert von lina; 27.02.2017, 11:21.

  • TanteElfriede
    Moderator
    Alter Hase
    • 15.11.2010
    • 4847

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

    merci, netter Bericht, nette Ecke...

    Kommentar


    • lina
      Freak

      Vorstand
      Liebt das Forum
      • 12.07.2008
      • 36688

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

      Danke, ja, da plane ich auch nochmal ausgiebiger herumzustromern. Auch den E1 in der Gegend um Unsen habe ich als hübsch in Erinnerung, außerdem weiter in südöstlicher Richtung das Exter- und das Kalletal, etc.. Am Ith kann man, wie ich bei der nachfolgenden Recherche herausfand, sogar klettern

      Kommentar


      • TanteElfriede
        Moderator
        Alter Hase
        • 15.11.2010
        • 4847

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

        ...im Ith war ich vor gefühlten tausend Jahren sogar Klettern und am Hohenstein.. muss da auch in der Nähe sein.. Ith ist ganz nett, weil Du von hinten an die Nadeln rangehen kannst und Top Rope sichern kannst...

        Unsere Staatspolitische Bildung im Rahmen des Zivildienstes fand damals in einer alten Kaserne auf dem Ith statt

        Edit: da gibt es wohl noch was: http://www.sammyshp.de/blog/archives...chule-Ith.html

        Kommentar


        • lina
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 12.07.2008
          • 36688

          • Meine Reisen

          #5
          AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

          Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
          Hohenstein.. muss da auch in der Nähe sein..
          Ja, der ist Teil des Höhenzugs, den man auf dem Foto von Hamelspringe sieht, hier aus der Richtung, aus der ich gekommen bin, also rechts von diesem Blickwinkel aus :-)

          Kommentar


          • Wafer

            Lebt im Forum
            • 06.03.2011
            • 5354

            • Meine Reisen

            #6
            AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

            Hallo Lina.

            Schöne Radltour hast du da wieder gemacht. Einiges habe ich wiedererkannt! Das Extertal ist sehr schön aber infrastrukturell leider etwas auf dem absteigenden Ast. Ich hatte in der Gegend echt Schwierigkeiten ausreichend Unterkünfte zu finden. Zu Fuß ist das aber gravierender als mit dem Rad. Und wenn man dann noch das Zelt dabei hat ist das ja eh tiefenentspannt - und an schönen Plätzen fehlt es da ja wahrlich nicht!
            Hast du einen GPX- oder wie auch immer gearteten Track aus dem ersichtlich ist was du geradelt bist?

            Viel Spaß noch und hoffentlich viele so schöne Berichte.

            Gruß Wafer

            Kommentar


            • lina
              Freak

              Vorstand
              Liebt das Forum
              • 12.07.2008
              • 36688

              • Meine Reisen

              #7
              AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

              Hallo Wafer,
              vielen Dank :-)
              Einen gps-track habe ich schon, nur möchte ich jetzt keinen Account irgendwo erstellen müssen, um die Strecke teilen zu können (oder geht das irgendwie auch anders?). Über naviki.org (mit der Voreinstellung "Freizeit") bekommst Du die Wegführung einigermaßen hin mit:

              - Liethe (das ist in der Nähe von Poggenhagen, welches Du kennst vom E1, aber ab Poggenhagen (was ich dank seines kleinen Bahnhofs mitten im Grünen als besseren Startpunkt erachte als (das nähere) Wunstorf) würde es umschalten in Richtung Steinhuder Meer – was natürlich auch hübsch ist :-))
              - Lyhren, Apelern
              - Rehbruchs Mühle, Apelern
              - Reinsdorf, Apelern
              - Allern, Apelern
              - Hülsede
              - Bad Münder am Meister
              - Hachmühlen
              - L423, Coppenbrügge
              - Felsenkeller, Coppenbrügge
              - Alfeld

              (ab Deinsen sind dann die Feldwege eingezeichnet, schöner flitzen kann man aber über die K 409 )
              Zuletzt geändert von lina; 16.09.2016, 22:49. Grund: Rechtschreibkorrektur korrigiert

              Kommentar


              • Dogmann
                Fuchs
                • 27.09.2015
                • 1020

                • Meine Reisen

                #8
                AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                Du bist ja ganz gut beladen! Aber dein Bericht zeigt sehr schön wie nahe uns die Natur eigentlich ist und doch so fern!? Was man eben draus macht.
                Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

                Kommentar


                • lina
                  Freak

                  Vorstand
                  Liebt das Forum
                  • 12.07.2008
                  • 36688

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                  Och, das ging eigentlich, Schlafsack und Isomatte wiegen ja nicht viel, nehmen nur vergleichsweise viel Platz weg. Nur die Mitnahme der Kaffeemühle war diesmal ein bisschen bekloppt
                  Zuletzt geändert von lina; 30.09.2016, 10:20.

                  Kommentar


                  • Wafer

                    Lebt im Forum
                    • 06.03.2011
                    • 5354

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                    Hei Lina.

                    Zitat von lina Beitrag anzeigen
                    ... Einen gps-track habe ich schon, nur möchte ich jetzt keinen Account irgendwo erstellen müssen, um die Strecke teilen zu können (oder geht das irgendwie auch anders?) ...
                    Schau doch mal in meine Berichte rein. Z.B. der letzte von den Karnischen Alpen. Da ist bei jedem Tag ein GPX-Track dabei. Wenn du beim Erstellen des Posts unten bei "Zusätzliche Einstellungen" einen Anhang vom Datei-Typ ".gpx" anhängst dann kannst du in deinem Text einen Verweis einfügen. Dann wird die GPX-Datei so als Karte dargestellt, wie es bei meinen Wandertagen der Fall ist.
                    Vorgehen (für IE - Firefox oder andere Browser können leicht anders aussehen): Den Cursor im Text an die Stelle stellen, an der die GPX-Karte eingeblendet werden soll - "Anhänge verwalten" drücken - ein Popup geht aus - "Datei hochladen" drücken - "Durchsuchen" drücken und über den Dateiselektor die GPX-Datei auswählen - "Hochladen" drücken - Die Datei erscheint im Popup im unteren Teil - Den Anhang markieren (in der Regel ist er das schon) - ganz unten "An Cursorposition einfügen" drücken - Es wird wieder in den Texteditor gesprungen und beim Cursor wurde ein Anhangsverweis eingefügt. Wenn das dann im normalen Anzeigemodus - leider nicht direkt nach dem Sichern des Posts - betrachtet wird, dann wird die GPX-Datei als diese Karte dargestellt, die bei mir immer oben mit drin ist. Das Forum kann mehr als seine Vorstände wissen!
                    Wenn du Schwierigkeiten hast melde dich einfach. Dann kann ich dir das auch mal direkt zeigen.

                    Gruß Wafer
                    Zuletzt geändert von Wafer; 16.09.2016, 16:55.

                    Kommentar


                    • Ditschi
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 20.07.2009
                      • 10728

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                      Deister und Solling sagen mir etwas, "Süntel" habe ich zum erstmalig vernommen. Schöne Bilder aus einer mir nicht bekannten Gegend. Der Umgang mit der Kamera gewohnt souverän. Respekt vor der Leistung mit dem vollgepackten Rad bei der Hitze.
                      Die Salzränder in der Kleidung kann ich mir lebhaft vorstellen. Nach dem Urlaub war bei mir Gartenarbeit angesagt. Und jeden Abend durfte ich die Salzmuster in Unterhemd und /oder T-Shirt bewundern, bevor sie in die Wäsche gingen.
                      Aber auf Radtour gehen bei 30° ohne Schatten .....? Ich leide schon bei dem Gedanken. Wie gesagt: Respekt.
                      Ditschi

                      Kommentar


                      • lina
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 12.07.2008
                        • 36688

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                        @Wafer: Vielen Dank (>PN)

                        @Ditschi: Ebenfalls besten Dank :-) Der Süntel hat sogar einen speziellen Baum aufzuweisen: siehe Süntelbuche. Und was die Hitze angeht: Ich bin noch immer am Wasser-Nachfüllen, das war wohl doch a weng zweng

                        Kommentar


                        • Ditschi
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 20.07.2009
                          • 10728

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                          Die Süntelbuche !? Nie gehört, aber gleich nachgelesen. Wieder was gelernt. Und wo der Süntel liegt, weiß ich jetzt auch.
                          Ditschi

                          Kommentar


                          • ApoC

                            Moderator
                            Fuchs
                            • 02.04.2009
                            • 1891

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                            Ach immerwieder herrlich etwas aus dem eigenen Einzugsgebiet zu lesen. Vielen vielen Dank dafür!

                            Ich bin gestern abend auch nochmal schnell über den Süntel geradelt. Der Hohenstein ist übrigens genau wie der Ith ein super Klettergebiet! Man darf nur nicht gleich Panik bekommen wenn man mal einen Stein in der Hand hat. Dafür aber herrlich ausgesetzt. Kannst du nochmal genauer schreibe wo diese Aussichtsschutzhütte steht?
                            „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

                            Kommentar


                            • lina
                              Freak

                              Vorstand
                              Liebt das Forum
                              • 12.07.2008
                              • 36688

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                              Klar
                              Das ist ganz nah am Campingplatz: N52° 6.8857’ E 9° 31.8412’
                              Im Wald gibt es ja noch diverse weitere.

                              Kommentar


                              • ApoC

                                Moderator
                                Fuchs
                                • 02.04.2009
                                • 1891

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: [DE] Hügelradeln zwischen Süntel und Deister

                                Danke! Sehr witzig, da gehen wir quasi 100 m neben vorbei wenn wir zum Klettern gehen . Aber noch nie gesehen!
                                „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

                                Kommentar


                                • Wafer

                                  Lebt im Forum
                                  • 06.03.2011
                                  • 5354

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Zitat von lina Beitrag anzeigen
                                  Einen gps-track habe ich schon, nur möchte ich jetzt keinen Account irgendwo erstellen müssen, um die Strecke teilen zu können (oder geht das irgendwie auch anders?).
                                  Hallo Lina.

                                  Das geht hier im Forum! Du must nur eine GPX-Datei als Anhang raufladen und an der dir genehmen Stellen einbinden - wie ein Bild. Dann wird dort an der Stelle eine Karte eingeblendet auf der der Track dargestellt wird. Das ging auch schon im alten Forum aber diese Funktion war die letzten 2 Jahre leider kaputt und mit Google-Maps-Karten nicht ganz Copywrite-Sicher. Aber mit dem neuen Forum haben wir diese Funktion mit ODS-Karten wieder implementiert. Probier es doch mal aus!
                                  Wenn du in einen meiner Reiseberichte reinschaust, siehst du wie das aussieht. Ich glaube ich habe fast überall einen Track mit eingebunden.

                                  Gruß Wafer

                                  Kommentar


                                  • OutdoorAlex54
                                    Gesperrt
                                    Neu im Forum
                                    • 16.12.2020
                                    • 7

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Diese Tour sind aber auch besonders schön aus. Die Natur ist einfach faszinierend. Ich Reise auch gerne mit dem Fahrrad von Ort zu Ort aber so eine große Reise wie du habe ich bisher nicht gemacht. Sollte ich mir mal überlegen zu machen.

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X