[DE] Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doncato

    Erfahren
    • 25.04.2007
    • 471

    • Meine Reisen

    [DE] Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    Schnee am Osterwochenende?
    Das hatte ich lange nicht mehr erlebt. Das Wetter versprach einen sonnigen Nachmittag und die neuen Hochtourenschuhe mussten eingelaufen werden. Was eignet sich da besser als eine kleine Stiegentour durch die verschneite Sächsische Schweiz. Der Weg sollte über die bekanntesten und anspruchsvollsten Stiegen führen. Also ab in das Kirnitztal zum Ausgangspunkt, dem Beuthenfall.
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608147087585314"><img src="http://lh5.ggpht.com/dkoehler01/R-jFKAxs8CI/AAAAAAAAA-k/nqOCeA_XuIY/s400/IMG_0308.JPG" /></a></td></tr></table>
    Hübsch verschneit war der Wald und ich hegte die Hoffnung, heute keinem Wanderer zu begegnen. Durch das malerisch verschneite Kroatenhau
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608297411440706"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jFSwxs8EI/AAAAAAAAA-0/PRq31r44wKI/s400/IMG_0310.JPG" /></a></td></tr></table>
    ging es hinauf zum Bloßstock.
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608434850394210"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jFawxs8GI/AAAAAAAAA_E/QUp7mxBaqqg/s400/IMG_0312.JPG" /></a></td></tr></table>
    Dort traf ich nun doch ein paar Sonnabendswanderer, die sich aber von den vereisten und rutschigen Holzleitern abschrecken ließen und mir nicht folgten.
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608490684969074"><img src="http://lh5.ggpht.com/dkoehler01/R-jFeAxs8HI/AAAAAAAAA_Q/IH1m9WbQvoM/s400/IMG_0313.JPG" /></a></td></tr></table>
    Schnell war der Einstieg zur Häntzschelstiege erreicht. Von unten sah die Sache auch ganz hübsch aus.
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608550814511234"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jFhgxs8II/AAAAAAAAA_Y/rCbCptiOdT0/s400/IMG_0314.JPG" /></a></td></tr></table>
    Solch einen winterlichen Rundblick hatte ich selten erlebt.
    <table style="width:auto;"><tr><td><a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608795627647170"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jFvwxs8MI/AAAAAAAAA_4/XY7g1CyGcm0/s400/IMG_0319.JPG" /></a></td></tr></table>
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608735498105010"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jFsQxs8LI/AAAAAAAAA_w/WWXwlv8K6EE/s400/IMG_0318.JPG" /></a>
    Auf dem ersten Band wurde es etwas ungemühtlich, denn verschneiter und vereister Sandstein ist nicht besonders griffig.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181608894411895010"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jF1gxs8OI/AAAAAAAABAI/dzqvDXYGwN4/s400/IMG_0321.JPG" /></a>
    Schnell waren die ersten Leitern erklommen.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181609010376012034"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jF8Qxs8QI/AAAAAAAABAY/2xnWwoKgMaY/s400/IMG_0323.JPG" /></a>
    Ein Blick zurück.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181609049030717714"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jF-gxs8RI/AAAAAAAABAg/DVegE7soLmU/s400/IMG_0324.JPG" /></a>
    Der obere Teil der Stiege sah dann wirklich gefährlich aus.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181609508592218498"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jGZQxs8YI/AAAAAAAABBc/8HJI1iB2m04/s400/IMG_0332.JPG" /></a>

    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181609534362022290"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jGawxs8ZI/AAAAAAAABBk/ht1tk8fhs2A/s400/IMG_0333.JPG" /></a>
    Durch die gute Absicherung war es jedoch nicht so schlimm.
    Oben angekommen bot sich zum Pausenbrot eine sonnige Aussicht über das Kirnitztal in das Umland.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181609663211041218"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jGiQxs8cI/AAAAAAAABB8/QX_qDJNfEkA/s400/IMG_0337.JPG" /></a>
    Nun aber weiter über das Lange Horn und
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181610114182607426"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jG8gxs8kI/AAAAAAAABDA/fn4szb_a8gg/s400/IMG_0346.JPG" /></a>
    auf dem Geländer die Heilige Stiege hinab gerutscht
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181610522204500658"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jHUQxs8rI/AAAAAAAABD8/dJgH5gCDI-0/s400/IMG_0354.JPG" /></a>
    in den Schmilkaer Kessel.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181610685413257938"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jHdwxs8tI/AAAAAAAABEM/W4Q09rap0LQ/s400/IMG_0356.JPG" /></a>
    Wer einmal im Kessel geschmort hat, will natürlich dort wieder raus. Also auf zur Rübezahlstiege. Da kletterte bereits eine Familie mit norddeutschem Akzent recht volkstümlich die Schlüsselstelle hinauf (ca. 5 Höhenmeter in II-III).
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181610870096851714"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jHogxs8wI/AAAAAAAABEk/EOnoM17l15k/s400/IMG_0359.JPG" /></a>
    Es folgte noch eine kleine Turnerei über den verschneiten Sandstein.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611041895543602"><img src="http://lh3.ggpht.com/dkoehler01/R-jHygxs8zI/AAAAAAAABE8/YQhfUS3N6TY/s400/IMG_0362.JPG" /></a>

    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611102025085762"><img src="http://lh5.ggpht.com/dkoehler01/R-jH2Axs80I/AAAAAAAABFE/5L682WkV4rQ/s400/IMG_0363.JPG" /></a>
    Die Attraktion der Rübezahlstiege -ein enger Felskamin- konnte ich leider nicht im Bild festhalten, da ich in ihm für kurze Zeit wegen meines Rucksacks feststeckte. Jedoch musste ich die Hubschrauberstaffel der Bergrettung nicht rufen, da einmal tief ausatmen und Bauch einziehen zum Durchschlüpfen genügte.

    Der Weg führte nun etwas aufgeweicht
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611252348941154"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jH-wxs82I/AAAAAAAABFY/lzvcA2m7PFs/s400/IMG_0366.JPG" /></a>
    weiter vorbei an schönen Aussichten
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611295298614130"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jIBQxs83I/AAAAAAAABFg/ox5DDXr84II/s400/IMG_0368.JPG" /></a>
    zum Abstieg über die Zwillingsstiege.
    Der Einstieg war dank der Spuren im Schnee gut zu finden.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611587356390322"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jISQxs87I/AAAAAAAABGA/cyk-YZTPFHA/s400/IMG_0374.JPG" /></a>
    Glücklicherweise verlieren die Bäume im Winter nur die Blätter und nicht die Wurzeln,
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611690435605458"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jIYQxs89I/AAAAAAAABGQ/v4qpC79ygdw/s400/IMG_0376.JPG" /></a>
    sonst wäre der obige Abgang zu einer Rutschpartie geworden.
    Als "Schlüsselstelle" entpuppte sich dieser enge, vereiste Durchgang auf den Holzstämmen.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611767745016818"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jIcwxs8_I/AAAAAAAABGg/jeZyoJC2eVc/s400/IMG_0378.JPG" /></a>
    Beim Abstieg über die Eisenklammern musste ich nochmal fest zupacken,
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611870824231954"><img src="http://lh4.ggpht.com/dkoehler01/R-jIiwxs9BI/AAAAAAAABGw/6OnJeKzc5XE/s400/IMG_0380.JPG" /></a>
    die Schlitterpartie bot jedoch der sich anschließende verschneite und vereiste Holzsteg.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181611930953774114"><img src="http://lh6.ggpht.com/dkoehler01/R-jImQxs9CI/AAAAAAAABG8/OGsxLn-4Tpo/s400/IMG_0382.JPG" /></a>
    Danach schloss sich der Kreis am Bloßstock. Die österlichen Sonnenstrahlen des Nachmittages rückten den Fels in das rechte Licht.
    <a href="http://picasaweb.google.de/dkoehler01/StiegentourOstern/photo?authkey=VaJisfcOj2E#5181612287436059778"><img src="http://lh5.ggpht.com/dkoehler01/R-jI7Axs9II/AAAAAAAABHs/eQKQOnop48g/s400/IMG_0388.JPG" /></a>
    Den herrlichen Osterspaziergang beendete ich mit den Abgang durch das Koratenhau abseits von "geputzten Menschen" und "buntem Gewimmel".
    Zuletzt geändert von Doncato; 18.04.2008, 10:05.

  • Freak

    Lebt im Forum
    • 02.05.2006
    • 5217

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

    Bin ich der Einzige, der keine Bilder sieht?

    Kommentar


    • Gast-Avatar

      #3
      AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

      ich sehe bilder...

      Kommentar


      • NRWStud
        Alter Hase
        • 02.05.2007
        • 2526

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

        ich auch, aber eigentlich vom Anfang an

        Übrigens schöne Fotos. Schade dass die Sächsische Schweiz nicht "um die Ecke" ist, bei den Fotos spürt man schon das Kribbeln in den Beinen
        unser Blog HikingGear.de

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          #5
          AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

          Alle Achtung! Bei Schnee und Eis hätte ich die Tour vermutlich nicht gemacht...
          (zumindest nicht die Zwillingsstiege).

          Kommentar


          • Freak

            Lebt im Forum
            • 02.05.2006
            • 5217

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

            Schöner Bericht!
            Würde nur auch zu gern die dazugehörigen Fotos sehen.

            Kommentar


            • Fjaellraev
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.12.2003
              • 13835

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

              Zitat von Freak Beitrag anzeigen
              Würde nur auch zu gern die dazugehörigen Fotos sehen.
              Dazu musst du wohl mal an deinem Browser rumschrauben, ich sehe sie auf jeden Fall auch.
              Tipp am Rande:
              Versuche mal den Beitrag zu zitieren, dann siehst du den Quelltext des Beitrags und kannst dir die Links zu den echt schönen Bildern von Hand rauskopieren und in einem neuen Browserfenster die Bilder bestaunen...

              Gruss
              Henning
              Es gibt kein schlechtes Wetter,
              nur unpassende Kleidung.

              Kommentar


              • dooley242

                Fuchs
                • 08.02.2008
                • 2085

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                Ich seh die Bilder alle.

                Auch wenn ich kein Kletterfreak bin (nicht schwindelfrei), sind es schöne Bilder.
                Gruß

                Thomas

                Kommentar


                • masc
                  Dauerbesucher
                  • 29.09.2007
                  • 573

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                  Ich war am Donnerstag, 27.03. da.
                  Strecke: Beuthenfall - Zwillingsstiege hoch - Starke Stiege runter - Rübezahlstiege hoch - zurück zum Beuthenfall.

                  Da bin ich also in deinen Spuren gewandelt

                  Hab mich nach der Zwillingsstiege gefragt, warum die Spuren durch den Wald runter und nicht hoch gehen...
                  Jetzt weiß ichs.

                  Noch schleierhaft ist mir allerdings, wie zwei Leute von der breiten Wanderautobahn oberhalb der Rübezahlstiege in Richtung der Stiege gehen können und diese offensichtlich abwärts bezwingen?
                  Respekt!
                  Saying you don't believe in magic but do believe in god is a bit like saying you don't have sex with dogs -
                  except labradors.
                  Jimmy Carr

                  Kommentar


                  • Rajiv
                    Alter Hase
                    • 08.07.2005
                    • 3187

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                    Wobei Rübezahlstiege ja schon unter "sommerlichen" Bedingungen kaum als "gemütliche Wanderung" zu bezeichnen ist. Abwärts ist die Rübezahlstiege aus meiner Erfahrung seit etlichen Jahren (seitdem die Eisen weggebrannt worden sind) sowieso nicht empfehlenswert, aber bei richtigen winterlichen Bedingungen kann man nur hoffen, daß diejenigen die da abgestiegen sind, wußten was sie tun.
                    Zwillingsstiege geht ja unter normalen Bedingungen in beiden Richtungen problemlos (na ja, die ganz Dicken haben dann ein paar Probleme; aber bei Häntzschelstiege und Rübezahlstiege hätten sie die auch), unter winterlichen Bedingungen ist die Zwillingsstiege auch aufwärts ganz gut zu bewältigen, abwärts kann es da aber schon unangenehm werden (klar, abwärts auf Herbstlaub und wenigen Millimetern Schnee drauf kann man auch im Schwarzen Loch ganz nette Probleme bekommen und froh sein, daß die kleine klapprige Birke da genau an der richtigen Stelle steht). Vermutlich hätte ich bei diesen Bedingungen die Zwillingsstiege vorsichtshalber nicht abwärts beganngen, aber geht schon.
                    Viel seltsamer mutet es an, wenn einem an der Starken Stiege Leute begegnen die da absteigen, am besten noch bei nassen/rutschigen/glatten Wegeverhältnissen; dies wäre mir dann wirklich zu "heiß". Starke Stiege talwärts ist sogar im Sommer nicht unbedingt mein Traum.

                    Schöne Bilder aus den winterlichen Affensteinen.
                    Wir sind da in dem Zeitraum am (und auch im) Polenztal umhergestiefelt bzw. linkselbisch am Zeisigstein und drumherum.

                    Rajiv
                    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
                    dann wollt ich jubeln laut,
                    mir ist es nicht ums Elfenbein,
                    nur um die dicke Haut.

                    Kommentar


                    • Gast-Avatar

                      #11
                      AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                      Ich denke, die Stiegen sind allesamt nicht zu unterschätzen (je nach Wetterlage mehr oder weniger).
                      Gab's nicht vor 2 oder 3 Jahren an der Rotkehlchenstiege einen tödlichen Absturz? Und dabei ist die noch nicht mal schwierig...

                      Kommentar


                      • Rajiv
                        Alter Hase
                        • 08.07.2005
                        • 3187

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                        Zitat von bergzwerg61 Beitrag anzeigen
                        Ich denke, die Stiegen sind allesamt nicht zu unterschätzen (je nach Wetterlage mehr oder weniger).
                        Gab's nicht vor 2 oder 3 Jahren an der Rotkehlchenstiege einen tödlichen Absturz? Und dabei ist die noch nicht mal schwierig...
                        Stimmt, die ist nur sandig.
                        Tödlicher Absturz an der Rotkehlchenstiege? Ist doch kaum möglich (an den allermeisten tiefen Stellen fliegt man doch nach drei Metern in irgendeinen Baum; Rippenbrüche etc. kann ich mir gut vorstellen, aber gleich tot...), da muß man aber verdammt viel Pech haben. Oder sehr leichtsinnig sein (Alkohol...).

                        Aber stimmt schon, lieber einmal etwas zu vorsichtig als für immer die "Radieschen von unten ansehen".

                        Rajiv
                        Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
                        dann wollt ich jubeln laut,
                        mir ist es nicht ums Elfenbein,
                        nur um die dicke Haut.

                        Kommentar


                        • Gast-Avatar

                          #13
                          AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                          OT: Hab's bei J.Brutscher gefunden:
                          17.04.2006: Sächsische_Schweiz . . Schmilka .
                          Eine Wanderin wollte mit drei anderen Wanderern über die Rotkehlchenstiege zu einem Aussichtpunkt wandern. An einem Steilstück verlor sie das Gleichgewicht. Zum Zeitpunkt des Unfalls ging sie als letzte in der Gruppe. Sturzhöhe: 80m.
                          Tod Alter: 57.

                          Kommentar


                          • Christian J.
                            Lebt im Forum
                            • 01.06.2002
                            • 8738

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                            Zitat von bergzwerg61 Beitrag anzeigen
                            OT: Sturzhöhe: 80m
                            Wo kann man an der Rotkehlchenstiege 80 Meter stürzen? Das muss doch eher nach dem Ausstieg gewesen sein. Wenn man vom oberen Ende der Stiege in Richtung "Turm am Verborgenen Horn" geht, hätte man theoretisch die Chance, rechts 80 Meter abzustürzen. Aber auf der Stiege selbst? Nicht mehr als 15 Meter- und das mit vielen "Zwischenaufschlägen"
                            "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                            Durs Grünbein über den Menschen

                            Kommentar


                            • Doncato

                              Erfahren
                              • 25.04.2007
                              • 471

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Eine winterliche Ostertour in der Sächsischen Schweiz

                              Zitat von bergzwerg61 Beitrag anzeigen
                              OT: Hab's bei J.Brutscher gefunden:
                              17.04.2006: Sächsische_Schweiz . . Schmilka .
                              Eine Wanderin wollte mit drei anderen Wanderern über die Rotkehlchenstiege zu einem Aussichtpunkt wandern. An einem Steilstück verlor sie das Gleichgewicht. Zum Zeitpunkt des Unfalls ging sie als letzte in der Gruppe. Sturzhöhe: 80m.
                              Tod Alter: 57.
                              Nun macht mal aus meinem Bericht keinen Threat-Thread.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X